Ergebnis 1 bis 13 von 13
Übersicht der abgegebenen Danke7x Danke
  • 1 Beitrag von Vollzeiturlauber
  • 2 Beitrag von sweet

Thema: Kostenfreie Stornierung innerhalb von 24 Stunden rechtlich analog zur Annullierung?

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.10.2020
    Ort
    DUS
    Beiträge
    350

    Standard Kostenfreie Stornierung innerhalb von 24 Stunden rechtlich analog zur Annullierung?

    ANZEIGE
    Ein Alleinstellungsmerkmal der LH während der Krise ist, dass sie sich kurzfristige Liquidität bei ihren Kunden beschafft anstatt wie ein seriöses Unternehmen hierfür Kapitalmärkte oder Finanzinstitutionen zu nutzen.

    Ich habe den Fall eines 24-Stunden-Stornos. Gebucht, 8h später online storniert. Geld von der Kreditkarte ist abgebucht. E-Mail mit der Erstattungsbestätigung kam sehr zeitnah. Aber bei der Rückerstattung meines Geldes tut sich seit 5 Wochen nichts. Wie sieht es denn aus mit meinem Erstattungsanspruch? Ist das ganz analog zum Fall, wo ich nach Annullierung durch die LH eine Erstattung des Ticketpreises verlange oder gibt es im Falle des 24-Stunden-Stornos Besonderheiten zu beachten?

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von DerSenator
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    MUC/INN
    Beiträge
    4.208

    Standard

    Blödsinniges Pauschalurteil. Die LH zahlt teilweise sehr vernünftig zurück, manchmal sogar doppelt (bekommen sie dann natürlich zurück). Die Fälle gibts sicher, aber wer sich Monate hinhalten lässt ist selbst schuld. Man braucht für die Durchsetzung solcher Ansprüche unter 5.000 Euro weder in Deutschland noch in Österreich einen Anwalt. Mahnbescheid bzw. Mahnklage sind im Internet selbst erklärend dargestellt. Ansonsten zahlen die schnell und unkompliziert. 24-StundenStorno ist eine Annullierung, also hat die LH genau die Zeit entspr. der Fluggastrechte-VO Zeit zur Erstattung. Danach sind sie in Verzug und haben auch die Verspätungsschäden zu tragen. Wieso ist eigentlich niemand rechtsschutzversichert??

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied Avatar von travellersolo
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    NUE
    Beiträge
    10.199

    Standard

    muss für jede Erstattung ein eigener Thread geöffnet werden?

    https://www.vielfliegertreff.de/reis...en-corona.html

    https://www.vielfliegertreff.de/luft...a-tickets.html

    https://www.vielfliegertreff.de/luft...-kulanz-2.html

    Zitat Zitat von DerSenator Beitrag anzeigen
    Wieso ist eigentlich niemand rechtsschutzversichert??
    40€ im Monat is den meisten doch schon zu viel und kurzfristig lohnt sich das mit 3-12 Monaten Wartefristen auch nicht

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.12.2016
    Beiträge
    1.143

    Standard

    Zitat Zitat von DerSenator Beitrag anzeigen
    Wieso ist eigentlich niemand rechtsschutzversichert??
    Wieso glauben viele im Forum, dass man sein Recht nur einklagen kann, wenn man eine Rechtsschutzversicherung hat?

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Vollzeiturlauber
    Registriert seit
    27.11.2012
    Ort
    Corona-Land
    Beiträge
    6.238

    Standard

    Gebe zu Bedenken: Andere Airlines erstatten überhaupt nicht!
    sweet sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Biohazard
    Registriert seit
    29.10.2016
    Ort
    BRE/SFO
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von travellersolo Beitrag anzeigen
    40€ im Monat is den meisten doch schon zu viel
    Sind wohl eher 20€/Monat.

    Zitat Zitat von DerSenator Beitrag anzeigen
    Die LH zahlt teilweise sehr vernünftig zurück (..) Mahnbescheid bzw. Mahnklage sind im Internet selbst erklärend dargestellt.
    Was denn nun?

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.10.2020
    Ort
    DUS
    Beiträge
    350

    Standard

    @all: Habe die Moderation um Änderung des Threadtitels gebeten, da der euch offensichtlich zu allgemein gehalten ist.

    Um zurück zum Inhaltlichen zu kommen: Kann jemand das bestätigen, dass die rechtlichen Regelungen vollkommen analog zur Erstattung nach Annullierung durch die LH sind? Sprich, die LH hätte eigentlich innerhalb von 14 Tagen erstatten müssen?

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied Avatar von travellersolo
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    NUE
    Beiträge
    10.199

    Standard

    Zitat Zitat von Biohazard Beitrag anzeigen
    Sind wohl eher 20€/Monat.

    Kommt eben ganz auf die Versicherung und abgedeckte Bereiche an

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Biohazard
    Registriert seit
    29.10.2016
    Ort
    BRE/SFO
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von travellersolo Beitrag anzeigen
    Kommt eben ganz auf die Versicherung und abgedeckte Bereiche an
    Natürlich. Ich kann nur für mich bzw. meine Rechtschutz sprechen.
    Privat-Rechtsschutz: Privat, Verkehr, Beruf (Bausteine PVB)
    Deckungssumme: unbegrenzt
    Selbstbeteiligung: 0,00
    240€/Jahr.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied Avatar von travellersolo
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    NUE
    Beiträge
    10.199

    Standard

    Zitat Zitat von Biohazard Beitrag anzeigen
    Natürlich. Ich kann nur für mich bzw. meine Rechtschutz sprechen.

    240€/Jahr.
    gut, ich hab noch Wohnen und 24 Monate Ausland inkl., +1 ist auch abgedeckt.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.05.2012
    Beiträge
    336

    Standard

    Zitat Zitat von Der blanke Hon Beitrag anzeigen
    Ein Alleinstellungsmerkmal der LH während der Krise ist, dass sie sich kurzfristige Liquidität bei ihren Kunden beschafft anstatt wie ein seriöses Unternehmen hierfür Kapitalmärkte oder Finanzinstitutionen zu nutzen.

    Ich habe den Fall eines 24-Stunden-Stornos. Gebucht, 8h später online storniert. Geld von der Kreditkarte ist abgebucht. E-Mail mit der Erstattungsbestätigung kam sehr zeitnah. Aber bei der Rückerstattung meines Geldes tut sich seit 5 Wochen nichts. Wie sieht es denn aus mit meinem Erstattungsanspruch? Ist das ganz analog zum Fall, wo ich nach Annullierung durch die LH eine Erstattung des Ticketpreises verlange oder gibt es im Falle des 24-Stunden-Stornos Besonderheiten zu beachten?
    Sowohl Swiss als auch LH haben mit bei meinen letzten 8 Problem Buchungen (incl. 24 Stunden Storno bei 3 Buchungen) das Geld innerhalb von max. 5 Tagen auf die KK zurückgebucht.

    Also nicht verallgemeinern und irgendwelche haltlosen Unterstellungen posten.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    BRU
    Beiträge
    12.618

    Standard

    Storno eines Full flex-Tickets war auch innerhalb von wenigen Tagen erstattet.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2014
    Beiträge
    436

    Standard

    Zitat Zitat von Der blanke Hon Beitrag anzeigen
    @all: Habe die Moderation um Änderung des Threadtitels gebeten, da der euch offensichtlich zu allgemein gehalten ist.

    Um zurück zum Inhaltlichen zu kommen: Kann jemand das bestätigen, dass die rechtlichen Regelungen vollkommen analog zur Erstattung nach Annullierung durch die LH sind? Sprich, die LH hätte eigentlich innerhalb von 14 Tagen erstatten müssen?
    Schau doch bitte in den EU261 und in den LH Stornierungsthread rein, da wurde alles schon 100mal durchgekaut. Auch der HON muss selber suchen
    travellersolo und DerSenator sagen Danke für diesen Beitrag.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •