Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 41 bis 56 von 56

Thema: Qatar Airways führt neue Fare Familes ein - "Basic Business" Tarif

  1. #41
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    04.09.2012
    Beiträge
    9

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von rcs Beitrag anzeigen
    Das wird mit 99% Wahrscheinlichkeit dann nach den neuen Regeln abgewickelt = bei Buchungsklasse "R" also das entbündelte Produkt.

    Danke dir.

    Dann schaue ich mal, ob ich die Rückerstattung bekomme, denn dieses kastrierte Produkt habe ich nicht gekauft, und würde es auch nicht kaufen.


    Anruf bei QR ergab, unsere Buchung behält die alten Konditionen.
    Geändert von Phyton (18.11.2020 um 14:08 Uhr) Grund: Ergänzung
    scr69 und Cestlavienna sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #42
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.06.2018
    Beiträge
    3.441

    Standard

    Zitat Zitat von rcs Beitrag anzeigen
    Business Comfort hat aber auch dort dann nicht den selben Preis. Wenn der Strukturtarif in R-Klasse 3500-4000 EUR kostet, liegt der Strukturtarif in I-Klasse dann meist bei 4000-5000 EUR. Das sind alles Preise, bei denen ich (und wahrscheinlich auch 99% der anderen Kunden) der Meinung sind, dass auf dem Preisniveau eine Entbündelung der Leistungen dann nicht mehr adäquat ist.
    Och, bei €500-1000 Preisunterschied würde ich immer noch überlegen, ob mir Lounge und Sitzplatzreservierung das wert sind.
    Und dein Preisniveau bis €5000 beeinduckt mich jetzt nicht besonders, da bin ich von LH doch seit einiger Zeit nochmal deutlich höhere Angebote gewöhnt (über den Teich ab €5800, nach Ostasien ab €7200...). Und bei meinem letzten Flug war auch das ohne Lounge, da gerade im Umbau begriffen...

    Zitat Zitat von rcs Beitrag anzeigen
    Das solltest Du Dir dann vielleicht zuvor einmal selber zu Herzen nehmen, wenn es um die Diskussion zu Rail&Fly bzw. AirRail geht. Da hast Du ja auch die Wahl zwischen den unterschiedlichen Produkten mit unterschiedlichen Produktfeatures und unterschiedlicher Haftung. Dort zwingt Dich ja auch keiner, Rail&Fly ohne Haftungsübernahme zu buchen - da kannst Du ja auch selber entscheiden.

    Da AiRail (bzw. Expressrail) längst nicht immer angeboten wird, hast du eben nicht die Wahl. Und bei Rail&Fly hast du nicht die Wahl der Klasse, da must du auch das Produkt nehmen, das die Airline für dich vorgesehen hat.

    Zitat Zitat von Boeing736 Beitrag anzeigen
    In deinem "Beispiel" gehst du aber davon aus dass du sowohl das Upgrade verkaufst als auch den frei werdenden Business Class Platz füllst. Mathematik wäre für mich eher wenn man auch die jeweiligen Eintreffenswahrscheinlichkeiten berücksichtigt. Wenn man den Preis der FCL der erwarteten Zahlungsbereitschaft anpasst maximiere ich meine Chancen den Platz zu füllen und muss nicht nur auf ein Upgrade und den Neuverkauf des Business Class Platzes hoffen. Denn diese Möglichkeit wird auch durch einen günstigeren Preis in der First Class nicht genommen.
    Wenn C teurer ist als F ist die Eintreffwahrscheinlichkeit der Situation das in der C die Kunden Schlange stehen und in der F noch reichlich Plätze frei sind nahe 100%...
    Wenn ich den Preis der FCL der zu erwartenden Zahlungsbereitschaft anpasse, verkaufe ich ihn für ziemlich sicher, und garantiert billiger als einen C Platz. Wenn ich einen C Passagier kostenlos upgrade und den teureren C Platz noch verkaufe, mache ich garantiert mehr Geld.

    Das Problem ist ausserdem nicht die Zahlungsbereitschaft, jeder ist bereit F zu fliegen, wenn es billiger als C ist. Die Frage ist, ob er es darf... Also verkauf doch einfach zwei teure C Sitze, die die Leute buchen dürfen, und upgrade einen davon auf den billigeren F-Sitz. Er wird sich sicher nicht beschweren, und du machst mehr Geld.
    Nennt sich auch win-win-Situation...

    Es sieht ausserdem so aus, als ob QR es eben nicht so machen wird, das "Comfort" je nach Nachfrage manchmal billiger als "Classic" ist, sondern bietet dann "Classic" gar nicht an. So sieht es jedenfalls auf der Homepage bei ein paar Stichproben aus. Wenn beides angeboten wird, ist "Classic" immer billiger als "Comfort", so, wie es auch eigentlich logisch ist.

  3. #43
    rcs
    rcs ist gerade online
    Gründungsmitglied Avatar von rcs
    Registriert seit
    06.03.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    24.007

    Standard

    Zitat Zitat von Volume Beitrag anzeigen
    Und dein Preisniveau bis €5000 beeinduckt mich jetzt nicht besonders, da bin ich von LH doch seit einiger Zeit nochmal deutlich höhere Angebote gewöhnt (über den Teich ab €5800, nach Ostasien ab €7200...).
    Diese Preise bei Lufthansa sind dort allerdings keine "entbündelten" Angebote wie bei QR, bei denen dann die Leistungsbestandteile fehlen (würden).

    Zitat Zitat von Volume Beitrag anzeigen
    Wenn C teurer ist als F ist die Eintreffwahrscheinlichkeit der Situation das in der C die Kunden Schlange stehen und in der F noch reichlich Plätze frei sind nahe 100%...
    Das ist bei QR irrelevant, da durch den Wegfall der A380 das vor Corona bereits sehr minimale First-Angebot gänzlich wegfällt. Und mit der Q-Suite dürfte das Thema First auch keine wirklich große Relevanz mehr haben.

    Zitat Zitat von Volume Beitrag anzeigen
    Es sieht ausserdem so aus, als ob QR es eben nicht so machen wird, das "Comfort" je nach Nachfrage manchmal billiger als "Classic" ist, sondern bietet dann "Classic" gar nicht an. So sieht es jedenfalls auf der Homepage bei ein paar Stichproben aus. Wenn beides angeboten wird, ist "Classic" immer billiger als "Comfort", so, wie es auch eigentlich logisch ist.
    Nein, aber das ist bei den entbündelten Angeboten in aller Regel (irgendwelche Fare Filing Errors einmal ausgenommen) innerhalb der selben Beförderungsklasse eigentlich nie der Fall - egal welche Airline.

  4. #44
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2013
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    4.123

    Standard

    "Entbündelt" ist ein feiner Ausdruck und hielt bereits seinen Einzug in die Kommunikationsabteilung der Somkiat Industries. Das Schöne daran ist , daß man nicht weiß , was es bedeuten soll . Klingt so ähnlich wie " entbunden " und das ist ja was Schönes .

    John on November 9, 2020 at 17:35

    Das ursächliche Problem sind doch die Leute, die eig nicht in die C gehören. Sparhansel, Studenten und sonstiger Unfug. QR bietet nur das entsprechende Produkt dazu. Gleiches gilt für Universitäten. Was da heute so studiert, hätte früher nicht mal einen Hauptschulabschluss bekommen …




    Vertiefte Forschung im Thread führte zu dieser schönen Zuschrift .
    pepone100 sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #45
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.06.2018
    Beiträge
    3.441

    Standard

    Zitat Zitat von rcs Beitrag anzeigen
    Diese Preise bei Lufthansa sind dort allerdings keine "entbündelten" Angebote wie bei QR, bei denen dann die Leistungsbestandteile fehlen (würden).
    Zumindest nicht offiziell...
    Allerdings ist beim €5800 FRA-PHL Flug die Lounge in PHL entbündelt, denn die wird seit einiger Zeit renoviert. Und Priority Boarding in FRA war entbündelt, weil Aussenposition mit Busboarding.
    Und bei dem €7200 CGN-MUC-PVG Flug ist natürlich so spät abend in der Lounge in PVG nichts mehr zu Essen zu haben, und weil LH den Check-in so spät öffnet kann man ohnehin nur für einen kurzen (sinnlosen) Sprung vorbeischen. In MUC bisweilen das selbe, abends spät ist der PVG Flug der letzte, und die Lounge bisweilen schon völlig geplündert. Und wenn man erst zum Satelliten wechseln muss, bleibt auch da kaum Zeit. In CGN gibt es ohnehin keine Lounge mehr. Und wenn der A350 kurzfristig auf A340-600 umgestellt wird, ist auch die Sitzplatzreservierung weg.
    Aber offiziell waren natürlich all diese Leistungen includiert. Ich hätte gerne €200 weniger bezahlt, und dann auf offiziell keinen Loungezugang und Chauffeur und keine Sitzplatzreservierung gehabt...

    Interessant übrigens die Frage, ob QR Statuskunden auch bei Business "Classic" noch ihre Privilegien wie Loungezugang und Sitzplatzreservierung haben. Oder ob hier gilt, was bei LH Statuskunden bei Eurowings/Germanwings und billigen Buchungsklassen auch zutrifft: Billige Buchungsklasse = keine Statusprivilegien.

    Zitat Zitat von somkiat Beitrag anzeigen
    Das ursächliche Problem sind doch die Leute, die eig nicht in die C gehören. Sparhansel, Studenten und sonstiger Unfug. QR bietet nur das entsprechende Produkt dazu.
    So in etwa funktionieren kundenorientierte Dienstleister... Airline könnte so toll sein, wenn es diese nervigen Passagiere nicht gäbe.
    LH versteht ja perfekt einem diese Einstellung zu vermitteln, wenn du da mit Jeans und Turnschuhen für €7200 C fliegst, lässt dich jeder vom Check-in bis zum FA spüren, was sie davon halten dass so ein Hippie wie du ihre schone C verschandelt... Air Canada kann das ganz genauso. Neureiche Schnösel gehören einfach nicht in deren Flugzeuge.
    Bei der Radeberger Werbung ist das ja wenigstens noch Ironisch, aber manche Airline meint das wirklich ernst! Der Kunde muss sich gefälligst dem Dienstleister würdig erweisen!

    Da lobe ich mir doch z.B. eine Japanische Airline, und wie die Kunden behandelt.

  6. #46
    rcs
    rcs ist gerade online
    Gründungsmitglied Avatar von rcs
    Registriert seit
    06.03.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    24.007

    Standard

    Zitat Zitat von Volume Beitrag anzeigen
    Allerdings ist beim €5800 FRA-PHL Flug die Lounge in PHL entbündelt, denn die wird seit einiger Zeit renoviert.
    Wenn Du eine Lounge-Renovierung an einem Standort mit einer weltweiten Entbündelung der Leistungen als Firmenpolitik gleichsetzt, müsste Dir eigentlich selber auffallen, dass Du Äpfel mit Birnen vergleichst.

    Zitat Zitat von Volume Beitrag anzeigen
    Und Priority Boarding in FRA war entbündelt, weil Aussenposition mit Busboarding.
    Dito... einmaliger Umstand (bedingt durch den Flughafen) ist auch ein Argumentationsniveau, das wenig sachlich ist und auch hier wieder einen Einzelfall verallgemeinert und nichts, aber auch gar nichts, mit der (neuen) Firmenpolitik bei QR gemein hat.

  7. #47
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.06.2018
    Beiträge
    3.441

    Standard

    Zitat Zitat von rcs Beitrag anzeigen
    Dito... einmaliger Umstand
    So einmalig, dass es praktisch jedes mal systematisch vorkommt...
    Um die Zeit ist es offenbar recht voll auf dem Vorfeld, so dass der PHL Flug auf der Prioritätenliste regelmäßig nach hinten rückt. Seit es den Wettbewerb mit AA auf der Strecke nicht mehr gibt, hat die Qualität extrem nachgelassen, und der Preis hat sich signifikant erhöht. Marktwirtschaft 101. Auf einer Monopolstrecke kann man es sich leisten, also ist man verpflichtet es im Interesse seiner Aktionäre zu tun.

    Zitat Zitat von rcs Beitrag anzeigen
    Wenn Du eine Lounge-Renovierung an einem Standort mit einer weltweiten Entbündelung der Leistungen als Firmenpolitik gleichsetzt, müsste Dir eigentlich selber auffallen, dass Du Äpfel mit Birnen vergleichst.
    Was der eine für einen ernsthaften Obstvergleich hält, erkennt der andere als Ironie... Die einzige Art auf die man die heutige Welt noch verstehen kann.

    Was der eine offiziell entbündelt, liefert der andere einfach so nicht, obwohl offiziell Bestandteil des Bündels und vom Kunden bezahlt.

    Was QR hier entbündelt (und dem Kunden dafür Geld nachlässt), streichen andere Airlines regelmäßig einfach so. Oder haben es gleich gar nie gehabt (Chauffeur in der Business Class). Und das ist dann völlig OK.

    QR modifizier hier völlig transparent (und für meinen Geschmack absolut nachvollziehbar bepreist) einen Light-Tarif. Deutlich transparenter als z.B. Eurowings vor kurzem.

    Der Begriff "entbündelt" ist übrigens genauso Neusprech, wie den abgeänderten (nicht-mehr-so-wie bisher) Tarif "Classic" zu nennen...
    Aber genauso wie Worte nicht immer das bedeuten, was sie früher mal taten, ist das auch mit dem Begriff Business Class... Das war mal ein all inclusive Pamper Produkt, und ist heute bedeutet Business vor allem dass was eigentlich "Economy" ist, ein Produkt dass wirtschaftlich sein muss, sich für Dienstreisende rechnen muss... Und Economy ist längst nicht mehr wirtschaftlich, sondern billig. Aber so ist das nun mal inzwischen mit der Sprache. Selbst zur Überwindung des Rassismus genügt es heute, das N-Wort zu streichen, schon ist die Welt wieder in Ordnung.

  8. #48
    rcs
    rcs ist gerade online
    Gründungsmitglied Avatar von rcs
    Registriert seit
    06.03.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    24.007

    Standard

    QR lässt hier dem Kunden keinen einzigen Cent nach, aber scheinbar bist Du hier der einzige User, der davor die Augen verschließt.

    In der Buchungsklasse "R" wurden (ohne dass es hier einen Nachlass gibt) schlichtweg die Produktbestandteile gestrichen.
    DaveMidknight, traveller99, delpiero223 und 5 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #49
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    12.11.2013
    Ort
    CGN
    Beiträge
    2.144

    Standard

    Zitat Zitat von rcs Beitrag anzeigen
    QR lässt hier dem Kunden keinen einzigen Cent nach...
    Und ich glaube, LH hat sich bei solchen "Problemen" auf der Reise stets in Form von Meilen oder sogar 100-200,- € Entschädigung recht Kulant gezeigt. LX ließ oft ein Restaurantbesuch springen ... UA wirft mit ETC nur so um sich ... kann man ja mal bei QR versuchen, einen Mangel nach der Reise anzumelden, weil z.B. die AC Lounge in FRA nicht den werten Ansprüchen genügt hat.
    traveller99 sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #50
    Neues Mitglied Avatar von Cestlavienna
    Registriert seit
    28.10.2020
    Ort
    VIE
    Beiträge
    3

    Standard „Qatar Airways introduces ‘classic’ business class fare with no lounge access”

    Hello zusammen,

    bei Qatar hat es in den letzten 14 Tage einige Änderungen bei den Business-Fares gegeben, mit welchen die Community mehrheitlich unzufrieden ist.

    Link zu businesstraveller.com: „Qatar Airways introduces ‘classic’ business class fare with no lounge access”

    Dadurch dass ich meinen Flug (R) im April 21 nach Japan zu 99,99% verschieben muss, frage ich mich nun, ob ich diesen Neuerungen bei einer Umbuchung via. Call-Center zustimmen muss. Bei Umbuchung auf eigene Faust, müsste ich den Änderungen fix zustimmen, da es keine andere Auswahlmöglichkeit gibt.

    aktuelle Äquivalent (preislich) = Business-Classic – ohne Lounge und ohne Sitzplatzwahl vor Check-In.
    aktuelle Äquivalent (Benefits) = Business-Comfort – würde zum neuen Wunschtermin p.P. € 1.000,- mehr kosten.

    Zum Zeitpunkt meiner Buchung im Juli waren diese Benefits aber "gratis" inkludiert. Worauf kann ich eurer Meinung nach nun bestehen – habe ich Anspruch auf sämtliche Benefits oder muss ich in den sauren Apfel beißen?



    - Edit -

    Call mit QR-Hotline 03.12.20:
    - Bei einer kostenfreien Umbuchung (gleiche Klasse R) auf ein neues Wunschdatum, würde zur Folge haben, dass die Benefits der Sitzplatzreservierung (bis 48 Std. vor Abflug) und der Zugang zur Lounge wegfallen.
    - Bei Umbuchung in die nächst höhere Buchungsklasse, muss die Fare-Diff. gezahlt werden.
    - Lounge-Zugang kann aber erkauft werden (je für 40-90€ p.P.)

    Kann jemand letzteres bestätigen? Bin neu auf diesem Gebiet und ich denke mir, das macht mehr Sinn (max. ~550€ Zutritt-Tickets vs. ca. 2.000€ neue Buchungsklasse)

    Side note: Interessant war, dass der Agent mir anfangs mehrfach erklärt hat, dass die Benefits selbst bei einer neuen Buchung (gleiche Klasse R) erhalten bleiben und bspw. beim Zutritt in eine Lounge das ursprüngliche Buchungsdatum (vor Fare-Change) sichtbar ist und daher der Zutritt gewährt wird. Dann hat er mich kurz in die Warteschleife gesetzt und danach gesagt, dass alles was er mir gerade zugesichert hat, doch nicht zutrifft und nur für bereits "angeflogene" Tickets gilt (s. rcs Problemchen aus dem Alltag)
    Geändert von Cestlavienna (03.12.2020 um 16:13 Uhr)

  11. #51
    rcs
    rcs ist gerade online
    Gründungsmitglied Avatar von rcs
    Registriert seit
    06.03.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    24.007

    Standard

    Mod-Hinweis: Beitrag in den bereits bestehenden Diskusisonsfaden zu den neuen Fare Families verschoben

    Persönliche Antwort: Wie in den FAQs zu den Fare Families beschrieben richten sich die Benefits nach den Tarif, auf den man umbucht. Anspruch aus Sicht von QR somit nicht gegeben, außer Du buchst auf Buchungsklasse I oder höher um. Bei Umbuchung auf Buchungsklasse R mit den günstigsten Tarifen wirst Du wohl in den sauren Apfel beißen müssen.

  12. #52
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.06.2018
    Beiträge
    3.441

    Standard

    Zitat Zitat von rcs Beitrag anzeigen
    QR lässt hier dem Kunden keinen einzigen Cent nach, aber scheinbar bist Du hier der einzige User, der davor die Augen verschließt.
    In der Buchungsklasse "R" wurden (ohne dass es hier einen Nachlass gibt) schlichtweg die Produktbestandteile gestrichen.
    Andere Airlines streichen einfach bestimmte Produktbestandteile in allen Buchungsklassen. Auch in der teuersten. Auch noch nach der Buchung.
    QR streicht sie wenigstens nur in der billigen, die entgegen deiner Behauptung nicht keinen, sondern Zehntausende von Cents billiger ist.

    Hier scheinen eher User die Augen davor zu verschliessen, dass es in der nicht-Airlinewelt absolut nicht normal ist, wenn identische Produkte auch für viel preiswerter angeboten werden.
    Eigentlich ist es normal, dass das billigere Produkt auch weniger Leistung bietet. Aber in Zeiten von Negativzinsen ist ohnehin nichts mehr in der Geschäftswelt normal...

    QR wird hier für Praktiken an den Pranger gestellt, die bei anderen Airlines noch deutlich krasser und schon länger üblich sind.

    Normlerweise bin ich hier der im Forum, der gewisse Leistungen erwartet, und werde immer wieder darauf hingewiesen dass der Kunde vor allem eines will: Niedrige Preise.
    Genau das bietet QR hier transparent und fair bepreist. Der Kunde kann frei wählen.
    Ich verweise nur auf die "QSuite bei der Buchung versprochen aber nur alte 777 C bekommen" Diskussion. Da wurde ich darauf hingewiesen, dass ich zu blöd bin zu kapieren, dass das völlig OK ist, dass alles was auf der Homepage versprochen wird nur Werbung ist (in der Süssigkeiten leicht sein dürfen, Brause Flügel verleihen darf oder Waschmittel weisser als weiss waschen dürfen), und allein zählt, dass man Business Class bekommen hat.

    Das einzige Problem bei den Leistungskürzen von Business Classic ist die Umstellungsphase. Die dürfte aber in der Corona Phase eine sehr überschaubare Anzahl an Kunden treffen. Bei den meisten QR Flügen die ich in den letzten Monaten gecheckt habe waren ohnehin die günstigen Buchungsklassen nicht verfügbar. Oder Loungezugang war egal, weil die Lounges ohnehin (für alle Buchungsklassen!) geschlossen waren. Oder Sitzplatzreservierungen hinfällig, weil Flugzeugtypen ständig getauscht wurden.

    Zitat Zitat von frabkk Beitrag anzeigen
    Und ich glaube, LH hat sich bei solchen "Problemen" auf der Reise stets in Form von Meilen oder sogar 100-200,- € Entschädigung recht Kulant gezeigt.
    Oder hat seine Kunden gezwungen vor Gericht zu ziehen, um eine Entschädigung für gebuchte und bezahlte, zwischenzeitlich aber gestrichene Leistungen zu bekommen...
    Warum auch Kulant sein? Man hat doch die Leistungsbestandteile "auf vielfachen Kundenwunsch" gestrichen. Oder aufgrund von gesetzlichen Vorgaben. Oder hat in den AGB den betreffenden Freibrief.

    Natürlich finde ich es als Kunde doof, wenn Leistungsbestandteile gestrichen werden.
    Wenn überhaupt, dann ist das aber OK wenn es nur die billigen Buchungsklassen betrifft, und transparent angeboten wird.

  13. #53
    Erfahrenes Mitglied Avatar von DaveMidknight
    Registriert seit
    24.12.2009
    Ort
    EDUU
    Beiträge
    478

    Standard

    Zitat Zitat von Volume Beitrag anzeigen
    QR streicht sie wenigstens nur in der billigen, die entgegen deiner Behauptung nicht keinen, sondern Zehntausende von Cents billiger ist.
    Ich glaube so langsam, du willst es nicht verstehen oder bestehst drauf, das alle deiner Meinung sind. Und ja die Tickets in R sind günstiger als in den höheren Buchungsklassen, das bezweifelt ja auch niemand. Was aber die meisten hier anprangern (wie du es so schön gesagt hast), ist, das QR von heute auf morgen Produktbestandteile entfernt hat, aber die Tickets in der gleichen Buchungsklasse noch genauso viel kosten wie vorher. Deshalb ist es halt eine Preiserhöhung und Verschlechterung des Produkts.

    Für dich mag das okay sein. Kann ich problemlos akzeptieren. Für viele und dazu zähle ich mich auch (trotz OW-Status) ist es eben nicht okay und da entscheide ich und andere halt mit ihrem Geldbeutel.
    Geändert von DaveMidknight (25.11.2020 um 11:41 Uhr) Grund: Tippfehler
    rcs, denkigroove, traveller99 und 5 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  14. #54
    rcs
    rcs ist gerade online
    Gründungsmitglied Avatar von rcs
    Registriert seit
    06.03.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    24.007

    Standard

    Zumal die einzige weltweit relevante Airline, die hier als Netzwerk-Carrier auf der Langstrecke ein entbündeltes Business Class Produkt anbietet, die Emirates ist. Alleine die Aussage "QR wird hier für Praktiken an den Pranger gestellt, die bei anderen Airlines noch deutlich krasser und schon länger üblich sind" ist lachhaft, da sich bis dato (aus gutem Grund) so gut wie keine andere Airline an die Entbündelung des Premium-Produkts auf der Langstrecke herangewagt hat.

    Und wenn wir den einzigen brauchbaren Vergleichsfall Emirates mit Qatar benchmarken, gibt es einen massiven Unterschied: Der entbündelte Business Special Tarif bucht bei Emirates in die H-Klasse, welche auch nur für diese Specials und preisreduzierten Sonderangebote verwendet wird. Bei Emirates sind im Gegensatz zu Qatar eben nicht die Strukturtarife betroffen.

    Bei den Angebotspreisen mag die Entbündelung der Leistungen bei QR ja noch nachvollziehbar (wenn auch schade sein) - aber in den Strukturtarifen ist sie im Marktvergleich schlichtweg nicht haltbar.

    Hätte QR einfach eine weitere Business-Buchungsklasse unter der R-Klasse eingeführt und die Specials von den Strukturtarifen getrennt, würde mein Urteil sicher anders ausfallen. So sehr ich persönlich von der Entbündelung der Leistungen im Premium-Bereich wenig halte.
    reretlom sagt Danke für diesen Beitrag.

  15. #55
    rcs
    rcs ist gerade online
    Gründungsmitglied Avatar von rcs
    Registriert seit
    06.03.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    24.007

    Standard

    Oh, und übrigens noch ein "nettes" Problemchen aus dem Alltag:

    Wer ein bereits angeflogenes Ticket umbucht, das vor dem 09.11.2020 ausgestellt war (=also z.B. seinen Rückflug ändert), hat ja noch Anspruch auf die "alten" Leistungen (=Sitzplatzreservierung und Lounge). Allerdings ist diese Differenzierung systemseitig bis dato nicht berücksichtigt... erfolgt die Umbuchung also weiterhin in R-Klasse, gehen die dem Fluggast eigentlich zustehenden Benefits flöten, obwohl sie es nicht sollten.

    Eine Problemlösung ist "in Arbeit" - Termin zur Umsetzung allerdings unbekannt.
    traveller99 sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #56
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2013
    Ort
    Gummersbach
    Beiträge
    4.123

    Standard

    Zitat Zitat von rcs Beitrag anzeigen
    Oh, und übrigens noch ein "nettes" Problemchen aus dem Alltag:

    Wer ein bereits angeflogenes Ticket umbucht, das vor dem 09.11.2020 ausgestellt war (=also z.B. seinen Rückflug ändert), hat ja noch Anspruch auf die "alten" Leistungen (=Sitzplatzreservierung und Lounge). Allerdings ist diese Differenzierung systemseitig bis dato nicht berücksichtigt... erfolgt die Umbuchung also weiterhin in R-Klasse, gehen die dem Fluggast eigentlich zustehenden Benefits flöten, obwohl sie es nicht sollten.

    Eine Problemlösung ist "in Arbeit" - Termin zur Umsetzung allerdings unbekannt.
    Juser, niemand im richtigen Leben außerhalb des geschätzten Vorums wird sich mit dieser Problematik mangels Kenntnis jemals befassen. Die mir ansonsten nicht bekannte Buchungsmaske der QR , sofern genutzt , wird sicherlich bei Anwahl der Beförderungsklasse C die vorhandenen Optionen zeigen und entsprechend erloitern . Welches bei Buchungen im Hause EK beispielsweise bei Wegfall des Chauffeurservices ebenso erloitert wurde . In Zukunft gilt es eben bei Inanspruchnahme günstiger Tarife zu beachten , was sich unter " Business Unbundled " verbirgt . Gefolgt von Business Bundled und sodann Business Unlimited Bundles .

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •