Ergebnis 1 bis 12 von 12
Übersicht der abgegebenen Danke1x Danke
  • 1 Beitrag von Becool

Thema: Condor "one-way charge" vermeiden?

  1. #1
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    SDQ
    Beiträge
    181

    Standard Condor "one-way charge" vermeiden?

    ANZEIGE
    Hi,

    ich hätte da mal eine kurze Frage, auf die ich fürchte, die Antwort schon zu kennen ... ;-)

    Ich habe hier einen Flug von FRA nach BGI am 30.05. mit DE. Dieser kostet, wenn ich Ihn gemeinsam mit irgendeinem Rückflug BGI-FRA buche, 249,- Euro. Wenn ich ihn allerdings als one-way buche, kostet er 349,- Euro. Mir ist bisher noch nie aufgefallen, das es so was gibt, dachte immer, dass Condor eine klassische "One-Way"-Airline ist. Lässt sich dieser Aufschlag von 100,- Euro irgendwie vermeiden?

    Selbiges für DRS - BGI (auch am 30.05.): 379 Euro vs. 479 Euro. Any Hints? (Mal abgesehen davon, dass ich den Zubringer schweinisch teuer finde ... )

    Thx

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von nobetterwaytocry
    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    FRA
    Beiträge
    692

    Standard

    Einfach Return buchen und den Rueckflug nicht antreten.
    "Quotes found on the Internet are not always accurate." Abraham Lincoln

    2009: 055.956 mi, 52 flights
    2010: 118.792 mi, 57 flights
    2011: 149.140 mi, 87 flights
    2012: 124.320 mi, 58 flights
    2013: 124.507 mi, 65 flights
    2014: 010.654 mi, 04 flights

  3. #3
    Aktives Mitglied Avatar von Becool
    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    211

    Standard

    Guter Plan. Den Rückflug muss er aber trotzdem zahlen, was die Preisersparnis dann wieder relativiert
    nobetterwaytocry sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    ...liebt fliegen Avatar von Iberworld
    Registriert seit
    18.04.2009
    Ort
    EDCJ
    Beiträge
    1.977

    Standard

    War früher leider auch schon bei den Fliegenpreisen teilweise so...

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von nobetterwaytocry
    Registriert seit
    24.10.2010
    Ort
    FRA
    Beiträge
    692

    Standard

    Guter Plan. Den Rückflug muss er aber trotzdem zahlen, was die Preisersparnis dann wieder relativiert
    Sorry. Ich hatte BGI jetzt irgendwo in England eingeordnet und dachte die 249 waeren RT.
    "Quotes found on the Internet are not always accurate." Abraham Lincoln

    2009: 055.956 mi, 52 flights
    2010: 118.792 mi, 57 flights
    2011: 149.140 mi, 87 flights
    2012: 124.320 mi, 58 flights
    2013: 124.507 mi, 65 flights
    2014: 010.654 mi, 04 flights

  6. #6
    Mileage Run Purist
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    MUC
    Beiträge
    4.459

    Standard

    Wenn ich mich recht entsinne konnte man früher irgendeinen anderen Flug als "Rückflug" buchen. Ging nicht online aber telefonisch.
    Your booking has been enhanced successfully.

  7. #7
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    21.07.2013
    Beiträge
    34

    Standard

    Habe jetzt das gleiche Problem. Es geht um einen Flug von Montego Bay nach Frankfurt im Mai 2019. Der Flug als Hinflug würde 400€ kosten, Als oneway allerdings 700€ Gibt es einen Weg, diese Unverschämtheit zu umgehen, Reisebüro z.B.?

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    348

    Standard

    Zitat Zitat von Becool Beitrag anzeigen
    Guter Plan. Den Rückflug muss er aber trotzdem zahlen, was die Preisersparnis dann wieder relativiert
    Vielleicht über Geld für Flug.de Steuern und Gebühren und evtl. weitere Beträge für den Rückflug zurückholen.
    Geht sogar schon vor der Hinreise... je früher, desto besser.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Arus
    Registriert seit
    05.07.2015
    Ort
    FRA
    Beiträge
    1.498

    Standard Condor "one-way charge" vermeiden?

    Zitat Zitat von mosher2k Beitrag anzeigen
    Vielleicht über Geld für Flug.de Steuern und Gebühren und evtl. weitere Beträge für den Rückflug zurückholen.
    Geht sogar schon vor der Hinreise... je früher, desto besser.
    Ich vermute, der OP ist schon vor über sieben Jahren geflogen.
    ACE AKL AMS (ATH) (BKK) CDG CHC CLT CPH (CPT) DRS DUB DUS (DXB) EDI EWR FRA GIG GRU GVA HAM HHN HND HNL HKG JFK (JNB) KIX LAS LAX LCY LED LHR LIS LPA LYS MAD MAN MCO MIA MRS MUC NCE NTE OGG ORD OSL PRG PTY PUJ PVG RDU (REP) SEA SFO (SGN) (SIN) SSA STN TFN TLL TXL VCE VLC VNO VRN YVR ZRH

  10. #10
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    86

    Standard

    Für den User TS236 ist es aber ein aktuelles Problem...

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    .de
    Beiträge
    2.997

    Standard

    Zitat Zitat von TS236 Beitrag anzeigen
    Habe jetzt das gleiche Problem. Es geht um einen Flug von Montego Bay nach Frankfurt im Mai 2019. Der Flug als Hinflug würde 400€ kosten, Als oneway allerdings 700€ Gibt es einen Weg, diese Unverschämtheit zu umgehen, Reisebüro z.B.?
    Das sieht nach einem Oneway-Tarif aus - also unwahrscheinlich.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied Avatar von travellersolo
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    HAM
    Beiträge
    4.939

    Standard

    Zitat Zitat von TS236 Beitrag anzeigen
    Gibt es einen Weg, diese Unverschämtheit zu umgehen?
    nicht mit DE fliegen. Abwarten bis EW den SFP freigeschaltet hat, oder zB mit DL via ATL für um 600€ mit Gepäck fliegen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •