Ergebnis 1 bis 6 von 6
Übersicht der abgegebenen Danke7x Danke
  • 2 Beitrag von singmeister
  • 3 Beitrag von TXL3000
  • 2 Beitrag von Anonyma

Thema: Flug wird gestrichen muss ich eine fremde Gesellschaft akzeptieren oder nicht?

  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    27.02.2019
    Beiträge
    18

    Standard Flug wird gestrichen muss ich eine fremde Gesellschaft akzeptieren oder nicht?

    ANZEIGE
    Ich hab durch das Forum hier einen interessanten Urlaubsflug entdeckt den Swiss anscheinend nicht ständig im Angebot hat.
    Jetzt meine Frage wenn es ganz dumm läuft und der Flug wird gestrichen muss mich die Gesellschaft ja umbuchen.
    Jetzt meine Frage was muss ich da akzeptieren?
    Auf der Strecke gibts ja zum Beispiel nur Ferienflieger muss ich einen solchen Flug annehmen auch wenns bedeutet ich habe drastische Kürzungen in der Leistung weil zB der Koffer nur 20 statt 23kg haben darf oder Handgepäck 5 statt 8kg und und oder kann ich sagen gebt mir den nächsten Swiss Flug am nächsten Tag?
    Aber wenn das geht und man wird umgebucht wer muss dann für die Übernachtung aufkommen?
    Macht es einen Unterschied wenn man bei der Umbuchung einen neuen Flug mit Umsteigen hat man also am gleichen Tag abfliegt aber dann am Umsteigeort übernachten muss und am nächsten Tag ankommt?

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    BRU
    Beiträge
    10.183

    Standard

    Swiss hat normalerweise nichts dagegen, Dich auf einen LX-Flug einen Tag früher oder später, eine LX (oder LH-Gruppe)-Umsteigeverbindung, Verbindung mit Zwischenübernachtung o.ä. umzubuchen.

    Anspruch auf Übernachtungskosten hast Du in so einem Fall (Umbuchung auf eigenen Wunsch, obwohl andere Alternativen vorhanden) aber nicht. Es sei denn vielleicht, es gibt keine andere Alternative oder LX verweigert die Umbuchung auf Fremdairline, und bietet von sich aus nur eine Verbindung an, die eine Hotelübernachtung erforderlich macht.

    Insgesamt musst Du nicht jede Umbuchung akzeptieren, sondern kannst durchaus Dir passende Verbindungen raussuchen (vorzugsweise LX oder LH-Gruppe). Muss aber halt plausibel sein, und eventuelle Mehrkosten (wie "unnötige" Hotelübernachtungen) gehen auf Deine Kosten.

  3. #3
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    27.02.2019
    Beiträge
    18

    Standard

    Ok aber was ist wenn die angebotene Verbindung so viel schlechter ist?
    Nehmen wir an ich darf bei Swiss zwei Koffer a 23kg mitnehmen kriege den Sitzplatz am Notausgang und auf dem Flug Essen und Getränke auch wenn das letzte jetzt nicht soo wichtig ist.
    Der neue Flug ist so ein typischer Ferienflug: Koffer gibt es nur einen bei 20kg ist Schluss Handgepäck muss kleiner sein und darf nur 5kg wiegen die Sitze sind mieser weil enger und während dem Flug gibts nichts an Essen und Getränken.

    Kann ich dann hergehen und sagen nee das ist nicht das was ich gebucht hab weil viele Leistungen schlechter sind gebt mir euren Flug am nächsten Tag ohne auf den Übernachtungskosten sitzen zu bleiben?

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2011
    Ort
    BSL
    Beiträge
    2.183

    Standard

    Mit Verlaub, du machst dir da zu viele Gedanken. Buche den Swiss Flug ruhig und für den (unwahrscheinlichen) Fall einer Umbuchung, wird Swiss dich schon adäquat versorgen.

    Wenn dann der Ferienflieger einen Aufpreis für deinen 23kg Koffer verlangt, musst du diese Kosten eben später bei Swiss einfordern.
    Anonyma und Mr. Hard sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von TXL3000
    Registriert seit
    18.06.2016
    Ort
    TXL
    Beiträge
    942

    Standard

    Ach Mensch...

    Der TO stellt dieselbe Frage, die gestern den Foreninsassen NikSeib umgetrieben hat. Und Duktus und (fehlende) Zeichensetzung sind auch identisch. Zufälle gibt es.
    Anonyma, Nitus und Bruce2345 sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    BRU
    Beiträge
    10.183

    Standard

    Abgesehen davon, dass Du Dir zu viele Gedanken machst – worum genau geht es Dir?

    Um kurzfristige Irreg-Umbuchungen? Hier wirst Du an Touristendestinationen in der Hochsaison, wo fast nur Ferienflieger und LCC hinfliegen, bei Irregs froh sein, überhaupt eine zeitnahe Alternative zu finden. Bzw. es ist sehr unwahrscheinlich, dass LX einen Flug streicht, eben weil sie die Paxe nicht zeitnah umbuchen können.

    Oder um Flugplanänderungen/ Frequenzreduzierungen / Streichungen länger im Voraus? In dem Fall hast Du genügend Zeit, Dich mit Dir passenden Alternativen zu befassen. Wie gesagt, niemand zwingt Dich, eine Airline zu akzeptieren, mit der Du nicht fliegen willst. Wenn Dir LX hier aber ein (der EU-VO entsprechendes) Angebot macht, Du aber was anderes willst, kannst Du nicht erwarten, von LX dadurch erforderliche Hotelkosten zu verlangen.

    Ich hatte dieses Jahr etliche LX-Buchungen, gerade auf solchen „saisonalen / Touristen-Strecken“, wo ich wegen Zeitenänderung (und MCT-Unterschreitung, so dass die gebuchte Verbindung nicht mehr möglich war) umbuchen musste. In ein paar Fällen bat ich um Umbuchung mit Zwischenübernachtung. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, die Kosten dafür von LX zu verlangen, da Umbuchung mein Wunsch (hätte auch andere Alternativen gegeben).
    qwertpoiuz und Kingbase sagen Danke für diesen Beitrag.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •