Seite 30 von 31 ErsteErste ... 20 28 29 30 31 LetzteLetzte
Ergebnis 581 bis 600 von 618

Thema: Händler besteht auf Abbuchung in EUR anstatt in lokaler Währung - wie reagieren?

  1. #581
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    976

    Standard

    ANZEIGE
    Dinea in Galeria Kaufhof am Alexanderplatz macht DCC; konnte beobachten, wie bei einer Kundin, die mit Visa (gesteckt) bezahlte, die Frage auf dem Display (und dann von der Kassiererin wiederholt, da das Terminal wohl schwer zu bedienen/erkennen war) erschien, ob in Rubel oder Euro bezahlt werden solle.

  2. #582
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2016
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    2.910

    Standard

    Zitat Zitat von geos Beitrag anzeigen
    Dinea in Galeria Kaufhof am Alexanderplatz macht DCC; konnte beobachten, wie bei einer Kundin, die mit Visa (gesteckt) bezahlte, die Frage auf dem Display (und dann von der Kassiererin wiederholt, da das Terminal wohl schwer zu bedienen/erkennen war) erschien, ob in Rubel oder Euro bezahlt werden solle.
    Ich probiere es mal die tage mit der Revolut

  3. #583
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    18.08.2012
    Beiträge
    33

    Standard

    Argh ärgert mich das Lesen des Threads wieder.
    Vor einiger Zeit eine Veranstaltung im Kunsthaus Zürich gehabt und vom Café/Restaurant verpflegt worden. Rechnungssumme war im mittleren vierstelligem Bereich.
    Wollte mit Firmen-Master bezahlen. Dabei kam die DCC Frage. Ich war total übermüdet, habe aber den Schichtleiter noch gefragt, was besser ist und dass ich mir ziemlich sicher bin, dass die Zahlung in CHF besser ist. Hab mich dann von ihm überreden lassen. . Der Typ war eh so unglaublich arrogant und mit unsympathischen Ansichten. Dabei selber aus Deutschland stammend.
    Droggelbecher sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #584
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.04.2016
    Beiträge
    2.236

    Standard

    Zitat Zitat von thunderflash89 Beitrag anzeigen
    Der Typ war eh so unglaublich arrogant und mit unsympathischen Ansichten. Dabei selber aus Deutschland stammend.
    Ersetze (nur zwei Wörter):

    "Der Typ war eh so unglaublich arrogant und mit unsympathischen Ansichten. Natürlich auch aus Deutschland stammend."
    Geändert von Amic (19.05.2017 um 23:28 Uhr)
    Versucher sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #585
    Erfahrenes Mitglied Avatar von MaxBerlin
    Registriert seit
    27.01.2015
    Ort
    The Royal Borough of Spandau
    Beiträge
    3.529

    Standard

    Zitat Zitat von geos Beitrag anzeigen
    Dinea in Galeria Kaufhof am Alexanderplatz macht DCC; konnte beobachten, wie bei einer Kundin, die mit Visa (gesteckt) bezahlte, die Frage auf dem Display (und dann von der Kassiererin wiederholt, da das Terminal wohl schwer zu bedienen/erkennen war) erschien, ob in Rubel oder Euro bezahlt werden solle.
    Interessant. Bei Curve in der Lebensmittelabteilung von Kaufhof jedenfalls kein DCC. Im KaDeWe hatte ich das aber mal mit Revolut an der Käsetheke, dass ich gefragt wurde, EUR oder GBP.

    Zitat Zitat von Amic Beitrag anzeigen
    Ersetze (nur zwei Wörter):

    "Der Typ war eh so unglaublich arrogant und mit unsympathischen Ansichten. Natürlich auch aus Deutschland stammend."
    Hehehe. Auslandsschweizer habe ich immer als sehr umgänglich und extrem höflich wahrgenommen. Fast so wie die Engländer (jedenfalls Akademiker aus der Mittelschicht). Die fremdeln ja oft ein wenig mit der abrupten Direktheit der Ostdeutschen.
    KvR sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #586
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.04.2016
    Beiträge
    356

    Standard

    DCC in Kroatien

    Gelegentlich im Restaurant beim Bezahlen. Es wurde aber immer freundlich gefragt wenn die Abfrage auf dem Terminal kam (welches man natürlich nicht selber bedient) und war daher kein Problem.

    Beim Bargeldabheben am Bankautomaten kam immer die Abfrage, war aber übersichtlich gestaltet (links ohne, rechts mit) und nach Wahl "ohne Umrechnung" auch erledigt. Ausnahme EURONET

    Wie hier schon woanders erwähnt sind die EURONET Automaten tricky. Erste Abfrage ist noch ähnlich den normalen Bankautomaten (linke Seite ohne, rechte Seite mit), nur das der Softbutton auf der linken Seite "ohne" in Knallrot ist. Danach kommt die Abfrage nochmal, aber unübersichtlicher als reiner Text mit rechtem Sofbutton in grün "Weiter mit garantierter Umrechnung" und linkem Softbutton in rot "ohne garantierte Umrechnung". Danach kommt dann noch die Abfrage ob man eine Quittung möchte mit rechten Button in grün "ohne Quittung" und linkem in rot "mit Quittung".

    WTF
    rmol und sk9 sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #587
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2015
    Beiträge
    319

    Standard

    In der Revolut Community wird diskutiert, ob man DCC irgendwie technisch verhindern könnte.

    https://community.revolut.com/t/dcc-...oid-scam/10547

    An sich müsste das doch möglich sein. Der Issuer kann anhand der Authorisierungsanfrage z.B. erkenne, dass die angefragte Währung nicht zum Standort des Terminals/Geschäfts passt. Solche Transaktionen könnten dann bei Bedarf abgelehnt werden. Problem gelöst, oder?
    Geändert von bindannmalweg (01.08.2017 um 17:39 Uhr)

  8. #588
    KvR
    KvR ist offline
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.11.2012
    Beiträge
    1.143

    Standard

    Noch besser wäre es, wenn der Issuer das Feld App Currency Code im Chip leer lassen würde. Wie z.B. bei der Monese Visa Debit. Dann würde DCC nicht mehr funktionieren.
    sk9 sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #589
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.07.2016
    Beiträge
    4.455

    Standard

    Country Code reicht aber für DCC oder selbst die BIN.
    sk9 und MaxBerlin sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #590
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2015
    Beiträge
    319

    Standard

    Zitat Zitat von KvR Beitrag anzeigen
    Noch besser wäre es, wenn der Issuer das Feld App Currency Code im Chip leer lassen würde. Wie z.B. bei der Monese Visa Debit. Dann würde DCC nicht mehr funktionieren.
    Spricht ja nichts dagegen, beides umzusetzten.

    An sich müssten solche Maßnahmen gerade bei der Kundschaft aus UK gut ankommen. In Tourigegenden in Spanien scheint DCC sehr große Verbreitung zu haben.

    Ich geben zu, das Ablehnen von DCC Transaktionen ist schon eine harte Maßnahme und nicht jedermanns Sache. Aber man kann es ja einfach als optionalen Schalter in den Sicherheitseinstellungen umsetzten.

  11. #591
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    976

    Standard

    Die Frage ist, ob es nicht auch unerwünschte Nebenwirkungen gibt.
    Es soll ja möglicherweise Länder geben, in denen standardmäßig bei gewissen Händlern/Anbietern die Preisangaben nicht in der (offiziellen) Landeswährung erfolgen sondern in US$ oder ggfs. auch in Euro irgendwo. In diesem Fall wäre eine Belastung in der Währung, in der die Ware/Dienstleistung beworben wird, vollkommen in Ordnung (vermutlich sogar vorteilhaft, dass nicht nochmals umgerechnet wird) und stellte kein DCC dar.
    sk9 und Droggelbecher sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #592
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    976

    Standard

    Die Targobank warnt, übrigens auch auf ihren verschickten Kreditkartenrechnungen, vor DCC:
    https://so-geht-bank-heute.targobank...ie-reisekasse/

    Ganz uneigennützig ist das natürlich nicht, wenn man weiß, dass die Targobank auf Zahlungen in Fremdwährungen selbst noch extra 2% zum Wechselkurs aufschlägt (zusätzlich zum AEE, was durch DCC ja nicht tangiert, also auch nicht geschmälert wird).
    MaxBerlin sagt Danke für diesen Beitrag.

  13. #593
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2014
    Beiträge
    628

    Standard

    Zitat Zitat von geos Beitrag anzeigen
    Die Targobank warnt, übrigens auch auf ihren verschickten Kreditkartenrechnungen, vor DCC:
    Grund kann auch sein, daß sie sich mit den Beschwerden und Stornierungen rumplagen müssen, für die sie absolut nichts können, während der Gewinn an anderer Stelle abgeschöpft wird.
    Ich widerspreche allen DCCs, zu denen ich gezwungen oder bei denen ich übertölpelt wurde, auch wenn die Differenzbeträge klein sind - kann viel Arbeit für die Bank werden, wenn das viele machen, was ich hoffe.
    rmol, MaxBerlin, Droggelbecher und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  14. #594
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2015
    Beiträge
    319

    Standard

    Zitat Zitat von WiCo Beitrag anzeigen
    Grund kann auch sein, daß sie sich mit den Beschwerden und Stornierungen rumplagen müssen, für die sie absolut nichts können, während der Gewinn an anderer Stelle abgeschöpft wird.
    Ich widerspreche allen DCCs, zu denen ich gezwungen oder bei denen ich übertölpelt wurde, auch wenn die Differenzbeträge klein sind - kann viel Arbeit für die Bank werden, wenn das viele machen, was ich hoffe.
    Den Issuern Arbeit mit Chargebacks machen ist auch der einzige weg hier irgendwas zu bewirken.
    KvR und Versucher sagen Danke für diesen Beitrag.

  15. #595
    dee
    dee ist offline
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    25.08.2014
    Beiträge
    107

    Standard

    Zitat Zitat von Droggelbecher Beitrag anzeigen
    Country Code reicht aber für DCC oder selbst die BIN.
    wie ist das bei Zahlung mit Smartphone und DCC, woran erkennt man die Währung und bietet gegebenenfalls DCC an?
    DCC gibt es ja auch kontaktlos, beim Smartphone auch?

  16. #596
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.07.2016
    Beiträge
    4.455

    Standard

    Was ist dann mit PayPal GB in Euro oder Curve.

  17. #597
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2015
    Beiträge
    319

    Standard

    Klar kann es Nebenwirkungen geben. Deswegen könnte es einfach ein Schalter in der App sein den man Umlegen kann, oder eben nicht. PayPal und andere Wallets können ja ausgenommen sein von der Sperre. Wobei PayPal ja auch mittlerweile auf seine Art das DCC spiel betreibt mit eigener Umrechnung zu unverschämten Kursen bei Fremdwährungstransaktionen. Aber das ist ein anderes Thema.
    dee sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #598
    dee
    dee ist offline
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    25.08.2014
    Beiträge
    107

    Standard

    Zitat Zitat von Droggelbecher Beitrag anzeigen
    Was ist dann mit PayPal GB in Euro oder Curve.
    Curve ist in GBP egal welche Karte dahinter genutzt wird, bei mir nimmt sich Curve das Geld von eine Karte in EUR, aber bei DCC kann ich nur zwischen Landeswährung und GBP wählen.
    Bei einer App könnte man tatsächlich einen DCC Schalter einbauen.
    DCC ein - App präsentiert sich in der eigenen Landeswährung
    DCC aus - App präsentiert sich in der Fremdwährung
    Geändert von dee (02.08.2017 um 13:57 Uhr)

  19. #599
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.07.2016
    Beiträge
    4.455

    Standard

    Aber die Transaktionen gehen alle aus GB in egal welcher Währung.

  20. #600
    dee
    dee ist offline
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    25.08.2014
    Beiträge
    107

    Standard

    Man kann in Curve einstellen in welcher Währung die "verknüpfte" Karte läuft.
    Bei mir ist es eine EUR Karte und EUR ist auch eingestellt. Trotzdem identifiziert sich Curve immer als eine GBP Karte. In D ist ja DCC kaum verbreitet, also zahle ich z.B. an eine Tankstelle mit Curve, wird der Betrag in EUR bei Curve abgebucht. Curve reicht es an die verknüpfte EUR Karte ohne jegliche Umrechnung weiter.
    Bin ich nun in der selben Konstellation sagen wir mal in Polen kommt meist DCC ins Spiel. Nun kann ich in PLN oder in GBP zahlen. Da meine verknüpfte Karte in EUR ist, rechnet Curve die Währung, egal ob PLN oder GBP in EUR um mit ich glaube 1% Aufschlag und belastet meine verknüpfte Karte in EUR. PLN sollte günstiger sein, da ich bei der DCC Umrechnung PLN in GBP noch einen zusätzlichen Aufschlag hätte.
    Ist die verlinkte Karte eine ohne AEE, könnte ich auf die Idee kommen, diese als eine PLN Karte in Curve anzugeben. Bei einer Zahlung in PLN verneine ich zuerst DCC, somit wird Curve nicht in GBP sondern in PLN belastet. Jetzt sieht aber Curve, dass die verknüpfte in PLN ist und reicht den PLN Betrag durch ohne umzurechnen. Nun rechnet die verknüpfte Karte PLN in EUR um was bei fehlenden AEE noch mal 1% einspart - zumindest habe ich es so verstanden. Andererseits, wenn die verknüpfte Karte einen AEE >1% hat, ist es günstiger Curve die Umrechnung zu machen. Ich habe das aber so nicht ausprobiert, da ich in Polen Dipocket in PLN nutze und damit DCC komplett umgehe.
    Geändert von dee (02.08.2017 um 22:51 Uhr)

Seite 30 von 31 ErsteErste ... 20 28 29 30 31 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •