Ergebnis 1 bis 6 von 6
Übersicht der abgegebenen Danke7x Danke
  • 2 Beitrag von flyer09
  • 3 Beitrag von flyer09
  • 2 Beitrag von chrini1

Thema: Expedia "kopiert" booking.com-Basic und bietet nun auch Brokerraten an

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.11.2009
    Beiträge
    10.142

    Standard Expedia "kopiert" booking.com-Basic und bietet nun auch Brokerraten an

    ANZEIGE
    Schon seit längerer Zeit bietet ja booking.com die so genannten booking.com Basic-Angebote an. Hierbei bucht booking.com u.a. bei Hotelbeds, TUI und weiteren Veranstaltern und Brokern ein, da diese Raten, besonders in 4*- und 5*-Hotels in vielen Fällen auch mal 30-40% unter den Preisen der normalen Raten liegen, die das Hotel auf booking.com, Expedia usw. publiziert.

    Bei Expedia findet sich nun ebenfalls ein Hinweis, was darauf schliesst, dass Expedia nun booking.com-Basic kopiert, um auch zukünftig in den Vergleichsportalen weiterhin ziemlich weit oben zu liegen:



    Auch wenn hier das Inkasso Expedia übernimmt, lassen sich hier allerdings keine zusätzlichen Expedia-Gutscheine einlösen.

    Ist natürlich für die Hotels toll, wenn nun die Gäste statt der "quasi überteuerten" 150€-Expedia-Rate (minus 20% Expedia-Provision) zukünftig in hohen Mengen die deutlich billigere Brokerrate buchen, die dann z.B. nur 100€ kostet und hier dann sowohl Expedia und der Broker noch was daran verdienen und dann nur noch 80€ beim Hotel ankommen.

    Darüberhinaus kommt dann auch folgendes bei Expedia ins Spiel:
    https://www.ahgz.de/news/hotelverban...012253887.html
    https://www.ahgz.de/news/buchungspor...012255289.html
    https://www.tophotel.de/booking-basi...aftlich-34059/
    https://www.hogapage.de/nachrichten/...-unterwandert/

    Bin gespannt, wann AGODA (gehört wie booking.com zur Priceline-Group) und hotels.com auch noch nachziehen und die oftmals sehr günstigen Raten der Broker a la Hotelbeds vertickt - dann dürfte die Zahl der (günstigen) Broker-Buchungen in vielen Hotels nochmals deutlich ansteigen ...
    Geändert von flyer09 (17.12.2019 um 12:18 Uhr)
    XT600 und bivinco sagen Danke für diesen Beitrag.
    Endlich ein neues UPDATE (Stand 09/17): Neue gebuchte Airports für das Log: TMP, GRX, BKK, CNX, SIN, DMK, DFW, STL, CVG, PNS, TLH

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.11.2009
    Beiträge
    10.142

    Standard

    Stichwort günstige Brokerrate: Hatte heute morgen passenderweise für Anfang Januar ein Hampton by Hilton im Ausland via Check24 gebucht, hier hatte FTI bei 3er Belegung/inkl. Frühstück die beste Rate mit 107€ (-40€ Check24-Gutschein). Habe den FTI-Voucher zwar noch nicht, aber es wird höchstwahrscheinlich Hotelbeds werden.

    Die üblichen Verdächtigen wie SnapTravel, Hotelopia, AurumTours und roomsXXL wollten zwischen 108 und 115€ für die Brokerrate haben, die Honors-Rate bei Hilton hätte 161€ gekostet, die normale NonRef-Rate inkl. Frühstück knapp 175€.

    Das "Partnerangebot" aktuell auf Expedia 108€ vs. 175€ in der "normalen" NonRef-Rate inkl. Frühstück... bei solchen Preisen dürfen sich die Hotels auch nicht wundern, wenn Gäste massenweise die Brokerrate buchen und die Durchschnittspreise im Hotel stark zurückgehen
    mpm, fhanfi und tischklee sagen Danke für diesen Beitrag.
    Endlich ein neues UPDATE (Stand 09/17): Neue gebuchte Airports für das Log: TMP, GRX, BKK, CNX, SIN, DMK, DFW, STL, CVG, PNS, TLH

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    1.292

    Standard

    ich meine, die Hotels werden sich das sicherlich überlegt haben, ihre Zimmer an broker zu geben. teilweise sind ja die Standartrates nicht mehr verfügbar und überhaupt nur noch über broker gibt es noch ein Zimmer. Solange es damit billiger wird, ist es ja okay. Wenn es am Ende auf eventim/viagogo Preise hinausläuft (broker kaufen alle zimmer bei messen und verkaufen dann zum x-fachen Preis, dann gute Nacht.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    1.072

    Standard

    habe vor kurzen ebookers (=expedia) gebucht. Im Hotel war es dann booking.com. auch so auf der Rechnung vermerkt....Kopiert oder über eine 0% Marge die Preise halten zu können?

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    HAM
    Beiträge
    4.155

    Standard

    Die o.a. Links sind ja voll von inhaltlich teils kritischen Statements der Hotel-Lobbyisten. Wenn man sich da mal das Statement:

    Die Preishoheit des Hotels wird unterwandert.

    nimmt: Das ist natürlich Bullshit. Denn ein Broker kann nur eine Rate anbieten, die das Hotel auch verkauft. Es erfolgt hier eher ein Bestpreisangebot, das so wie es aktuell vorliegt, auch rechtskonform sein dürfte.
    concordeuser und tischklee sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied Avatar von XT600
    Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    18.792

    Standard

    Was sind Broker Raten? Meinst du "Veranstalter-Tarife" wie Hotelbeds, Kuoni, GTA etc?

    Expedia bietet das schon länger an, glaube ich! Es gab immer wieder prepaid Raten "von unserem Schwesterunternehmen" und die waren teils nicht mal mit Guthaben/Gutscheinen bezahlbar. Eindeutig ein Hinweis auf die Veranstalter Tarife.

    So sensationell finde ich das jetzt nicht! Booking.com nervt mit Tricks, wie z.B. den Gesamtbetrag vor Ende der Stornofrist einzuziehen. Wer dann noch stornieren will, zögert, weil "ja schon abgebucht" (Psychotrick!). Ausserdem kommt es IMHO oft vor, dass unklar ist, wer jetzt bezahlen wird/muss: Kunde beim Hotel oder Booking.com belastet den Kunden (prepaid vor Stornoende) etc.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •