Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 41 bis 56 von 56

Thema: Passagiere stehen einfach auf

  1. #41
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    30.09.2017
    Ort
    FMO
    Beiträge
    40

    Standard

    ANZEIGE
    Was hättet ihr in der Situation gemacht? Eigentlich war ich blöd; wenn was passiert, bin ich der, der durch die Kabine segelt. Das nächste Mal würde ich "ziehs hoch und spucks" aus sagen.
    Kenne ich nur zu gut, da immer Gang-Sitzerin. Ich bleibe sitzen und drücke den Knopf für die FA. Stößt nicht immer auf Gegenliebe, ist mir aber egal....

    Reyhan
    tehbasti sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #42
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2015
    Ort
    Shanghai / Nürnberg
    Beiträge
    616

    Standard

    Zitat Zitat von Snappy Beitrag anzeigen
    Ja, genau so war es auch bei mir. Das konnte nur Absicht sein, habe noch nie erlebt das so kurz vorm Gate so stark gebremst wurde... und das war direkt nach mehreren Durchsagen das sich alle wieder setzen sollen.
    Getreu dem Motto "wer nicht hören will muss fühlen"

  3. #43
    Erfahrenes Mitglied Avatar von travellersolo
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    HAM
    Beiträge
    7.288

    Standard

    Aufstehen ist doch regelmäßig in Italien der Fall.

    Schlimmer sind aber dann noch die, die kurz nach erreichen der Parkposition aufstehen und von vorne zu ihrem Gepäck nach hinten rennen ohne auch nur auf andere zu achten, weil sie entweder zu spät drin waren oder zu viel Handgepäck dabei hatten.

  4. #44
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    BRU
    Beiträge
    10.902

    Standard

    Zitat Zitat von travellersolo Beitrag anzeigen
    Aufstehen ist doch regelmäßig in Italien der Fall.
    Oder auf Flügen mit vielen Paxen mit knappen Anschlüssen (oder was Gelegenheitsflieger dafür halten). Erlebe ich regelmäßig bei Ankunft mit OS in VIE – bevor der Flieger die Parkposition erreicht hat, springen die ersten auf und stürzen nach vorne („mein Anschluss geht in 5 Minuten“, wobei sie die Boardingzeit für Abflugzeit halten). Selbst wenn die FBs dreimal betont haben, dass wir überpünktlich gelandet sind und alle Anschlüsse erreichbar.

  5. #45
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2015
    Ort
    Z´Sdugärd
    Beiträge
    3.844

    Standard

    Zitat Zitat von Anonyma Beitrag anzeigen
    Oder auf Flügen mit vielen Paxen mit knappen Anschlüssen (oder was Gelegenheitsflieger dafür halten). Erlebe ich regelmäßig bei Ankunft mit OS in VIE – bevor der Flieger die Parkposition erreicht hat, springen die ersten auf und stürzen nach vorne („mein Anschluss geht in 5 Minuten“, wobei sie die Boardingzeit für Abflugzeit halten). Selbst wenn die FBs dreimal betont haben, dass wir überpünktlich gelandet sind und alle Anschlüsse erreichbar.

    Nur um doch im selben Bus zu sitzen....

  6. #46
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    01.08.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    244

    Standard

    Immer als letzter in den ersten Bus rein. High risk-high reward!

    Dass Piloten manchmal etwas ruckartiger bremsen, wenn Passagiere stehen (und die FB beispielsweise mehrfach durchgesagt haben, dass man sitzen bleiben soll), bilde ich mir auch ein. Dann gibt es statt dem sanften "ausrollen" am Gate oder der Parkposition ein ruckartiges Bremsen. Beweisen kann ich diese Vermutung aber natürlich nicht.

  7. #47
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.01.2011
    Ort
    CGN
    Beiträge
    2.883

    Standard

    Das "ruckartige" Bremsen kommt eher daher das der Kutscher vorne zu flott auf die Parkposition zu ballert und dann eher etwas heftiger in die Eisen gehen muss um noch an der Bodenmarkierung zum stehen zu kommen. Erlebe ich regelmässig auf dem Vorfeld. SIeht man von innen natürlich nicht. Mag sein das es auch Kameraden gibt die mit Absicht in die Eisen steigen - aber das dürfte eigentlich nicht die Regel sein.

  8. #48
    Neues Mitglied Avatar von Flottenchef
    Registriert seit
    18.07.2019
    Ort
    MUC
    Beiträge
    12

    Standard

    Niemand aus dem Cockpit mit Verstand würde zugeben, daß er vorsätzlich Paxe durch absichtliches starkes Bremsen gefährden würde.
    Gleichwohl stellt sich regelmäßig in FRA und auch manchmal in MUC die Situation dar, daß der Vorgängerflieger noch die Position belegt und man deshalb mit genügend Abstand warten muß. Seltsamerweise sieht niemand mehr raus und viele springen einfach auf, weil sich zig Nachrichten und sonstiger Kram auf den omnipräsenten Smartphones angesammelt haben und alles ist dann wichtiger als die persönliche Sicherheit. Stellen wir mal anheim, daß die Kamera nach hinten im Betrieb ist und das Cockpit die standing ovations sieht....dann kann ich eine weitere Durchsage machen, oder trete genußvoll in die Bremsen...
    If its Boeing Im not going

  9. #49
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    22.09.2018
    Beiträge
    55

    Standard

    Zitat Zitat von aidsch90 Beitrag anzeigen
    In kleineren Flugzeugen hört man die Ansagen auch ins Cockpit. Wenn dann 2 oder mehrmals die Ansage kommt bezüglich " wir rollen noch, bitte jetzt wieder hinsetzen und anschnallen" gibt es gerne Piloten die dem ganzen dann etwas Nachdruck geben.

    Selbst mehrmals erlebt, und auch von anderen Kollegen so erzählt.

    Zumindest habe ich auch schon erlebt, dass nach mehrfacher deutlicher Aufforderung durch das Kabinenpersonal sich nochmal der Kapitän mit einer Ansage gemeldet hat, als immer noch jemand stand. Aussage war quasi, hinsetzen, wir sind noch nicht an der endgültigen Position!

  10. #50
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    02.10.2018
    Beiträge
    68

    Standard

    Zitat Zitat von Karl Langflug Beitrag anzeigen
    - Schwangere, die während des Landeanflugs noch mit ihrer Tochter auf die Toilette wollte.
    Auch wenn die meisten Fluggesellschaften keine Frauen im dritten Trimester mehr befördern (oder nur unter ganz seltenen Umständen), so drückt das ungeborene Kind trotzdem schon stark auf die Blase (nicht umsonst ist es so, dass Frauen nach der Entbindung erstmal Schwierigkeiten mit der Blasenregulierung haben). Da kann der Druck innerhalb kürzester Zeit zunehmen.
    Ja, ist ärgerlich, aber soll die Frau lieber auf den Sitz pinkeln? Mit einer Schwangeren sollte man sich wirklich nicht anlegen...
    Du bist Deutschland! sagt Danke für diesen Beitrag.

  11. #51
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.08.2010
    Beiträge
    6.971

    Standard

    Zitat Zitat von toom Beitrag anzeigen
    Passt semi-gut zum Thema. Falls es nicht passt, bitte abtrennen...

    Auf dem Landeanflug (Toiletten waren bereits zu, Anschnallzeichen an) steht eine Frau auf und will zur Toilette. Ich saß am Gang, in der Mitte ein Mann und die Frau eben am Fenster. Die Frau selbst sprach kein Deutsch und nur gebrochen Englisch, wog dafür aber 100+ kg. OK, seinen wir mal nett und stehen auf... Minuten später (anscheinend konnte sie doch die Toilette noch benutzen) kam sie wieder. Mitten im Landeanflug (, da wo es wirklich holprig wird) wieder aufgestanden und die Frau reingelassen. Durch den Leibesumfang war das auch nicht mal so eben erledigt. In dieser Zeit standen der Mann aus der Mitte und ich auf dem Gang. Flugbegleiter schauten von ihren Plätzen etwas komisch, haben aber nichts gesagt (hätten die Frau vielleicht schon früher zurückschicken sollen...)

    Was hättet ihr in der Situation gemacht? Eigentlich war ich blöd; wenn was passiert, bin ich der, der durch die Kabine segelt. Das nächste Mal würde ich "ziehs hoch und spucks" aus sagen.
    Zum Fenster durchrutschen, sind doch nur noch ein paar Minuten
    Luftikus und tian sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #52
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tian
    Registriert seit
    26.12.2009
    Beiträge
    9.780

    Standard

    Zitat Zitat von Flottenchef Beitrag anzeigen
    Niemand aus dem Cockpit mit Verstand würde zugeben, daß er vorsätzlich Paxe durch absichtliches starkes Bremsen gefährden würde.
    Genauso wie kein Vorfeldbusfahrer die Pax absichtlich durch die Gegend kegelt?

  13. #53
    xxt
    xxt ist offline
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2010
    Ort
    Rhein-Main
    Beiträge
    180

    Standard

    Mein Highlight hatte ich neulich auf einem Flug von Miami nach Detroit mit Delta. Ich war ausnahmsweise mal privat unterwegs und saß in der vorletzten Reihe. In dem Moment, als die Maschine gerade aufgesetzt hatte und zu bremsen anfing, öffnete sich die hintere toilettentür und eine Frau samt Kleinkind kam heraus geschossen. Sie konnte sich kurz vor mir dann abfangen und hielt sich und ihr Kind festgeklammert, bis eine Geschwindigkeit erreicht war, bei welcher sie sich wieder zu ihrem Sitz begeben konnte.
    Ich hatte zuvor gedöst, allerdings berichtete mir meine Frau, dass sie sich mit dem Kind gegen den Protest der Flugbegleiterin auf Toilette begeben hat. Die beiden waren auch Deutsche und waren mit schon beim Boarding als Teil einer Grossfamilie aufgefallen, welche auch bei einer RTL2 Soap mitspielen könnten.

    Warum die Flugbegleiterin hier nicht weiter intevenierte blieb mir ein Rätsel. Ich hatte den Anfang aber leider nicht mitbekommen.

  14. #54
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    27.09.2012
    Beiträge
    261

    Standard

    Zitat Zitat von xxt Beitrag anzeigen
    Sie konnte sich kurz vor mir dann abfangen und hielt sich und ihr Kind festgeklammert, bis eine Geschwindigkeit erreicht war, bei welcher sie sich wieder zu ihrem Sitz begeben konnte.
    *Beschleunigung, bzw. Verzögerung

    Ist bei mir regelmäßig letztes Jahr passiert:
    - Einmal ist jemand während der Sicherheitsvorführung aufgestanden und wollte zur Toilette. Die FB durften nochmal von vorne anfangen
    - Einmal während des Steigflugs! Über das IFE kam gerade so ein Willkommen an Bord Video, ich war schon halb am wegdösen, auf einmal brüllt die FB den laufenden Pax zusammen und ich war wieder wach
    - Auf dem Rückflug beim Landeanflug hat sich nach den Anschnallzeichen noch eine Dame zum Klo geschlichen. Die FBs haben das auch erstmal nicht bemerkt, dass die da noch sitzt. Die FBs saßen schon angeschnallt, bis denen dass doch noch aufgefallen sind. Zwei FBs haben dann sehr geduldig geklopft und geklopft, nach gefühlt 5 Minuten haben sie sich dann entschlossen, die Tür zu öffnen.
    - Die Vorfälle beim zum Gate rollen fallen mir schon gar nicht mehr auf...

  15. #55
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    vor dem Trolley
    Beiträge
    10.978

    Standard

    Die Tür zu öffnen ist das geringste Problem...

  16. #56
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    1.352

    Standard

    Zitat Zitat von Luftikus Beitrag anzeigen
    Die Tür zu öffnen ist das geringste Problem...
    Das wohl schon, Privatsphäre und so.... Wenn da jemand Stress macht, egal ob berechtigt oder njchf, haben die FB auch erstmal wieder Ärger u d Aufwand, das kann man sich ja sparen bzw nachweislich alles tun, dass man nicht belangt werden kann...

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •