Du möchtest das Forum unterstützen?
Buche Deine Flüge mit Aer Lingus über diesen Link
Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9 17 18 19
Ergebnis 361 bis 380 von 380

Thema: Streikgefahr bei Ryanair

  1. #361
    Erfahrenes Mitglied Avatar von no_way_codeshares
    Registriert seit
    09.08.2010
    Ort
    CGN
    Beiträge
    8.437

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von Fare_IT Beitrag anzeigen
    Das haben die irischen Kartoffelbauern ziemlich gut gemacht - aber wieso schreibst Du das so despiktierlich?


    Zitat Zitat von technikelse Beitrag anzeigen
    ...dass viele arme Osteuropäer ohne Ryanair keine Jobs hätten, ist für mich genauso absurd wie zu sagen: „wenn keine Sextouristen nach Thailand reisen würden hätten dort viele junge Frauen dort kein Einkommen“.
    Du tust den "Osteuropäern" unrecht, wenn Du sie auf Ryanair beschränkst- den Thais übrigens auch. Es gibt doch schon ein, zwei Leute mehr in "Osteuropa" und die arbbeiten nicht weniger hart als wir und zum Teil inzwischen auch erfolgreicher. Wann genau ist bei Dir die Zeit stehengeblieben?
    umsteiger und juliuscaesar sagen Danke für diesen Beitrag.
    back in the air -
    jetzt fliegt er wieder!

  2. #362
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Fare_IT
    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    FRA
    Beiträge
    3.260

    Standard

    Zitat Zitat von technikelse Beitrag anzeigen
    (...) Und das Argument, welches hier schon öfter genannt wurde, dass viele arme Osteuropäer ohne Ryanair keine Jobs hätten, ist für mich genauso absurd wie zu sagen: „wenn keine Sextouristen nach Thailand reisen würden hätten dort viele junge Frauen dort kein Einkommen“ (...)
    Überzeichnung ist zwar in Ordnung - aber einen gewissen ethisch-moralischen Standard, ganz zu schweigen von "guter Kinderstube", sollten wir unbedingt einhalten.

    Die Zwangslage von Frauen ihre körperliche Unversertheit gegen Geld verkaufen zu müssen - gleichzusetzen mit einem Arbeitsverhältnis in der ersten Welt, das ist imho unter aller Kanone und wird mutmaßlich Deinem persönlichen Anspruch (so wie ich Dich jedenfalls hier kennenlernen dürfte) sicher nicht gerecht.

    Und im Übrigen: Prostitution wird seit vielen Jahrzehnten global aus den unterschiedlichsten Motiven heraus bekämpft - bisher vergeblich. Aus vielen Gruenden, aber an diesem vergeblichen Kampf laesst sich eine Menge ablesen für andere "unerwünschte Dinge". Prekäre Arbeitsverhältnisse lassen sich nicht durch Verbote des Geschäfts oder Gewerkschaften ändern / unterbinden - sie lassen sich verhindern und austrocknen, wenn man den dort Beschäftigten Alternativen anbietet.

    Und jetzt wird es wild: Die allermeisten FAs (und ich kenne niemand aus der Kabine bei FR U2...) die mir bekannt sind (das sind vielleicht 10 Damen unterchiedlichen Alters) machen diesen Job weil sie dabei nicht sonderlich gefordert sind, sich nicht auseinandersetzen wollen und das einfach "abreißen".

    Und alle sind smart, gebildet und muessten aus "väterlichen" Erwägungen heraus eigentlich vor dem "miesen" FA Image / Gehältern / Diensten gerettet werden...

    Ich habe noch ein anderes Berufsbild dass ich hier dazu erwähnen möchte: Fachkraft für Lagerlogistik. Ich habe dienstlich 2 nähere Bekannte. Knapp über Mindestlohn bezahlt - Familie mit mindestens 2 Kindern. Im Leben die Kurve nicht bekommen - oder keine Anleitung gehabt. Beide als Leiharbeiter in wechselnden Lagern - mal Airport, mal Kontraktlogistik beschäftigt. Vollkommen ausgeliefert - und immer davor "alles hinzuschmeissen", weil die Schwelle zwischen "im mach nix" und "ich gehe einer Tätigkeit in einer 50°C heißen Lagerhalle" nach eigentlich nciht vorhanden ist.

    Welche Verantwortung trägt der Konsument? Im Fall der FAs haben die Angestellten imho eine Wahl, im zweiten Fall tragen wir alle die per Prime bestellen Verantwortung... die MA haben keine / kaum eine Wahl.
    trichter, Airsicknessbag und no_way_codeshares sagen Danke für diesen Beitrag.
    "None of us is as smart as all of us." (Ken Blanchard)

  3. #363
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Airsicknessbag
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    10.938

    Standard

    Zitat Zitat von no_way_codeshares Beitrag anzeigen
    Du tust den "Osteuropäern" unrecht, wenn Du sie auf Ryanair beschränkst
    Stimmt, die arbeiten doch bei Wizz

    Spass beiseite: Ich habe bei Ryanair eher als bei Wizz Air den Eindruck, dass die Stewardessen mit gequealtem Gesichtsausdruck durch den Gang schlurfen, den Job abreissen und den Passagier als notwendiges Uebel betrachten. Ich habe mich noch nie mit einer Stewardess einer der beiden Airlines unterhalten und kann ihnen ja auch nicht hinter die Stirn gucken, habe aber den Eindruck (!), dass die bei Wizz froehlicher und gastfreundlicher sind und mehr Spass an der Arbeit haben.

    Ich erklaere mir das dadurch (wieder: voellig selbstgestrickt), dass die Osteuropaeerinnen bei Wizz Air die Arbeit als Chance, Aufstieg und viel bessere Alternative als einen Aushilfsjob in der rumaenischen oder ungarischen Pampa wahrnehmen. Waehrend die Italienerin bei Ryanair sich staendig sagt "ich habe einen Magister in vergleichender Literaturwissenschaft, es ist voll ungerecht, dass ich mir das hier antun muss."


    Zitat Zitat von Fare_IT Beitrag anzeigen
    Welche Verantwortung trägt der Konsument? Im Fall der FAs haben die Angestellten imho eine Wahl, im zweiten Fall tragen wir alle die per Prime bestellen Verantwortung...
    Das ist halt eine Henne-Ei-Frage: Bestelle ich online, weil es die entsprechenden Laeden in der Stadt nicht mehr gibt, oder gibt es die Laeden nicht mehr, weil ich online bestelle?
    Und letztlich ist das auch eigentlich egal, denn die Fachkraft fuer Lagerlogistik muesste genauso arbeiten, wenn ich offline im Laden kaufte. Denn ob der Lagerarbeiter an mich direkt oder an meinen Einzelhaendler verschickt, macht keinen Unterschied.
    no_way_codeshares, Fare_IT und chris_flyer sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #364
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Fare_IT
    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    FRA
    Beiträge
    3.260

    Standard

    Zitat Zitat von Airsicknessbag Beitrag anzeigen
    Das ist halt eine Henne-Ei-Frage (...) Und letztlich ist das auch eigentlich egal (...)
    q.e.d. Wenn der Arbeitnehmer nicht entscheidet, dass er den Job unter den gegebenen Konditionen nicht mehr machen mag - und die "Walk Out" Option zieht, dann ändern sich die Dinge nie.

    Als Konsument haben wir keinen Einfluss - und als Gewerkschaft / Betriebsrat erreicht man doch nur eine Umverteilung. Keine substantiellen Änderungen.
    "None of us is as smart as all of us." (Ken Blanchard)

  5. #365
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Iarn
    Registriert seit
    07.12.2012
    Ort
    MUC
    Beiträge
    277

    Standard

    Zitat Zitat von Fare_IT Beitrag anzeigen
    Die Zwangslage von Frauen ihre körperliche Unversertheit gegen Geld verkaufen zu müssen - gleichzusetzen mit einem Arbeitsverhältnis in der ersten Welt, das ist imho unter aller Kanone und wird mutmaßlich Deinem persönlichen Anspruch (so wie ich Dich jedenfalls hier kennenlernen dürfte) sicher nicht gerecht.
    Ich sehe eine deutliche Parallele zwischen Prostitution und Billigfliegerei:

    Und zwar, dass die Konsumenten dieser Dienstleistungen die negativen Aspekte ihres Tuns verleugnen und kleinreden.
    concordeuser, ek046, fleckenmann und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #366
    Erfahrenes Mitglied Avatar von no_way_codeshares
    Registriert seit
    09.08.2010
    Ort
    CGN
    Beiträge
    8.437

    Standard

    Zitat Zitat von Airsicknessbag Beitrag anzeigen
    Ich habe bei Ryanair eher als bei Wizz Air den Eindruck, dass die Stewardessen mit gequealtem Gesichtsausdruck durch den Gang schlurfen, den Job abreissen und den Passagier als notwendiges Uebel betrachten. Ich habe mich noch nie mit einer Stewardess einer der beiden Airlines unterhalten und kann ihnen ja auch nicht hinter die Stirn gucken, habe aber den Eindruck (!), dass die bei Wizz froehlicher und gastfreundlicher sind und mehr Spass an der Arbeit haben.

    Ich erklaere mir das dadurch (wieder: voellig selbstgestrickt), dass die Osteuropaeerinnen bei Wizz Air die Arbeit als Chance, Aufstieg und viel bessere Alternative als einen Aushilfsjob in der rumaenischen oder ungarischen Pampa wahrnehmen. Waehrend die Italienerin bei Ryanair sich staendig sagt "ich habe einen Magister in vergleichender Literaturwissenschaft, es ist voll ungerecht, dass ich mir das hier antun muss."
    Halte ich für subjektive Eindrücke nach dem Zufallsprinzip.
    Ich hatte bei FR auch schon Ialiener und die hatten mit ziemlicher Sicherheit (Sujektiv!) nicht promoviert und zuletzt eine komplett Portugiesische Crew ("Osteuropa", die hatten allerdings - subjektiv - kein Interesse am Job), insofern habe ich aufgehört vom Heimatland auf Airline, Bildungsstand oder Motivation zu schliessen.
    Wizz musste ich noch nicht.
    Die höchste Motivation der Crews hatte ich in den Zuwachsjahren bei AB wahrgenommen, aber das ist lange her und bestenfalls ein Indikator dafür, dass Gute-Laune kein guter Indikator für irgendetwas ist.
    Subjektiv hatte ich zuletzt den Eindruck, die immer recht hohe Motivation bei FR und die immer recht miese Motivation bei EW hätten sich irgendwie bei "geht so" angeglichen, aber zuletzt war das Deutsch auf meinen EW-Flügen auch nicht mehr sehr flüssig.
    Fare_IT sagt Danke für diesen Beitrag.
    back in the air -
    jetzt fliegt er wieder!

  7. #367
    Erfahrenes Mitglied Avatar von hopstore
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    TXL
    Beiträge
    3.112

    Standard

    Zitat Zitat von Iarn Beitrag anzeigen
    Ich sehe eine deutliche Parallele zwischen Prostitution und Billigfliegerei:

    Und zwar, dass die Konsumenten dieser Dienstleistungen die negativen Aspekte ihres Tuns verleugnen und kleinreden.
    Ähnlich wie die Anbieter. Und dazu auch die Anbieter, die das ebenso alles verteufeln, dann aber trotzdem Entscheidungen treffen und dieses race-to-the-bottom damit immer mehr befeuern. Ich möcht diesen Trend nicht ... nur alle "vernünftigen" Carrier mögen in meiner direkten Umgebung nicht mehr für ein adäquates Angebot sorgen .... was ist die Konsequenz draus? Heim bleiben?
    Iarn sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #368
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.05.2016
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.906

    Standard

    Zitat Zitat von Fare_IT Beitrag anzeigen
    Überzeichnung ist zwar in Ordnung - aber einen gewissen ethisch-moralischen Standard, ganz zu schweigen von "guter Kinderstube", sollten wir unbedingt einhalten.

    Die Zwangslage von Frauen ihre körperliche Unversertheit gegen Geld verkaufen zu müssen - gleichzusetzen mit einem Arbeitsverhältnis in der ersten Welt, das ist imho unter aller Kanone und wird mutmaßlich Deinem persönlichen Anspruch (so wie ich Dich jedenfalls hier kennenlernen dürfte) sicher nicht gerecht.
    Deswegen habe ich es ja auch nicht gleichgesetzt sondern geschrieben, dass ich die Argumentation für absurd halte



    Zitat Zitat von Fare_IT Beitrag anzeigen
    Welche Verantwortung trägt der Konsument? Im Fall der FAs haben die Angestellten imho eine Wahl, im zweiten Fall tragen wir alle die per Prime bestellen Verantwortung... die MA haben keine / kaum eine Wahl.
    Ich bin mir meiner Verantwortung durchaus bewusst. Ich kann natürlich nicht die Welt retten. Aber wenn ich Kenntnis davon habe, dass ein Unternehmen Sozialdumping betreibt, dann meide ich es. Ryanair ist für mich so ein Unternehmen.
    Fare_IT und Iarn sagen Danke für diesen Beitrag.
    Never below standard...

  9. #369
    Erfahrenes Mitglied Avatar von hopstore
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    TXL
    Beiträge
    3.112

    Standard

    Zitat Zitat von technikelse Beitrag anzeigen
    Ich bin mir meiner Verantwortung durchaus bewusst. Ich kann natürlich nicht die Welt retten. Aber wenn ich Kenntnis davon habe, dass ein Unternehmen Sozialdumping betreibt, dann meide ich es. Ryanair ist für mich so ein Unternehmen.
    das ist doch alles moralisch hochschwierig. Vor jedem Kauf einer Ware und einer Dienstleistung studierst du jetzt erstmal den CSR Bericht des Unternehmen und wägst aus intendierten und subjektiven Presseberichten das komplette Meinungsbild in voller Breite ab und prüfst Entscheidungen von Gerichten, bevor du eine solche Kauf/Nicht-Kaufentscheidung triffst? Dann hast du echt verdammt viel Zeit, zuviel Zeit oder bist ziemlich einfach medial manipulierbar.
    Entschuldige, das ist doch ein rein subjektiver Eindruck und auf eine gewisse Art und Weise auch Meinungsmache so. Wie gesagt, nicht falsch verstehen, dass was ich von FR kenne, möchte ich mit nichten unterstützen, nur den ganzen Rest als moralisch einwandfrei darzustellen und in schwarz/Weiss die Welt zu sehen, ist mir zu einfach und auch ziemlich realitätsfremd.
    Fare_IT sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #370
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.05.2016
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.906

    Standard

    Zitat Zitat von hopstore Beitrag anzeigen
    das ist doch alles moralisch hochschwierig. Vor jedem Kauf einer Ware und einer Dienstleistung studierst du jetzt erstmal den CSR Bericht des Unternehmen und wägst aus intendierten und subjektiven Presseberichten das komplette Meinungsbild in voller Breite ab und prüfst Entscheidungen von Gerichten, bevor du eine solche Kauf/Nicht-Kaufentscheidung triffst? Dann hast du echt verdammt viel Zeit, zuviel Zeit oder bist ziemlich einfach medial manipulierbar.
    Entschuldige, das ist doch ein rein subjektiver Eindruck und auf eine gewisse Art und Weise auch Meinungsmache so. Wie gesagt, nicht falsch verstehen, dass was ich von FR kenne, möchte ich mit nichten unterstützen, nur den ganzen Rest als moralisch einwandfrei darzustellen und in schwarz/Weiss die Welt zu sehen, ist mir zu einfach und realitätsfremd.
    Natürlich ist das subjektiv und keinesfalls allumfassend. Und als Moralapostel will ich mich auch nicht aufspielen. Wie soll das auch gehen? Dann dürfte ich z.B. kein einziges elektronisches Gerät kaufen, in dem Seltene Erden verbaut sind. Wäre ich Catweazle, wäre das praktikabel aber im richtigen Leben nicht. Aber ich kann mir als Konsument aussuchen, welche Waren und Dienstleistungen ich wähle. Und das tue ich. Ich verurteile auch niemanden, der mit Ryanair fliegt oder der seinerzeit bei Schlecker gekauft hat. Jeder wie er meint. Ich habe für mich entschieden es nicht zu tun. Ich kaufe auch kein Auto aus dem Volkswagenkonzern obwohl der Konzern seine Mitarbeiter sicher nicht schlecht behandelt. Ebenso wie die Deutsche Bank. Und trotzdem bin ich mit diesen Unternehmen aus Prinzip kein Kunde. Ist meine freie Entscheidung.
    Never below standard...

  11. #371
    Erfahrenes Mitglied Avatar von hopstore
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    TXL
    Beiträge
    3.112

    Standard

    Zitat Zitat von technikelse Beitrag anzeigen
    Ist meine freie Entscheidung.
    Weil DU in gewissen Bereichen die Wahl hast. Die hat aber - wie ausgeführt - ein Großteil der Bevölkerung dieses Landes, der nicht grade im Einzugsgebiet von FRA und MUC wohnt, nun eben nicht mehr.

    Und tut mir leid, wenn ich allein das mit VW in deiner Argumentation lese oder Deutsche Bank, dann hab ich nur noch stirnrunzeln und das Gefühl, du hast eindeutig ein reines schwarz/weiss-Denken im Kopf, was wenig reflektiert mit der Realität in der Welt zu tun hat. Nicht persönlich nehmen, das das ist schon arg verblendet.
    no_way_codeshares sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #372
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.367

    Standard

    Letzten endes ist es die Diskussion, in welcher Welt leben wir und in welcher Welt wollen wir leben.

    Ich freue mich schon auf den Tag, an dem ein Politiker vom Typ Merkel, Nahles etc verkündet, dass der gesetzliche Mindestlohn nun der Regellohn sei, um die Wirtschaftskraft unseres Landes zu stärken. Nicht morgen, aber bestimmt kommt dieser Tag sooner or later

  13. #373
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.01.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.790

    Standard

    What?

    Wir sind ein zutiefst kapitalistisches Land. Nicht ganz so schlimm wie die USA, aber das ist so ziemlich das Letzte, was von denen vorgeschlagen werden wird.
    "Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an Fakten hält, wird es schwierig."

    Campino

  14. #374
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    BRU
    Beiträge
    8.494

    Standard

    Zitat Zitat von Airsicknessbag Beitrag anzeigen
    Stimmt, die arbeiten doch bei Wizz

    Spass beiseite: Ich habe bei Ryanair eher als bei Wizz Air den Eindruck, dass die Stewardessen mit gequealtem Gesichtsausdruck durch den Gang schlurfen, den Job abreissen und den Passagier als notwendiges Uebel betrachten. Ich habe mich noch nie mit einer Stewardess einer der beiden Airlines unterhalten und kann ihnen ja auch nicht hinter die Stirn gucken, habe aber den Eindruck (!), dass die bei Wizz froehlicher und gastfreundlicher sind und mehr Spass an der Arbeit haben.

    Ich erklaere mir das dadurch (wieder: voellig selbstgestrickt), dass die Osteuropaeerinnen bei Wizz Air die Arbeit als Chance, Aufstieg und viel bessere Alternative als einen Aushilfsjob in der rumaenischen oder ungarischen Pampa wahrnehmen. Waehrend die Italienerin bei Ryanair sich staendig sagt "ich habe einen Magister in vergleichender Literaturwissenschaft, es ist voll ungerecht, dass ich mir das hier antun muss."
    Genau darum geht es aber doch bei den Streiks: Es ist halt was anderes, ob die ungarische oder bulgarische Flugbegleiterin für Wizzair arbeitet, mit Basis in ihrem Heimatland und für die lokalen Verhältnisse wahrscheinlich gar nicht so schlechter Bezahlung, oder ob die litauische oder portugiesische Flugbegleiterin aufgrund fehlender Alternativen in ihrem eigenen Land bei FR mit Basis in Charleroi angestellt ist, und irgendwelchen Klauseln, bei Bedarf an jede beliebige andere Basis versetzt werden zu können.

    Klar, gibt es in anderen Berufen auch, egal, ob Erntehelfer, Pflegekräfte, Bauarbeiter oder was auch immer, und wurden die Flugbegleiter bei FR nicht dazu gezwungen, sich bei FR zu bewerben. Nur trotzdem habe ich hier für einen Streik mehr Verständnis, als etwa bei den LH-Piloten oder irgendwelcher ex-staatlichen französischen oder belgischen Bahnunternehmen o.ä. (wo es primär um den Erhalt überkommener Strukturen geht).

    Dazu kommt, dass MOL durch sein ganzes Auftreten in der Öffentlichkeit halt auch ein gewisses „Image“ vermittelt. Beispiel Streckeneinstellungen. Machen alle Airlines, wenn sich eine Strecke nicht (mehr) rechnet, meist ohne großes Aufsehen. Nur MOL kommt daher, wettert gegen den Staat und staatliche Gebühren, die horrenden Flughafengebühren usw., die ihn dazu zwingen würden, die Strecke einzustellen / die Basis zu schließen, obwohl er ja so gerne tausende an Arbeitsplätze schaffen und Millionen an Touristen ins Land bringen würde. Während er gleichzeitig Milliarden Gewinne macht...

    Und ja, mag sein, dass die Berichterstattung in den Medien nicht immer ganz so objektiv ist, wie sie es sein sollte. Bleibt aber trotzdem die Frage, warum ausgerechnet FR – und nur FR – so oft wegen der prekären Beschäftigungsverhältnisse kritisiert wird, bis hin zu sicherheitsrelevanten Vorwürfen (Treibstoffreserven usw.), nicht aber Easyjet, Wizz und Co. Irgendwo bleibt da auch beim „kritischen Leser“ der Eindruck hängen, dass vielleicht nicht alles stimmt, aber doch irgendwas dran sein wird.
    ek046, fluchzeuch, tritanus und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  15. #375
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.05.2016
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.906

    Standard

    Zitat Zitat von hopstore Beitrag anzeigen
    Weil DU in gewissen Bereichen die Wahl hast. Die hat aber - wie ausgeführt - ein Großteil der Bevölkerung dieses Landes, der nicht grade im Einzugsgebiet von FRA und MUC wohnt, nun eben nicht mehr.
    Nur weil ich am Hub wohne heißt das nicht, dass andere nicht die Wahl haben. Es gibt auch noch Chickenwings und easyJet. Niemand ist gezwungen Ryanair zu buchen.

    Zitat Zitat von hopstore Beitrag anzeigen
    Und tut mir leid, wenn ich allein das mit VW in deiner Argumentation lese oder Deutsche Bank, dann hab ich nur noch stirnrunzeln und das Gefühl, du hast eindeutig ein reines schwarz/weiss-Denken im Kopf, was wenig reflektiert mit der Realität in der Welt zu tun hat. Nicht persönlich nehmen, das das ist schon arg verblendet.
    Das muss dir nicht Leid tun. Ich treffe meine Entscheidungen durchaus subjektiv und nicht immer nach rationalen Gesichtspunkten so wie viele andere auch. Erfahrungen mit der Deutschen Bank haben mich dazu gebracht mit dieser kriminellen Vereinigung angeschlossen zu haben. Und ob man Puffreisen von Betriebsräten bezahlen möchte oder einen korrupten Familenclan soll jeder selbst für sich entscheiden. Wir leben in einem freien Land. Da darf jeder das tun was er will solange es legal ist und man niemanden belästigt oder beleidigt.
    nello1985 sagt Danke für diesen Beitrag.
    Never below standard...

  16. #376
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.05.2016
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.906

    Standard

    Zitat Zitat von hopstore Beitrag anzeigen
    Weil DU in gewissen Bereichen die Wahl hast. Die hat aber - wie ausgeführt - ein Großteil der Bevölkerung dieses Landes, der nicht grade im Einzugsgebiet von FRA und MUC wohnt, nun eben nicht mehr.
    Nur weil ich am Hub wohne heißt das nicht, dass andere nicht die Wahl haben. Es gibt auch noch Chickenwings und easyJet. Niemand ist gezwungen Ryanair zu buchen.

    Zitat Zitat von hopstore Beitrag anzeigen
    Und tut mir leid, wenn ich allein das mit VW in deiner Argumentation lese oder Deutsche Bank, dann hab ich nur noch stirnrunzeln und das Gefühl, du hast eindeutig ein reines schwarz/weiss-Denken im Kopf, was wenig reflektiert mit der Realität in der Welt zu tun hat. Nicht persönlich nehmen, das das ist schon arg verblendet.
    Das muss dir nicht Leid tun. Ich treffe meine Entscheidungen durchaus subjektiv und nicht immer nach rationalen Gesichtspunkten so wie viele andere auch. Erfahrungen mit der Deutschen Bank haben mich dazu gebracht mit dieser kriminellen Vereinigung angeschlossen zu haben. Und ob man Puffreisen von Betriebsräten bezahlen möchte oder einen korrupten Familenclan soll jeder selbst für sich entscheiden. Wir leben in einem freien Land. Da darf jeder das tun was er will solange es legal ist und man niemanden belästigt oder beleidigt.
    Never below standard...

  17. #377
    Erfahrenes Mitglied Avatar von hopstore
    Registriert seit
    22.04.2012
    Ort
    TXL
    Beiträge
    3.112

    Standard

    Zitat Zitat von technikelse Beitrag anzeigen
    Nur weil ich am Hub wohne heißt das nicht, dass andere nicht die Wahl haben. Es gibt auch noch Chickenwings und easyJet. Niemand ist gezwungen Ryanair zu buchen.


    Das muss dir nicht Leid tun. Ich treffe meine Entscheidungen durchaus subjektiv und nicht immer nach rationalen Gesichtspunkten so wie viele andere auch. Erfahrungen mit der Deutschen Bank haben mich dazu gebracht mit dieser kriminellen Vereinigung angeschlossen zu haben. Und ob man Puffreisen von Betriebsräten bezahlen möchte oder einen korrupten Familenclan soll jeder selbst für sich entscheiden. Wir leben in einem freien Land. Da darf jeder das tun was er will solange es legal ist und man niemanden belästigt oder beleidigt.
    Kann jeder. Richtig. Nur mit der Moralkeule gegen einzelne Marktteilnehmer zu wedeln, dafür den Persilschein für fast alle auszustellen ist halt etwas weltfremd. Scheisse passiert überall. Grade eine U2, GW oder EW selbst eine LH sind alle kein Sozialamt. Das gilt ebenso für viele andere Branchen. Ganz massiv in Kleidung z.b. Frag dich mal, wie moralisch vertretbar dein Hauptteil deiner Kleidung hergestellt wird und wie hoch jeweils die Gewinnspanne des Markengebers vs. No Name bei ist. Hab nichts gegen Moralkeule, dann aber bitte konsequent. Bin beeindruckt wenn wer das konsequent durchziehen kann. Ich kann es nicht. Ist mir auch viel zu aufwendig. Deshalb halte ich mich solchen Moraldiskussion über einzelne Marktteilnehmer zurück und habe da völliges Vertrauen in die Judikative. Stimmt was nachhaltig nicht, wird das spätestens dort geregelt. Aber da ist mir wirklich was durchgreifend juristisch entschiedenes bei besagter Airline nicht bekannt. Da gibt’s viel Emotion, viel Höhrensagen und viel gefühlte Wahrheiten
    no_way_codeshares sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #378
    Erfahrenes Mitglied Avatar von juliuscaesar
    Registriert seit
    12.06.2014
    Ort
    FRA
    Beiträge
    1.269
    Je nördlicher(bzw. südlicher) die Flugroute, desto höher die Dosis an krebserregender Höhenstrahlung.

    AGP AMS ATH AUH AYT BCN BEG BGY BKK BLB/HOW BLR BNE BOG BOS BRU BUD CAN CDG CGN CIA COK CPH CUN CSX CVG DOH DXB FCO FKB FRA GDN GSE HAJ HAV HEL HER HHN HKT IEV IST KBP KIR KIV LAX LCY LDE LED LGW LHR LPQ LUX LUZ LWO MAA MAD MAH MCO MCT MDE MEL MEX MKY MPL MUC NRT OKA PMI PRG PTY PVG REU RUH RZE SIN SKG SMR STR SXF SYD TFS TGM TLL TLV TRV TSV UBP UTP VIE VKO VNO VRA WAW XRY ZRH Gebucht: AKL KUT MRS MXP OTP PEK

  19. #379
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Vollzeiturlauber
    Registriert seit
    27.11.2012
    Ort
    EU
    Beiträge
    4.225

    Standard Nachtrag von 10. August 2018


    Quelle: Spiegel Online, Klaus Stuttmann
    ClutchRadar, ek046, nello1985 und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  20. #380
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    1.847

    Standard

    Zitat Zitat von Anonyma Beitrag anzeigen
    Klar, gibt es in anderen Berufen auch, egal, ob Erntehelfer, Pflegekräfte, Bauarbeiter oder was auch immer, und wurden die Flugbegleiter bei FR nicht dazu gezwungen, sich bei FR zu bewerben. Nur trotzdem habe ich hier für einen Streik mehr Verständnis, als etwa bei den LH-Piloten oder irgendwelcher ex-staatlichen französischen oder belgischen Bahnunternehmen o.ä. (wo es primär um den Erhalt überkommener Strukturen geht).
    Ist es nicht so, dass Du hier einfach annimmst, was der Standard sein soll, weil die LH das so z.B. vorgibt?
    Einerseits sollen die Ryanair-Angestellten bessere Bedingungen erhalten, vielleicht aehnlich zu LH-Piloten, anderseits verweist du auf ueberkommene Strukturen.
    Heutzutage kann man einfach nicht mehr selbstverständlich erwarten, dass ein Beruf x soviel y Gehalt oder Annehmlichkeiten mit sich bringen.
    Lohndumping gibt es ueberall. Dann ist doch der Gesetzgeber gefragt, Luecken zu schliessen.

    Wenn die Arbeiter dennoch streiken wollen, dann sollen sie es tun, ich habe nichts dagegen.

Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9 17 18 19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •