Ergebnis 1 bis 14 von 14
Übersicht der abgegebenen Danke3x Danke
  • 3 Beitrag von odie

Thema: Mobile Klimaanlage für's Büro

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2011
    Beiträge
    5.165

    Standard Mobile Klimaanlage für's Büro

    ANZEIGE
    Je mehr ich mich in die Materie einlese, je mehr Rezensionen bei Amazon & Co. ich anschaue (vor allem die negativen und die Top) desto verwirrter bin ich.

    Jeder geneigte Vielflieger weiss ein gut gekühltes Domizil wie auch Office zu schätzen (Unabhängig von den dramatisch großen Unterschiede in den Aircrafts)

    Ausgangslage:
    Homeoffice mit ca 16qm. Auf der gleichen Etage gleich das Kinderzimmer für +0,17
    Modell der Wahl : Luft-Wasser De Longhi PAC WE128 Eco Silent.

    Kurz vor Vollzug des Kaufes (angelockt natürlich durch Wasser-Luft für "fast speed cooling" haben mich doch die Rezensionen davon abgehalten dass nun doch nicht "eco silent" zu erwerben. (Wahrscheinlich meint man da eher dass danach "silent" im Geldbeutel ist)

    Stattdessen scheint es Modelle mit noch leiseren Geräuschen zu geben in der Luft Luft Variante und mit guten Bewertungen. Generell sind da dann die negativen Kommentare paar wenige Montagsgeräte. Beim eco silent dagegen der Lärm der schlimm sein soll.

    Zwar will ich nicht Fernsehen aber doch im Home Office arbeiten und am Abend dann das Kinderzimmer von +0,17 runterkühlen.

    Schlauch ist doof, aber geht nicht anders (oder jemand weiss Abhilfe) da Mietsobjekt.

    Über sachdienliche Hinweise und Erfahrungsberichte für gute Geräte bin ich dankbar zumal wie erwähnt der Lärm einen nicht kirre machen soll. Es reichen ja schon Turbinengeräusche wenn man die NC vergisst

    Preis eher sekundär, muss aber nicht die 1k überschreiten. Wie immer gilt P/L im guten Verhältnis. Es darf schon die "C" der Mobilen Kühler sein und keine Y+ oder Y.
    Ist das Gepäckstück noch so klein, der Zoll der schaut immer rein !
    [SIZE=1]

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2015
    Ort
    Z´Sdugärd
    Beiträge
    3.428

    Standard

    Aaaaaaalso. Ich hab mir vor vielen Monden solch einen "Monoblock" (anderer Hersteller, wobei das keine Rolle spielt) gegönnt für das Schlafzimmer.

    Fazit: Is schööööön kalt. ABER diese Monoblock Geräte sind ziemlicher Mist. Warum? Weil du alles in einem Teil hast. Jede vernünftige Klima hat einen Kompressor. Dieser erzeugt eben die Kälte. Das macht auch der heimische Kompressor im Keller zum Fahrrad aufpumpen oder der im Kühlschrank. So nun muss der im Kühlschrank ja kein grosses Volumen kühlen und kann somit klein gewählt werden. Und jetzt sind wir beim Problem...In deinem Auto hast du ca 2-3KW (Luxus Limos auch gerne mehr) an Leistung. Und das muss nur dein Auto (zugegeben schlecht isoliert) kühlen. Sprich allein der Kompressor macht schon einen Höllenkrach. Jetzt brauchst noch einen Lüfter der alles über den Wärmetausche abbläst. Hier gilt: Umso kleiner umso mehr Drehzahl braucht das Teil um das selbe Volumen umzuwälzen. Umso höher die Drehzahl umso mehr tendiert der Lüfter zur Heulboje. PLUS eben das Problem mit dem Warmluftschlauch. Der muss irgendwo raus. Und eben DAS alles hast du bei einem Splitgerät eben nicht. Da schmeist eben alles was Krach mach nach drausen.

    Splitgeräte sind je nach Mietobjekt ja auch kein Problem. BZW mit dem Vermiter abklähren (schliesslich dient es ja grundsätzlich schonmal zur Mietwertsteigerung) ob man es anbringen darf und ggf bei Auszug mit verkauft werden kann.

    So und jetzt zu deiner Delongi...Was mich stutzig macht ist das "Wasser reicht fpr 6-10h"...sowas deutet auf eine Verdunstungsklimaanlage hin. Sowas taucht net viel, ist bei diesen 80€ Baumarktgeräten eher der Fall und schon ziemlich altertümlich. Ebenso fehlt das Raumvolumen. Von dieser zahl darfst nämlich grundsätzlich mal 20% abziehen. Das past dann eher!

    Ich lasse meinen Monoblock zuhause ab dem Mittag laufen und hab dann Abends schöne 18 Grad. Das Gerät wird vor dem ins Bette gehen ausgemacht und man kann schön einschlafen. Den nur um das gehts mir. Oder mal kurz für ne halbe Stunde zum abkühlen ins Schlafzimmer. Aber wirklich entspannt arbeiten wird bei dem Krach sicherlich nicht gehen.

    Ich bin sogar der Meinung das du a) Ruhe und Splitgerät oder b) Krach und Monoblock haben kannst. Dabei spielt der Preis keine Rolle. Auch teure Geräte können keine andere Physik haben.
    peter42, Schwimmbutz und Brainpool sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    11.11.2010
    Beiträge
    409

    Standard

    Die Monoblockgeräte blasen die warme Abluft über einen Schlauch nach draußen. Fensterdurchführungen gibt es von mehr bis weniger elegant.
    Aaaaaaber: Dadurch, dass sie die Luft nach außen blasen, muss auch Luft nachströmen. Sonst würdest du theoretisch irgendwann im Vakuum sitzen. Es strömt also warme Luft von außen nach.

    Ein Splitgerät wälzt nur die vorhandene Luft um. Ist somit deutlich effizienter.

  4. #4
    Administrator Avatar von DrThax
    Registriert seit
    10.02.2010
    Ort
    EDLE 07
    Beiträge
    11.430

    Standard

    Zitat Zitat von honk20 Beitrag anzeigen
    Je mehr ich mich in die Materie einlese, je mehr Rezensionen bei Amazon & Co. ich anschaue (vor allem die negativen und die Top) desto verwirrter bin ich.
    Jeder geneigte Vielflieger weiss ein gut gekühltes Domizil wie auch Office zu schätzen (Unabhängig von den dramatisch großen Unterschiede in den Aircrafts)
    Die All-in-one Geräte sind bauartbedingt Mist.
    Was hält Dich davon ab eine vernünftige Splitanlage einzubauen?
    Preislich nimmt sich das nicht viel und Du hast keine Bastellösung.
    May god save us from beer in cans and cars made in France.
    Ich sag mal "PROST!"

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Mellla
    Registriert seit
    01.05.2016
    Ort
    Lebe seit 8 Jahren in Udon Thani, Thailand
    Beiträge
    358

    Standard

    Ich benutze hier Teilweise auch noch ein mobiles Geraet. Leider laesst sich kaum ein Geraet unter 50dB finden! Das ist nicht wirklich laut, aber auf die Dauer dann doch stoerend, vor allem wenn es nachts laeuft. Ich habe mich nach langem Suchen für ein mobile Splitklimageraet AxAir Ulisse 13 DCI entschieden. Der Hauptgrund war die Inverter-Technologie. Hat umgerechnet so um die 1100€ gekostet, funktioniert aber relativ gut.
    Aber kein Vergleich zu einer fest montierten Split-Anlage.
    There are only two classes - first class and no class!

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2011
    Beiträge
    5.165

    Standard

    Zitat Zitat von DrThax Beitrag anzeigen
    Die All-in-one Geräte sind bauartbedingt Mist.
    Was hält Dich davon ab eine vernünftige Splitanlage einzubauen?
    Preislich nimmt sich das nicht viel und Du hast keine Bastellösung.
    Mietobjekt. Der Eigentümer ist schon in der Vergangenheit negativ aufgefallen bei anderen Sachen. Da hab ich keine Lust mehr mit dem zu diskutieren um am Ende beim Auszug alles wieder zuzukitten zumal es wohl absehbar ist, dass der nächste Sommer der letzte sein wird.
    Ist das Gepäckstück noch so klein, der Zoll der schaut immer rein !
    [SIZE=1]

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied Avatar von popo
    Registriert seit
    04.03.2013
    Beiträge
    677

    Standard

    Mein Büro liegt schön unterm Dach und im Sommer wird es ordentlich warm.....

    Ich habe mir vor 2 Jahren ein De Longhi irgend was gekauft um ~600€ ähnlich diesem hier: https://www.amazon.de/PAC-CN-86-Sile...limager%C3%A4t

    Das Ding hat ein Silent Mode den ich ausschließlich nutze, dabei kann ich mich normal unterhalten, telefonieren, arbeiten usw.

    Wir haben noch ein "altes" no Name Gerät das klingt dagegen wie ein Russenpanzer mit Getriebeschaden.

    Mein Mechaniker hat einen "Adapter" gebaut (Edelstahlblech gut biegbar, Loch rein, Schlauch festgeschraubt....) so dass ich diesen "Adapter" nur in die Rollo Führung einstecken muss und das Rollo bis auf den Adapter runter lasse fertig. Bei Bedarf kann das Gerät bei jedem Wetter so stehen bleiben oder es ist in 15 Sec. in der Ecke verstaut.

    Eine gute Splitt Anlage ist natürlich besser und leiser.
    Um Ihren Frequent Traveller Status zu erreichen, benötigen Sie noch 35000 Statusmeilen oder 30 Flugsegmente..........

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied Avatar von ctrl+f
    Registriert seit
    05.01.2013
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.005

    Standard

    Wir wohnen in einer Altbau-Mietwohnung. Im Sommer wird es nicht so schnell heiss wie z.b. im Neubau / Dachgeschoss. Sobald die Temperaturen nachts nicht mehr runtergehen und die Luft tagelang steht wird es unangenehm. Vermieterbedingt ist eine Split-Klimaanlage nicht möglich, daher haben wir seit zwei Jahren eine Delonghi Pinguino PAC AN112 Silent.

    Soweit sind wir damit zufrieden.

    Wenn eine Raumtemperatur von knapp 25 Grad erreicht wird kühlen wir das Schlafzimmer abends ein bis zwei Stunden ab dass man gut einschlafen kann;
    an Home-Office-Tagen bzw. Wochenenden schafft sie gute Linderung.

    Die Produktbezeichnung "Silent" ist ein dehnbarer Begriff. Im Vergleich zum Bauhaus-Gerät des Typs Presslufthammer ist sie bestimmt ein Fortschritt. Daneben schlafen ist für uns nicht möglich (aber das wussten wir vorab).


  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2015
    Ort
    Z´Sdugärd
    Beiträge
    3.428

    Standard

    Zitat Zitat von ctrl+f Beitrag anzeigen
    Daneben schlafen ist für uns nicht möglich (aber das wussten wir vorab).
    Das kannst du eben Konstruktionsbedingt bei keinem Monoblock.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied Avatar von ctrl+f
    Registriert seit
    05.01.2013
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.005

    Standard

    Zitat Zitat von odie Beitrag anzeigen
    Das kannst du eben Konstruktionsbedingt bei keinem Monoblock.
    Danke für die Aufklärung


  11. #11
    Rutscher des Grauens Avatar von Tirreg
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    6.893

    Standard

    Ich hatte viele Jahre ein mobiles Bosch-Splitgerät. Da hat man ein Außenteil durch die leicht geöffnete Balkontür auf den Balkon gestellt. Das Ding hat zwar viel Lärm gemacht, aber ordentlich runtergekühlt. Habe das wegen Umzug dann meinen Eltern geschenkt und die nutzen das - inzwischen 15 Jahre alte Gerät - immer noch wenn es richtig heiß draußen ist.

    Irgendwann im heißen WM-Sommer zum Runterkühlen des Schlafzimmers ein mobiles DeLonghi Monoblock-Gerät gekauft. Vor dem Gerät sitzend und sich von der kalten Luft anpusten lassen, war angenehm. Aber ein Zimmer konnte man damit nicht vernünftig kühlen, da die warme Luft gleich wieder durch die geöffnete Tür reinströmte. Nach etwas mehr als zwei Jahren war das Gerät dann defekt (Kompressor). Über Meida Markt einschicken lassen bei DeLonghi (Gerät war 26 Monate alt) und die wollten 400 EUR für die Reparatur. Neupreis waren 600 EUR. Kurzum: Miese Qualität und mieser Kundenservice bei DeLonghi.

    Inzwischen haben wir eine Panasonic-Multisplit-Klima im Haus und das ist leise und effizient. Abend 20 min an und das Schlafzimmer ist so kühl, dass man prima schlafen kann. Im Arbeitszimmer hört man das Gerät kaum (auch im normalen Modus).

    Auch ich kann nur ein Split-Gerät empfehlen, aber wenn es schon ein Monoblock sein muss, dann rate ich nach meinen Erfahrungen von DeLonghi ab.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2015
    Ort
    Z´Sdugärd
    Beiträge
    3.428

    Standard

    Zitat Zitat von Tirreg Beitrag anzeigen
    da die warme Luft gleich wieder durch die geöffnete Tür reinströmte.
    Jein...die Türe muss ja nicht ganz geöffnet bleiben. Zusätzlich kann man (kein Allheilmittel aber es bringt durchaus was) einen "Airlock" verbauen. Nur als Beispiel: https://www.manomano.de/fenster/airl...chtung-1777250

    das System gibts in verschiedenen Qualitäts und Preisunterschieden.

    Oder eben wie schon weiter oben angesprochen die Leiste in das Fenster/Balkontür stellen, den Rolladen runterlassen bis er auf der Leiste aufsitzt, die Türe schliessen soweit es geht und ggf dann noch so n Airlock drum rum. Das bringt schon was.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied Avatar von gabenga
    Registriert seit
    16.11.2010
    Ort
    STR
    Beiträge
    1.744

    Standard

    Ich würde von der Investition in einen Monoblock abraten. Wir haben die Versprechungen auch für bare Münze genommen um dann wenige Wochen später einen Auftrage für eine Split-Anlage für das Haus zu vergeben. Bauarbedingt gibt es meiner Meinung nach bei den Monoblöcken weder C noch Y+.
    Du hast die Wahl - glücklich sein oder immer Recht haben.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.05.2012
    Beiträge
    950

    Standard

    Hm das Problem ist, das Delonghi so der einzigste bekannte Hersteller auf dem Markt ist der einigermaßen bekannt ist und auch ausreichend vertretend ist bei den Anbietern. Preislich sind die auch noch ok..

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •