Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 42

Thema: Mund-Nasen-Schutz-Produkte für die Kabine

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    .de
    Beiträge
    4.643

    Standard Mund-Nasen-Schutz-Produkte für die Kabine

    ANZEIGE
    Im Flugzeug ist MNS vorgeschrieben, seine Art ist jedoch nicht reglementiert. Neben den üblichen Textillappen gibt es anscheinend keine Einwände gegen Schals oder Visiere, die das Atmen nicht beeinträchtigen.

    Welche alternativen MNS-Produkte, die den Aufenthalt an Bord erträglicher machen können, sind Euch inzwischen bekannt?

    Ich fange an:
    https://www.amazon.de/dp/B0872WFKZS/..._1593465644114

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.07.2016
    Ort
    HAM
    Beiträge
    656

    Standard Mund-Nasen-Schutz-Produkte für die Kabine

    Standard-Maske mit Drahtbügel.

    Pro: Schützt andere effizient, Brille beschlägt nicht, Atemwiderstand gering.

    Einmalmaske:
    Pro: Schützt andere.
    Kontra: Unangenehm zu tragen (eigene Einschätzung).


    Gesichtsschild:
    Pro: Noch Geringerer Atemwiderstand
    Kontra: Schutzwirkung auf engem Raum sehr gering, lediglich anhusten anderer wird verhindert (alternative: Ellbogen).

    FFP3 mit Ventil:
    Pro: Bequem, Feuchtigkeit sammelt sich nicht.
    Kontra: Schützt nur den Träger.

    Soziales Verhalten scheint also zu sein eine Maske zu tragen, denn ansonsten ist mir nichts bekannt was andere Schützt.

    Oder privat fliegen, wenn man es bequem haben möchte und ohne Maske reisen möchte.
    Geändert von CSVT (03.07.2020 um 12:09 Uhr)
    BRo und pcfabian sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.12.2016
    Ort
    HAM
    Beiträge
    1.386

    Standard

    https://facemsk.com/wp-content/uploa...SHARK-FACE.png

    Schutzwirkung wahrscheinlich im nirgendwo... waermt auch den Hals, "ziept" nicht an den Ohren (-> geht auch zum Schlafen).
    Extra Distancing ueber Schockfaktor :-)

  4. #4
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    09.12.2017
    Ort
    LBC/HAM
    Beiträge
    137

    Standard

    Zitat Zitat von _AndyAndy_ Beitrag anzeigen
    Im Flugzeug ist MNS vorgeschrieben, seine Art ist jedoch nicht reglementiert. Neben den üblichen Textillappen gibt es anscheinend keine Einwände gegen Schals oder Visiere, die das Atmen nicht beeinträchtigen.
    Vorsicht! Das mag je nach Fluggesellschaft unterschiedlich gehandhabt werden.

    SAS sagt beispielsweise: "You must bring your own mask, which covers both nose and mouth. The face mask must be a mask – scarves or similar items are not accepted. Face masks sewn by yourself, or any other type of face mask made from garments, are not accepted either."

    Ich hatte letzte Woche einen Flug mit SK, wo ein Passagier beim Boarding keine regelkonforme Maske vorweisen konnte. Netterweise hat man ihm kostenlos eine gestellt.
    MANAL, _AndyAndy_ und Batman sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    256

    Standard

    https://www.hug-technik.com/shop/pro...n-germany.html

    Sind neu entwickelte Masken aus Deutschland, zertifiziert als CPA.
    Alex6 sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    2.810

    Standard

    Zitat Zitat von Blackjack Beitrag anzeigen
    https://www.hug-technik.com/shop/pro...n-germany.html

    Sind neu entwickelte Masken aus Deutschland, zertifiziert als CPA.
    Wo genau sind die jetzt besser als die China MNS welche ich für mittlerweile weniger als 8 Cent / Stück bekomme? Das hier ist mal locker der 40fache Preis. Was rechtfertigt das?
    janetm und F4F sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Biohazard
    Registriert seit
    29.10.2016
    Ort
    BRE/SFO
    Beiträge
    3.683

    Standard

    Zitat Zitat von longhaulgiant Beitrag anzeigen
    Was rechtfertigt das?
    In Deutschland hergestellt? CO2 neutraler (?) aufgrund eingespartem Transport aus China?
    krabbenkopf, flospi und travellersolo sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied Avatar von berlinet
    Registriert seit
    21.07.2015
    Beiträge
    3.124

    Standard

    Zitat Zitat von longhaulgiant Beitrag anzeigen
    Wo genau sind die jetzt besser als die China MNS welche ich für mittlerweile weniger als 8 Cent / Stück bekomme? Das hier ist mal locker der 40fache Preis. Was rechtfertigt das?
    Musst halt schauen, ob das bei deine China-Masken auch zutrifft:


    • Vlies für die Produktion von FFP2/FFP3-Masken vorgesehen
    • Vlies ermöglicht Fremd- und Eigenschutz
    "It takes all kinds of people to make a world."

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    2.810

    Standard Mund-Nasen-Schutz-Produkte für die Kabine

    Zitat Zitat von berlinet Beitrag anzeigen
    Musst halt schauen, ob das bei deinen China-Masken auch zutrifft
    Guter Hinweis. Aber deshalb auch die Frage von mir. Ob das Vlies alleine tatsächlich einen entscheidenden Unterschied macht weiß ich nicht aber so wie ich das einschätze: nein. Aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.11.2012
    Beiträge
    4.136

    Standard

    Zitat Zitat von Biohazard Beitrag anzeigen
    In Deutschland hergestellt? CO2 neutraler (?) aufgrund eingespartem Transport aus China?
    Co2 neutraler, da deutsche Baumwolle verwendet wird - nur gibt es die leider nicht. Baumwolle kommt meist aus Indien, China, USA, Brasilien etc.. Man muss die Dinge auch zu Ende denken, gerade wenn es um gehypte Dinge wie CO2 neutral, E-Autos, Enegiewende etc. geht. Zur Ehrenrettung von User Biohazard: Mit etwas Glück enthalten die hug/Zattl Masken gar keine Baumwolle. Es gibt aber durchaus Baumwollvliesstoff.
    un_lustig, Langstrecke, bluesaturn und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #11
    Guru Avatar von Rambuster
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    Point Place, Wisconsin
    Beiträge
    19.340

    Standard

    Die LH F Augenmaske passt auch gut über Mund und Nase.
    huihui, Micha1976 und chtschan sagen Danke für diesen Beitrag.
    Never argue with a fool - they will drag you down to their level, then beat you with experience.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied Avatar von berlinet
    Registriert seit
    21.07.2015
    Beiträge
    3.124

    Standard

    Zitat Zitat von airhansa123 Beitrag anzeigen
    Co2 neutraler, da deutsche Baumwolle verwendet wird - nur gibt es die leider nicht. Baumwolle kommt meist aus Indien, China, USA, Brasilien etc.. Man muss die Dinge auch zu Ende denken, gerade wenn es um gehypte Dinge wie CO2 neutral, E-Autos, Enegiewende etc. geht. Zur Ehrenrettung von User Biohazard: Mit etwas Glück enthalten die hug/Zattl Masken gar keine Baumwolle. Es gibt aber durchaus Baumwollvliesstoff.
    Da hier einige offenbar eine Leseschwäche habe, zitiere ich mal die Produktbeschreibung ausführlicher:

    • Alle Materialien aus Deutschland
    • Fertigung in Deutschland
    • DEKRA-Prüfprotokoll
    • Vlies für die Produktion von FFP2/FFP3-Masken vorgesehen
    • Vlies ermöglicht Fremd- und Eigenschutz

    Eigenschaften:
    • Basisgewicht: 80 g/m²
    • Dicke (0,05 N/cm³): 0,7 mm
    • Luftdurchlässigkeit (200 Pa): 100 l/m²/s
    • Anfänglicher Druckabfall (0,05m/s): 160 Pa
    • Durchdringung (0,3 um): 0,2%
    • Anfängliche Effizienz: 99,8 % (0,3 um)


    Wir sehen: Baumwolle wird nirgends erwähnt, die Materialien sind aus Deutschland. Wir können also davon ausgehen, dass sie gar nicht versuchen, auf nicht existierende deutsche Baumwollfelder zurückzugreifen und sie behaupten es auch nicht.

    Masken aus China sind auch nicht alle gleich, es kann hier also keiner beurteilen, wie die günstig erstandenen Masken im Vergleich abschneiden. Da muss dann halt jeder selbst schauen, ob er diese Infos auch für seine Masken findet.

    Fallen jemanden noch weitere "ja aber"-Bemerkungen ein? Ich habe übrigens keinerlei Interesse an o.g. Produkten, finde es aber anstrengend, dass hier offenbar Kommentare abgegeben werden, ohne wenigstens vorher mal ein paar Zeilen zu lesen. Dann erübrigen sich die Kommentare nämlich
    MANAL und rallyeHI sagen Danke für diesen Beitrag.
    "It takes all kinds of people to make a world."

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.11.2012
    Beiträge
    4.136

    Standard

    Zitat Zitat von berlinet Beitrag anzeigen
    .....die Materialien sind aus Deutschland.
    Ich habe keine Ahnung welche Vliesstoffe hug/Zattl verwendet. Es gibt verschiedene. Die Behauptung, dass alle Materialien aus Deutschland kommen sind halte ich für gewagt. Natürlich kann der Vlies aus Deutschland kommen (=in Deutschland hergestellt, "Made in Germany"), nur aus was ist er denn ? Etwa aus Polypropylen deutscher Herstellung, auch das ist noch gut möglich. Polypropylen wird durch Polmerisation des Monomers Propen mit Hilfe von Katalysatoren gewonnen. Propen (Propylen) ist ein farbloses brennbares Gas, welches bei der Erdölverarbeitung (Steamcracken) von Benzin entsteht.

    Da hat die DEKRA dann bestimmt auch genau geprüft, das alles Rohöl dazu ausschließlich aus "deutscher" Produktion stammt.
    chtschan sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.12.2016
    Ort
    HAM
    Beiträge
    1.386

    Standard

    Geht auch per PDH, macht BASF .. koennten wir bitte bei konkreten Produkten bleiben?

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.05.2011
    Beiträge
    256

    Standard

    Mir wurde gesagt, dass, ohne Gewähr, diese Masken als CPA, Corona-Pandemie-Atemschutz, zertifiziert sind. Dh, Fremd- und Eigenschutz vergleichbar mit FFP2/KN95 Standard. Kann ich natürlich nicht nachprüfen, da ich da nicht die Fachkenntnis besitze.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    2.810

    Standard

    Zitat Zitat von Blackjack Beitrag anzeigen
    Mir wurde gesagt, dass, ohne Gewähr, diese Masken als CPA, Corona-Pandemie-Atemschutz, zertifiziert sind. Dh, Fremd- und Eigenschutz vergleichbar mit FFP2/KN95 Standard. Kann ich natürlich nicht nachprüfen, da ich da nicht die Fachkenntnis besitze.
    Sollte das stimmen dann wäre das natürlich in der Tat deutlich besser als die 08/15 Masken aus China. Für bestimmte Situationen dann durchaus sinnvoll für den Eigenschutz.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.10.2016
    Beiträge
    427

    Standard

    Sind neu entwickelte Masken aus Deutschland, zertifiziert als CPA.
    Ich hab keine Ahnung was CPA - Zertifizierung im Klartext bedeutet, aber wenn man sich die Bebilderung anschaut, offenbar eine Quatschzertifizierung. Das sieht nach einer normalen, an der Seite komplett offenen OP-Maske mit hoher Gesamtleckage aus.

    Das entscheidende Merkmal an den - viele Jahre erprobten - FFP2 Masken ist genau, daß sie ziemlich gut abdichten mit geringer Leckage und >95% Schutzwirkung.

    Siehe Wikipedia:
    Schutzwirkung mindestens 95 %; für gesundheitsschädliche Stäube, Nebel und Rauche; Filter für feste und flüssige Partikel; gegen schädliche Stoffe, deren Konzentration bis zum 10-fachen der maximalen Arbeitsplatz-Konzentration reicht.
    Ehrlich gesagt, für einen mehrstündigen, ggf. vollbesetzten Eco-Flug würde ich nix anderes als eine FFP2 Maske als sinnvoll ansehen. Der Rest ist größtenteils Placebo. Und ich bin wahrlich kein Masken-Freak. Würde so was niemals draußen im Freien tragen und ebenso nicht in nem leeren ZUgabteil. Nerven tun die Dinger alle!

    Der "Atemkomfort" einer FFP2 Maske mit Ventil ist jedoch fast besser als bei den meisten typischen Corona-MNS. Der Tragekomfort insgesamt etwas schlechter durch die leichten Druckstellen beim langen Tragen. Aber man gewöhnt sich dran. Stört hauptsächlich die ersten 30 Minuten. Und wenn man im Moment sich in eine enge Flugkonservendose quetschen muß, eine geringe Investition in jeglicher Hinsicht.

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.11.2018
    Beiträge
    311

    Standard

    Zitat Zitat von Blackjack Beitrag anzeigen
    Mir wurde gesagt, dass, ohne Gewähr, diese Masken als CPA, Corona-Pandemie-Atemschutz, zertifiziert sind. Dh, Fremd- und Eigenschutz vergleichbar mit FFP2/KN95 Standard. Kann ich natürlich nicht nachprüfen, da ich da nicht die Fachkenntnis besitze.
    Wäre der Schutz gleich mit FFP2 (definierter Standard), würde man damit werben. So sagt man, man nutze das gleiche Vlies. Aber bei FFP2 werden mehrere Lagen benutzt um die Wirkung zu erhalten + die Bügel etc für die Passform.

    Ich benutze im Flieger FFP2 mit Ventil. Guter Tragekomfort, ob Fremdschutz so anders ist als bei einfachen MNS würde ich offen lassen (klar schlechterer Fremdschutz als bei ohne Ventil).

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.10.2016
    Beiträge
    427

    Standard

    Ich benutze im Flieger FFP2 mit Ventil. Guter Tragekomfort, ob Fremdschutz so anders ist als bei einfachen MNS würde ich offen lassen (klar schlechterer Fremdschutz als bei ohne Ventil).
    Ohne Ventil wäre auch der Fremdschutz optimal, aber der Atemkomfort deutlich geringer wegen der Feuchterückhaltung und des Atemwiderstandes beim Ausatmen.

    Auch mit Ventil sind die Dinger allerdings immer noch besser als keine Maske oder die OP-Masken mit großer Leckage an der Seite, insofern würde ich mir da keine Gewissensbisse einreden lassen. Das Ventil einer FFP2 Maske läßt die Luft nicht einfach nach vorne ausströmen, sondern lenkt das in der Regel nach unten Richtung Beine ab, wie man recht leicht testen kann. Und das ist immerhin besser als die Luft zur Seite raus zu blasen - bei der Bestuhlung im Flieger.

    So sagt man, man nutze das gleiche Vlies.
    Wenn an der Seite eine riesen Öffnung ist, nimmt die Luft den Weg des geringsten Widerstandes und kaum was geht über das Vlies. Das ist Augenwischerei. So eine FFP2 Maske hat neben dem Nasenbügel auch eine gewisse Steifheit / Struktur, um entsprechend abzudichten. So eine FFP2 Maske ist nicht platt und man darf sie auch nicht platt drücken / sich draufsetzten, sonst tut die es nicht mehr.
    alex42, F4F und Hydro sagen Danke für diesen Beitrag.

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied Avatar von hopstore
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    TXL
    Beiträge
    4.095

    Standard

    Hätte wer ne gute Quelle/Shop (vorzugsweise Internet), wo man R D (also wiederverwendbar) FFP2 oder FFP3 Masken in guter Qualität und definitiv echt herbekommt? Gern Markenhersteller wie Moldex, Uvex etc. Also nen Shop wo welche auch lieferbar sind?
    Suche welche für einen potentiellen Flug.

    Hab gestern auf der Couch stundenlang mit zugebracht alles herren möglichen Shops zu durchwühlen. Keine Moldex R D oder andere lieferbare gefunden.
    Gern auch per PN, wenn man einen Run auf den seriösen Shop, der welche lieferbar hat, verhindern möchte.
    Mir gehts eher um eine Größenordung 5 Stück, kein hamstern.

    Dank vorab


    (bitte keine Grundsatzdiskussionen, ob FFP2/3 im Flieger notwendig ist, +1 wird sich ohne solche in keinen Flieger setzen, das wurde schon erörtert)
    Geändert von hopstore (20.07.2020 um 08:31 Uhr)

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •