Seite 5 von 9 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 100 von 178

Thema: Groupon Gutschein: FIRST Reisebüro 30 EUR statt 100 EUR - für Flüge auch gültig

  1. #81
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    2.891

    Standard

    ANZEIGE
    Hallo,

    wir diskutieren hier auf 2 Ebenen:

    1. Anstand
    Es ist böse, ein kleines Reisebüro zu schädigen. Ich denke, dass es nicht der Konzern FIRST ist, der hier dran glauben muss, sonst wären die Gutschein in jedem First Reisebüro einlösbar. Einschränkend müsste man wohl sagen, dass der Außendienstler von Groupon sicherlich belehrt, wo Haken und Ösen liegen bei einem solchen Angebot. Tut er das nicht, sollte sich das RB mal bei Groupon melden und eine Lösung mit denen versuchen zu finden. Dass die gesamte Webgemeinde heutzutage "Features" von Angeboten innerhalb weniger Minuten ausfuchst, ist bekannt, hätte ich bei Groupon gearbeitet, hätte ich das dem RB gesagt. Außerdem finde ich, dass das RB auch keine unbefleckte Weste hat: Habe noch von keinem anderen Reisebüro von einer Ticketgebühr von 60 EUR gehört. Daher kann man sagen: "Das Ausnutzen ist böse", oder man sagt, "ist nun mal so". Halte keines von beiden für die einzig vertretbare Lösung.

    2. Recht
    Der Gutschein ist unbeschränkt. Zack. Aus. Der Gutschein ist zudem übertragbar (ausdrücklich!). Wenn also Nacht 1 X bucht und Nacht 2 Y, dann muss diese Buchung - bei Verfügbarkeit-ausgeführt werden. Wird sie es nicht: §§ 280 I, III, 281 BGB undzwar annähernd in Höhe von 100 EUR. Ich Nachteil von oben genannter Buchungstrickserei: Der Gast könnte vom Hotel aufgefordert werden, von Nacht 1 zu Nacht 2 das Zimmer zu wechseln (aber wohl eher ungewöhnlich, wenn man es beim Checkin offenlegt, so spart sich das Hotel eine Grundreinigung des Zimmers).

    Ich freue mich, wenn viele Leute hier ein hohes Anstandsgefühl dadurch beweisen, dass sie keine 1-Nacht-Buchungen tätigen und so Rücksicht auf den Erfolg des kleinen RBs nehmen (sodenn dieser tatsächlich gefährdet ist). Ich persönlich werde es aber auch dafür nutzen, denn ansonsten könnte ich durch Hotwire und Priceline doch in vielen meiner Fälle noch deutlich günstiger nächtigen.

    Grüße
    Flatty
    MarcelL sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #82
    Doppel-Null-Statusinhaber Avatar von MarcelL
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    947

    Standard

    Hat jdm Erfahrungen mit dem Stornieren bei Groupon? Geht das reibungslos per Mail?

    Zitat Zitat von AGB
    Sie können Ihre Vertragserklärung über den Kauf des Gutscheins innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen der Gutschein vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung des Gutscheins widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang des Gutscheins beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Art. 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder des Gutscheins.
    Der Widerruf ist zu richten an (ladungsfähige Anschrift):

    Groupon GmbH
    Rosenstraße 17
    10178 Berlin
    Zitat Zitat von Impressum
    Kontakt für Verbraucher und Endkunden
    Groupon GmbH
    Rosenstraße 17
    10178 Berlin Deutschland
    Telefon: 01805 - 23 23 88 (0,14 €/min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/min)
    Telefax: +49 (0) 30 690 88 490
    E-Mail: info(at)groupon.de

  3. #83
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Zitat Zitat von MarcelL Beitrag anzeigen
    Hat jdm Erfahrungen mit dem Stornieren bei Groupon? Geht das reibungslos per Mail?
    Ja, vollkommen! Dauert ca. 3-5 Tage bis zur Rückmeldung.

    Habe schon etliche Male storniert. Aber ich glaube, du würdest auch Käufer für Deine Gutscheine finden... ;-)

  4. #84
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    3.453

    Standard

    Zitat Zitat von kexbox Beitrag anzeigen
    Einschränkend müsste man wohl sagen, dass der Außendienstler von Groupon sicherlich belehrt, wo Haken und Ösen liegen bei einem solchen Angebot.
    Ich denke nicht, dass der Groupon-Vertreter das kann. Dazu müsste er sich in der Reiseverkehrsbranche auskennen und das wäre dann großer Zufall, wenn's so wäre.

    Einer/m ausgebildeten Reiseverkehrskauffrau/mann sollte doch klar sein, was unter einer Buchung zu verstehen ist. Wenn zusammenhängende Nächte im gleichen Hotel als eine Buchung gewertet werden, muss man es halt vorher dazu sagen. In den Programmen der Hotelketten ist das doch genauso verankert.

    Wie oft steht auf Gutscheinen: Gilt nur für Pauschalreisen, nicht für "nur Flug" oder "nur Hotel" usw. Man muss doch wissen, welche Produktpalette man hat und bei welchem Produkt der Gutschein eventuell den eigenen Profit aushebeln kann. Ich finde es zwar logisch, dass das Reisebüro jetzt durch falsche Auslegung der Bedingungen versucht, den eigenen Schaden zu begrenzen (bleibt ihnen ja gar nichts anderes übrig), aber sauber ist das nicht.

    Und wir sollten nicht hergehen und jetzt den "Maximierern" unlautere Motive unterstellen. Den schwarzen Peter hat für mich derjenige, der nächträglich Bedingungen zu seinen Gunsten ändert, nicht derjenige, der versucht, Lücken zu seinem Vorteil auszunutzen. Das ist zumindest mein Verständnis von Marktwirtschaft.

    Wenn ich mir überlege, was passieren würde, wenn LH so einen Bock schießen würde. Hier wären seitenlange Litaneien zu lesen, wie dilettant deren Marketingabteilung arbeitet und wie lächerlich sie sich gemacht hätten.
    kexbox sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #85
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    449

    Standard

    Zitat Zitat von Zurich Flyer Beitrag anzeigen
    Es bestand von Anfang an nur ein Kontingent von 36 Gutscheinen. Das war so geplant.

    Zitat Zitat von VBird Beitrag anzeigen
    Würde mich sehr interessieren, woher Du das weisst.
    An einer Antwort wäre ich immer noch interessiert.

    Ansonsten kann ich nur sagen: smooth sailing all the way!; bisher jedenfalls.
    Reise ist zwar erst in einem Monat, aber die Buchung gestern verlief wie gewünscht und einwandfrei.
    Schade, dass wir nicht abends noch einen zweiten Gutschein kaufen konnten, als die Aktion leider schon vorzeitig beendet worden war.

  6. #86
    Gründer Avatar von flysurfer
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    27.408

    Standard

    Zitat Zitat von wizzard Beitrag anzeigen
    Wenn ich mir überlege, was passieren würde, wenn LH so einen Bock schießen würde. Hier wären seitenlange Litaneien zu lesen, wie dilettant deren Marketingabteilung arbeitet und wie lächerlich sie sich gemacht hätten.
    Im Gegenteil! Die üblichen Verdächtigen würden betonen, dass es sich um einen genialer Marketingschachzug für besonders gute Kunden handelt und wir bloß zu dämlich sind, die Genialität der Manager des Jahres in ihrer Gesamtheit und Tiefgründigkeit zu erfassen. Gleichzeitig würde man den LH-Kritikern erklären, sie seien ahnungslose Möchtergerne und Besserwisser, depperte "Armchair Manager", Querulanten und Versager.

  7. #87
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    18.01.2010
    Beiträge
    60

    Standard

    War ja klar dass sich das Reisebüro nachträglich da raus winden will. Sehe nichts schlimmes daran den gutschein LAUT BEDINGUNGEN zu maximieren. Man sollte eben vorher überlegen und dann anbieten.Nachträgliche vetragliche Änderungen sind sicher nicht die Lösung.Was wenn jemand sich nicht informiert sein KFZ für 10.000 Euro verkauft und stellt nachträglich fest er hätte es für 20.000 verkaufen können. Dann sagt ihr auch och ist schon ok der arme Verkäufer ... So ist das nun einmal informieren dann handeln , gilt doch für beide Seiten.Hat man verbindlich gebucht kann man nachträglich die Bedingungen auch nicht für sich ändern also wieso sollte das RB das können ? Ich habe keinen gekauft weil mir das eh zu dumm war aber mal ehrlich ohne 1 Tagesbuchung war das Ding von vorne herein nutzlos.Vorkasse für den Gutschein , Gutschrift erst nach der Reise.Wozu sollte man da nächstes Jahr buchen 70 Euro sparen ? Die findet man locker bis dahin wo anders.

    Solche Gutscheine sind eben zum maximieren wozu sonst ? Wollt ihr +-5 Euro aus so etwas raus kommen ? Wozu dann der Aufwand Gutscheine zu kaufen , einzulösen etc .. Ist ja fast wie bei Ebay wo manche Leute Aral Gutscheinkarten kaufen 50 Euro für 49,xx inkl Versand .
    kexbox sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #88
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Farscape
    Registriert seit
    24.09.2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.994

    Standard

    Klar Maximiere ich mit Eintagesbuchungen, schließlich kenne ich die Motive des RB nicht.
    Motivvariante: Das RB denkt sich die regulären Kunden bleiben aus, letzter Kraftakt wir versuchen unseren Umsatz anzukurbeln und wenn wir pleite gehen, dann schauen unsere Gutscheinkäufer mit dem "nachträglich zugesandten Bankscheck" durch die Finger.
    ERGO: Trage ich das Risiko letztenendes eventuell doch teuer gebucht zu haben.

    Motivvariante:
    Uns fehlen xx.000€ Umsatz bei Veranstalter xyz um einen Dauerrabatt von xx% zu bekommen, wir schmeißen Gutscheine raus die uns die fehlenden Buchungen einbringen und wir künftig wettbewerbsfähiger sind als vorher.
    Mag zwar im Moment Verlust bringen, aber künftig wiederum Gewinn weil mehr Gewinnspanne.

    Ps: Gratisbuchungen mache ich nicht, aufjedenfall ein gutes Hotel zum guten Preis
    CHQ-Chania/Kreta CFU-Korfu SMI-Samos JTR-Santorin(3x) JMK-Mykonos(3x) RHO-Rhodos(4x) KGS-Kos ATH-Athen AOK=Karpathos LCA=Larnaca/Zypern
    Profi Griechenlandurlauber (insgesamt 14Urlaube) RB Kreta/Santorin '13

  9. #89
    2x4
    2x4 ist offline
    Gesperrt
    Registriert seit
    10.08.2010
    Beiträge
    44

    Standard

    Es scheint also schon eine kleine Diskrepanz zu geben:

    Ich selbst habe 2 Gutscheine erworben.
    Mit Gutschein 1 sollten 2 Nächte Anfang Februar in Los Angeles gebucht werden.
    Mit Gutschein 2 sollte 1 Nacht Mitte Februar in Las Vegas gebucht werden.

    Man weigert sich nun, beide Buchungen getrennt zu behandeln.
    Nach Rücksprache mit meinem Notar scheine ich allerdings vollkommen im Recht zu sein und soll auch weiterhin auf mein Recht bestehen.

    Ich verstehe es vielleicht, wenn ich jeweils 2 x aufeinanderfolgende Nächte mit 2 Gutscheinen buchen möchte, obwohl selbst das nicht rechtens wäre.
    Aber so nicht, zur Not ziehe ich mit fast perfekten Chancen vor Gericht.

    Habt ihr ähnliche Erfahrungen machen müssen ?

  10. #90
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Farscape
    Registriert seit
    24.09.2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.994

    Standard

    Ist doch die Höhe,
    Wie wärs mit ein bischen Buchstabenjonglieren ?
    Um etwaige "Rückfragen oder gar Buchungszusammenführungen" zu entgehen habe ich gestern auf Meinen Gatten ein Hotelzimmer gebucht mit mir als Begleitung.
    Heute bin ich der Gast und hab eine fiktive Person als Begleitung angegeben. Bei Rückfragen gebe ich eine gute Ausrede an *gg* Scheidung, Krankheit, Tot
    CHQ-Chania/Kreta CFU-Korfu SMI-Samos JTR-Santorin(3x) JMK-Mykonos(3x) RHO-Rhodos(4x) KGS-Kos ATH-Athen AOK=Karpathos LCA=Larnaca/Zypern
    Profi Griechenlandurlauber (insgesamt 14Urlaube) RB Kreta/Santorin '13

  11. #91
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    1.200

    Standard

    Ich habe 3 Gutscheine gekauft und plante, diese fuer 3 jeweils mehrtaegige Hotelaufenthalte zu verwenden. Jeder Hotelaufenthalt so um die 200 - 300 EURO, also nicht bis aufs letzte maximiert, sondern eher so als netten Preisrabatt genutzt. Wobei schon klar ist, dass das Reisebuero auch damit Miese macht.

    Ein Anruf bei dem Reisebuero heute morgen hat ergeben, dass sich eine Buchung bei dem Reisebuero trotz der Gutscheine unter Beruecksichtigung der damit verbundenen Nachteile aus meiner Sicht eigentlich fast nicht lohnt. Von den 3 geplanten Hotels ist:
    - eines lt. Aussage der Mitarbeiterin ueberhaupt nicht im Angebot der Reisebueros, obwohl es ueber die Online Buchungsmaschine angezeigt wird (auch mehrmaliges Nachhaken am Telefon half nicht)
    - eines fuer die drei Tage ca. 90 Euro mehr kostet als bei alternativen Anbietern wie z. B. Expedia oder booking.com
    - je nach Reiseveranstalter bei dem Reisebuero nach erfolgter Buchung sofort um die 50% Stornogebuehren bei Stornierung faelling wuerden, wo man beim gleichen Hotel bei alternativen Anbietern bis 3 Tage vor dem Aufenthalt kostenlos stornieren kann.

    Wahrscheinlich werde ich von meinem 2-woechigen Rueckgaberecht fuer die Gutscheine bei Groupon Gebrauch machen.

  12. #92
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    449

    Standard

    Na, das ist ja alles grosser Murks !
    Die letzten Beispiele zeigen den Riesenunterschied zwischen einem Rabattcode, den man selber online in einem automatischen Buchungsprozess eingibt, und diesem Gutschein, bei dem man mit gewisser Wahrscheinlichkeit erstmal rumdiskutieren muss und evtl. sogar gegen eine Wand läuft.
    Dass ein Hotel letztllich nicht gebucht werden kann, obwohl es online als verfügbar angezeigt wird, ist selbstverständlich völlig indiskutabel.
    Nicht vergessen darf man, dass wir uns unseren Vorteil nicht "erschlichen" haben wie bei anderen kürzlichen Deals (CHF-Glücksrad, exp.ca $300), sondern ein klares Angebot voll bezahlt haben.
    Mir kommt das so vor, als wenn man bei der aktuellen Media-Markt Aktion jetzt einen 50€ Gutschein für 40€ kauft, der laut Werbung uneingeschränkt gültig sein soll, und morgen wird verkündet "gilt nur für Gefrierkombinationen über 200l Volumen".

    Also, ich bin der Meinung, hier ist Groupon.de gefordert. Die Anpreisung war sowohl unmissverständlich als auch reisserisch genug.
    Jetzt bitte Butter bei die Fische !

  13. #93
    Erfahrener Killepitscher Avatar von HighHopes
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    DUS
    Beiträge
    3.533

    Standard

    Zitat Zitat von VBird Beitrag anzeigen
    Also, ich bin der Meinung, hier ist Groupon.de gefordert. Die Anpreisung war sowohl unmissverständlich als auch reisserisch genug.
    Jetzt bitte Butter bei die Fische !
    Du hast Groupon angeschrieben?
    Dann halte uns bitte auf dem Laufenden.

  14. #94
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    449

    Standard

    HighHopes, Du hast da was falsch verstanden. ICH habe keinen Grund, Groupon anzuschreiben.
    Hier auf dieser selben Seite konntest Du folgendes lesen:

    Zitat Zitat von VBird Beitrag anzeigen
    Ansonsten kann ich nur sagen: smooth sailing all the way!; bisher jedenfalls.
    Reise ist zwar erst in einem Monat, aber die Buchung gestern verlief wie gewünscht und einwandfrei.
    Ich finde nur schice, was andere Gutscheinkäufer erleben !

  15. #95
    Erfahrener Killepitscher Avatar von HighHopes
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    DUS
    Beiträge
    3.533

    Standard

    Zitat Zitat von VBird Beitrag anzeigen
    HighHopes, Du hast da was falsch verstanden.
    Das passiert mir immer

    Ich finde nur schice, was andere Gutscheinkäufer erleben !
    Dann war das also eine Aufforderung an die Gutscheinkäufer, dass sie sich an Groupon wenden sollen?
    Kann ja dann nur jemand machen, der schon eine Abfuhr kassiert hat.

  16. #96
    Gründer Avatar von flysurfer
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    27.408

    Standard

    Also zunächst einmal würde ich von einem Reisebüro, das es nötig hat, solche Gutscheine zu verteilen, keine hohe Kompetenz beim Finden und Buchen optimal günstiger Angebote erwarten. Ein Top-Anbieter gewinnt und hält Kunden mit überdurchschnittlicher Qualität, nicht mit der Unfähigkeit, online sichtbare Hotels zu "finden" oder 60 EUR TSC für eine simple Flugbuchung zu verlangen. Insofern verwundern mich einige der hier geschilderten Erfahrungen nicht, es erinnert ein wenig an die Erfahrungen, die viele von uns gelegentlich mit Call Centern von Airlines machen.

    Zum Glück gibt es ja ein uneingeschränktes Rückgaberecht – und die Möglichkeit, die schlechten Erfahrungen mit dem Reisebüro im Internet zu publizieren. Hiervon machen viele User ja bereits Gebrauch. Ob das dem FIRST Reisebüro tatsächlich neue Kunden bringt, darf bezweifelt werden.

  17. #97
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.03.2010
    Ort
    Hoch über den Wolken, da muss die Freiheit wohl grenzenlos sein!
    Beiträge
    2.723

    Daumen runter

    Zitat Zitat von 2x4 Beitrag anzeigen
    Es scheint also schon eine kleine Diskrepanz zu geben:

    Ich selbst habe 2 Gutscheine erworben.
    Mit Gutschein 1 sollten 2 Nächte Anfang Februar in Los Angeles gebucht werden.
    Mit Gutschein 2 sollte 1 Nacht Mitte Februar in Las Vegas gebucht werden.

    Man weigert sich nun, beide Buchungen getrennt zu behandeln.
    Nach Rücksprache mit meinem Notar scheine ich allerdings vollkommen im Recht zu sein und soll auch weiterhin auf mein Recht bestehen.

    Ich verstehe es vielleicht, wenn ich jeweils 2 x aufeinanderfolgende Nächte mit 2 Gutscheinen buchen möchte, obwohl selbst das nicht rechtens wäre.
    Aber so nicht, zur Not ziehe ich mit fast perfekten Chancen vor Gericht.

    Habt ihr ähnliche Erfahrungen machen müssen ?

    Jajaja, ist ja gut. Haste ja drüben im anderen Forum auch schon kundgetan. Warum musste das auch überall in jedem Forum schreiben?

    PS: Ihr habt zu viel Zeit...einerseits nur teuer, First und Champus und nun wegen ein paar Euro gleich vors Gericht...so oft, wie hier zum Anwalt gerannt wird, hat Euch jede Rechtsschutzversicherung gekündigt...

  18. #98
    Doppel-Null-Statusinhaber Avatar von MarcelL
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    947

    Standard

    Zitat Zitat von Zurich Flyer Beitrag anzeigen
    PS: Ihr habt zu viel Zeit...einerseits nur teuer, First und Champus und nun wegen ein paar Euro gleich vors Gericht...so oft, wie hier zum Anwalt gerannt wird, hat Euch jede Rechtsschutzversicherung gekündigt...
    Warum tust Du das ebenfalls?
    kexbox sagt Danke für diesen Beitrag.

  19. #99
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    3.453

    Standard


  20. #100
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Hallo,

    das Reisebüro macht nun auch bei mir Ärger. Verschiedene Orte, verschiedene Daten (nicht zusammenhängend). Frist ist gesetzt, danach geht's rund. Momentan wird immer auf Groupon verwiesen, offenbar hat der Groupon-Betreuer des Reisebüros die angerufen und gesagt "jaja, die Leute kriegen ihre 30 EUR zurück und dann ist gut". Ob mit der Rückzahlung von 30 EUR wirklich alles gut wird, werden wir sehen....

    Grüße
    Geändert von kexbox (30.11.2010 um 13:57 Uhr)

Seite 5 von 9 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •