Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Ergebnis 61 bis 79 von 79

Thema: Schadenabzocke bei Mietwagen

  1. #61
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    03.06.2015
    Beiträge
    86

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von Timberwolf Beitrag anzeigen
    Hm, dieses Gefühl hat sich bei mir noch nicht eingestellt.

    Vor allem dort, wo die "großen" Anbieter eigentlich ein Franchise-Nehmer sind, unterschieden sich die Big Player mMn in keinster Weise von der lokalen Frickelbude (ich verweise hier nur auf die Erfahrungen mit Sixt in Deutschland, wo ja arwe auch gerne mal bei der Schadenskontrolle über das Ziel hinausschießt), aber vielleicht liegt's bei mir auch am nicht vorhandenen Status
    Dito! Die Avis-Bude in Santa Cruz Stadt war eine Garage ohne Schild und ohne alles. Hätte der Mitarbeiter kein T-Shirt einer anderen Mietwagenfirma an gehabt, die auch aus der Garage raus vermietet, hätte ich die Station noch Stunden gesucht.

  2. #62
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    03.06.2015
    Beiträge
    86

    Standard

    Zitat Zitat von DUSZRH Beitrag anzeigen
    Das einzige was bei Avis ganz gut läuft ist der Service via Social Media. Versuch es mal darüber.
    Danke für den Tipp. Hab ich nun gemacht und prompt Antwort erhalten. Man setze sich mit dem regionalen Ableger in Verbindung. Mal schauen, was draus wird...

  3. #63
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    12.09.2018
    Beiträge
    5

    Standard

    Naja, das Problem ist doch eher, dass man oft nur die Wahl aus 2 Optionen hat, entweder mit VK ohne SB zu einem exorbitanten Preis oder mit SB und dafür günstig. Bei meinen letzten Buchungen in Spanien lag das immer jenseits des Faktor 10 auseinander.
    Natürlich gibt es dann immer wieder lokale Anbieter, die ordentlich arbeiten und preislich OK sind. Die muss man aber erstmal kennen.
    Dann gibt es die großen Anbieter, die aber auch in der Qualität unterschiedlichst sein können und preislich meist auch weit oben mitspielen.
    Klar, im Prinzip tauscht man Stress gegen Geld (oder umgekehrt).

    Was für mich die letzten Jahre immer gut funktioniert hat war, wirklich jeden kleinen Kratzer dokumentieren zu lassen. Bleibt natürlich das Risiko, dass man irgendwas übersieht. Ging bei mir zwar bislang gut, garantiert ist das natürlich nicht.
    Dazu sowas wie die Mietwagenversicherung/Icarhire in der Hinterhand haben.
    Und wenn es überhand nimmt, gibt es in Spanien immer noch das Zauberwort: "Hoja de Reclamacion"

  4. #64
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    2.519

    Standard

    Zitat Zitat von Anhalter82 Beitrag anzeigen
    Natürlich gibt es dann immer wieder lokale Anbieter, die ordentlich arbeiten und preislich OK sind. Die muss man aber erstmal kennen.
    Welche waeren das?

    Zitat Zitat von Anhalter82 Beitrag anzeigen
    Was für mich die letzten Jahre immer gut funktioniert hat war, wirklich jeden kleinen Kratzer dokumentieren zu lassen. Bleibt natürlich das Risiko, dass man irgendwas übersieht. Ging bei mir zwar bislang gut, garantiert ist das natürlich nicht.
    Dazu sowas wie die Mietwagenversicherung/Icarhire in der Hinterhand haben.
    Das mache ich auch immer so. Ich dokumentiere auch alles mit dem Handy.
    Ich hörte gestern von einer Bekannten allerdings auch:
    - Ihnen wurde ein Auto mit anderem Kennzeichen einfach gegeben von Sixt.
    - Sie wiesen Sixt auf ein Loch im Kastenwagen hin. Mitarbeiter sagte, er kuemmere sich darum, wuerde es vermerken. Es passierte nichts. Sixt meldete sich mit den Worten nach der Rueckgabe: Haben Sie den Unfallschaden einer Polizei mitgeteilt? Nachdem die Photos und eine Drohung wegen Betruges kam, entschuldigte sich Sixt.
    Das war alles in Deutschland.

  5. #65
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    27.09.2012
    Ort
    FKB
    Beiträge
    774

    Standard

    Zitat Zitat von bluesaturn Beitrag anzeigen
    Das mache ich auch immer so. Ich dokumentiere auch alles mit dem Handy.
    Wobei das häufig schlicht nicht realisierbar ist. Wer findet schon in nem halbdunklen Parkhaus oder auf dem Mietwagenparkplatz vorm Flughafen in der Nacht und bei Regen jeden möglichen Kratzer?
    jotxl, pepone100, DirtyDancer und 3 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #66
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    09.11.2017
    Beiträge
    45

    Standard

    Zitat Zitat von TRacer70 Beitrag anzeigen
    Wobei das häufig schlicht nicht realisierbar ist. Wer findet schon in nem halbdunklen Parkhaus oder auf dem Mietwagenparkplatz vorm Flughafen in der Nacht und bei Regen jeden möglichen Kratzer?
    Ja, es ist immer das selbe Spiel, insbesondere an Flughäfen: Herausgabe des Fahrzeugs unter Bedingungen, die eine genaue Kontrolle nicht erlauben (dunkel, eng); Annahme unter optimierten Bedingungen (Scheinwerfer, Rampe) durch Mitarbeiter von Arwe o.Ä., die sogar Prämien für entdeckte Schäden bekommen sollen und dementsprechend Bagatellschäden suchen.
    shortfinal und SirToby sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #67
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.04.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    1.457

    Standard

    Bislang habe ich anscheinend richtig Glück gehabt. Bei knapp 200 Anmietungen bei den verschiedensten Vermietern in den verschiedensten Ländern wurde mir nicht einmal versucht, ein Schaden in Rechnung zu stellen. Selbst die, die ich selbst verursacht hatte. Die Schadenprüfungen bei Fahrzeugrückgabe würde ich daher nicht in jedem Fall als sonderlich akribisch bezeichnen.

  8. #68
    Aktives Mitglied Avatar von Cnecky
    Registriert seit
    23.09.2014
    Beiträge
    183

    Standard

    Falls nicht in der CC inkludiert, kann sich auch eine zusätzliche Versicherung rechnen,
    wenn man mehrmals im Jahr einen Mietwagen mit SB bucht.

    Toi toi toi, bisher hatte ich noch nie Probleme. Na doch einmal, vor drei Jahren
    in Phuket einen Reifen samt Felge geschrottet. Erstattung von € 115,- war problemlos (Check24 mit Allianz).
    Aber nachträglich wurden mir noch keine Schäden in Rechnung gestellt.

  9. #69
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    22.10.2016
    Beiträge
    243

    Standard

    um wenigstens halbwegs abgesichert unterwegs zu sein, kann man dort eigentlich nur via einen der Broker (check24, billiger-mietwagen, you name it,...) buchen.
    Ist nach Preis-/Risikoabwägung oft das Beste. Einmal durfte ich die Erstattung der Selbstbeteiligung ziehen. Hat ziemlich gut geklappt.

    Stimmt schon, daß Mietwagenfirmen schwierig sein können und man kann das unterschätzen. Aber daß man jetzt dauernd über Tisch gezogen wird, stimmt auch wieder nicht. Dafür hab nicht nur ich schon genug völlig problemlose Mieten gehabt.

  10. #70
    Erfahrenes Mitglied Avatar von spotterking
    Registriert seit
    14.07.2012
    Ort
    FRA
    Beiträge
    2.033

    Standard Schadenabzocke bei Mietwagen

    Hab weltweit bei Avis nie Probleme gehabt. Bis auf Suedafrika. Da wird seit 2-3 J nach jedem Kratzer geguckt. Immerhin hats jetzt beim Abholen in Cpt spezielle Mitarbeiter die automatisch mit Einem beim Abholen gucken und dokumentieren. Frueher gabs die nur bei Rueckgabe. Da dann nur wenig in Rechnung gestellt wird lohnt sich groesserer Krawall nicht und man zahlt zaehneknirschend. Avis in D, immerhin ueber deutsche Seite gebucht, scheint ziemlich machtlos. Vorletztes Jahr hatte ich Schaden. Wagen wurde parkend in der Mall verkratzt. Schuldeingestaendnis lag vor. Polizeibericht ebenfalls. Trotzdem wurden 100€ fuer Beseitigung in Re gestellt. Schriftverkehr ging 3 Mo hin und her. Dann hiess es gegnerische Vers zahlt nicht und Fall waer eingestellt. Auch Avis in D konnte nix machen. Vermute die haben gar nix gemacht. Beweise gabs keine. Und bei 100€ hab ich aufgegeben. Komischerweise waren die Falle bei mir immer um die 80-100€. Da draengt sich mir der Verdacht auf dass das eine Zusatzeinnahme ist, wohlwissend dass keiner deshalb vor Gericht geht. Dies aber wie geschrieben nur bei Avis Suedafrika.Dabei hiess es beim Abholen immer alles ok. Gesehen hat man es immer erst auf der Re per Mail die nach 24-36 h kommt. Und wie gesagt Avis D ist bemueht, sagt aber das waer Franchising oder so und sie koennten nix machen. Rechtsschutz wegen 100€ aktivieren macht ja kein Sinn. Anwalt ist teurer. Ebenso die 0 Selbstbehalt mit der LH MC. Hab ich einmal gemacht. Papierkrieg ohne Ende und nach Abzug irgendwelcher Gebuehren wurden 34€ erstattet. Da ist mir die Zeit zu schade.
    Geändert von spotterking (14.02.2020 um 04:09 Uhr)
    abundzu sagt Danke für diesen Beitrag.
    Flughäfen 2019 (Nennung einmal):FRA,JNB,PLZ

  11. #71
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    31.12.2013
    Beiträge
    97

    Standard

    Wir hatten letzten Juli weder in CPT noch in JNB bei Avis ein Problem. Schnelle, freundliche Rückgabe, Nachtankservice zum super fairen Preis. Kann aber auch daran liegen, dass wir über den ADAC mit echten 0 SB gebucht haben (was ich jedem empfehlen würde, auch für Nichtmitglieder, nur unwesentlich teurer als die Broker mit der nervigen "Wir erstatten hinterher die SB"-Regelung).

  12. #72
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.11.2016
    Beiträge
    272

    Standard

    Auch noch nie Proleme gehabt. Letzten 3 Buchungen (NZ, Mallorca, Warna) mit SB und ohne Zusatzschutz gebucht. Abgesichert durch die Sparda KK. Ich und meine +1 suchen das Auto immer von oben bis unten ab.

    Im März eine Anmietung in Sevilla für 10 Tage für nur 12€ (inkl., Zusatzfahrer und 50 mille HP, aber mit SB und ohne Zusatzschutz). Mit 5€ Check24 Gutschein lande ich dann bei 7€ für 10 Tage. Ich bin gespannt, was passiert.

  13. #73
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    22.09.2018
    Beiträge
    57

    Standard

    Zitat Zitat von Anhalter82 Beitrag anzeigen
    Naja, das Problem ist doch eher, dass man oft nur die Wahl aus 2 Optionen hat, entweder mit VK ohne SB zu einem exorbitanten Preis oder mit SB und dafür günstig. Bei meinen letzten Buchungen in Spanien lag das immer jenseits des Faktor 10 auseinander.
    Natürlich gibt es dann immer wieder lokale Anbieter, die ordentlich arbeiten und preislich OK sind. Die muss man aber erstmal kennen.
    Dann gibt es die großen Anbieter, die aber auch in der Qualität unterschiedlichst sein können und preislich meist auch weit oben mitspielen.
    Klar, im Prinzip tauscht man Stress gegen Geld (oder umgekehrt).

    Was für mich die letzten Jahre immer gut funktioniert hat war, wirklich jeden kleinen Kratzer dokumentieren zu lassen. Bleibt natürlich das Risiko, dass man irgendwas übersieht. Ging bei mir zwar bislang gut, garantiert ist das natürlich nicht.
    Dazu sowas wie die Mietwagenversicherung/Icarhire in der Hinterhand haben.
    Und wenn es überhand nimmt, gibt es in Spanien immer noch das Zauberwort: "Hoja de Reclamacion"
    Also Faktor 10 kommt mir sehr hoch vor. Bei den üblichen Buchungsportalen (Check24, billiger-mietwagen, etc.) liegt der Unterschied zwischen mit SB und ohne SB (d.h. mit Rückerstattung der SB) bei 10-25%. Hatte auch schon einmal bei Globus/Buchbinder in München die Rückerstattung ziehen müssen (Broker war FTI), lief problemlos.
    Hojas de Reclamación nutzen dir meistens wenig, da die Schäden i.d.R. einfach im Nachhinein von der KK abgebucht werden.

  14. #74
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2016
    Beiträge
    75

    Standard

    Ich kann TuiCars nur empfehlen. Abholung des Wagens war bei Hertz, keine Kaution notwendig. Aussage des RA: „Whatever Happens to the Car, TUI will pay for it“

  15. #75
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    18.04.2011
    Beiträge
    232

    Standard

    Zitat Zitat von Nitus Beitrag anzeigen
    Bislang habe ich anscheinend richtig Glück gehabt. Bei knapp 200 Anmietungen bei den verschiedensten Vermietern in den verschiedensten Ländern wurde mir nicht einmal versucht, ein Schaden in Rechnung zu stellen. Selbst die, die ich selbst verursacht hatte. Die Schadenprüfungen bei Fahrzeugrückgabe würde ich daher nicht in jedem Fall als sonderlich akribisch bezeichnen.
    Hm, ich hatte - komischerweise auch mit AVIS - sogar mal folgenden ärgerlichen Fall: Auto in Irland (über Cardelmar - wie immer dort mit VK ohne SB, Vermieter AVIS) gemietet und dort gleich am ersten Tag einen Unfall gehabt. Ich bin an einem Stoppschild stehen geblieben und die Dame hinter mir ist auf meine Stoßstange aufgefahren. Im Prinzip war nur ein etwas größerer Kratzer als Schaden festzustellen.

    Sicherheitshalber bei AVIS angerufen, um ja nichts falsch zu machen. Auf deren Empfehlung hin die Polizei geholt, die den Schaden aufgenommen und die klare Schuld der Unfallgegnerin festgestellt hat; dies wurde alles im Polizeiprotokoll vermerkt.

    Bei Rückgabe des Autos wurde der Schaden erst gar nicht gesehen, sondern erst, als im EDV-System die Notiz des Unfalls aufgeploppt ist. Ich habe dann alle Dokumente vorgelegt (inkl. Polizeiprotokoll, Kontakt- und Versicherungsdaten der Unfallgegnerin, usw.) und mir wurde gesagt, dass alles okay sei.

    Dummerweise wurde dann von der Kaution ein Betrag von gut 1200€ einbehalten, der für die Reparatur der Stoßstange verrechnet worden sei. Dies war für mich trotz mehrmaliger Reklamation bei AVIS nicht mehr zu bekommen. War im Endeffekt kein Problem, weil es dann von Cardelmar erstattet wurde. Ich fand es - und finde es nach wie vor (buche deswegen auch seitdem nicht mehr bei AVIS) - aber äußerst dreist, den einfachen Weg zu wählen und den dummen Touristen zahlen zu lassen, anstatt sich das Geld bei der Versicherung zu holen. Oder - was zu beweisen wäre - vielleicht sogar bei beiden die Summe geltend zu machen....

    Gruß B.Santiago

  16. #76
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    2.519

    Standard

    Zitat Zitat von TRacer70 Beitrag anzeigen
    Wobei das häufig schlicht nicht realisierbar ist. Wer findet schon in nem halbdunklen Parkhaus oder auf dem Mietwagenparkplatz vorm Flughafen in der Nacht und bei Regen jeden möglichen Kratzer?
    Das ist ziemlich leicht. Ich habe eigentlich immer meine leuchtstarke Sigma-Taschenlampe dabei. Bisher hatte ich noch kein Problem mit Regen oder es war ueberdacht. Zumindest habe ich mein eigenes Licht.
    Ich suche dann das Auto ab, wie ich gerade lustig bin. Das letzte Mal in Frankreich hat mir dann ein Mitarbeiter geholfen und wir haben den Wagen zusammen kontrolliert.

    Schade finde ich es, dass man sich schlecht vor Dritte schützen kann, die das Auto ankratzen. Z.B. hatte ich Glueck, dass ich gerade am Auto war, als dem Fahrer des anderen Autos seine Skier in unseren Mietwagen gefallen sind. Er gab uns seinen ID, aber die Dame von Europcar übersah den Kratzer. Wenn man aber den Unfallverursacher nicht findet, haftet man selbst, richtig?
    Geändert von bluesaturn (14.02.2020 um 17:40 Uhr)

  17. #77
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.01.2016
    Ort
    LEJ
    Beiträge
    355

    Standard

    Zitat Zitat von iceradio Beitrag anzeigen
    Wir hatten letzten Juli weder in CPT noch in JNB bei Avis ein Problem. Schnelle, freundliche Rückgabe, Nachtankservice zum super fairen Preis. Kann aber auch daran liegen, dass wir über den ADAC mit echten 0 SB gebucht haben (was ich jedem empfehlen würde, auch für Nichtmitglieder, nur unwesentlich teurer als die Broker mit der nervigen "Wir erstatten hinterher die SB"-Regelung).
    Vor zwei Jahren hat uns AVIS auch einen Schaden in JNB belastet, den wir nicht verursacht hatten. War bej6der Übernahme in Durban schon da und im Protokoll. Der Abnehmer meinte, mit so einem Kratzer hätte uns das Auto nicht übergeben werden dürfen.
    Wurden dann gut 100 € belastet. Bei AVIS D beschwert, auch dass nur Abbuchung und keine Unterlage dazu versandt wurde. Nsch 2 Monaten kam die Rückmeldung, AVIS ZA reagiert nicht, wir erstatten. Hatte dort auch schon Charhe Back angedeutet.

  18. #78
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tarantula
    Registriert seit
    02.02.2011
    Ort
    Löhne
    Beiträge
    1.799

    Standard

    Ich habe bisher selten einen Mietwagen gesehen, der nicht irgendwo Kratzer, Farbabweichungen oder kleine Macken im Innenraum hatte, insbesondere in den USA und Kanada sowie in Spanien nicht.

    In Nordamerika war das bisher noch nie ein Problem, ich fahre da mittlerweile auch ohne Zögern vom Hof und erspare mir die Anzeige der Macken. Das hat auch noch nie einen bei der Rückgabe zu irgendwelchen Schwierigkeiten geführt.

    Einmal habe ich vor 4 Jahren selbst die Frontschürze des Mietwagens beschädigt. Bei der Rückgabe habe ich das an angegeben, ein Formular ausgefüllt, fertig. Ich musste keine Kaution hinterlegen, alles okay. Das war allerdings ein Fahrzeug von Hertz.

    Ich habe grundsätzlich immer eine VK ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen.

    In Spanien war das allerdings eine andere Nummer. Ein Freund hatte bei Goldcar über einen Broker gemietet, angeblich inklusive aller Versicherungen. Davon wollte der Mitarbeiter und Barcelona allerdings nichts wissen. Um einen umfassenden Schutz zu haben, wurde er "gezwungen" vor Ort noch Zusatzleistungen abzuschließen.

    Das uns überlassende Fahrzeug war übersäht mit Macken, die wir alle fotografiert haben. Bei der Rückgabe sollte dann das Theater hinsichtlich der Schäden losgehen. Erst als 4 Leute die Handys zückten und ihre Aufnahmen mit Datum zeigten, war dann Ruhe.

    Nach dieser Erfahrung würde ich niemals bei Goldcar ein Fahrzeug anmieten, auch wenn der Freund letztendlich vom Broker die Kosten für die zusätzlichen Versicherungen zurückerhalten hat.

  19. #79
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2012
    Beiträge
    2.971

    Standard

    Zitat Zitat von tarantula Beitrag anzeigen
    Ich habe bisher selten einen Mietwagen gesehen, der nicht irgendwo Kratzer, Farbabweichungen oder kleine Macken im Innenraum hatte, insbesondere in den USA und Kanada sowie in Spanien nicht.

    In Nordamerika war das bisher noch nie ein Problem, ich fahre da mittlerweile auch ohne Zögern vom Hof und erspare mir die Anzeige der Macken. Das hat auch noch nie einen bei der Rückgabe zu irgendwelchen Schwierigkeiten geführt.

    Einmal habe ich vor 4 Jahren selbst die Frontschürze des Mietwagens beschädigt. Bei der Rückgabe habe ich das an angegeben, ein Formular ausgefüllt, fertig. Ich musste keine Kaution hinterlegen, alles okay. Das war allerdings ein Fahrzeug von Hertz.

    Ich habe grundsätzlich immer eine VK ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen.

    In Spanien war das allerdings eine andere Nummer. Ein Freund hatte bei Goldcar über einen Broker gemietet, angeblich inklusive aller Versicherungen. Davon wollte der Mitarbeiter und Barcelona allerdings nichts wissen. Um einen umfassenden Schutz zu haben, wurde er "gezwungen" vor Ort noch Zusatzleistungen abzuschließen.

    Das uns überlassende Fahrzeug war übersäht mit Macken, die wir alle fotografiert haben. Bei der Rückgabe sollte dann das Theater hinsichtlich der Schäden losgehen. Erst als 4 Leute die Handys zückten und ihre Aufnahmen mit Datum zeigten, war dann Ruhe.

    Nach dieser Erfahrung würde ich niemals bei Goldcar ein Fahrzeug anmieten, auch wenn der Freund letztendlich vom Broker die Kosten für die zusätzlichen Versicherungen zurückerhalten hat.
    Der Name ist bei Goldcar Programm allerdings nur für diese Bude, nicht für den Kunden...

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •