Du möchtest das Forum unterstützen?
Buche Deine Flüge mit Aer Lingus über diesen Link
Seite 27 von 27 ErsteErste ... 17 25 26 27
Ergebnis 521 bis 526 von 526

Thema: Streikgefahr bei Ryanair

  1. #521
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    1.954

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von Snappy Beitrag anzeigen
    Mein Vorschlag wäre einen größeren Teil des Lohnes vom Gewinn abhängig zu machen. Wird viel Kompensation gezahlt, gibts halt weniger aufs Konto. Andersrum natürlich einen deutlichen Bonus wenn alle gut arbeiten.
    Würdest Du auch so arbeiten wollen? Wir überwachen Dich. Machst Du wenig Output im Monat bekommste den Lohn gekürzt, arbeitest Du Dich tot, dann mehr als Dein Standardlohn.

    Oder bist Du Arbeitgeber? Dann habe ich keine Fragen mehr.
    nello1985 sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #522
    Erfahrenes Mitglied Avatar von trichter
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    2.377

    Standard

    Zitat Zitat von ek046 Beitrag anzeigen

    Oder bist Du Arbeitgeber? Dann habe ich keine Fragen mehr.
    Das du nicht immer ganz objektiv bist wird öfter mal deutlich. Das ist auch nicht so schlimm, wer ist das schon. Aber solche Sätze solltest du dir vielleicht noch mal überlegen.

    Aber klar, Arbeitgeber sind doof. Und gierig. Ach unfair habe ich vergessen. Eigentlich müsste man die verbieten.
    no_way_codeshares und Anonyma sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #523
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Snappy
    Registriert seit
    23.07.2010
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    3.383

    Standard

    Zitat Zitat von ek046 Beitrag anzeigen
    Würdest Du auch so arbeiten wollen? Wir überwachen Dich. Machst Du wenig Output im Monat bekommste den Lohn gekürzt, arbeitest Du Dich tot, dann mehr als Dein Standardlohn.

    Oder bist Du Arbeitgeber? Dann habe ich keine Fragen mehr.
    Man bekommt keinen Lohn gekürzt. Der Grundlohn ist immer sicher, dazu gibt es einen Bonus der vom Unternehmensgewinn abhängig ist, quasi einen Anteil für die Mitarbeiter, nicht nur für die Aktionäre. So fühlt sich doch jeder viel mehr mit der Firma verbunden und ist entsprechend motivierter gute Leistung zu bringen bzw. nicht unnötig Kosten zu verursachen.

    Krank arbeiten kommen oder "sich tot arbeiten" könnte man auch vermeiden indem nicht der einzelne Flug zählt, sondern das Monatsergebnis des ganzen Unternehmens oder der kumulierte Wert der eigenen Basis. Wegen 20 cent mehr kommt da niemand krank zur Arbeit, aber es hat letztendlich in Summe Auswirkung auf das Gehalt aller Mitarbeiter.

    Und nein, ich bin kein Arbeitgeber.

  4. #524
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    1.954

    Standard

    Zitat Zitat von Snappy Beitrag anzeigen
    Man bekommt keinen Lohn gekürzt. Der Grundlohn ist immer sicher, dazu gibt es einen Bonus der vom Unternehmensgewinn abhängig ist, quasi einen Anteil für die Mitarbeiter, nicht nur für die Aktionäre. So fühlt sich doch jeder viel mehr mit der Firma verbunden und ist entsprechend motivierter gute Leistung zu bringen bzw. nicht unnötig Kosten zu verursachen.

    Krank arbeiten kommen oder "sich tot arbeiten" könnte man auch vermeiden indem nicht der einzelne Flug zählt, sondern das Monatsergebnis des ganzen Unternehmens oder der kumulierte Wert der eigenen Basis. Wegen 20 cent mehr kommt da niemand krank zur Arbeit, aber es hat letztendlich in Summe Auswirkung auf das Gehalt aller Mitarbeiter.

    Und nein, ich bin kein Arbeitgeber.
    Und das sollte man aus Deinem Beitrag hier herauslesen?

    Zitat Zitat von Snappy Beitrag anzeigen
    Für mich ist ein Streik der eindeutigste Grund bei dem die Fluggesellschaft zu 100% selbst verantwortlich ist. Das hat mit „höhere Gewalt“ überhaupt nichts zu tun. Von mir aus können sie die Kompensation anschließend den Mitarbeitern vom Lohn abziehen oder das bei denen einklagen, aber nicht die ganzen Kosten und Probleme einfach beim Passagier abladen.

    Mein Vorschlag wäre einen größeren Teil des Lohnes vom Gewinn abhängig zu machen. Wird viel Kompensation gezahlt, gibts halt weniger aufs Konto. Andersrum natürlich einen deutlichen Bonus wenn alle gut arbeiten.
    Selbst wenn Du den letzten Abschnitt auf den Grundlohn beziehst, wäre der Grundlohn bei nicht gerade Wenigen auf oder unter dem Mindestlohn.

    Ich bleibe dabei, solche Texte finde ich höchst verwerflich, dass Mitarbeiter, die sich für normale Arbeitsbedingungen ohne Sozial- und Steuerflucht nach Ihren Landesrechten einsetzen, dafür bestraft werden sollen, dass sie nach vielen Jahren - mehr oder weniger freiwilliger Hinnahme der Bedingungen - sich des letzten Mittels Streik bedient haben.

    Die Schuld liegt hier meines Erachtens sicherlich nicht zum großen Teil bei den MA, wenn ich mir FR mit seinen Scheinselbstständigkeiten, Steuerflucht, Nichtzahlung von Sozialabgaben, keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall oder bei (Zwangsbe-)Urlaub(ung) anschaue. Die Trickkiste von MOL kannte ja in der Vergangenheit praktisch keine Grenzen. Nun wird er Stück für Stück eingefangen. Die Realität holt FR ein - und das finde ich auch gut so.

    Und das bei einem SERVICEunternehmen nunmal der Kunde leidet, wenn es Arbeitskampf als letztes Mittel gibt, das ist nunmal so. Das geht halt - leider - nicht anders.

    Aber auch das haben wir schon unzählige Male durchgesprochen (bzw. ich auch schon in ausführlicherer Form ein paar Seiten weiter vorne beschrieben).

    @Trichter: Deine Plattitüde mir gegenüber ist weder korrekt, noch objektiv ;-) (aber das sagtest Du ja selbst, wer ist schon objektiv).

  5. #525
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    1.954

    Standard

    Haha, der war echt gut

    "Ryanair auf dem Kurs zu einer ganz normalen Airline?

    ...

    "Dieser Streik ist nicht in unserem Verantwortungsbereich. Wenn er das wäre, gäbe es keinen Streik", lautet dazu der Kommentar von Marketingchef Kenny Jacobs."


    https://www.aero.de/news-30498/Ryana...n-Airline.html

  6. #526
    Erfahrenes Mitglied Avatar von nello1985
    Registriert seit
    20.06.2015
    Ort
    TXL
    Beiträge
    969

    Standard

    Zitat Zitat von ek046 Beitrag anzeigen
    Haha, der war echt gut

    "Ryanair auf dem Kurs zu einer ganz normalen Airline?

    ...

    "Dieser Streik ist nicht in unserem Verantwortungsbereich. Wenn er das wäre, gäbe es keinen Streik", lautet dazu der Kommentar von Marketingchef Kenny Jacobs."


    https://www.aero.de/news-30498/Ryana...n-Airline.html
    Der Typ ist genauso unsympathisch wie MOL. Wobei MOL immer noch an der Spitze ist.

Seite 27 von 27 ErsteErste ... 17 25 26 27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •