Ergebnis 1 bis 8 von 8
Übersicht der abgegebenen Danke3x Danke
  • 1 Beitrag von BER Flyer
  • 1 Beitrag von FlyUsa
  • 1 Beitrag von Rennois

Thema: Wegen Corona: jetzt alle AF/KL Tickets Flex bis 31.3.

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    1.086

    Standard Wegen Corona: jetzt alle AF/KL Tickets Flex bis 31.3.

    ANZEIGE
    Jetzt hat AF/KL nachgezogen und ebenfalls alle Tickets welche bis zum 31.3. ausgestellt werden auf "Flex", also ohne Umbuchungsgebühr gestellt. Man kann diese kostenlos umbuchen ( bis spätestens 31.5. ) und dabei sogar das Ziel ändern, lediglich die Tarifdifferenz fällt an. Ich gehe mal davon aus das diese Daten noch weiter nach hinten verlängert werde.
    Tupolew 154 sagt Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    284

    Standard

    Ich versuche gerade einen Flug umzubuchen. Dabei bekomme ich aber immer eine Gebühr von 70 EUR angezeigt plus der Tarifanpassung. In der Summe 210 Euro. In der Buchung ist sogar der Hinweis „...Sie können kostenlos umbuchen..“ Was läuft da falsch? Geplant was nächste Woche Economy Berlin CDG und ich möchte auf Mai verschieben mit AF.

  3. #3
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2015
    Beiträge
    133

    Standard

    Bei AF scheint man mit den Softwareanpassungen nicht mehr nachzukommen. Bei mir hat AF den Rueckflug aus Hongkong Ende Maerz storniert und mir in der App und Online angeboten, dass ich umbuchen kann. Dennoch sollte ich 150€ Umbuchungsgebuehr zahlen. (letzte Woche, vor Erweiterung der Flex Regeln fuer alle Ziele). Ich habe es online dann nicht bis zum Ende durchgespielt. Angeblich soll die Umbuchungsgebuehr im letzten Schritt der Bezahlung entfallen, aber wenn ich einmal bezahlen fuer den hoeheren Betrag bestaetigt habe, wer garantiert dass dann doch nur die Tarifdifferenz abgebucht wird.
    VIelleicht gibt's ja schon jemanden der dies durchgespielt hat und seine Erfahrung teilen kann. Ich habe dann per Webformular die Aenderung (Stornierung) beantragt und warte nun auf die Erstattung des Tickets.
    bluebird123 sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    1.086

    Standard

    Du wirst anrufen müssen. Wie schon von FlyUSA geschrieben wurden die Umbuchungsregeln ja letzte Woch 3 x mal geändert, das dauert bis die jeweils neueste Version auch in der Buchungssoftware hinterlegt ist. Wenn du online umbuchst greift die Software natürlich erst einmal auf die originalen, bei deiner Buchung geltenden Regeln zurück. Ich gehe auch davon aus das du eventuell jetzt doch zu zahlende Gebühren später problemlos erstattet bekommst aber im Augenblick werden überall die Telefone glühen, die halbe Welt bucht ja gerade um oder storniert.

  5. #5
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2014
    Ort
    HAM
    Beiträge
    93

    Standard

    Ich habe bei KLM ein Ticket um eine Woche nach vorne verlegt.

    Nur 2 min an der Hotline gewartet.
    Und die Umbuchung wurde schnell und ohne kosten erledigt.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    1.086

    Standard

    Umbuchen / canceln gilt auch uneingeschränkt für Prämientickets. Wenn umbuchen nicht möglich gibt es eine Rückerstattung der Meilen sowie der bezahlten Gebühren.
    Delta hat übrigends den Umbuchungszeitraum bis zum 31.12. verlängert, ich denke AF/KL werden folgen.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Rennois
    Registriert seit
    24.11.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    887

    Standard

    Zitat Zitat von Air France Email
    Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

    ich hoffe aufrichtig, dass es Ihnen und Ihren Lieben gut geht, wenn Sie diese Botschaft erhalten.

    Wir sind gegenwärtig mit einer beispiellosen Situation konfrontiert, und wir müssen alle, jeder auf seine Weise, die notwendigen Schritte unternehmen, um die Ausbreitung des Covid-19-Virus einzudämmen.

    Seit dem 14. März konzentrieren wir unsere Bemühungen auf die Heimholung derjenigen unter Ihnen, die weit weg von zu Hause gestrandet waren.

    Bis heute konnten mehr als 240.000 Menschen auf unseren Flügen aus 82 Ländern in ihre Heimat zurückkehren.

    In Übereinstimmung mit den Entscheidungen, die von den Behörden der Länder weltweit getroffen wurden, sind wir nun gezwungen, die bisher beispiellose Entscheidung zu treffen, fast alle unsere Flüge auszusetzen.

    Für diejenigen unter Ihnen, die keine andere Wahl haben, als zu reisen, haben wir jedoch beschlossen, eine bestimmte Anzahl von Flügen zwischen Paris-Charles de Gaulle und einigen wenigen Zielen in Frankreich und im Ausland beizubehalten.

    Dieser Minimalflugplan kann jederzeit, je nach den getroffenen Regulierungsmaßnahmen der einzelnen Länder, angepasst werden und ist in Echtzeit auf unserer Website airfrance.com verfügbar.

    Nach der Schließung des Flughafens Paris-Orly am 31. März haben wir alle unsere Flugverbindungen auf den Flughafen Paris-Charles de Gaulle konzentriert.

    Unsere Ticketschalter in der Innenstadt und am Flughafen sowie unsere Lounges bleiben bis auf weiteres geschlossen.

    Wie Sie wissen, ist die Sicherheit unserer Flüge, unserer Kunden und unseres Personals immer unsere Priorität gewesen.

    Seit dem Ausbruch von Covid-19 haben wir zusätzliche und strengere Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen sowohl am Boden als auch an Bord eingeführt.

    Unsere Check-in- und Boarding-Bereiche wurden umgestaltet, um der erforderlichen sozialen Distanzierung Rechnung zu tragen.

    Auf allen unseren Flügen und in allen unseren Reisekabinen haben wir unseren Service angepasst und vereinfacht, um Interaktion und Kontakt so weit wie möglich einzuschränken.

    Schließlich haben wir den Zeitraum für die Verschiebung Ihrer Reise ohne zusätzliche Kosten bis zum 30. November 2020 verlängert.

    Für Mitglieder unseres Flying Blue-Vielfliegerprogramms haben wir bereits die Gültigkeit von Meilen, die in den kommenden Monaten auslaufen können, bis Ende 2020 verlängert


    Diese Sonderregelungen sollen die durch diese Krise verursachten Unannehmlichkeiten minimieren.

    Seien Sie versichert, dass wir alles tun, um Sie über die tägliche Entwicklung dieser Situation klar und deutlich auf dem Laufenden zu halten.

    Diese außergewöhnliche Situation wirkt sich auch auf das Leben unserer Kolleginnen und Kollegen aus, die sich dennoch weiterhin voll und ganz dafür einsetzen, Ihnen die bestmögliche Unterstützung zukommen zu lassen.

    Seit ihrer Gründung im Jahr 1933 hat Air France die französische Flagge stets mit großem Stolz in die ganze Welt geflogen.

    Ich möchte jedem einzelnen von Ihnen im Namen aller Mitarbeiter von Air France sagen, wie entschlossen wir sind, Sie in den kommenden Tagen, Wochen und Monaten wieder auf unseren Flügen willkommen zu heißen.

    Passen Sie mehr denn je gut auf sich selbst und alle, die Sie lieben, auf.

    Mit meinen herzlichsten Grüßen,

    Anne Rigail
    Chief Executive Officer
    Dieses Schreiben hab ich und denke viele weiteren Heute per Email erhalten.
    Arnuntar sagt Danke für diesen Beitrag.
    Flugstatistik Flugstatistik Ich mag Fliegen so weit und lang es geht!!
    Hatte in Diktaten immer 6er deshalb bitte nicht auf die Rechtschreibung hinweisen
    Um etwas die Postboten zu beschäftigen auf der Welt nutze ich Postcrossing

  8. #8
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2015
    Beiträge
    9

    Standard

    Hab schon 7 Mal umgebucht (GIG_STR) alles Telefonisch. Nun sind wir am 01.06.2020. Meine Frau sitzt in Rio, ich hier. Habe alles telefonisch gemacht, online hat es nicht funktioniert. Die einzigen, die noch von BRA aus nach deutschland fliegt, ist die LH. Es gibt Flüge mit AF/KLM, jedoch mit über 55 Std Reisezeit und nur Eco. Habe jetzt ein oneway mit LH via GRU gebucht. Und wenn das klappt, dann ziehe ich einen Voucher von AF/KLM. Klappt es nicht bleibt nur noch der am 01.06.
    Im übrigen ist das Personal im Callcenter sehr bemüht, Englisch ist ein Vorteil. Die können ja auch nichts dafür. Und BER Flyer hat recht. Online geht nichts.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •