Seite 275 von 288 ErsteErste ... 175 225 265 273 274 275 276 277 285 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.481 bis 5.500 von 5742
Übersicht der abgegebenen Danke10085x Danke

Thema: Ich liebe andere Passagiere..... NICHT

  1. #5481
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.11.2014
    Ort
    CGN
    Beiträge
    1.466

    Standard

    ANZEIGE
    Ein Fuß! Wenn man noch mehr solcher skandalösen Fotos machen möchte, empfehle ich, sich an die SiKo zu stellen (natürlich nur an solchen, an denen man noch die Schuhe ausziehen muss).
    rorschi, alex3r4, FlyRoli und 5 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #5482
    Aktives Mitglied Avatar von bNNddd?!
    Registriert seit
    03.01.2017
    Ort
    FKB
    Beiträge
    214

    Standard

    Zitat Zitat von travellersolo Beitrag anzeigen
    gut gehandelt. Und noch besser, wenn sie die ganze Verzögerung noch bezahlen dürfen!

    Das passiert leider in der Regel nicht. Ich erinnere mich an den Fall der Bundespolizistin, die am Flughafen Köln/Bonn durch die SIKO gelaufen ist und der Meinung war nicht kontrolliert werden zu müssen.
    Es kam zu massiven Verspätungen und Flugausfällen. Hat sie so ziemlich nichts gekostet, da auf zivilrechtliche Ansprüche verzichtet wurde. Für mich nach wie vor skandalös.

  3. #5483
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    17.11.2017
    Beiträge
    38

    Standard

    Gestern LH MUC-BER, spätabends, rappelvoller Flieger und gefühlt jeder Zweite wieder mit gesamtem Hausrat unterwegs.
    Kurz vor boarding completed schleppt ein älterer Herr seinen definitiv nicht handgepäck-konformen Trolley rein, und nachdem er logischerweise in keinem Bin mehr Platz findet, beginnt er in anfangs forschem, dann zunehmend lauten und unverschämten Ton eine Diskussion mit der FB, daß diese jetzt gefälligst für Verstauung sorgen solle. FB bleibt erstaunlich freundlich und souverän, aber konsequent, der feine Herr muß ihn also unter dem Vordersitz verstauen. Mit verbalem Nachtreten an der Grenze zur Beleidigung nimmt er grummelnd auf der anderen Gangseite von mir Platz und schimpft noch etwas weiter vor sich hin.

    Dann Service, selbige FB steht mit Cart kurz vor uns, als eine von zwei jungen Damen in der direkten Reihe vor dem Herrn die FB lobt, wie charmant und ruhig sie doch auf Probleme reagiere. In dem Moment als ich mir noch dachte, ja, genau, man denkt sich halt seinen Teil und ignoriert solche Typen, sagt die zweite zustimmend und nochmals etwas lauter, da am Fensterplatz: „Ja, genau! Wie Sie das eben mit diesem Arsc*loch geregelt haben, ganz große Klasse!“.
    Der Blick des Herrn, made my may
    travelben, allesmieter, Luftikus und 26 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #5484
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Airsicknessbag
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    11.695

    Standard

    Vielleicht hat auch nur einfach jemand das Vorliegen der Tatbestandsvoraussetzungen des § 75 BBG geprueft und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass diese nicht vorliegen.

    Was, nach dem (wenigen), das man der Berichterstattung entnehmen konnte, ein durchaus nachvollziehbares Ergebnis waere.

  5. #5485
    Aktives Mitglied Avatar von bNNddd?!
    Registriert seit
    03.01.2017
    Ort
    FKB
    Beiträge
    214

    Standard

    Wäre es das?

    Ein Mitarbeiter fordert sie zur Kontrolle auf, sie zückt einen Ausweis und behauptet (weil sie in Eile war), dass sie von der Luftsicherheitskontrolle befreit ist und geht durch.

    Warum das nicht entweder grob fahrlässig oder eher sogar Vorsatz ist, würde ich persönlich nicht verstehen. Die vielen Betroffenen die praktisch grundlos nicht ihr Ziel erreichten, vermutlich auch nicht.

    PS: Ich verstehe aber auch nicht so ganz das Problem. Die Person war nicht im Dienst sondern hat privat massiven Schaden angerichtet. Warum für Sie dann andere Regeln gelten würde ich obendrein nicht verstehen. Nach meiner Auslegung von grober Fahrlässigkeit aber auch irrelevant
    travellersolo sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #5486
    Erfahrenes Mitglied Avatar von malone
    Registriert seit
    11.05.2015
    Beiträge
    542

    Standard

    Zitat Zitat von Arifnator4063 Beitrag anzeigen
    Ich frage mich jetzt nur, ob das Entblößen des Fußes eine signifikante Verschmutzung des Fußbodens zur Folge hat? Imho wird hier eher der Fußboden gewinnen und Dreck an den Fuß abgeben.
    Geändert von malone (06.12.2018 um 15:29 Uhr)
    mg1981, alex3r4, Zinni und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #5487
    Reguläres Mitglied Avatar von Arifnator4063
    Registriert seit
    15.11.2018
    Ort
    TXL - IST/ISL
    Beiträge
    38

    Standard

    Zitat Zitat von malone Beitrag anzeigen
    Ich frage mich jetzt nur, ob das Entblößen des Fußes eine signifikante Verschmutzung des Fußbodens zur Folge hat? Imho wir hier eher der Fußboden gewinnen und Dreck an den Fuß abgeben.
    Der hatte keine Socken und feine Schuhe an, er hat den Fuß gereibt, weil es anscheinend juckt

  8. #5488
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.07.2016
    Ort
    HAM
    Beiträge
    394

    Standard

    Zitat Zitat von Arifnator4063 Beitrag anzeigen
    Der hatte keine Socken und feine Schuhe an, er hat den Fuß gereibt, weil es anscheinend juckt
    Und schon wieder ist das Niveau im Keller...
    Vordertaunus sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #5489
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Airsicknessbag
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    11.695

    Standard

    Zitat Zitat von bNNddd?! Beitrag anzeigen
    Ein Mitarbeiter fordert sie zur Kontrolle auf, sie zückt einen Ausweis und behauptet (weil sie in Eile war), dass sie von der Luftsicherheitskontrolle befreit ist und geht durch.

    Warum das nicht entweder grob fahrlässig oder eher sogar Vorsatz ist, würde ich persönlich nicht verstehen.

    Die Presse schrieb dazu:

    "Nach eigener Aussage hatte sich die Frau bei der Personenkontrolle als Polizistin zu erkennen gegeben. Möglicherweise ging sie dann einfach durch - in der Annahme, das sei ausreichend."

    Und schon bist Du in der Diskussion, ob der Fehler, den diese Annahme offenbar darstellt, vermeidbar war oder nicht und welchen Grad der Fahrlaessigkeit sie dabei an den Tag gelegt hat. Das macht keinen Spass und geht am Ende aus wie das Hornberger Schiessen.

    Dass das Disziplinarverfahren mit einer - mit 250 Euro relativ geringen - Geldbusse endete, zeigt, dass die Pflichtverletzung als nicht sehr schwer eingestuft wurde.


    Zitat Zitat von bNNddd?! Beitrag anzeigen
    Ich verstehe aber auch nicht so ganz das Problem. Die Person war nicht im Dienst sondern hat privat massiven Schaden angerichtet. Warum für Sie dann andere Regeln gelten würde ich obendrein nicht verstehen.
    Weil ein Beamter immer Beamter ist und immer den Dienstpflichten im Sinne von § 75 BBG unterliegt, auch in der Freizeit, ob nach Feierabend oder nach Pensionierung.
    Geändert von Airsicknessbag (06.12.2018 um 15:30 Uhr)

  10. #5490
    Aktives Mitglied Avatar von bNNddd?!
    Registriert seit
    03.01.2017
    Ort
    FKB
    Beiträge
    214

    Standard

    Zitat Zitat von Airsicknessbag Beitrag anzeigen
    Die Presse schrieb dazu:

    "Nach eigener Aussage hatte sich die Frau bei der Personenkontrolle als Polizistin zu erkennen gegeben. Möglicherweise ging sie dann einfach durch - in der Annahme, das sei ausreichend."
    Ich denke, um sich massivste Blamagen zu ersparen wurde das unter den Teppich fallen gelassen.

  11. #5491
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    72

    Standard

    Zitat Zitat von Arifnator4063 Beitrag anzeigen
    Ganz klar, für diese anatomische Besonderheit gibts keine Schuhe!
    Arifnator4063 sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #5492
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2015
    Ort
    Z´Sdugärd
    Beiträge
    3.094

    Standard

    Zitat Zitat von Airsicknessbag Beitrag anzeigen
    Dass das Disziplinarverfahren mit einer - mit 250 Euro relativ geringen - Geldbusse endete, zeigt, dass die Pflichtverletzung als nicht sehr schwer eingestuft wurde.
    Naja UND steht in der Personalakte....

  13. #5493
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Airsicknessbag
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    11.695

    Standard

    Zitat Zitat von bNNddd?! Beitrag anzeigen
    Ich denke, um sich massivste Blamagen zu ersparen wurde das unter den Teppich fallen gelassen.
    Was fuer eine harte Formulierung Ich haette jetzt eher auf das Risiko hingewiesen, dass das Verwaltungsgericht das Fehlverhalten der kontrollierenden Beamten, die Dame ungehindert passieren zu lassen, als Mitverschulden gemaess § 254 Abs. 1 BGB ansehen koennte und daher den Umfang des Schadensersatzes reduziert oder sogar die Ersatzpflicht insgesamt verneint. Angesichts dieses unkalkulierbaren Prozessrisikos hinsichtlich des Anspruches sowohl dem Grunde als auch der Hoehe nach haette ich sodann im Ergebnis vom Erlass eines Heranziehungsbescheides abgeraten.

    Aber Deine Formulierung ist natuerlich praegnanter

  14. #5494
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.01.2011
    Ort
    CGN
    Beiträge
    2.274

    Standard

    Bundespolizei in Uniform kann ohne Kontrolle durch. Bundespolizei in Zivil nicht. Ganz einfach. Erlebe ich regelmäßig.

  15. #5495
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Sokendo
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    TXL
    Beiträge
    290

    Standard

    Zitat Zitat von Hape1962 Beitrag anzeigen
    Bundespolizei in Uniform kann ohne Kontrolle durch.
    Auch dann nur mit Flughafenausweis und Zugehörigkeit zu einer von der Kontrolle ausgenommenen Gruppe (in den Fall PVB im Flughafendienst).

  16. #5496
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.01.2011
    Ort
    CGN
    Beiträge
    2.274

    Standard

    Klar nur mit Ausweis.

  17. #5497
    F4F
    F4F ist offline
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.11.2014
    Ort
    HB
    Beiträge
    436

    Standard

    Zitat Zitat von travelben Beitrag anzeigen
    Du glaubst gar nicht wieviele Leute nach Abführmittel abhängig sind. Kein Witz!
    Sicher . Aber Meridol- Esser

  18. #5498
    Erfahrenes Mitglied Avatar von cockpitvisit
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    2.499

    Standard

    Zitat Zitat von 210597 Beitrag anzeigen
    Alles Weitere kam also nicht überraschend: Ich erreiche das Ende der Gangway und will durchlaufen, da blockt mich einer der Bullen mit seinem Arm ab und verlangt meinen Passport. Natürlich auf Englisch, Leute die so wie ich aussehen haben das als Service zu verstehen.
    Mal eine Frage. Empfinden es dunkelhäutige Deutsche als diskriminierend, wenn sie auf Englisch statt auf Deutsch angesprochen werden?

    Ich bin kein Polizist o. ä., aber wenn ich unbekannte Leute privat Anspreche (etwa um Hilfe bitte oder selbst Hilfe anbiete), "profiliere" ich sie schon. Wer ausländisch aussieht, wird auf Englisch angesprochen. Habe irgendwie nicht daran gedacht, dass der Betroffene, wenn er Deutsch spricht und Deutschland als seine Heimat empfindet, das als unangenehm empfinden kann. Ist es ein Problem? Und falls ja, gibt's eine Lösung, die sowohl untypisch aussehenden Deutschen als auch Ausländern gerecht ist?
    rorschi und FlyRoli sagen Danke für diesen Beitrag.
    Wenn ich sterbe, soll es andere freuen. Deshalb habe ich einen Organspenderausweis. Und Du?

  19. #5499
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2018
    Beiträge
    103

    Standard

    Frag doch einfach freundlich: Entschuldigung, sprechen Sie deutsch? Und wenn er/sie dich dann wie ein Auto anschaut, weißt du’s.

  20. #5500
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    1.295

    Standard



    Bis eben saß hier ein Schlipsträger. Brauchte zwei Tische für sein großes Ego und der Platz sieht aus wie wenn da einer auf der Parkbank übernachtet hätte.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •