Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 26

Thema: Reiseplanung USA Südwest Rundreise

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Hopper
    Registriert seit
    29.04.2010
    Ort
    Etihad aircraft
    Beiträge
    2.904

    Standard Reiseplanung USA Südwest Rundreise

    ANZEIGE
    Ich kurve ja bekanntlich ganz gern mit dem Mietwagen in den USA rum, siehe auch diverse Tripreports:

    Nationalparks und Burger in den USA oder: LH First - is there a better way to fly?

    LIVE Jahresauftakt 2015: Highways und Burger - SAW auf die harte Tour

    Jahresrückblick 2016: 209.137km über 5 Kontinente - Gottes Werk und Hoppers Beitrag

    Jetzt ist es bald wieder so weit: 10 Tage USA Südwest mit Mrs. Hopper! Die Tourenplanung steht bereits ganz grob (insbesondere auch aufgrund von Anregungen durch Hape1962, MacGuyver, EinerWieKeiner und für Las Vegas vom fleckenmann), aber ich würde mich freuen den Feinschliff gemeinsam mit euch zu diskutieren. Und natürlich gibt es dann wieder einen Tripreport!

    Anmerkung: Wir werden (auch aufgrund Jetlag) immer sehr früh beim Frühstück auflaufen und es geht dann um 7 Uhr auf die Piste. Dazu kenne ich die meisten Ecken recht gut, von daher denke ich nicht, dass das Programm zu vollgepackt ist.

    Tag 1
    Anreise nach San Francisco
    Edit: gebucht Westin San Francisco Airport im Rahmen der "Frühlingspreise", die bart Station liegt um die Ecke.
    Tag 2
    San Francisco Innenstadt (war zigmal dort, für Mrs. Hopper also noch mal die Brücke, Palace of fine Arts, Fishermans Wharf, Cable Car fahren, Cable Car Museum, Painted Ladies) mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Am späten Nachmittag Mietwagen abholen (wahrscheinlich ein Midsize SUV und wir holen den bei Alamo am Flughafen wegen Choice Line, Buchung wahrscheinlich Gold Paket wegen Zusatzfahrer und sonst alles drin über GermanWho), Abendessen vielleicht Mels Diner, Übernachtung wieder Hotel am SFO
    Tag 3
    Yosemite NP, Übernachtung in Fresno
    Tag 4
    Sequoia NP, Übernachtung in Bakersfield
    Tag 5
    Death Valley NP, Übernachtung in Las Vegas (aufgrund Mlife Platinum vermutlich ein Mlife Hotel über Anchor Society Offer mit Resort Credit), abends noch irgendwo in Vegas rumlungern, vielleicht im Bellagio
    Tag 6
    am Pool abhängen, vielleicht nachmittags in Valley of Fire fahre, North Vegas Premium Outlet, abends Freemont Experience
    Tag 7
    über Cedar Breaks NM in den Bryce Canyon NP, Übernachtung in Bryce
    Tag 8
    über Scenic Byway 12 durch den Capitol Reef NP und Goblin Valley State Park nach Moab, abends Moab Brewery oder Fiesta Mexicana, Übernachtung wieder im Super8
    Tag 9
    Canyonlands NP
    Tag 10
    Castle Valley, Fahrt über Monument Valley (nur von außen) nach Page, Horseshoe Bend in der Abendsonne
    Tag 11
    Fahrt über Sedona nach Phoenix, 19 Uhr Flug nach DFW
    Tag 12
    Dallas: Dealey Plaza, High 5 Interchange, Southfork Ranch
    nachmittags Rückflug
    Geändert von Hopper (20.03.2017 um 09:37 Uhr)
    "Hier wird nicht gelöscht, hier wird nur verschoben."

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.04.2009
    Beiträge
    1.367

    Standard

    ich würde eine Übernachtung im Death Valley NP einbauen anstatt in Vegas "rumlungern". The Inn at Furnace Creek | Furnace Creek Resort - Death Valley National Park. Hat ein ordentliches Restaurant und man kann abends nett auf der Dachterasse sitzen.

    Edit: An Tag 6 evt. noch Hoover Dam anstelle von Pool.
    Hopper sagt Danke für diesen Beitrag.
    "Wer nicht genau weiß, wohin er will, der darf sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt." Mark Twain

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.06.2009
    Beiträge
    318

    Standard

    Keine Lust auf Offroad fahren in Moab????
    Wenn der SUV 4x4 hat sollte die Abfahrt auf dem Shafer Trail in Canyon Lands NP für funktionieren, ziemlich spektakulär.

    Meine Hotelempfehlung für Moab Gonzo Inn, schön ruhig aber sehr zentral, etwas teurer aber man kann abends zu Fuss in die Bars und Restaurants.
    Mein Tip ist aber schon 3 Jahre alt.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied Avatar von trichter
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    2.312

    Standard

    Und sag Mrs Hopper sie soll warme Sachen einpacken, am Bryce Canyon hatten wir um diese Jahreszeit richtig Schnee...
    Hopper sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Hopper
    Registriert seit
    29.04.2010
    Ort
    Etihad aircraft
    Beiträge
    2.904

    Standard

    Zitat Zitat von dummytest Beitrag anzeigen
    Keine Lust auf Offroad fahren in Moab????
    Wenn der SUV 4x4 hat sollte die Abfahrt auf dem Shafer Trail in Canyon Lands NP für funktionieren, ziemlich spektakulär.

    Meine Hotelempfehlung für Moab Gonzo Inn, schön ruhig aber sehr zentral, etwas teurer aber man kann abends zu Fuss in die Bars und Restaurants.
    Mein Tip ist aber schon 3 Jahre alt.
    Es wird wieder das Super 8 in Moab, da vom Zustand absolut ok (ein Hotel in den USA ist nun mal ein Hotel in den USA und nicht etwa in Fernost) und über Points + Cash seeeehr günstig. OK, nach zwei Margaritas in der Moab Brewery mussten wir erst mal etwa spazieren gehen, bevor ich hinter dem Steuer drei Minuten zurückfahren konnte.

    Die heutigen SUV-Kisten sind für Hausfrauen konzipiert, die haben kein 4x4, aber das passt schon.
    Geändert von Hopper (20.03.2017 um 17:52 Uhr)
    "Hier wird nicht gelöscht, hier wird nur verschoben."

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Hopper
    Registriert seit
    29.04.2010
    Ort
    Etihad aircraft
    Beiträge
    2.904

    Standard

    Zitat Zitat von trichter Beitrag anzeigen
    Und sag Mrs Hopper sie soll warme Sachen einpacken, am Bryce Canyon hatten wir um diese Jahreszeit richtig Schnee...

    Der Bryce liegt recht hoch. Aber wir sind auch erst Ende Mai unterwegs.
    "Hier wird nicht gelöscht, hier wird nur verschoben."

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Panther
    Registriert seit
    09.12.2013
    Ort
    HAM
    Beiträge
    738

    Standard

    Zitat Zitat von trichter Beitrag anzeigen
    Und sag Mrs Hopper sie soll warme Sachen einpacken, am Bryce Canyon hatten wir um diese Jahreszeit richtig Schnee...
    Dafür ist er dann aber umso schöner, der Kontrast des weißen Schnees auf den RedRocks ist schon was tolles
    Edit: Eben erst den letzten Post gelesen und vernommen, daß Familie Hopper erst gegen Ende Mai dort ist.
    Offizieller Somkiat-Vorenfroind
    Privat-Vielflieger • Privat-Reisender • 100% Liverpool FC

    [Suche] Ladenbau & Montageservice aus Osteuropa: Hat jemand Erfahrungen?

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    17.11.2010
    Ort
    Casa Grande
    Beiträge
    736

    Standard

    Ich gehe davon aus, dass Du in Torrey auf die 24 abbiegst und über Hanksville weiter fährst?

    Zwei Vorschläge für das leibliche Wohl:

    Torrey. Einmündung der 12 in die 24 nach links abbiegen und paar Meter in den "Ort" reinfahren. Rechter Hand kommt ein Schuppen der sich "Slackers" nennt. Hervorragende Hamburger im "alten Stil".

    Hanksville. Die 24, die nach links abknickt, auf der 95 nach rechts verlassen und bis zum Ortsende fahren. Dort Stop in Stan´s Burger Shack. Ebenfalls gute Hamburger und Milchmischgetränke.

    In beiden Lokalitäten war ich schon mehrmals und immer zufrieden.


    Wenige Kilometer nach Hanksville (24) in Rtg. I 70 geht es links ab in den Goblin Valley SP. Eine bis zwei Stunden kann man sich dort aufhalten und die teilweise sehr witzigen Figuren betrachten, die der Wind geformt hat. Wenn, dann auf jeden Fall in das Tal absteigen (vom hinteren Parkplatz aus) und zwischen den Figuren herumlaufen.
    Hopper sagt Danke für diesen Beitrag.
    Wenn der Klügere nachgibt, möchte ich einige Leute bitten, sich nicht an meine Hauswand zu lehnen......

    Wer hinterher der Dumme ist, kann sich sicher sein, dass er es schon vorher war...

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.01.2011
    Beiträge
    1.052

    Standard

    Von Page die Fährst Du von Bryce direkt durch nach Moab wenn ich das richtig lese ?
    Dann dürfte es ein wenig eng werden wenn Du die Strecke aus meinem RB nehmen würdest. Sprich vor Boulder rechts ab in die Pampa und über Burr Trail und Notom Bullfrog Road zum Capitol Reef. Streckenmässig macht es zwar nicht soviel aus aber man kann auf den letzten Meilen nicht wirklich zügig fahren ohne die Zähne zu verlieren. Wenn Du doch da fahren möchtest klär vorher die Strassenverhältnisse ab und mach auf jeden Fall vor den Switchbacks eine Picknickpause. Ziemlich genialer Platz da oben.
    Für die Mittagspause würde ich in Torrey das "Broken Spur Inn & Steakhouse" empfehlen.
    Nahe beim Goblin Valley liegt auch ein schöner Slot Canyon. Bin ich selbst schon durchgewandert. Vergleichbar mit Antelope Canyon halt nur "oben offen".

    Little Wild Horse Canyon - San Rafael Swell - Utah
    Auf Schatzsuche im Little Wild Horse Canyon

    Canyonlands waren wir am späten Nachmittag. Das Licht um die Zeit ist der Hammer. Wolken und (wenn vorhanden) Sonne bieten ein irres Schauspiel.

    Von Page aus die 89 nehmen und einen kurzen Abstecher (bei Bitter Springs) Richtung Marble Canyon machen. Ist nur ein kurzer Umweg aber lohnt wegen der beiden Brücken über den Colorado.

    Sedona würde ich auf jeden Fall die Sky Ranch Lodge versuchen zu buchen. Der Hammer da oben beim Sundowner auf der Terrasse.

    Aber Respekt...für 10 Tage recht sportlich...
    Geändert von Hape1962 (19.03.2017 um 16:55 Uhr)

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    4.173

    Standard

    https://www.nps.gov/yose/planyourvisit/tiogaopen.htm
    Back up Plan falls tioga noch geschlossen.
    Und sonst.... naJa mir zu stressig aber ihr mögt das ja.
    Wenn ihr schon canyonlands macht dann wandert doch mal zu falls kiva. Für mich bester platz dort.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    4.173

    Standard

    https://en.wikipedia.org/wiki/False_Kiva

    sehr sehr tolle Aussicht. Selten jemand da, aber man muss steil klettern können.nicht ganz ohne.
    schafft ihr.

    Tag 3 wenn ich richtig verstanden habe. SFO-Yosemity-Fresno. Das sind minimum ohne Staus 6-7 Stunden reine Fahrzeit. Dazu ist es im park voll, allein parkplatzsuche... Das ist echt ne nummer.

  12. #12
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    83

    Standard

    Zitat Zitat von EinerWieKeiner Beitrag anzeigen
    https://www.nps.gov/yose/planyourvisit/tiogaopen.htm
    Back up Plan falls tioga noch geschlossen.
    Und sonst.... naJa mir zu stressig aber ihr mögt das ja.
    Wenn ihr schon canyonlands macht dann wandert doch mal zu falls kiva. Für mich bester platz dort.
    Wenn ich seinen Plan richtig verstanden habe, dann bleibt er west-seitig der Sierra Nevada, da er in Bakersfield übernachtet. Sollte also kein Problem sein. Dem Hinweis mit der Übernachtung im DV schliesse ich mich an.

    Betreffend Canyonlands hab ich den nördlichen Teil für einen kurzen Tagesausflug besser gefunden. Den südlichen (Needles District) finde ich nicht überragend, und selbst wenn man südwärts unterwegs ist, dauert die Anfahrt ab dem 191er Hwy doch ziemlich, kann man sich aus meiner Sicht sparen. Dafür fand ich den Newspaper Rock für den sehr kurzen Abstecher lohnenswert.

    Falls es keinen Grund gibt, warum Ihr Arches NP auslässt, die Trails ab Devil's Garden sind super!

    Essens-Tipp in Dallas: Chamberlain's Steakhouse, oder wenns zentraler sein soll, Bob's an der Lemmon Ave.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Hopper
    Registriert seit
    29.04.2010
    Ort
    Etihad aircraft
    Beiträge
    2.904

    Standard

    Zitat Zitat von EinerWieKeiner Beitrag anzeigen
    https://www.nps.gov/yose/planyourvisit/tiogaopen.htm
    Back up Plan falls tioga noch geschlossen.
    Und sonst.... naJa mir zu stressig aber ihr mögt das ja.
    Wenn ihr schon canyonlands macht dann wandert doch mal zu falls kiva. Für mich bester platz dort.
    Wir sind nur im Yosemite Valley. In dem Park war ich noch nie. Plan sieht so aus: Start im Westin SFO Airport spätestens 7 Uhr. Um ca. 10 Uhr sind wir im Yosemite. Dann bleibt genug Zeit um den Park einen Tag erst mal zu erkunden und nen kleinen Hike zu machen, um abends dann in Fresno zu sein. Was an einer solchen Tour "stressig" sein soll ist mir nicht klar. Stress ist immer nur, wenn man etwas nicht schafft.
    "Hier wird nicht gelöscht, hier wird nur verschoben."

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Hopper
    Registriert seit
    29.04.2010
    Ort
    Etihad aircraft
    Beiträge
    2.904

    Standard

    Zitat Zitat von koeby Beitrag anzeigen
    Wenn ich seinen Plan richtig verstanden habe, dann bleibt er west-seitig der Sierra Nevada, da er in Bakersfield übernachtet. Sollte also kein Problem sein. Dem Hinweis mit der Übernachtung im DV schliesse ich mich an.

    Betreffend Canyonlands hab ich den nördlichen Teil für einen kurzen Tagesausflug besser gefunden. Den südlichen (Needles District) finde ich nicht überragend, und selbst wenn man südwärts unterwegs ist, dauert die Anfahrt ab dem 191er Hwy doch ziemlich, kann man sich aus meiner Sicht sparen. Dafür fand ich den Newspaper Rock für den sehr kurzen Abstecher lohnenswert.

    Falls es keinen Grund gibt, warum Ihr Arches NP auslässt, die Trails ab Devil's Garden sind super!

    Essens-Tipp in Dallas: Chamberlain's Steakhouse, oder wenns zentraler sein soll, Bob's an der Lemmon Ave.
    Ja, wir bleiben westseitig. Tioga Pass ist eh noch zu im Mai.

    Im Canyonlands bleiben wir im nördlichen Teil. Wanderung False Kiva wird enthalten sein, ist ja nun wirklich keine Herausforderung.

    Arches NP waren wir im Oktober einen kompletten Tag, siehe auch Tripreport im Jahresrückblick 2016.
    "Hier wird nicht gelöscht, hier wird nur verschoben."

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    4.173

    Standard

    Zitat Zitat von Hopper Beitrag anzeigen
    Wir sind nur im Yosemite Valley. In dem Park war ich noch nie. Plan sieht so aus: Start im Westin SFO Airport spätestens 7 Uhr. Um ca. 10 Uhr sind wir im Yosemite. Dann bleibt genug Zeit um den Park einen Tag erst mal zu erkunden und nen kleinen Hike zu machen, um abends dann in Fresno zu sein. Was an einer solchen Tour "stressig" sein soll ist mir nicht klar. Stress ist immer nur, wenn man etwas nicht schafft.
    na 7 Uhr los bedeutet ja auch mal 530 aufstehen. ist schon mal was . Dann wirst du vor 11 sicher nicht irgendwo losgehen. Im mai ist das schon der Bär los. ( im wahrsten sinne des Wortes). rausfahren auf der Südstrecke nervt auch weil eng und voll. Klar geht das aber ist trootzdem programm.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    4.173

    Standard

    Zitat Zitat von Hopper Beitrag anzeigen
    Wanderung False Kiva wird enthalten sein, ist ja nun wirklich keine Herausforderung.
    .
    Nicht von der Länge und nicht von der zeit, nur vom ziemlich steilen abstieg auf allen vieren... Das sind auch nur paar hundert meter, wo es interessant ist, aber wer nicht klettern kann, für den ist das nichts.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Hopper
    Registriert seit
    29.04.2010
    Ort
    Etihad aircraft
    Beiträge
    2.904

    Standard

    Zitat Zitat von EinerWieKeiner Beitrag anzeigen
    aber wer nicht klettern kann, für den ist das nichts.
    Mrs. Hopper hat nicht umsonst den Kosenamen "Ziege"...
    EinerWieKeiner sagt Danke für diesen Beitrag.
    "Hier wird nicht gelöscht, hier wird nur verschoben."

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Hopper
    Registriert seit
    29.04.2010
    Ort
    Etihad aircraft
    Beiträge
    2.904

    Standard

    Zitat Zitat von tiswas01 Beitrag anzeigen
    Ich gehe davon aus, dass Du in Torrey auf die 24 abbiegst und über Hanksville weiter fährst?

    Zwei Vorschläge für das leibliche Wohl:

    Torrey. Einmündung der 12 in die 24 nach links abbiegen und paar Meter in den "Ort" reinfahren. Rechter Hand kommt ein Schuppen der sich "Slackers" nennt. Hervorragende Hamburger im "alten Stil".

    Hanksville. Die 24, die nach links abknickt, auf der 95 nach rechts verlassen und bis zum Ortsende fahren. Dort Stop in Stan´s Burger Shack. Ebenfalls gute Hamburger und Milchmischgetränke.

    In beiden Lokalitäten war ich schon mehrmals und immer zufrieden.


    Wenige Kilometer nach Hanksville (24) in Rtg. I 70 geht es links ab in den Goblin Valley SP. Eine bis zwei Stunden kann man sich dort aufhalten und die teilweise sehr witzigen Figuren betrachten, die der Wind geformt hat. Wenn, dann auf jeden Fall in das Tal absteigen (vom hinteren Parkplatz aus) und zwischen den Figuren herumlaufen.
    Vielen vielen Dank für die Burgerempfehlungen! Würde fast wetten du hast meine anderen Tripreports gelesen, passt ja wie die Faust aufs Auge...nur die Frage ob es von der Tageszeit her passt.
    "Hier wird nicht gelöscht, hier wird nur verschoben."

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Hopper
    Registriert seit
    29.04.2010
    Ort
    Etihad aircraft
    Beiträge
    2.904

    Standard

    Zitat Zitat von Hape1962 Beitrag anzeigen
    Von Page die Fährst Du von Bryce direkt durch nach Moab wenn ich das richtig lese ?
    Dann dürfte es ein wenig eng werden wenn Du die Strecke aus meinem RB nehmen würdest. Sprich vor Boulder rechts ab in die Pampa und über Burr Trail und Notom Bullfrog Road zum Capitol Reef. Streckenmässig macht es zwar nicht soviel aus aber man kann auf den letzten Meilen nicht wirklich zügig fahren ohne die Zähne zu verlieren. Wenn Du doch da fahren möchtest klär vorher die Strassenverhältnisse ab und mach auf jeden Fall vor den Switchbacks eine Picknickpause. Ziemlich genialer Platz da oben.
    Für die Mittagspause würde ich in Torrey das "Broken Spur Inn & Steakhouse" empfehlen.
    Nahe beim Goblin Valley liegt auch ein schöner Slot Canyon. Bin ich selbst schon durchgewandert. Vergleichbar mit Antelope Canyon halt nur "oben offen".

    Little Wild Horse Canyon - San Rafael Swell - Utah
    Auf Schatzsuche im Little Wild Horse Canyon

    Canyonlands waren wir am späten Nachmittag. Das Licht um die Zeit ist der Hammer. Wolken und (wenn vorhanden) Sonne bieten ein irres Schauspiel.

    Von Page aus die 89 nehmen und einen kurzen Abstecher (bei Bitter Springs) Richtung Marble Canyon machen. Ist nur ein kurzer Umweg aber lohnt wegen der beiden Brücken über den Colorado.

    Sedona würde ich auf jeden Fall die Sky Ranch Lodge versuchen zu buchen. Der Hammer da oben beim Sundowner auf der Terrasse.

    Aber Respekt...für 10 Tage recht sportlich...
    Bryce bis Moab ist eine Tagesetappe, jedoch hapern wir nicht durch die Wallachai, sondern hoppern die 12 direkt hoch bis Torrey und dann weiter die 24.
    "Hier wird nicht gelöscht, hier wird nur verschoben."

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied Avatar von fleckenmann
    Registriert seit
    01.05.2015
    Ort
    Rhein Main
    Beiträge
    280

    Standard

    Find Euren Plan top ! In Vegas würd ich Euch empfehlen, den Resort Credit im Stripsteak (Mandalay Bay) auf den Kopf zu hauen. Freemont Street Experience fand ich beim letzten Mal kacke......evtl. kann Dir ein Host schöne Karten für Copperfield besorgen ? Bryce Canyon im Mai ist top.....nicht überlaufen, wunderbar klare Luft. Bin neidisch.....
    Hopper sagt Danke für diesen Beitrag.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •