Seite 3 von 17 ErsteErste 1 2 3 4 5 13 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 322

Thema: Status-Vorteile bei Best Western?

  1. #41
    Stein-Papier-Schere Profi
    Registriert seit
    02.01.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    9.414

    Standard

    ANZEIGE
    Zitat Zitat von dmu6083 Beitrag anzeigen
    Ups, was kann man denn dafür realistisch erwarten? Und nach vier bezahlten Nächten in dieser Liga gibt es dann die fünfte als Belohnung dazu?
    Wenn das der Standard meiner Firma wäre, würde ich Videokonferenzen empfehlen, dabei sind die Räume wohl besser ...
    Das kommt darauf an. Es gibt gute günstige und schlechte teure Hotels. Übrigens ich habe einige Buchungen in ICs um unter 40 Euro, in Radissons um ca. 60, ebenso in Hiltons. Was sagt der Preis über die Qualität aus?

  2. #42
    Füchslein Avatar von Foxfire
    Registriert seit
    10.09.2012
    Ort
    MUC/EDMM
    Beiträge
    3.484

    Standard AW: Status-Vorteile bei Best Western?

    Zitat Zitat von MisterG Beitrag anzeigen
    Was möchtest Du?
    Was sind die Kriterien Deiner Firma?
    G.
    Bei diesen beiden Fragen scheinen die Interessen diametral entgegengesetzt zu sein.

    Die Firmenzentrale (mittlerweile m. Ami's durchsetzt) ist stark unternehmensberatungsgläubig. Deren Ratschläge brachten uns ins Trudeln. Jetzt muss gespart werden (koste es, was es wolle )
    Jedenfalls soll nun ein Hotelprogramm für alle Reisen (C1, C2, C3 u. neuerdings viel C4) gefunden werden, wo durch die bezahlten (kostengünstigen) stays möglichst viele gratis stays generiert werden.

    Unsere Reisekostenstelle hat einen jungen Mathe-Praktikanten. Dieser hat ein mathematisches Modell erstellt, wonach es im Betrachtungszeitraum von 2..3a günstiger ist, ein Hotelprogramm zu wählen, dass mit wenigen stays einen raschen Statusaufstieg ermöglicht (ähnlich A3 bei *A). Durch den hohen Status würden in der Folge per stay dtl. mehr points generiert. Somit würde ein gratis stay mit hohem Status schneller generiert werden.

    Bei seiner Simulation kamen BW u. Accor gut weg. Wobei nicht alle Hotelprogramme berücksichtigt wurden. Nun soll sich unser Standort zwischen BW u. Accor entscheiden. Nach heftigem Disput wurde uns gestattet, selbst ein Hotelprogramm vorzuschlagen.
    Unser skandinav. Standort möchte "Nordic Choice" vorschlagen, die Asien-Abt. plädiert für "GHA" u. die Leute v. Benelux tendieren zu "Choice Privilege".
    Tja, was soll Zentraleuropa vorschlagen?
    Geändert von Foxfire (22.10.2012 um 08:57 Uhr)
    Many people would be scared
    if they saw in the mirror not their face -
    but their character.

  3. #43
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.07.2012
    Beiträge
    331

    Standard

    Zitat Zitat von MisterG Beitrag anzeigen
    Was sagt der Preis über die Qualität aus?
    Tja, wo könnte da wohl der Zusammenhang sein?

    In Randgebieten, Touristenhochburgen, bei Saurer-Gurkenzeit, Messezeiten, späten Buchungen von Rest-Kontingenten kann viel durcheinander geraten. Da verstehe ich Deine Aussage gut. (Auch erinnere ich mich gern an den "fast kostenlosen" Aufenthalt, bei dem Frau Wirtin dann charmant auch das ausgefallene warme Wasser weglächeln konnte.)

    In bewohnten Gegenden (Telefonnetz, Ampel, mehr als 1 Dorfkrug) zu normalen Zeiten gibt es aber doch eine Tendenz "You get what you pay".
    Wir diskutieren hier doch über Vielreisende und nicht über Leute, die "mal" 1 Nacht irgendwo im Hotel verbringen müssen, oder?
    Geändert von dmu6083 (23.10.2012 um 08:21 Uhr) Grund: Ergänzung wegen #44
    alexanderxl sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #44
    Stein-Papier-Schere Profi
    Registriert seit
    02.01.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    9.414

    Standard

    Zitat Zitat von dmu6083 Beitrag anzeigen
    ... "You get what you pay"....
    Das ist, mit Verlaub, falsch. Ich bin 100+ Nächte im Hotel und meiner Ansicht nach gibt es viele mögliche Korrelationen, aber Preis und Qualität korrelieren selten.
    Standort (sowohl welche Stadt, als auch wo in der Stadt), viel Tourismus ja/nein, generelles Marktumfeld (Konkurrenz etwa), volkswirtwschaftliche Faktoren > haben alle mehr Einfluss auf den Preis als die Qualität.

    Beispiel gefällig: Prag vs. Budapest:
    in Prag steigst Du aus dem Zug oder Flugzeug - schon hängt man Dir ein Schild um auf dem steht "schröpft mich". Dort werden aus Klos die Toiletten rausgerissen, dann eine Wand eingezogen und aus einem halben Klo wird dann ein "Superior Zimmer". Vor allem im Sommer - weil sich dann die Touristen auf die Füße treten. In Budapest gibt es - gemessen am Nächtigungsaufkommen - viel zu viele Hotels der gehobenen Kategorien. Wer da mehr als 100 Euro pro Nacht für Hilton, IC, SPG, Sofitel zahlt > selbst schuld. Aber das IC Budapest gehört aus meiner Sicht zu den wirklichen guten Hotels, und ich bin dort schon um umgerechnet gut 30 Euro/Nacht gewesen. Zur Normalsaison.

    "You pay what you pay and get what you get"
    G.
    alexanderxl sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #45
    Stein-Papier-Schere Profi
    Registriert seit
    02.01.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    9.414

    Standard

    Zitat Zitat von Foxfire Beitrag anzeigen
    Unser skandinav. Standort möchte "Nordic Choice" vorschlagen, die Asien-Abt. plädiert für "GHA" u. die Leute v. Benelux tendieren zu "Choice Privilege".
    Tja, was soll Zentraleuropa vorschlagen?
    Nordic Choice: Viel Spass damit
    Choice Privilege: Viel Spass damit

    Wie schon gesagt, nimmt Club Carlson oder Priority Club.
    G.
    Foxfire sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #46
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.07.2012
    Beiträge
    331

    Standard

    Zitat Zitat von MisterG Beitrag anzeigen
    Beispiel gefällig: Prag vs. Budapest
    ... hm, heisst das, Deine Beispiele aus #41 sind von dort, aber Angaben in Euro?
    Meinetwegen können wir dann in meiner Aufzählung aus #43 zu "Randgebieten, bei Saurer-Gurkenzeit, Messezeiten" noch "Touristenhochburgen" ergänzen, OK?
    Ich persönlich möchte jedenfalls nicht im bewohnten Euro-Raum mit einem Budget von 40 - 60 Euro/Nacht unterwegs sein müssen.

  7. #47
    Stein-Papier-Schere Profi
    Registriert seit
    02.01.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    9.414

    Standard

    Zitat Zitat von dmu6083 Beitrag anzeigen
    ... hm, heisst das, Deine Beispiele aus #41 sind von dort, aber Angaben in Euro?
    nein

    Zitat Zitat von dmu6083 Beitrag anzeigen
    ... Meinetwegen können wir dann in meiner Aufzählung aus #43 zu "Randgebieten, bei Saurer-Gurkenzeit, Messezeiten" noch "Touristenhochburgen" ergänzen, OK? ...
    nein

    Zitat Zitat von dmu6083 Beitrag anzeigen
    ... Ich persönlich möchte jedenfalls nicht im bewohnten Euro-Raum mit einem Budget von 40 - 60 Euro/Nacht unterwegs sein müssen.
    Ich persönlich habe keine Deckelung in meinem Reisebudget seitens meines Arbeitgebers.
    Ich persönlich habe schon sehr schlecht gewohnt, aber mehr als 300 Euro die Nacht ausgegeben.
    Ich persönlich habe schon sehr gut gewohnt, und weniger als 40 Euro die Nacht ausgegeben. Auch im bewohnten Euroraum.

    Ich kann Dir gerne noch eine Graphik zeichnen, genauere Details schildern > aber gegen Glaubenssätze kommt man nicht an. Sonst würde ja Hyatt nicht mehr existieren!
    G.
    alexanderxl sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #48
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.07.2012
    Beiträge
    331

    Standard

    Zitat Zitat von MisterG Beitrag anzeigen
    (1) nein

    (2) nein

    (3) Ich kann Dir gerne noch eine Graphik zeichnen, genauere Details schildern > aber gegen Glaubenssätze kommt man nicht an. Sonst würde ja Hyatt nicht mehr existieren!
    G.
    (1) Ok, danke
    (2) Ich mach's trotzdem - mein Post
    (3) Das droht jetzt sehr ausführlich OT zu werden. Nenn es meinetwegen Glauben, aber "ich persönlich möchte jedenfalls nicht im bewohnten Euro-Raum mit einem Budget von 40 - 60 Euro/Nacht unterwegs sein müssen" - und für eine Company, die das von mir regelmässig erwartet, möchte ich nicht arbeiten ...

  9. #49
    Stein-Papier-Schere Profi
    Registriert seit
    02.01.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    9.414

    Standard

    Zitat Zitat von dmu6083 Beitrag anzeigen
    ... und für eine Company, die das von mir regelmässig erwartet, möchte ich nicht arbeiten ...
    Foxfire arbeitet offenbar aktuell für eine. Da hilft es ihm wohl kaum weiter, wenn man ihm sagt "arbeite nicht für die". Ich bin auch froh, keine Deckelung meiner Hotelspesen zu haben. Aber auch das hilft Foxfire nicht weiter.

    Daher meine Postings, wo ich auf CC und PC als (deutlich bessere Alternativen als Accor, BW, Choice oder Nordic Choice) hinweise. Wenn es sogar um das GratisNacht pro Bezahlnacht Verhältnis geht, dann schlägt niemand so leicht Club Carlson (und wieder zum Thema zurückzukehren).

    G.
    alexanderxl und Foxfire sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #50
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.07.2012
    Beiträge
    331

    Standard

    Zitat Zitat von MisterG Beitrag anzeigen
    Foxfire arbeitet offenbar aktuell für eine. Da hilft es ihm wohl kaum weiter, wenn man ihm sagt "arbeite nicht für die".
    Habe extra noch einmal zurückgeblättert:
    1) Die Zahlen 40 - 60 stammen von Dir bzgl. Park Inn - nicht von Foxfire.
    2) Hier geht es doch zunächst um eine Empfehlung "von Zentraleuropa". Darauf bezieht sich mein Hinweis, dass Vielreisende bei einer Empfehlung dieser Hotelliga ziemlich ungehalten werden könnten (zugehöriges Programm mit tollen Sammelmöglichkeiten hin oder her).

    Ich habe also nicht gesagt "arbeite nicht für die", ich habe gesagt "empfiehl denen keine Hütten, nur weil man da prima sammeln kann".
    Gut jetzt?
    Foxfire sagt Danke für diesen Beitrag.

  11. #51
    Füchslein Avatar von Foxfire
    Registriert seit
    10.09.2012
    Ort
    MUC/EDMM
    Beiträge
    3.484

    Standard AW: Status-Vorteile bei Best Western?

    Danke Euch beiden f.d. wertvollen Hinweise. Lustigerweise führen wir intern eine ähnliche Diskussion... Unser Dilemma ist, dass alle weltweit agierenden Standorte auf EIN Hotelproggi festgelegt werden sollen.
    (Auch wenn ich selbst schmerzlich betroffen bin, aber objektiv muss ich ehrlicherweise zugegeben, dass durch eine solche Maße mit einem fixen Betrag XXX global die meisten Ü ermöglicht werden).

    Unser (mein) Favorit ist nun Carlson... aber Accor macht derzeit verdammt gute Firmenraten.
    alexanderxl sagt Danke für diesen Beitrag.
    Many people would be scared
    if they saw in the mirror not their face -
    but their character.

  12. #52
    Stein-Papier-Schere Profi
    Registriert seit
    02.01.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    9.414

    Standard

    Zitat Zitat von dmu6083 Beitrag anzeigen
    Habe extra noch einmal zurückgeblättert:
    1) Die Zahlen 40 - 60 stammen von Dir bzgl. Park Inn - nicht von Foxfire.
    2) Hier geht es doch zunächst um eine Empfehlung "von Zentraleuropa". Darauf bezieht sich mein Hinweis, dass Vielreisende bei einer Empfehlung dieser Hotelliga ziemlich ungehalten werden könnten (zugehöriges Programm mit tollen Sammelmöglichkeiten hin oder her).

    Ich habe also nicht gesagt "arbeite nicht für die", ich habe gesagt "empfiehl denen keine Hütten, nur weil man da prima sammeln kann".
    Gut jetzt?
    Egal jetzt.
    Noch einmal meine Grundaussage: ACCOR ist auf jeden Fall Deiner Empfehlung Best Western vorzuziehen. Siehe dazu dein Posting betreffend Pest und Cholera (wo es, ganz eindeutig, auch eine vernünftige und eine unvernünftige Wahl gibt - aber das führt jetzt zu weit)

    Ich glaube nach wie vor, dass PC und vor allem CC für Foxfire die besten Optionen wäre.

    Zitat Zitat von Foxfire Beitrag anzeigen
    Danke Euch beiden f.d. wertvollen Hinweise. Lustigerweise führen wir intern eine ähnliche Diskussion...
    Weil es halt eine Glaubensfrage bleibt. Aber wie gesagt, Hände weg von den beiden Choice Programmen. Die sind wenn dann nur sehr lokal brauchbar. Und die skandinavischen Choice Hotels (mit wenigen Ausnahmen aus der Clarion Reihe) sind allesamt Hütten (und das diskutiere ich gerne aus).

    Zitat Zitat von Foxfire Beitrag anzeigen
    ... Unser (mein) Favorit ist nun Carlson... aber Accor macht derzeit verdammt gute Firmenraten.
    Mit Carlson müssten die Europäer zufrieden zu stellen sein. Und wenn mal wieder mehr Geld zu reisen da ist, dann hat man auch gleich viele Radisson Optionen.
    G.

  13. #53
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.07.2012
    Beiträge
    331

    Standard

    Zitat Zitat von MisterG Beitrag anzeigen
    Noch einmal meine Grundaussage: ACCOR ist auf jeden Fall Deiner Empfehlung Best Western vorzuziehen. Siehe dazu dein Posting betreffend Pest und Cholera ...
    Auch wenn wir jetzt eine Präferenz/Entscheidung haben: Kannst Du diese Aussage bitte einmal begründen?
    Wir haben bis jetzt gelesen:
    (+)Accor macht derzeit gute Firmenraten (-)Accor funktioniert oft nicht (+)BW funktioniert

  14. #54
    Stein-Papier-Schere Profi
    Registriert seit
    02.01.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    9.414

    Standard

    Zitat Zitat von dmu6083 Beitrag anzeigen
    Auch wenn wir jetzt eine Präferenz/Entscheidung haben: Kannst Du diese Aussage bitte einmal begründen?
    Wir haben bis jetzt gelesen:
    (+)Accor macht derzeit gute Firmenraten (-)Accor funktioniert oft nicht (+)BW funktioniert
    Für Accor spricht:
    - Es gibt Hotels in allen Qualits- und Preisstufen (von ibis budget bis sofitel)
    - mit Sofitel hat man eine Hotelkette, die auch sehr gehobenen Ansprüchen gerecht wird (oder hast du je gehört, dass DSK in einem Best Western Premium war)
    - Accor hat im mittleren und gehobenen Segment eine sehr gute Verbreitung in Europa
    - Das mit den Gutscheinen an Stelle von Award Stays hat was - man bucht das, was man will und ist nicht limitiert auf Standardzimmer

    Für Best Western spricht:
    nada

    Das mit der Punktegutschrift habe ich anders erlebt, also bei mir hat es bei Accor geklappt, bei BW nie. But YMMV.

    Aber aus den schon erläuterten Gründen würde ich Club Carlson nehmen. Siehe dazu auch das entsprechende Unterforum!
    G.

  15. #55
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.07.2012
    Beiträge
    331

    Standard

    ... hm, bei dieser Fragestellung (und nach einem Ausflug zu Zimmern für 40-60 Euro/Nacht) mit Sofitel + DSK zu kommen ist natürlich "sehr vorausschauend"

    Die anderen beiden (+)Accor Punkte kann ich nicht nicht beurteilen (da ich die Kette wegen "funktioniert nicht", dem für mich entscheidenden (-)Accor Punkt, meide), aber nachvollziehen.

    Ich vermisse das Kriterium Company Rates: Zu Accor s.o., bei BW muss man das m.W. mit den einzelnen Hotels verhandeln - da könnte bei Vielreisenden + guten Verhandlungsführern sehr viel mehr drin sein als bei Accor.

    Meine Erkenntnis: Bin froh, dass ich in keiner der genannten Ketten für Freinächte oder Gutscheine sammeln muss.
    Hoffe, dass es für Foxfire schnell wieder zu HH reicht
    Foxfire sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #56
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.07.2010
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    6.426

    Standard

    Auch wenn es sicher viele denken, kann der primäre Gedanke, den man hatte, dass die Mitarbeiter schneller einen hohen Status erreichen und dadurch wieder mehr Punkte bekommen und so dann mehr Freinächte generieren, nicht unbedingt die sinnvollste Überlegung sein.
    Auch nicht um insgesamt kostengünstiger die Hotels zu buchen!

    Das ist ein reine theoretische Überlegung um etwas zu vergleichen, was man so pauschal eben nicht vergleichen kann - oder nur ganz schwer vergleichen kann.
    So ähnlich wie wohl mal die Bild am Sonntag, war das glaube ich, die preiswerten Label der grossen Marken vergleichen wollte. Ist so schon Ibis und Holiday Inn nicht unbedingt auf gleichen Niveau , so dann ganz bestimmt nicht, wenn man das Ibis an der Messe mit dem Holiday Inn an einer Ausfallstrasse und dem Park Inn in der City vergleicht. Auch eine Unterscheidung nach Wochen- und Wochenende bringt da nichts.

    Wesentlich ist wohl für jede Entscheidung, wo erreiche die meisten Häuser der Marke! Wenn ich 40 % der Übernachtungen in einer Ecke von Berlin bin, wo nur ganz weit entfernt ein Best Western ist, dann bringt die Wahl von Best Western wenig. Ausser man nimmt es wegen dem Hotelprogramm in Kauf jeden Tag jeweils 2 Stunden für Hin - und Rückfahrt zu veranschlagen. Auch an diesem Beispiel zeigt sich, wie es eben laufen kann.
    Ansonsten ist wegen der grosse Verbreitung jeweils von accor, und in Amiland Best Western , und in Skandinavien ClubCarlson sicher die sinnvollsten Alternativen.
    Foxfire sagt Danke für diesen Beitrag.

  17. #57
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.07.2010
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    6.426

    Standard

    Zitat Zitat von dmu6083 Beitrag anzeigen

    Ich vermisse das Kriterium Company Rates: Zu Accor s.o., bei BW muss man das m.W. mit den einzelnen Hotels verhandeln - da könnte bei Vielreisenden + guten Verhandlungsführern sehr viel mehr drin sein als bei Accor.
    Aber genau das, wäre aber die Aufgabe der Firma gewesen, wenn man optimieren will. Man kann ja wohl kaum erwarten, das nun jeder Mitarbeiter mit seinem favorisierten Programm dann selber hier Raten vereinbart.
    Meine genau da wäre der wichtigste Anhaltspunkt für die Firma gewesen. Denn so interessant auch Punkte und Kundenbindungsprogramme sein mögen, 10 % niedrigere Preise, sind so schnell nicht durch ein "mehr an Punkten" zu schlagen!
    MisterG sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #58
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.07.2012
    Beiträge
    331

    Standard

    Zitat Zitat von alexanderxl Beitrag anzeigen
    Man kann ja wohl kaum erwarten, das nun jeder Mitarbeiter mit seinem favorisierten Programm dann selber hier Raten vereinbart.
    Claro, ohne flinke Admin im Hintergrund geht das fast sicher schief. Der Klassiker:
    Die wohlmeinenden Mitsparer vergessen die Stornobedingungen zu verhandeln, buchen schon mal 8 Wochen im voraus und stellen dann bei Planänderung fest, dass alles pre-paid ist.
    alexanderxl und Foxfire sagen Danke für diesen Beitrag.

  19. #59
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.07.2010
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    6.426

    Standard

    Zitat Zitat von dmu6083 Beitrag anzeigen
    Claro, ohne flinke Admin im Hintergrund geht das fast sicher schief. Der Klassiker:
    Die wohlmeinenden Mitsparer vergessen die Stornobedingungen zu verhandeln, buchen schon mal 8 Wochen im voraus und stellen dann bei Planänderung fest, dass alles pre-paid ist.
    Die meisten Corporate Raten der grossen Firmen, Siemens, Bayer, GE etc, sind i.R. bis 16 oder 18 Uhr am Tag der Ankunft stornierbar. Das allein ist schon oft ein grosser Vorteil.

  20. #60
    Füchslein Avatar von Foxfire
    Registriert seit
    10.09.2012
    Ort
    MUC/EDMM
    Beiträge
    3.484

    Standard

    Zitat Zitat von alexanderxl Beitrag anzeigen
    Auch wenn es sicher viele denken, kann der primäre Gedanke, den man hatte, dass die Mitarbeiter schneller einen hohen Status erreichen und dadurch wieder mehr Punkte bekommen und so dann mehr Freinächte generieren, nicht unbedingt die sinnvollste Überlegung sein.
    Du sprichst mir aus der Seele. Aber die Ami's in der Zentrale hören lieber auf "ihre" Unternehmensberatung (die hat schließlich sehr, sehr viel Geld gekostet und muss es einfach besser wissen. Es scheint zu gelten: je höher das Beratungshonorar, umso besser weiss es der Berater)...
    Bin von der Reisestelle auf ein Accor-Hotel gebucht worden und habe gestern meine erste Nacht in einen IBIS-Hotel verbracht.


    Also wenn man sich erstmal an etwas Gutes (Luxus) gewöhnt hat, ist es schwer, dann wieder Abstriche zu machen.

Seite 3 von 17 ErsteErste 1 2 3 4 5 13 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •