Du möchtest das Forum unterstützen?
Buche Deine Flüge mit Etihad über diesen Link
Buche Deine Flüge mit Qatar Airways über diesen Link
Seite 33 von 36 ErsteErste ... 23 31 32 33 34 35 ... LetzteLetzte
Ergebnis 641 bis 660 von 716

Thema: Meine QR Erfahrungen

  1. #641
    hidden LH-Seb
    Registriert seit
    16.05.2015
    Ort
    FRA
    Beiträge
    1.359

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von frabkk Beitrag anzeigen
    Zu A: Falsch, denn EK hat auch 2 Class 77W im Shorthaul Einsatz. Überwiegend sogar.

    Zu B: "teilweise" ... Merkst was? EK hat IMMER Widebodys im Einsatz. Der Kunde weiß also was er bekommt und nicht evtl einen grünen, heruntergekommen Maha Air A320, einen QR A320 mit neuer oder alter Bestuhlung oder mal zur Abwechlsung eine neue oder alte 77W, oder gar einen 787. Inkonsistent nennt man sowas doch, oder?
    Dass du selektiv und unsauber zitierst, ist hier hinlänglich bekannt. Offensichtlich kein Wissenschaftler. Kein guter jedenfalls.

    A) Du führst in #630 Waschräume mit Duschen und die F-Lounge an, also Merkmale eines F-Ticket (und die Duschen auch nur zum Ansehen) und dementsprechend bei EK nur in 3-class-Konfiguration verfügbar, also nach F-Maßstab zu bewerten.

    B) Was nichts daran ändert, dass das Soft Product bei QR überlegen ist. QR hat einen deutlich individualisierbareren Service, EK hat in der C (und das wäre der korrekte Vergleich gegenüber 2-class Konfig bei QR) bei den sehr kurzen Segmenten keinerlei Wahlmöglichkeit beim Meal Service, sondern ein vorgegebenes Tablett (bei QR sind zumindest einzelne Komponenten wählbar). Selbst in der Größenordnung von 3-4 h Flugzeit hat EK in der 3-class F kaum mehr Auswahl beim Menü als QR in der 2-class C.

    Zitat Zitat von frabkk Beitrag anzeigen
    Wer hier uneinsichtig ist, wissen wir ja nun. Ganz eindeutig EK, Begründung siehe oben. Und falls du es noch nicht mitbekommen hast, der Chauffeur Service gilt auch auf Shorthaul. Aber das hat sich vielleicht noch nicht bis Pakistan rumgesprochen, sonst hätten die 20 Millionen Ihr Kreuz bestimmt bei EK gemacht.
    Du hast nun wiederholt in verschiedenen Threads zu Verstehen gegeben, dass du dich am Chauffeur-Service ergötzen kannst. Es soll dir aber gesagt sein, ein Taxi kostet z. B. in KWI (das war dein Beispiel in #630) zwischen 1,25 und 8 KWD, abhängig von Richtung, Hotel-Lokalisation und Anbieter (und der Frage, ob das Meter genutzt wird). Mehr bezahlt man in DOH oder DXB von oder zur Innenstadt auch nicht, in DOH eher deutlich weniger. Der Chauffeur-Service ist daher ein marginaler Aspekt beim Ground Handling und spielt in der Gesamtschau der Kosten eines Premium Tickets eine absolut untergeordnete Rolle. Macht bei meinem Wertungssystem daher beispielsweise 2 % der Punkte in der 3-class F aus und taucht in C gar nicht in der Anforderungsliste auf - ebenso wenig wie nach meinem Kenntnisstand im Skytrax-Fragebogen.

  2. #642
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    CGN
    Beiträge
    184

    Standard

    Zitat Zitat von QR_Seb Beitrag anzeigen
    Du hast nun wiederholt in verschiedenen Threads zu Verstehen gegeben, dass du dich am Chauffeur-Service ergötzen kannst.
    Der eine ergötzt sich am Chauffeur-Service, der andere an temperierten Nüsschen, Dattel- und Kaffeeservice oder einem Bus mit Wurzelholzinnenausstattung. Leeve un leeve losse. Ich brauch keines davon, den meisten Mehrwert sehe ich noch im Chauffeur-Service.
    Tirreg, SkyIsTheLimit, frabkk und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #643
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    2.979

    Standard

    Zitat Zitat von QR_Seb Beitrag anzeigen
    Dass du selektiv und unsauber zitierst, ist hier hinlänglich bekannt. Offensichtlich kein Wissenschaftler. Kein guter jedenfalls.

    A) Du führst in #630 Waschräume mit Duschen und die F-Lounge an, also Merkmale eines F-Ticket (und die Duschen auch nur zum Ansehen) und dementsprechend bei EK nur in 3-class-Konfiguration verfügbar, also nach F-Maßstab zu bewerten.

    B) Was nichts daran ändert, dass das Soft Product bei QR überlegen ist. QR hat einen deutlich individualisierbareren Service, EK hat in der C (und das wäre der korrekte Vergleich gegenüber 2-class Konfig bei QR) bei den sehr kurzen Segmenten keinerlei Wahlmöglichkeit beim Meal Service, sondern ein vorgegebenes Tablett (bei QR sind zumindest einzelne Komponenten wählbar). Selbst in der Größenordnung von 3-4 h Flugzeit hat EK in der 3-class F kaum mehr Auswahl beim Menü als QR in der 2-class C.



    Du hast nun wiederholt in verschiedenen Threads zu Verstehen gegeben, dass du dich am Chauffeur-Service ergötzen kannst. Es soll dir aber gesagt sein, ein Taxi kostet z. B. in KWI (das war dein Beispiel in #630) zwischen 1,25 und 8 KWD, abhängig von Richtung, Hotel-Lokalisation und Anbieter (und der Frage, ob das Meter genutzt wird). Mehr bezahlt man in DOH oder DXB von oder zur Innenstadt auch nicht, in DOH eher deutlich weniger. Der Chauffeur-Service ist daher ein marginaler Aspekt beim Ground Handling und spielt in der Gesamtschau der Kosten eines Premium Tickets eine absolut untergeordnete Rolle. Macht bei meinem Wertungssystem daher beispielsweise 2 % der Punkte in der 3-class F aus und taucht in C gar nicht in der Anforderungsliste auf - ebenso wenig wie nach meinem Kenntnisstand im Skytrax-Fragebogen.
    Dein pseudo-wissenschaftliches Geschawafel ist an Ignoranz kaum noch zu überbieten. Zum einen tust Du hier so, als ob ein um Nuancen besseres Catering Angebot auf einem Kurzstreckenflug beinahe lebensnotwendig ist, um dann im nächsten Satz zu argumentieren, das bei der Fortsetzung der Reise - nämlich der Fahrt vom Flughafen zum Hotel -, die ja durchaus eine ähnliche Dauer wie ein vorausgegangener Flug haben kann, eine Fahrt mit einer Oberklassenlimousine quasi mit einem abgeranzten lokalen Taxi gleichgesetzt werden kann. Ich lache mich gerade tot.

    Man kann da nur hoffen, dass man im wirklichen Leben zum Beispiel in gesundheitlichen Dingen nie, nie, nie von der Arbeit solcher "Wissenschaftler" wie Dir abhängig sein wird, denn da wäre mir Angst und Bange.
    DFW_SEN, markusr, SQ325 und 17 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #644
    Erfahrenes Mitglied Avatar von pierce
    Registriert seit
    06.10.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    4.280

    Standard

    Zitat Zitat von QR_Seb Beitrag anzeigen

    Um zu sehen, erleben und verstehen, was man in einer Kurzstrecken-Premium-Kabine anbieten kann, sollte jedem Foristen nachdrücklich nahegelegt werden, einmal Short Haul C/F mit QR zu fliegen. Dantorp hat absolut Recht. Nach Genuss der QR Short Haul C/F wird man mit keinem anderen Kurzstrecken-Premium-Produkt mehr zufrieden sein können, da dieses Level auf Short Haul Flügen sonst unerreichbar ist.
    Ich habe nach genau 2 Sekunden das Video abgedreht weil mir der schmierige Typ dann schon auf den Wecker ging.
    Unter dem Video steht, dass er als einziger Gast in der C, oder wars F, geflogen ist.
    Das zeigt wie unnötig dieser Service ist da offentsichtlich niemand bereit ist dafür zu zahlen und auch kein Interesse besteht auf einem Kurzflug so ein unnötiges Theater zu bekommen.

    Und warum sollte ich als Forist unbedingt einmal QR ( wars überhaupt QR?) Kurzstrecke fliegen wenn ich nie Kurzstrecke fliege wo QR Kurzstreke fliegt.Hab ich jetzt nicht verstanden.
    Tirreg, F4F und alxms sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #645
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2013
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    3.108

    Standard

    Zitat Zitat von QR_Seb Beitrag anzeigen

    Wir können es für die Uneinsichtigen auch herunterbrechen auf: QR bietet weltweit das beste Premium-Produkt auf Kurzstreckenverbindungen in 2-Klassen-Konfiguration.


    Jedenfalls auf der Strecke Münster/Osnabrück -> Memmingen .
    frabkk und NAMASTE sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #646
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    01.06.2018
    Beiträge
    215

    Standard

    langsam driftet die Diskussion ins Lächerliche, QR fliegt seit April 2016 KIX nicht mehr an, was soll der Hinweis?
    Oh ja, natürlich. Weil jetzt ein Beispiel aus der langen Liste rausgefallen ist, muss ich natürlich ab sofort das Gegenteil behaupten: QR hat überall die allerbesten Lounges als Vertragspartner, der einzige (von zwei...) Flughäfen an denen das früher mal nicht der Fall war wird ja nicht mehr angeflogen... Muss wohl wahr sein, sagt Tony so... Und auch in FRA muss es sich meine völlich lächerliche Tatsache wohl geändert haben, obwohl es noch am 19.05. so war. Qatar ist absolut super, vor allem die Lounges.

    die AC ML Lounge ist mit Abstand die beste C-Lounge in Terminal 1
    Genau, viel besser als z.B. die Lufthanga Lounges, die mit viel mehr Platz, viel besseren Sitzen, reichhaltigerem (und auch deutschem) Zeitschriftenangebot, reichhaltigerem Essensangebot, reichhaltigerem Getränkeangebot, viel mehr Steckdosen mit Abstand schlechter sind... Die Senator Lounge ist dabei noch viiiel schlechter als die Business Lounge...

    Es mag sein, dass auch die Zeit eine Rolle spielt, mein letzter Flug war 17:35, gut möglich dass da Mittagessen längst abgeräumt und Abendessen noch nicht aufgebaut war, sich das Essen daher eher auf "Snacks" beschränkt hat.
    In München bekommt man ja z.B. die Leberkässemmeln in der LH Lounge auch erst ab 11:00...

    z. B. AA domestic First, nach Kanada Business, aber dasselbe Produkt.
    Wobei ja AA bisweilen tatsächlich vorne ein besseres Produkt anbietet, American Eagle (die Reginaltochter, operiert von Drittfirmen, hier aber als AA Flug zusammen mit dem Transatlantikflug verkauft) in der kompletten Kabine das selbe (gleiche Sitze, Sitznachbarn, Service), nur der Aufdruck auf der Bordkarte unterscheidet sich. Wenn man in Europa eingecheckt hat, steht "Business" drauf, wenn man auf dem Rückflug in den USA eincheckt steht "First" drauf. Tatsächlich ist es (verglichen mit europäischen Standards) Sub-Economy. Bei Ryanair hat man deutlich mehr Platz! Bekommt aber keine Tüte Brezeln und ein Plastikbecher stilles Wasser... Die allerdings auch auf allen Sitzen, egal on "First" oder Economy.

    EK hat IMMER Widebodys im Einsatz. Der Kunde weiß also was er bekommt
    Die Ausstattung der EK Flugzeuge ist auch absolut inhomogen, aktuell fliegen mindestens 4 Generationen von Business Class Sitzen. Man weiss allerdings etwas zuverlässiger, was man auf der jeweiligen Route bekommt. Zwischen den Routen sind die Unterschiede aber groß.

    heruntergekommen Maha Air A320, einen QR A320 mit neuer oder alter Bestuhlung oder mal zur Abwechlsung eine neue oder alte 77W, oder gar einen 787
    Immer noch besser als CRJ-200... Mit 16.75 Zoll breiten Sitzen in der "First".

    Gerade als Europäer sollten wir uns mit Kritik an Kurzstrecken-Premiumklasse Flügen eher zurückhalten... Was da teilweise als "Business" angeboten wird spottet wirklich jeder Beschreibung.

    Solange die QR Flüge signifikant billiger sind als viele Mitbewerber, kann man beim Preis-Leistungs-Verhältnis eigentlich nicht motzen. Wenn die gleichpreisige Alternative z.B. Air India ist, muss man die 5 Sterne von QR nicht auf die Goldwage legen. Das Preis-Sterne-Verhältnis ist jedenfalls signifikant besser als das der europäischen 5 Star Airlines...

  7. #647
    Erfahrenes Mitglied Avatar von alex42
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    MUC
    Beiträge
    2.399

    Standard

    Zitat Zitat von QR_Seb Beitrag anzeigen
    Es soll dir aber gesagt sein, ein Taxi kostet z. B. in KWI (das war dein Beispiel in #630) zwischen 1,25 und 8 KWD, abhängig von Richtung, Hotel-Lokalisation und Anbieter (und der Frage, ob das Meter genutzt wird). [...] Der Chauffeur-Service ist daher ein marginaler Aspekt beim Ground Handling und spielt in der Gesamtschau der Kosten eines Premium Tickets eine absolut untergeordnete Rolle.
    Ja, und? Die Packung Datteln kostet im Supermarkt 1,69 Euro. Den Meter Wurzelholzdekorfolie bekommt man bei Amazon für 3,50 Euro. Die Kosten für den Quadratmeter Teppichboden möge jeder selbst recherchieren - abhängig von Dekor, Florstärke und Anbieterlokalisation. Trotzdem geht manchem - völlig unwissenschaftlich ausgedrückt - einer ab, wenn so etwas Bestandteil einer Flugreise ist, und es wird plötzlich als integraler Bestandteil eines Premiumtickets angesehen.

    Deine doppelten Standards sind nur noch lächerlich.
    Tirreg, DFW_SEN, SQ325 und 3 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #648
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.07.2013
    Ort
    GRZ
    Beiträge
    1.401

    Standard

    Zitat Zitat von alex42 Beitrag anzeigen
    Ja, und? Die Packung Datteln kostet im Supermarkt 1,69 Euro. Den Meter Wurzelholzdekorfolie bekommt man bei Amazon für 3,50 Euro. Die Kosten für den Quadratmeter Teppichboden möge jeder selbst recherchieren - abhängig von Dekor, Florstärke und Anbieterlokalisation. Trotzdem geht manchem - völlig unwissenschaftlich ausgedrückt - einer ab, wenn so etwas Bestandteil einer Flugreise ist, und es wird plötzlich als integraler Bestandteil eines Premiumtickets angesehen.

    Deine doppelten Standards sind nur noch lächerlich.
    Bitte nicht auf die überlebenswichtigen Stoffservietten vergessen!
    frabkk und oschkosch sagen Danke für diesen Beitrag.
    2016: GRZ, FRA, SFO, ORD, LHR, ZRH, DXB, MCT, SLL, AUH, TXL, VIE, AMS, DEN, LAS, MUC, JNB, DUS, HKG, MNL, LUG, SIR, GVA, MAD, VCE, CDG, ORY, HER, SYD, CBR, CUR, AUA, MAN
    2017: KLU, TXL, SXF, CGN, GRZ, ZRH, LCY, LHR, PHL, SJU, NRR, VQS, CPX, MUC, FRA, HKG, MFM, SIN, KUL, SYD, BNE, HEL, VIE, AMS, INN, ZAG, YVR, SFO, LAX, BTS, SKP, PRN, BUD, RIX, PRG, FAO, CPH, BLQ
    2018: done: VIE, DTM, KTW, WAW, GDN, KRK, NUE, HAM, LNZ, FRA, LHR, LCY, ZRH, GRZ, MUC, BCN, LGW, AMS, MAN, BHX, BUD, TGD, SPU, ZAG, DUS, EWR, DEN, LAS, SFO, YYZ. MLA, ADD, HAH, NWA booked: MBX, FDH

  9. #649
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2013
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    3.108

    Standard

    Nach allerdings nur oberflächlicher Analyse der Werke des lieben Vorumsbruders Sepp scheint eines seiner Bewertungsgeheimnisse zu sein , die Gewichtung auf das Vorhandensein des betreffenden features abzustimmen . Wenn es also kein Auto für lau gibt ist es ohnehin nicht wichtig . Dafür reifen dann angewärmte Datteln zum zentralen Reiseerlebnis . Wurzelholzbeklebte Busse empfinde ich allerdings auch als Wellnessgranate .
    Tirreg, DFW_SEN, InsideMUC und 14 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #650
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    12.11.2013
    Ort
    CGN
    Beiträge
    1.668

    Standard

    Lassen wir ihn reden ... wenn er das nächste mal in DXB ankommt (ob er nach dem QR Bann dort noch jemals hin kommt, lassen wir mal offen), und 45 Min in der Line auf das Taxi warten muss, schaut er vielleicht auch ein wenig neidisch nach links, wo der adrett gekleidete Chauffeur mit Namensschild in der Hand nach seinem Gast ausschau hält und in weniger als 5 Min man in einer sauberen Oberklassen Limousine sitzt. Und während der EK Pax dann schon in seinem Hotelzimmer liegt, steht der Seb noch in der Warteschlange. Aber was rede ich... lächerliche 2% macht diese Annehmlichkeit ja nur aus.
    bivinco, oschkosch und ggooaatt sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #651
    hidden LH-Seb
    Registriert seit
    16.05.2015
    Ort
    FRA
    Beiträge
    1.359

    Standard

    Zitat Zitat von Volume Beitrag anzeigen
    Genau, viel besser als z.B. die Lufthanga Lounges, die mit viel mehr Platz, viel besseren Sitzen, reichhaltigerem (und auch deutschem) Zeitschriftenangebot, reichhaltigerem Essensangebot, reichhaltigerem Getränkeangebot, viel mehr Steckdosen mit Abstand schlechter sind... Die Senator Lounge ist dabei noch viiiel schlechter als die Business Lounge....

    Es mag sein, dass auch die Zeit eine Rolle spielt, mein letzter Flug war 17:35, gut möglich dass da Mittagessen längst abgeräumt und Abendessen noch nicht aufgebaut war, sich das Essen daher eher auf "Snacks" beschränkt hat.
    In München bekommt man ja z.B. die Leberkässemmeln in der LH Lounge auch erst ab 11:00...
    Bei ca. 10 Besuchen habe ich die AC-Lounge nie ansatzweise voll erlebt. Das Buffet ist nicht top notch, bietet aber stets auch vergetarische Gerichte (z. B. Reis mit Gemüse oder Pasta) und insgesamt mehr Auswahl als in den LH C Lounges. Die Ausstattung und Finishes der Waschräume / Duschen ist in der AC-Lounge besser. Bei meinen letzten Besuchen in LH C Lounges in FRA (MUC habe ichb in besserer Erinnerung) war es nahezu unmöglich, ohne Wartezeit einen Tisch in Buffet-Nähe zu bekommen. Zeitungen sind in FRA in der Lounge wenig relevant, da eine zumeist ordentliche Auswahl öffentlich im Gate-Bereich aufgebaut ist. Bei QR gibt es sowieso einen Zeitungsservice in der C (inkl. der Gulf Times, die ich zu schätzen weiß und die weder die LH noch die AC Lounge bietet).


    Zitat Zitat von Volume Beitrag anzeigen
    Wobei ja AA bisweilen tatsächlich vorne ein besseres Produkt anbietet, American Eagle (die Reginaltochter, operiert von Drittfirmen, hier aber als AA Flug zusammen mit dem Transatlantikflug verkauft) in der kompletten Kabine das selbe (gleiche Sitze, Sitznachbarn, Service), nur der Aufdruck auf der Bordkarte unterscheidet sich. Wenn man in Europa eingecheckt hat, steht "Business" drauf, wenn man auf dem Rückflug in den USA eincheckt steht "First" drauf. Tatsächlich ist es (verglichen mit europäischen Standards) Sub-Economy. Bei Ryanair hat man deutlich mehr Platz! Bekommt aber keine Tüte Brezeln und ein Plastikbecher stilles Wasser... Die allerdings auch auf allen Sitzen, egal on "First" oder Economy.
    Es ging mir primär darum, dass AA in 2-Klassen-Konfiguration dasselbe Produkt bietet, egal ob das Ticket als "Business" oder "First" vermarktet wird. Dies wurde als Beispiel verwendet um zu verdeutlichen, warum ein guter Reviewer bei den 2-Klassen-Premium Kabinen unabhängig von der Bezeichnung auf dem Ticket einen einheitlichen Maßstab anlegt.

    Der Rest deines Beitrags betraf nicht meine Ausführungen. Dem letzten Part zum Preis/Sterne Verhältnis möchte ich explizit beipflichten.

  12. #652
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    15.04.2016
    Beiträge
    164

    Standard

    Zitat Zitat von QR_Seb Beitrag anzeigen
    (inkl. der Gulf Times, die ich zu schätzen weiß und die weder die LH noch die AC Lounge bietet).
    Das ist in der Tat der größte Schwachpunkt der beiden genannten Lounges. Bei meinen Besuchen war die Frankenpost sowie das Grevenbroicher Tagblatt ebenso wenig verfügbar, gab natürlich massiven Punktabzug, zudem warte ich noch auf die Kompensation in Form von Meilen.
    DFW_SEN, kitchenbutcher, alex42 und 7 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  13. #653
    hidden LH-Seb
    Registriert seit
    16.05.2015
    Ort
    FRA
    Beiträge
    1.359

    Standard

    Zitat Zitat von pumpuixxl Beitrag anzeigen
    Dein pseudo-wissenschaftliches Geschawafel ist an Ignoranz kaum noch zu überbieten. Zum einen tust Du hier so, als ob ein um Nuancen besseres Catering Angebot auf einem Kurzstreckenflug beinahe lebensnotwendig ist, um dann im nächsten Satz zu argumentieren, das bei der Fortsetzung der Reise - nämlich der Fahrt vom Flughafen zum Hotel -, die ja durchaus eine ähnliche Dauer wie ein vorausgegangener Flug haben kann, eine Fahrt mit einer Oberklassenlimousine quasi mit einem abgeranzten lokalen Taxi gleichgesetzt werden kann. Ich lache mich gerade tot.

    Man kann da nur hoffen, dass man im wirklichen Leben zum Beispiel in gesundheitlichen Dingen nie, nie, nie von der Arbeit solcher "Wissenschaftler" wie Dir abhängig sein wird, denn da wäre mir Angst und Bange.
    Zitat Zitat von alex42 Beitrag anzeigen
    Ja, und? Die Packung Datteln kostet im Supermarkt 1,69 Euro. Den Meter Wurzelholzdekorfolie bekommt man bei Amazon für 3,50 Euro. Die Kosten für den Quadratmeter Teppichboden möge jeder selbst recherchieren - abhängig von Dekor, Florstärke und Anbieterlokalisation. Trotzdem geht manchem - völlig unwissenschaftlich ausgedrückt - einer ab, wenn so etwas Bestandteil einer Flugreise ist, und es wird plötzlich als integraler Bestandteil eines Premiumtickets angesehen.

    Deine doppelten Standards sind nur noch lächerlich.
    Welch unwissenschaftliche Betrachtungsweise.

    Es gibt keine doppelten Standards, sondern einen für alle Airlines identischen Bewertungsmaßstab, der sich ausschließlich nach Klasse und Flugdauer orientiert. Der Bewertungsmaßstab ist im Forum auch im Zusammenhang mit meinen Reiseberichten ausführlich dokumentiert und wird mittelfristig auch an anderer Stelle zu finden sein. Der wesentliche Punkt ist, dass ein guter Reviewer nicht Kriterien etabliert, die nur von einer einzelnen Airline erfüllt werden, sondern die Kriterien so auswählt, dass in der Gesamtschau a) ansatzweise eine Normalverteilung entsteht, b) ein großer Bereich der Gesamt-Skala ausgereizt wird und c) möglichst solche Items auftauchen, die signifikant positiv mit dem Gesamtergebnis korrelieren. Das gleiche Prinzip gilt z. B. auch bei einer Klausur- oder Prüfungskonzeption, wo regelmäßig Item-Analysen durchgeführt werden um die Prüfungskonzeption zu optimieren. Im medizinsichen Bereich funktioniert das aufgrund der großen Verbreitung von Multiple Choice-Formaten und automatisierbaren Auswertungssystemen oder gar IT-basierten Prüfungsverfahren besonders gut.

    Meine Lieblingsdisziplin bei Flight Reviews sind ohne Frage Short Haul Premium Flüge, da sind die Unterschiede bei Sitz und Service am eklatanstesten, wie u. a. hier im Thread von verschiedenen Nutzern dokumentiert wurde. Auf Basis von 23 in den letzten 2 Jahren getesteten und bewerteten Airlines (die meisten nicht im Forum dokumentiert) in der 2-class C/F Kabine in der Kategorie < 3 h und/oder 3-5 h ergibt sich derzeit ein Mittelwert von 50.8 %, eine Standardabweichung von 19.1 % (das ist intendiert, da 20 % ca. einer Notenstufe bzw. einem Stern entsprechen, wenn man die Skala anders als Skytrax nach unten wirklich ausreizt) und ein Airline-Durchschnitt in Short Haul C/F von minimal 28 % und maximal 84 %, mit einer leicht rechtsschiefen Verteilung (da ganz tiefe Wertungen < 20 % bisher nicht vorkamen, aber die von Volume referenzierten Katastrophen-Produkte waren auch noch nicht dabei).

    Meine Kriterien lassen sich in 7 Kategorien zusammenfassen, von denen 6 das Bord-Erlebnis (85 %, darunter 30 % Sitz und Ausstattung) und eine das Ground Handling (15 %) abdecken. Das Ground Handling ist eine notorisch schlechte Kategorie zur Differenzierung, da die Airlines an den Outstations oft nur marginale Einflussmöglichkeiten haben. Wenn es am Airport keinen Fast Track an der Siko gibt, kann die Airline daran nichts ändern. Wenn es nur eine schlechte Lounge gibt, kann die Airline daran auch nicht unmittelbar etwas ändern. Zudem bestehen die meisten Kriterien aus Standard-Abläufen, die auch bei schlechten Airlines leicht erfüllbar sind. Daraus folgt dann auch, dass das Ground Handling die Kategorie ist, welche die geringste Standardabweichung und den geringsten Korrelationskoeffizienten mit dem Gesamtergebnis aufweist (r = 0.68). Einige Reviewer wie Schlappig (der leider primär nicht numerische bewertet) nehmen das Ground Handling daher komplett aus dem eigentlichen Flight Review heraus und beginnen mit dem Boarding. Mein Review beginnt in der Regel mit dem Betreten des Airports und endet mit dem Verlassen des Sicherheitsbereichs bzw. des Gepäckbandes (falls dieses im öffentlichen Bereiche liegt z. B. domestic in den USA). Ausnahme ist die Long Haul F, wo der Chauffeur Service am eigenen Hub verlangt wird.

    Obwohl "Sitz und Ausstattung" mit Abstand am höchsten gewichtet ist, liefert übrigens die Kategorie "Service-Ablauf" die beste Trennschärfe, sowohl im Hinblick auf die Standardabweichung (SD = 26.7 %), den Variationskoeffizienten (CV = 59.3 %) als auch den Korrelationskoeffizienten mit dem Gesamtscore (r = 0.88). Hier geht es um Merkmale, die per se nicht viel kosten, die aber wesentlich zur Individualisierbarkeit des Borderlebnisses und zur Differenzierung der Produkte beitragen (z. B. Welcome Drink, Dine on Demand Angebot, namentliche Begrüßung, Dauer bis zum ersten Getränke- bzw. Snack/Meal-Service). Jedes der einzelnen Merkmale wird von einer hinreichend großen Anzahl an Airlines geboten um es als akzeptierten Standard zubetrachten, aber die Kombination aus den zahlreichen Items decken nur wenige vollständig ab. Nach dem seit August 2017 gültigen Bewertungsstandard hat selbst nur ein einziger QR-Flug die 10/10 in der Kategorie bekommen und im Schnitt mehrerer Segmente schafft keine Airline mehr als 9/10.

    Genau diesen Aspekt des Service-Ablaufs und der Individualisierbarkeit betont ja auch der Reviewer im von mir verlinkten Video.

    Weder der Dattel-Service noch das Wurzelholz-Dekor gehören zu den konkreten Items. Gefordert wird in Short Haul C nicht einmal ein Pre-Departure Snack, sondern nur ein Getränk. Die Differenzierung kommt dann z. B. durch die Frage, ob es eine vorgefertigte Auswahl auf einem Tablett gibt oder aus der vollständigen Liste gewählt werden kann und der Drink individuell gebracht wird - dieses Items hat z. B. eine exzellente Trennschärfe. Gefordert wird ein Snack zur ersten Getränkerunde nach dem Start. Auch da gibt es eine exzellente Differenzierung, nichts vs. abgepackte Cracker vs. angewärmte und auf Porzellan aufgetragene Nüsse. Das mag nicht für jeden Reisenden relevant sein, liefert aber eine exzellente Trennschärfe, welche die Service-Philosophie und "Liebe zum Detail" insgesamt reflektiert. Gefordert wird des Weiteren keine spezifische Ausstattung des Busses, es wird allerdings gefordert, dass ein separater Bus für die Premium-Kabine zum Einsatz kommt, da dies bei der Einreise oder generell bei Reisen ohne Aufgabegepäck mit einem signifikanten Zeitvorteil einhergehen kann, der u. U. wesentlich signifikanter ausfallen kann als die Frage Limousine vs. Taxi.

    Es geht bei der Auswahl der Items nicht primär darum, solche auszuwählen, welche einzeln betrachtet für möglichst vielen Kunden am wichtigsten sind, sondern solche, welche die allgemeine Servicequalität am besten reflektieren und differenzieren. Daher mag das Herumreiten auf Dine on Demand, warmen Nüssen, der Qualität der Tischdecken oder der Präsentation des Salatdressings auf den ersten Blick lächerlich erscheinen, aber genau diese Merkmale sind es beispielsweise, die eine exzellente statistische Differenzierung der Produkts bieten. Ein anderes Beispiel ist die Anzahl der Auswahl- und Kombinationsoptionen beim Meal Service. Der Chauffeur-Service ist hingegen kein gutes Item, da er selbst von der Mehrzahl der 5* Airlines und der Skytrax World Airline Award Top 10 nicht geboten wird, stattdessen (unter limitierteren Bedingungen als bei EK) von manchen 3* Airlines oder Airlines mit insgesamt schwachem Ranking, daher keinen signifiaknt positiven Korrelationskoeffizienten aufweist.

    Die externe Validierung der Relevanz des Wertungsschemas (und ggf. Nachjustierung) erfolgt jährlich anhand der World Airline Awards als umfassendste und beste externe Evidenz für die globale Perzeption der Servicequalität. Da passten die Korrelation meiner Bewertungen in den einzelnen Kategorien und Kabinenklassen in den letzten beiden Jahren sehr gut, am besten in der C (da habe ich aber auch die größte Stichprobengröße). Das ist sicherlich maßgeblicher Bestandteil der Erklärung meiner Zufriedenheit mit den Skytrax-Rankings. Jeder Wissenschaftler sieht es gerne, wenn externe Quellen (Evidenz) das eigene Vorgehen bestätigen.


    Zitat Zitat von frabkk Beitrag anzeigen
    Lassen wir ihn reden ... wenn er das nächste mal in DXB ankommt (ob er nach dem QR Bann dort noch jemals hin kommt, lassen wir mal offen), und 45 Min in der Line auf das Taxi warten muss, schaut er vielleicht auch ein wenig neidisch nach links, wo der adrett gekleidete Chauffeur mit Namensschild in der Hand nach seinem Gast ausschau hält und in weniger als 5 Min man in einer sauberen Oberklassen Limousine sitzt. Und während der EK Pax dann schon in seinem Hotelzimmer liegt, steht der Seb noch in der Warteschlange. Aber was rede ich... lächerliche 2% macht diese Annehmlichkeit ja nur aus.
    Aufgrund der mäßigen Trennschärfe und der erwähnten logistischen Einschränkungen an Outstations können dem Kriterium "Ground Handling" nicht mehr als 15 % eingeräumt werden und das Ground Handling besteht bekanntlich aus mehr als dem Chauffeur Service. Wenn ich z. B. zwar vom Chauffeur im Hotel abgeholt werde, dann aber 30 min an der Warteschlange am CI oder der Siko verliere anstatt sie in der Lounge zu genießen (oder dort produktiv zu verbringen), ist der Mehrwert limitiert. Wenn einem der Chauffeur Service wichtig ist, gibt es unabhängige Anbieter (und QR vermittelt im Übrigen einen gebührenpflichtigen Chauffeur-Service), die ich selbst des Öfteren genutzt und durchweg gute Erfahrungen gemacht habe. Da ist dann die Abholung mit Namensschild genauso selbstverständlich. Taxi-Wartezeiten habe ich am Airport bisher weder in den UAE (weder DXB noch AUH) noch in KWI, MCT oder DOH erlebt. Hinzu kommt, dass Taxi/Limousine nicht in jeder Stadt das zeitökonomischste Verkehrsmittel sind, selbst in Dubai kann je nach Hotel-Lokalisation und Tageszeit die Metro schneller sein.

  14. #654
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.11.2009
    Beiträge
    2.011

    Standard Meine QR Erfahrungen

    Der Sepp scheint ein Leben geprägt von Zahlen, Statistiken und Rankings zu führen, sei es beim Spassfliegen, Zählen von Erregern in der Petri-Schale, Treppenlaufen usw.
    Ob das erstrebenswert ist?

    Ich bin in den letzten 3 Wochen mit einer Airline geflogen, die vielleicht bei diesem Skydingens nicht mal erwähnt wird? Ich weiss es nicht, denn ich schaue bei diesem Skydingens nicht rein.
    Air Tahiti... ob auf dem 7 Minuten Hüpfer zwischen Tahiti und Moorea oder 3,5 Stunden von Tahiti nach Nuku Hiva (Marquesas).
    Geflogen wird mit ATR42 oder ATR72. All-Eco, 2+2 NEK-ähnliche Bestuhlung, Rückenlehne lässt sich nicht verstellen, kein Seatblocking, nur eine Toilette hinten im Flieger. Es gibt kostenlos nur einen Saft (auf längeren Flügen kommt die FB zwischendurch nochmal mit einer Flasche Wasser vorbei). Wer was anderes möchte (Nüsschen kalt, Chips, Sandwich, Softdrinks oder Bier), muss dafür zahlen.
    Und trotzdem habe ich jede Sekunde auf diesen Flügen genossen, weil ich im Urlaub bin.
    Ich bin Naturwissenschaftler, aber es käme mir nicht in den Sinn meine Zeit mit Rankings, Bewertungen, Statistiken während der Flüge zu verplempern. Meine bislang 1215 Flüge in 11 Jahren sind alles Spassflüge (Urlaube, Wochenendtrips, Flüge zu Konzerten, Sportveranstaltungen, Events bei Airlines, usw.) und das soll es bleiben... Spass... und keinen Zwang irgendwelche Bewertungen zu machen, Rankings nachzuhecheln usw.
    Mir ist es völlig schnuppe wie/wo eine Airline in diesem Skydingens Ranking steht.
    Es gibt also auch Naturwissenschaftler, die keine „Science Nerds“ sind.
    Geändert von Petz (11.08.2018 um 07:03 Uhr)
    cs29, DFW_SEN, blizzman und 9 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  15. #655
    Erfahrenes Mitglied Avatar von flykai
    Registriert seit
    02.04.2010
    Ort
    TXL
    Beiträge
    1.111

    Standard

    Zitat Zitat von Petz Beitrag anzeigen
    Der Sepp scheint ein Leben geprägt von Zahlen, Statistiken und Rankings zu führen, sei es beim Spassfliegen, Zählen von Erregern in der Petri-Schale, Treppenlaufen usw.
    Ob das erstrebenswert ist?

    Ich bin in den letzten 3 Wochen mit einer Airline geflogen, die vielleicht bei diesem Skydingens nicht mal erwähnt wird? Ich weiss es nicht, denn ich schaue bei diesem Skydingens nicht rein.
    Air Tahiti... ob auf dem 7 Minuten Hüpfer zwischen Tahiti und Moorea oder 3,5 Stunden von Tahiti nach Nuku Hiva (Marquesas).
    Geflogen wird mit ATR42 oder ATR72. All-Eco, 2+2 NEK-ähnliche Bestuhlung, Rückenlehne lässt sich nicht verstellen, kein Seatblocking, nur eine Toilette hinten im Flieger. Es gibt kostenlos nur einen Saft (auf längeren Flügen kommt die FB zwischendurch nochmal mit einer Flasche Wasser vorbei). Wer was anderes möchte (Nüsschen kalt, Chips, Sandwich, Softdrinks oder Bier), muss dafür zahlen.
    Und trotzdem habe ich jede Sekunde auf diesen Flügen genossen, weil ich im Urlaub bin.
    Ich bin Naturwissenschaftler, aber es käme mir nicht in den Sinn meine Zeit mit Rankings, Bewertungen, Statistiken während der Flüge zu verplempern. Meine bislang 1215 Flüge in 11 Jahren sind alles Spassflüge (Urlaube, Wochenendtrips, Flüge zu Konzerten, Sportveranstaltungen, Events bei Airlines, usw.) und das soll es bleiben... Spass... und keinen Zwang irgendwelche Bewertungen zu machen, Rankings nachzuhecheln usw.
    Mir ist es völlig schnuppe wie/wo eine Airline in diesem Skydingens Ranking steht.
    Es gibt also auch Naturwissenschaftler, die keine „Science Nerds“ sind.
    100% Zustimmung und ein wunderbarer Contrapunkt zu irgendwelchen Ranking orientierten Nüsschentemperaturen. Ich fliege auch ausschließlich privat und Spaß muss sein.
    Petz sagt Danke für diesen Beitrag.
    Umweltfeindkerosinverbrenner

  16. #656
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Biohazard
    Registriert seit
    29.10.2016
    Ort
    BRE/FRA
    Beiträge
    1.433

    Standard

    Zitat Zitat von QR_Seb Beitrag anzeigen
    Die Ausstattung und Finishes der Waschräume / Duschen ist für meinen Geschmack in der AC-Lounge besser..
    Ich habe deinen Satz mal korrigiert.

  17. #657
    Erfahrenes Mitglied Avatar von janfliegt
    Registriert seit
    28.07.2011
    Ort
    FHH (Feld hinterm Haus)
    Beiträge
    5.800

    Standard

    Zitat Zitat von DFW_SEN Beitrag anzeigen
    Der Typ hat doch einfach nur eine Vollmeise.
    Was hast du nur gegen Meisen?

  18. #658
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    887

    Standard

    Zitat Zitat von QR_Seb Beitrag anzeigen
    Der Bewertungsmaßstab ist im Forum auch im Zusammenhang mit meinen Reiseberichten ausführlich dokumentiert und wird mittelfristig auch an anderer Stelle zu finden sein
    D.h.?

    Zum Rest: M.M.n. viel pseudo-wissenschaftliches Gerede - wenn such mit teilweise validen Punkten - mit dem konkreten Ziel alle Items so zu designen, dass sie perfekt für QR ausfallen. Ob Du einfach nur von denen alimentiert wirst oder Du einen (katarischen) Stock im Hintern hast erschließt sich mir immer noch nicht.

    Allein die Aussage im letzten Textabschnitt: Es gäbe keine Wartezeiten bzgl. Taxis an den Flughäfen in UAE! Unfassbar!
    DFW_SEN, pumpuixxl, kitchenbutcher und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  19. #659
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    11.03.2015
    Ort
    Kolkata/CCU
    Beiträge
    403

    Standard

    Zitat Zitat von tiswas01 Beitrag anzeigen
    Finde ich nicht. die Ausführungen sind höchst interessant, tiefgreifend und sachlich, im Gegensatz zu mancher Antwort hier.
    Ich würde gerne mehr Reiseberichte von Seb lesen.
    Geschmäcker dürfen bekanntlich unterschiedlich sein. Jedoch wage ich zu bezweifeln, dass ein Pseudo-Wissenschaftler a la Qatar_Airways_Seb dazu neigt wirklich objektiv zu sein. Und somit sind seine "Reiseberichte" und Statements nichts anderes als Tatsachenverkennung, da er alles ausschliesslich durch seine blinde QR_Seb Brille betrachtet. Aber er ist zweifellos ein guter Angestellter im Sinne und Auftrag von Qatar Airways.
    frabkk sagt Danke für diesen Beitrag.

  20. #660
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    CGN
    Beiträge
    184

    Standard

    Zitat Zitat von markusr Beitrag anzeigen
    D.h.?

    Zum Rest: M.M.n. viel pseudo-wissenschaftliches Gerede - wenn such mit teilweise validen Punkten - mit dem konkreten Ziel alle Items so zu designen, dass sie perfekt für QR ausfallen. Ob Du einfach nur von denen alimentiert wirst oder Du einen (katarischen) Stock im Hintern hast erschließt sich mir immer noch nicht.

    Allein die Aussage im letzten Textabschnitt: Es gäbe keine Wartezeiten bzgl. Taxis an den Flughäfen in UAE! Unfassbar!
    Exakt so ist es. Ein nur auf QR zugeschnittener "Bewertungsmaßstab".

Seite 33 von 36 ErsteErste ... 23 31 32 33 34 35 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •