Du möchtest das Forum unterstützen?
Buche Deine Flüge mit Etihad über diesen Link
Buche Deine Flüge mit Qatar Airways über diesen Link
Ergebnis 1 bis 10 von 10
Übersicht der abgegebenen Danke6x Danke
  • 2 Beitrag von ek046
  • 4 Beitrag von Langstrecke

Thema: Qatar Airways rutscht tief in die roten Zahlen - Auch EK und EY (weiter) im Sinkflug

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    2.245

    Standard Qatar Airways rutscht tief in die roten Zahlen - Auch EK und EY (weiter) im Sinkflug

    ANZEIGE
    Die fetten Zeiten am Golf scheinen vorbei...

    "Versperrte Route, teures Kerosin und zu wenig Nachfrage: Qatar Airways hat ihren Jahresverlust in dieser toxischen Gemengelage nahezu verzehnfacht. ...

    Qatar Airways zieht Bilanz - und die ist tiefrot: 637 Millionen US-Dollar Minus hat die Airline im vergangenen Geschäftsjahr (Ende März) verbucht. ...

    Qatar Airways ist nicht die einzige Golfgröße mit Problemen: Emirates hat bis März einen Gewinnrückgang um 44 Prozent auf ein Siebenjahrestief verbucht ...

    Etihad Airways aus Abu Dhabi hat in den letzten drei Jahren Verluste in Höhe von 4,8 Milliarden Dollar erlitten. Die Airline Die Airline hat den Flottenaufbau gestoppt."

    Quelle: https://www.aero.de/news-32548/Qatar...en-Zahlen.html


    mpm und pierce sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Langstrecke
    Registriert seit
    31.08.2013
    Ort
    Südostasien, nächste Palme links
    Beiträge
    3.532

    Standard

    Was da so alles steht.
    Qatar hat ein Minus von 637 MIO USD...
    Emirates einen Gewinnrückgang von 44%....
    Etihad hat Verluste von 4,8 MRD USD in drei Jahren...

    Frei nach dem Motto, wir basteln uns einen Obstsalat.

    Nirgendwo steht von was und in welchem Verhältnis.


    Man kann es auch anders lesen.
    Qatar machte 637 MIO Verlust, diese aber in den Folgejahren kompensiert werden können.
    Emirates flog im letzten Jahr Gewinne ein, die unter denen der Vorjahre liegen.
    Die kumulierten Verluste der letzten drei Jahre von Etihad werden in den nächsten Jahren sukzessive verringert, so dass in zwei Jahren wieder mit Gewinnen zu rechnen ist.
    A381, mpm, nilsfr und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Bin kein Vielflieger, aber mit Sicherheit öfters geflogen, als manch einer hier vorgibt

  3. #3
    Guru Avatar von Rambuster
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    Point Place, Wisconsin
    Beiträge
    18.695

    Standard

    Zitat Zitat von Langstrecke Beitrag anzeigen
    ...
    Die kumulierten Verluste der letzten drei Jahre von Etihad werden in den nächsten Jahren sukzessive verringert, so dass in zwei Jahren wieder mit Gewinnen zu rechnen ist.
    Das glaube ich erst, wenn ich es sehe!
    Never argue with a fool - they will drag you down to their level, then beat you with experience.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    2.245

    Standard

    Zitat Zitat von Langstrecke Beitrag anzeigen
    Was da so alles steht.
    Qatar hat ein Minus von 637 MIO USD...
    Emirates einen Gewinnrückgang von 44%....
    Etihad hat Verluste von 4,8 MRD USD in drei Jahren...

    Frei nach dem Motto, wir basteln uns einen Obstsalat.

    Nirgendwo steht von was und in welchem Verhältnis.


    Man kann es auch anders lesen.
    Qatar machte 637 MIO Verlust, diese aber in den Folgejahren kompensiert werden können.
    Emirates flog im letzten Jahr Gewinne ein, die unter denen der Vorjahre liegen.
    Die kumulierten Verluste der letzten drei Jahre von Etihad werden in den nächsten Jahren sukzessive verringert, so dass in zwei Jahren wieder mit Gewinnen zu rechnen ist.
    Kann man als Optimist und/oder Fanboy durchaus so sehen.

    Vielfältige Meinungen sind immer wichtig.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.11.2012
    Beiträge
    3.541

    Standard

    Zitat Zitat von ek046 Beitrag anzeigen
    Die fetten Zeiten am Golf scheinen vorbei...

    "Versperrte Route, teures Kerosin und zu wenig Nachfrage: Qatar Airways hat ihren Jahresverlust in dieser toxischen Gemengelage nahezu verzehnfacht. ...
    Qatar Airways zieht Bilanz - und die ist tiefrot: 637 Millionen US-Dollar Minus hat die Airline im vergangenen Geschäftsjahr (Ende März) verbucht. ...
    Die fetten Jahre am Golf sind noch lange nicht vorbei, siehe diesen Artikel von Bloomberg aus 2018:
    https://www.bloomberg.com/news/artic...h-u-s-heats-up

    Qatar wird seine LNG (Liquid Natural Gas) Produktion bis 2024 weiter steigern (auf über 100 Mio to pro Jahr) und erwartet bis dahin Zusatzeinnahmen von US$ 40 Mrd.
    Die paar dreistelligen Mio US$ Verlust für 2018 fallen da kaum ins Gewicht. Da werden einfach mal 2 Mio Tonnen LNG pro Jahr mehr gefördert und schon ist alles im Lot.
    Geändert von airhansa123 (19.09.2019 um 12:44 Uhr)

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Airsicknessbag
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    13.174

    Standard

    Zitat Zitat von Langstrecke Beitrag anzeigen
    Nirgendwo steht von was
    Doch, steht da, von US-Dollar.

    Lediglich bei Emirates' Gewinn wird keine absolute Zahl genannt, sondern nur der prozentuale Rueckgang.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    2.245

    Standard

    Zitat Zitat von airhansa123 Beitrag anzeigen
    Qatar wird seine LNG (Liquid Natural Gas) Produktion bis 2024 weiter steigern (auf über 100 Mio to pro Jahr) und erwartet bis dahin Zusatzeinnahmen von US$ 40 Mrd.
    Die paar dreistelligen Mio US$ Verlust für 2018 fallen da kaum ins Gewicht. Da werden einfach mal 2 Mio Tonnen LNG pro Jahr mehr gefördert und schon ist alles im Lot.
    Auch 500 Mio to pro Jahr machen die Flieger nicht voller (darauf bezieht sich mein "fette Jahre" ja schließlich auch)

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Eastside
    Registriert seit
    21.03.2009
    Ort
    DRS
    Beiträge
    4.435

    Standard

    Nicht zu vergessen, das Topereignis schlecht hin . WM

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    1.107

    Standard

    Ist das incl. der Mrd €, die die Kataris für PSG ausgegeben haben? Denk, ein Großteil davon dürfte ja über Sponsoring durch QR geflossen sein.
    Dass QR Verluste macht, dürfte aber kaum erstaunlich sein. Die können zwar ein tolles Flugprodukt auf die Beine stellen, aber dass sie von Wirtschaftlichkeit keine Ahnung, merkt man ja an allen Ecken und Enden. Aber dann wiederum dürften Beträge in dieser Höhe dort ohnehin kaum jemanden interessieren.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Langstrecke
    Registriert seit
    31.08.2013
    Ort
    Südostasien, nächste Palme links
    Beiträge
    3.532

    Standard

    Zitat Zitat von Rambuster Beitrag anzeigen
    Das glaube ich erst, wenn ich es sehe!
    Schau dir die letzten drei Jahre an. Die Verluste sind rückläufig und wenn das so weiter geht, könnte es funktionieren.

    Zitat Zitat von ek046 Beitrag anzeigen
    Kann man als Optimist und/oder Fanboy durchaus so sehen.

    Vielfältige Meinungen sind immer wichtig.
    Ich bin nur Optimist, mehr nicht und..... auch ich kann Jahresberichte schreiben und habe es zu "Arbeitszeiten" gerne gemacht. Frei nach dem Motto "wie lässt man ein Stück Scheiße positiv erscheinen".

    Zitat Zitat von Airsicknessbag Beitrag anzeigen
    Doch, steht da, von US-Dollar.

    Lediglich bei Emirates' Gewinn wird keine absolute Zahl genannt, sondern nur der prozentuale Rueckgang.
    Stimmt schon, nur fehlt die Messlatte.
    Bin kein Vielflieger, aber mit Sicherheit öfters geflogen, als manch einer hier vorgibt

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •