Ergebnis 1 bis 8 von 8
Übersicht der abgegebenen Danke28x Danke
  • 11 Beitrag von haraldw
  • 1 Beitrag von reinke
  • 7 Beitrag von Wuff
  • 5 Beitrag von Anonyma
  • 1 Beitrag von haraldw
  • 2 Beitrag von sehammer
  • 1 Beitrag von Anonyma

Thema: Lob bezüglich vorausschauende Umbuchung

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    20.03.2012
    Ort
    VIE
    Beiträge
    525

    Standard Lob bezüglich vorausschauende Umbuchung

    ANZEIGE
    Wir (+1, +0,5 und ich) hätten am 29.07. eine Prämienflug Buchung VIE-ZAG-DBV gehabt, mit Start 13:10 Uhr und 40 Minuten Transferzeit.

    Als wir um ca. 11:15 ankamen, hat die AUA Dame beim Check-in gemeint, dass sie uns auf den früheren Direktflug um 12:50 eincheckt, da Verspätungen schon absehbar seien und noch Plätze frei sind. (Den Flug wollte ich ursprünglich buchen, hatte aber keine Prämienverfügbarkeit mehr.)

    Das fand ich nicht nur freundlich, sondern auch vorausschauend. Und die Ankunft eine Stunde früher in DBV war ein toller zusätzlicher Bonus. Wünsche ich mir öfters.
    bonkers, Anonyma, Wuff und 8 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    100

    Standard

    Ja manchmal gibt es noch Wunder und engagierte Mitarbeiter. Wahrscheinlich wird man sich von dieser bald trennen..Wo kommen wir dahin wenn dem zahlenden kunden unbürokratisch geholfen wird. Lieber nochmal 100 neue Tarife einführen..
    frabkk sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.04.2012
    Ort
    HAM
    Beiträge
    3.116

    Standard

    Zitat Zitat von reinke Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich wird man sich von dieser bald trennen..
    Das glaube ich nicht.

    Nach allem, was ich hier im Forum ständig lese ist es wahrscheinlicher, dass ein Rechtsanwalt aus dem Forum den Reisenden empfehlen wird, eine Entschädigung wegen der Annullierung der Original-Buchung für sie einzuklagen.
    Tirreg, Boeing736, Anonyma und 4 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    BRU
    Beiträge
    10.075

    Standard

    Zitat Zitat von Wuff Beitrag anzeigen
    Das glaube ich nicht.

    Nach allem, was ich hier im Forum ständig lese ist es wahrscheinlicher, dass ein Rechtsanwalt aus dem Forum den Reisenden empfehlen wird, eine Entschädigung wegen der Annullierung der Original-Buchung für sie einzuklagen.
    Entschädigung für entgangene Entschädigung - schließlich hätte man ja gute Chancen gehabt, den Anschluss zu verpassen und mit ausreichend Verspätung für zusätzliches Urlaubs-Taschengeld am Zielort anzukommen.

    Wobei ich die Schuld aber nicht bei den hier schreibenden Anwälten sehe (die informieren letztendlich nur über die Rechtslage), sondern bei der Maximierer-Haltung so mancher, die offensichtlich geradezu darauf hoffen, Anlass für Entschädigung zu finden.
    Tirreg, delpiero223, Wuff und 2 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    20.03.2012
    Ort
    VIE
    Beiträge
    525

    Standard

    Zitat Zitat von Anonyma Beitrag anzeigen
    Entschädigung für entgangene Entschädigung - schließlich hätte man ja gute Chancen gehabt, den Anschluss zu verpassen und mit ausreichend Verspätung für zusätzliches Urlaubs-Taschengeld am Zielort anzukommen.

    Wobei ich die Schuld aber nicht bei den hier schreibenden Anwälten sehe (die informieren letztendlich nur über die Rechtslage), sondern bei der Maximierer-Haltung so mancher, die offensichtlich geradezu darauf hoffen, Anlass für Entschädigung zu finden.
    Und nicht zu vergessen das Schmerzengeld, wenn 0,5 durchdreht wegen Langeweile beim überlangen Flughafenaufenthalt!

    Spaß beiseite: ich erfreue mich an stressvermeidendem Verhalten, wie in diesem Fall.

    P.S.: eine gewisse "Schuld" sehe ich bei den Anwälten schon, denn falls sie nicht am Hungertuch nagen, müssen sie nicht jedes Mandat annehmen!
    Wuff sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2017
    Beiträge
    92

    Standard

    Tatsächlich eine beachtliche Leistung.

    Ich hatte zuletzt die Diskussion in LHR. Flug geplant 18:00 Uhr, um 15:00 Uhr war schon klar abzusehen, dass dieser zu spät ist. Auch war der 18:00 und 19:00 Uhr Flug proppe voll. Ob der 19:00 Flug noch stattfinden würde, war angesichts der wetterbedingten Verspätungen bestenfalls unklar. Umbuchen bei mir auf einen halb leeren früheren Flug nicht möglich, da warum auch immer das System noch keine hinreichende Verspätung zeigte. Ergebnis: Mein Flug hob zum Glück noch um 20:00 Uhr von LHR ab, 19:00 Uhr Flug gecancelt, Passagiere gestrandet.

    Und jetzt erklärt mir noch einer mal, warum die Passagiere um 19:00 allein wegen Wetter hängengeblieben sind.

    Aber schön, dass es noch solche Ausnahmen bei AUA gibt.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    VIE
    Beiträge
    5.940

    Standard

    Sowas geht meiner Erfahrung nach ausschließlich ex VIE wenn im System bereits eine Verspätung hinterlegt ist und wird dann auch konsistent praktiziert - das dürfte im vorliegenden Falle auch so gewesen sein.

    Ab einer Außenstation - keine Chance. Die Systeme werden derart lax aktualisiert, dass selbst absehbar wüste Verspätungen erst zur geplanten Abflugszeit eingepflegt werden. Dann ist es meist zu spät für viele Alternativen (auf die die Außenstationen aber ohnehin nicht proaktiv umbuchen können/wollen/dürfen).

    Wie anderswo geschrieben scheint gruppenweit zu gelten "Paxe erst zum Hub, dann denken".
    Anonyma und Wuff sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    BRU
    Beiträge
    10.075

    Standard

    Zitat Zitat von sehammer Beitrag anzeigen
    Ab einer Außenstation - keine Chance. Die Systeme werden derart lax aktualisiert, dass selbst absehbar wüste Verspätungen erst zur geplanten Abflugszeit eingepflegt werden. Dann ist es meist zu spät für viele Alternativen (auf die die Außenstationen aber ohnehin nicht proaktiv umbuchen können/wollen/dürfen).

    Wie anderswo geschrieben scheint gruppenweit zu gelten "Paxe erst zum Hub, dann denken".
    Dito, exakt so auch meine Erfahrung. An Außenstationen hilft hier nur Anruf bei der Hotline. Die Handling Agents können / dürfen gar nichts, nicht mal bei bereits angekündigter Verspätung, bei vom Paxen selbst entdeckter (verspätete Ankunft des Fliegers aus VIE) aber noch nicht im System angezeigter erst recht nicht.
    sehammer sagt Danke für diesen Beitrag.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •