Du möchtest das Forum unterstützen?
Buche Deine Flüge mit Aer Lingus über diesen Link
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 21 bis 37 von 37

Thema: Finnair und LOT in C: spricht jmd. deutsch?

  1. #21
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Batman
    Registriert seit
    18.11.2017
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    761

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von SleepOverGreenland Beitrag anzeigen
    Darf ich mir die Frage erlauben, wieso man mit 55 Jahren Null Englisch spricht. Zumindest vorausgesetzt deine Eltern kommen aus Deutschland. Das war damals doch ein Pflichtfach in jeder Schulform.

    Oder waren deine Eltern dort aufgewachsen wo die blühenden Landschaften gesucht wurden?
    Ein paar Brocken werden möglich sein. Aber wenn dein Beruf die Anwendung der Sprache nicht verlangt, verliert man doch nach Jahrzehnten das Vokabular. Es soll ja auch Leute geben die überwiegend in deutschsprachigen Urlaubszielen unterwegs sind.

    -

    Bei LOT kann ich mich auf keinem Flug entsinnen deutsch sprechendes Personal gehabt zu haben.

    Aber wie schon gesagt, Hand und Fuß geht doch immer?

  2. #22
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.05.2012
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    1.255

    Standard

    Zitat Zitat von alex09 Beitrag anzeigen
    Das ist schön, freut mich für sie. Meine sind seit Jahrzehnten unternehmerisch tätig (rein im Inland) und haben leider nicht jeden Abend frei für einen netten VHS-Kurs für eine "allgemeine Weiterbildung".
    Babbel und Konsorten?

  3. #23
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Zottel
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    348

    Standard

    Vorschlag: Frage Deine Eltern, auf was sie Wert legen in C und schreibe es auf, auf D und auf Englisch. Als 1.: Wir sprechen kein Englisch. Danach müssen sie immer nur auf den Wunsch zeigen. Z.B. : Mehr Champagner bitte!
    alex09 sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #24
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    141

    Standard

    Ansonsten wäre vielleicht sowas hier hilfreich?

    https://www.langenscheidt.com/deutsc...adline--anchor

  5. #25
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.11.2012
    Beiträge
    3.114

    Standard

    Hatte bei WAW-SIN-WAW den Eindruck, das Deutschkenntnisse eher rar sind. Man kann natürlcih auch fragen, ob jemand Deutsch spricht:
    Czy móvi tu ktoś po niemiecku?

    Falls man die Antwort nicht versteht bittet man langsamer zu sprechen:
    Proszę mówić troche wolniej




    alex09 sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #26
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.05.2015
    Beiträge
    629

    Standard

    Bei Finnair habe ich selbst noch nicht erlebt, dass das Bordpersonal auf Deutsch kommunizieren wollte. Weder in C noch Y, in ersterem haben sie ja zumindest ein paar Details vom Pax.

  7. #27
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    21.04.2012
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    792

    Standard

    Ich denke man wird grundsätzlich immer Probleme haben, einen deutschsprachigen Flugbegleiter zu finden, wenn die Langstrecke über einen Hub geht, der nicht im deutschsprachigen Raum liegt (egal ob nun WAW, HEL. ARN, LHR oder CDG)
    Weiterhin Grüße aus Bielefeld
    seit weit mehr als 5 Jahren OW Lifetime Sapphiremitglied

  8. #28
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.06.2018
    Beiträge
    1.224

    Standard

    Auf den Flügen D-HEL sprechen meist einige FAs Deutsch, auf den Flügen HEL-Japan habe ich noch keine getroffen.

  9. #29
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.03.2009
    Ort
    BRE
    Beiträge
    3.843

    Standard

    Sofern Finnair oder LOT nicht gesetzt ist, wäre auch an KLM zu denken. Manche Flugbegleiter von KLM sprechen besser Deutsch als Flugbegleiter von LH Englisch...
    alex09, marhen, negros und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    2015: LHR (LH) GDN (LH) ARN (KL) AES (KL) TRD (KL) OSL (KL) CGK (KL) KUL (KL) ARN (KL/LH) SVG (KL)
    2016: LHR (KL) TRD (KL) LHR (KL) TRF (KL) IST (KL) CPH (KL) GOT (KL) AMS (KL)
    2017: STR (AB/EW) ABZ (KL) LCY/LHR (KL) ATH (KL) SKG (A3/EL) AXD (OA) STR (4U) OSL (KL) LCY/LHR (KL) BLL (KL) BLL (KL/LH) AMS (KL)
    2018: CGK (KL) KUL (KL/MH) ARN (AF) AMS (KL) OSL (KL) TOS (SK) ARN (AF) AMS (KL) MAD (BA/LA)
    2019: tba
    ***
    Fotoseiten: 500px, Instagram, ipernity

  10. #30
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    295

    Standard

    Hallo,

    ich fliege mit LOT meistens zwischen D und Polen oder auch innereuropäisch (Y, Y+, C), da sie gerade in der C oftmals gute Preise haben, die Flüge mindestens 150% Meilen bringen (Status- und Prämienmeilen, in F bzw. Z Buchungsklasse + Executive Bonus) und der Service in C wirklich recht freundlich ist.
    Deutschsprachige Flugbegleiter gibt es nur sehr vereinzelt, entweder recht junge oder eben eher ältere, die doch etwas Deutsch sprechen. Habe es nur ein paarmal mitbekommen, war dann meist Zufall, dass die FB gesehen haben, dass ich eine Deutsche Zeitung las oder ich mich mit einem Kollegen unterhalten habe und der/die FB dann in Deutsch nach einem Getränkewunsch o.ä. gefragt haben. Auf den direkten Strecken zwischen D-Polen wohl eher der Fall, auf Langstrecke seltener.
    alex09 sagt Danke für diesen Beitrag.

  11. #31
    Erfahrenes Mitglied Avatar von nello1985
    Registriert seit
    20.06.2015
    Ort
    TXL
    Beiträge
    1.101

    Standard

    Zitat Zitat von Volume Beitrag anzeigen
    Auf den Flügen D-HEL sprechen meist einige FAs Deutsch, auf den Flügen HEL-Japan habe ich noch keine getroffen.
    Das gibt es bei LH sehr oft auf meinen Flügen nach Spanien. Es gibt eigentlich immer einen FA, der eine 3. Ansage in Spanisch macht.

  12. #32
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    12.01.2011
    Beiträge
    121

    Standard

    Zitat Zitat von SleepOverGreenland Beitrag anzeigen
    Darf ich mir die Frage erlauben, wieso man mit 55 Jahren Null Englisch spricht. Zumindest vorausgesetzt deine Eltern kommen aus Deutschland. Das war damals doch ein Pflichtfach in jeder Schulform.

    Oder waren deine Eltern dort aufgewachsen wo die blühenden Landschaften gesucht wurden?
    Also Abschluss abhängig vom besuchten Schulzweig ca. 1978-82. Meines Wissens nach war Englisch zu der Zeit mitnichten überall im Westen Pflichtfach. In frankophonen Regionen entlang der Westgrenze konnte man selbst Abitur ohne Englisch machen (stattdessen z.B. Latein, Griechisch und Französisch), von anderen Abschlüssen, die damals noch weit verbreiteter waren, ganz zu schweigen.

    On topic: Es kommt wie immer auf die Beweggründe für die C-Buchung an.
    Wenn die Eltern primär wegen der Sitze vorne sitzen, oder weil die Rente raus muss, oder wenn sie erfahrene C-Flieger sind, dann passt das mit Finnair/LOT.
    Wenn die Eltern keine geübten Vielflieger sind und es darum geht, dass sie (auch) das Gesamterlebnis genießen sollen, dann würde ich deutlich zur deutschsprachigen Buchung raten. Teilhabe durch Sprache wäre für mich in diesem Falle unumgänglich.
    SleepOverGreenland sagt Danke für diesen Beitrag.

  13. #33
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SleepOverGreenland
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    15.731

    Standard

    Zitat Zitat von DelaSarre Beitrag anzeigen
    Also Abschluss abhängig vom besuchten Schulzweig ca. 1978-82. Meines Wissens nach war Englisch zu der Zeit mitnichten überall im Westen Pflichtfach. In frankophonen Regionen entlang der Westgrenze konnte man selbst Abitur ohne Englisch machen (stattdessen z.B. Latein, Griechisch und Französisch), von anderen Abschlüssen, die damals noch weit verbreiteter waren, ganz zu schweigen.
    Stimmt auch wieder. Ich war auch auf einem altsprachlichlem Gymnasium und in der Tat gab es damals einen Zweig mit genau dieser Folge Latein - Griechisch - Französisch. Das haben aber höchstens 5% der Jahrgangsstufe gemacht.
    Achtung Signatur: Hier könnte eine Meinung geäussert werden, die nicht allen Wohl und keinem Weh tut. Entspricht aber nicht den Regeln? Weichspülung par excellence, auch Web 3.$ genannt. Clicks make the world go round. Was für eine verrückte Welt.

  14. #34
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    01.05.2018
    Ort
    HEL
    Beiträge
    68

    Standard

    Ein Anfängerkurs "Finnisch" für eine Flugreise wäre mal was anderes ;-) Und soooo schwer wie alle immer sagen ist es gar nicht.

  15. #35
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    22.05.2018
    Beiträge
    47

    Standard

    Bei der LOT gibt es bestimmt noch den einen oder die andere FB, die Russisch spricht. Für LOT spricht m.E. auch noch die schöne Sitzbreite und Liegefläche.

  16. #36
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Farscape
    Registriert seit
    24.09.2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.669

    Standard

    Zitat Zitat von SleepOverGreenland Beitrag anzeigen
    Stimmt auch wieder. Ich war auch auf einem altsprachlichlem Gymnasium und in der Tat gab es damals einen Zweig mit genau dieser Folge Latein - Griechisch - Französisch. Das haben aber höchstens 5% der Jahrgangsstufe gemacht.
    Für Priester welche nach Frankreich auswandern wollen - perfekt.
    TXL3000 sagt Danke für diesen Beitrag.
    Profi Griechenlandurlauber (insgesamt 21Urlaube)*
    EFL=Kefallonia PVA=Preveza GPA=Patras CHQ-Kreta-Chania CFU-Korfu(4x) SMI-Samos JTR-Santorin(4x) JMK-Mykonos(3x) RHO-Rhodos(5x) KGS-Kos ATH=Athen AOK=Karpathos LCA=Larnaca/Zypern JSI=Skiathos ZTH=Zakynthos MJT=Lesbos (*Tagesflüge ausgenommen)

  17. #37
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    863

    Standard

    Zitat Zitat von Pewa Beitrag anzeigen
    Bei der LOT gibt es bestimmt noch den einen oder die andere FB, die Russisch spricht.
    Die Frage ist eher, ob man dann noch bedient wird.

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •