Ergebnis 1 bis 16 von 16
Übersicht der abgegebenen Danke3x Danke
  • 1 Beitrag von chris_flyer
  • 1 Beitrag von xcirrusx
  • 1 Beitrag von bonkers

Thema: Mögt Ihr eigene Erfahrungen mit Kabel-Receivern (z.B. XORO) mitteilen ?

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    2.002

    Standard Mögt Ihr eigene Erfahrungen mit Kabel-Receivern (z.B. XORO) mitteilen ?

    ANZEIGE
    Nachdem bei uns die analoge Kabelfernseh-Versorgung auf digital umgestellt wurde, muss jetzt irgendwie technisch aufgerüstet werden.
    Aus bestimmten Gründen möchten wir den vorhandenen (analogen) Video-Rekorder so lange er denn noch lebt weiterverwenden (bitte nicht wieder endlos ins Lächerliche ziehen, sondern einfach versuchen zu akzeptieren).
    Meine Überlegung war nun, einen digitalen Receiver an die Wanddose, vom Receiver zum Video-Rekorder und von da im "Direktmodus" zum analogen Fernsehapparat.
    Bin mir allerdings nicht sicher, wie ich den analogen Tuner des Rekorders umgehen soll. Andererseits sind diese Receiver doch für alte Fernseher gedacht, welche auch einen analogen Tuner drin haben - müsste also irgendwie zu machen sein.

    Da der Rekorder aber nur EINE (1) Scart-Buchse hat (und diese für die Verbindung zum Fernseher gebraucht wird) müsste der Eingang in den Rekorder (also vom Receiver) über Coaxial-Kabel erfolgen.
    Und laut Suchen mit Google scheint kaum einer der aktuellen Digital-Receiver noch einen solchen Ausgang zu haben.

    Auch wenn ich hier einen Video-Rekorder anschliessen will, möchte ich trotzdem noch in dem neuen Receiver auch eine Aufnahmefunktion (auf externe Festplatte) haben, nach dem Motto "wenn schon, denn schon". Auf die Festplatte kämen dann z.B. Kinofilme in HD, während der Video-R. eher für Nachrichtensendungen eingesetzt würde.

    Irgendwelche Denkfehler so far ?

    Aufgrund guter Erfahrungen mit XORO tendiere ich zunächst erstmal zu jener Firma. Im Internet finden sich auch diverse positive Kommentare. Allerdings bin ich durch andere generelle Bemerkungen vor geraumer Zeit verunsichert, wo ich las, dass Aufnahme auf Festplatte über USB-Ausgang sich oft wesentlich problematischer gestaltet als in der Werbung angepriesen.

    Mag jemand seine eigene Erfahrungen mit Kabel-Receivern schildern ?

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.06.2015
    Ort
    Wiesloch,FRA,STR
    Beiträge
    1.542

    Standard

    Deinen Videorecorder kannst du nicht mehr gebrauchen. Wenn dieser so wie früher das Signal vom Coax-Kabel durchschleift an den Fernseher weiter, wird das heute nicht mehr gehen. Der Analogempfänger vom Rekorder kann nur analaog und kann nicht den DVB-C Standard vom Xoro durchschleifen bzw. nichts aufnehmen, da kein Empfang.

    Auf die Festplatte kannst du auch nicht alles aufnehmen. Manche Sender verbieten es, bei anderen brauchst du eine Smartcard zum Entschlüsseln der privaten HD-Sender. Aber die Werbung darf auch nicht übersprungen werden. D.h. es ist heutzutage sinnlos etwas aufzunehmen. Die Nachrichten sowieso. Dafür gibt’s Amazon Prime, Netflix und die Mediatheken der ÖR.

    Wie willst du die HD-Filme vom Receiver auf den TV bringen, wenn dieser nur über den Scart-Anschluss des Videorekorders läuft. Dafür brauchst du HDMI.

    Den Xoro HD....kann ich nicht empfehlen. Nach jedem Suchlauf verschwinden HD-Sender der ÖR. Und die Smartcard von UM oder Kabel Deutschland oder Sky wird nicht gehen, weil nicht zertifiziert.

    Du bist mit jedem Receiver, den es vom Anbieter zu kaufen gibt besser bedient.
    Geändert von chris_flyer (08.11.2018 um 09:18 Uhr)
    VBird sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.10.2012
    Ort
    HAM
    Beiträge
    2.301

    Standard

    Also als jemand der ebenfalls von der Umstellung betroffen ist und es nicht einsieht den grundsätzlich noch funktionierenden 2006er Samsung gegen einen neuen TV mit Digital Tuner zu tauschen, habe ich mir bei AMZ für 35€ einen Thomson FTA Receiver bestellt. Ding läuft, Sendersortierung ist ok und spielt anstandslos alle MP4, AVI etc ab. Der kommt ebenfalls mit einem Scart und HDMI.

    Was in deinem Fall gehen würde: du müsstest dir eine SCART Weiche zulegen und dann entsprechend zwischen VHS Rekorder und TV umschalten. Früher gab es sowas bei Pearl immer. Aber dein technisches Designproblem ist, das du in jedem Fall immer nur einen Tuner zur Verfügung hast. Du kannst also nicht einen anderen Sender schauen, als den den du aufnimmst, weder digital noch analog.
    VBird sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.01.2010
    Beiträge
    669

    Standard

    habe denen seit einiger Zeit: https://www.technisat.com/en_XX/TECH...352-1767-8531/

    kann TV auf externe Festplatte aufnehmen, bzw. puffern.

    Hat Scart aus Ausgang und Coax als Eingang.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2016
    Beiträge
    680

    Standard

    eigentlich klare Sache, wenn man über Sinn und Wirtschaftlichkeit nicht nachdenken will und der Recorder weiterhin zur Aufnahme genutzt werden soll, während der TV ebenfalls genutzt wird(soll er?):
    der VHS-recorder braucht halt seinen eigenen externen Digitalreceiver nebst smartcard
    sollte beim Kabelfernsehanbieter kauf-oder mietbar sein (das Problem steht ja auch für 2.TV im Schlafzimmer/Küche/whatever)
    könnte z.B. 5,-/Monat kosten (Preis bei primacom, die in pyur aufgegangen sind)

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.10.2012
    Ort
    HAM
    Beiträge
    2.301

    Standard

    im Vodafone Gebieten reicht auch ein FTA Reiceiver ohne Smart-Card für HD ÖR und SD Privat

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    2.002

    Standard

    Mein "offline-research" in diversen Elektronik-Läden (wobei ich ausdrücklich einen höchst kompetenten und sehr geduldigen netten Gesprächspartner bei Conrad lobend erwähnen möchte) hat ergeben, dass ich wohl heute nirgends mehr einen digitalen Kabel-Receiver mit Koaxial-AUSGANG mehr finden werde.
    Frage: Hatte es sowas überhaupt jemals gegeben ?

    Ich habe jetzt sogar gesehen, dass ich mich beeilen muss, wenn ich noch einen DVD-Player mit SCART-Ausgang für unsere Röhrenapparate bekommen will. Ausser EINEM Sony-Apparat hatten alle gestern gesichteten nur noch 1 HDMI.

    Ich werd' zu alt für so einen Schice...

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.10.2012
    Ort
    HAM
    Beiträge
    2.301

    Standard

    Also mein oben erwähnter Thomson Receiver hat einen Coax out, der schleift aber nur das Antennensignal durch, so wie dein VHS Recorder vermutlich. Das was kein Digitalreceiver macht, ist das entschlüsselte Signal über die Coax Out Buchse mit einzuschleifen so das du ihn quasi auf einem analogen Sendeplatz am TV legen kannst. So wie früher Videorecorder das in der Zeit vor Scart gemacht haben.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2016
    Beiträge
    680

    Standard

    Analog-koaxausgang am Digireceiver?
    hab ich ja noch nie gehört
    also ein zusätzliches Tunermodul, das ein analoges TV-Signal erzeugt

    um damit uuuuuuuuuuuuuuuuuralte Fernseher zu betreiben, die noch nichtmal Scart haben?
    (wußte gar nicht, daß es noch Fernseher in Betrieb gibt, die keinen Scart haben. scart ist doch schin seit mindestens 30 jahren Standard, oder? und solche uralten Fernseher doch nur noch in Technikmuseen?)

    die Frage muß also deutlich präziser gestellt werden
    z.B.
    "ich habe folgenden S/W Fernseher Telefunken blabla aus 1956 in Betrieb und möchte nicht auf sparsamen farb-LED umstellen und brauch dafür jetzt einen Digituner"

    oder: "ich habe farbfernseher blablub xxx von 1980 (das ist kurz vor Scart) mit rundem F-bas-Anschluß, für den ich Digituner benötige



    dafür könnte es wohl Adapter auf Scart geben!
    und es gibt natürlich Adapter von Scart auf Cinch (also gelbe, rote und weiße Buchse für Bild und 2x Ton), falls das am TV vorhanden ist

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.06.2015
    Ort
    Wiesloch,FRA,STR
    Beiträge
    1.542

    Standard

    Zitat Zitat von aurum Beitrag anzeigen
    Analog-koaxausgang am Digireceiver?
    hab ich ja noch nie gehört
    also ein zusätzliches Tunermodul, das ein analoges TV-Signal erzeugt

    um damit uuuuuuuuuuuuuuuuuralte Fernseher zu betreiben, die noch nichtmal Scart haben?
    (wußte gar nicht, daß es noch Fernseher in Betrieb gibt, die keinen Scart haben. scart ist doch schin seit mindestens 30 jahren Standard, oder? und solche uralten Fernseher doch nur noch in Technikmuseen?)

    die Frage muß also deutlich präziser gestellt werden
    z.B.
    "ich habe folgenden S/W Fernseher Telefunken blabla aus 1956 in Betrieb und möchte nicht auf sparsamen farb-LED umstellen und brauch dafür jetzt einen Digituner"

    oder: "ich habe farbfernseher blablub xxx von 1980 (das ist kurz vor Scart) mit rundem F-bas-Anschluß, für den ich Digituner benötige



    dafür könnte es wohl Adapter auf Scart geben!
    und es gibt natürlich Adapter von Scart auf Cinch (also gelbe, rote und weiße Buchse für Bild und 2x Ton), falls das am TV vorhanden ist
    Die meisten Digitaltuner haben einen Coax In und Out. Intern wird das Signal im Digitaltuner abgegriffen und über HDMI und Scart an den TV gegeben.
    Das blanke Signal am Coax Out-Ausgang ist digital/analog. Bislang waren beide Signal über die Leitung verfügbar. Es kommt auf den Empfänger dahinter an. Wenn dieser nur analog empfangen kann, wird da kein Bild mehr zu sehen sein, da ja das analoge Signal zum Glück abgeschaltet wird,um Platz für HD und UHD sowie schnelles Internet zu machen.

    Er hat doch geschrieben, dass er nur TVs mit Scart hat. Nur damit kann man kein HD sehen.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2016
    Beiträge
    680

    Standard

    wie auch immer:
    2 Kabeltuner mit Scartausgang
    falls der TV nicht genug Scartanschlüsse hat für Tuner, DVD und VHS, dann mittels mechanischem Umschalter oder es gibt noch freien Cincheingang am TV

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Hauptmann Fuchs
    Registriert seit
    06.04.2011
    Ort
    GRQ
    Beiträge
    1.556

    Standard

    Ich würde einfach in einem Second-Hand-Laden mal umschauen nach einem VCR mit zwei SCART-Anschlüssen, um es dann so anzuschliessen:

    Receiver -> SCART Eins zum Recorder -> SCART Zwei vom Recorder zum Fernsehen

    Ich meine, so hatte ich es auch mal angeschlossen bei Familienmitgliedern bevor sie online auf 'Sendung Verpasst' zugreifen wollten. VCR für damals 5 Euronen oder so gefunden, ich meine sogar ein Doppelter mit DVD.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.01.2016
    Beiträge
    680

    Standard

    dann geht aber nur 1 Sender zu sehen (und/oder aufzunehmen) und nicht: ein Programm schauen und eine zeitgleiche Sendung auf anderem Programm aufnehmen

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied Avatar von bonkers
    Registriert seit
    19.03.2011
    Beiträge
    700

    Standard

    Erfahrung mit Xoro HRK 7660: an schlechten Tagen kann man beim Warten auf das Umschalten schonmal ein kleines Menü zubereiten, wertig ist anders und noch eine weitere Fernbedienung dafür erhält man 20 Teleshopping und 10 Bibel-TV-Sender oder so mehr, großartig.
    Geändert von bonkers (10.11.2018 um 13:51 Uhr)
    VBird sagt Danke für diesen Beitrag.
    Akashingo, minna de watareba kowakunai

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    2.002

    Standard

    Zitat Zitat von aurum Beitrag anzeigen
    Analog-koaxausgang am Digireceiver?
    hab ich ja noch nie gehört
    also ein zusätzliches Tunermodul, das ein analoges TV-Signal erzeugt

    um damit uuuuuuuuuuuuuuuuuralte Fernseher zu betreiben, die noch nichtmal Scart haben?
    (wußte gar nicht, daß es noch Fernseher in Betrieb gibt, die keinen Scart haben. scart ist doch schin seit mindestens 30 jahren Standard, oder? und solche uralten Fernseher doch nur noch in Technikmuseen?)

    die Frage muß also deutlich präziser gestellt werden
    z.B.
    "ich habe folgenden S/W Fernseher Telefunken blabla aus 1956 in Betrieb und möchte nicht auf sparsamen farb-LED umstellen und brauch dafür jetzt einen Digituner"
    Du hast mein Anliegen leider völlig falsch verstanden. Vielleicht habe ich mich verwirrend ausgedrückt.

    Ich möchte in allererster Linie den VORHANDENEN und noch voll FUNKTIONFÄHIGEN Videorekorder irgendwie weiter betreiben. Würde mich jetzt nicht als religiös umweltfanatisch bezeichnen wollen, aber ich will Elektronikschrott möglichst vermeiden. Insofern wäre auch der Ankauf eines gebrauchten analogen VR keine Lösung für Weiterverwendung des vorhandenen. Also der erträumte Koaxial-Ausgang aus dem Receiver soll nicht in einen alten Fernsehapparat ohne Scart-Eingang, sondern in den VR mit nur einem Scart-AUSGANG.

    Zitat Zitat von bonkers Beitrag anzeigen
    Erfahrung mit Xoro HRK 7660: an schlechten Tagen kann man beim Warten auf das Umschalten schonmal ein kleines Menü zubereiten,
    Vielen Dank für Deine Schilderung !
    Genau solche Erfahrungen suchte ich ja.

    Ich habe mir nun trotzdem genau diesen Receiver bestellt.
    War kurz zu 7620 aus demselben Hause umgeschwenkt, weil der ausser Scart auch noch HDMI-Ausgang hat und sogar DVB-T2 empfängt (die kostenlosen). Warum nicht Kombo, wenn schon ....
    Dann aber fanden sich einfach zu viele Kritiken im Netz, dass die Firmware Mist ist, update nicht funktioniert und besonders die Aufnahmefunktion über USB eher enttäuschend arbeitet. Hoffentlich sieht das bei dem 7660 besser aus (das Netz kritisiert zumindest positiver).

    Wenn ich jetzt hier im Norden den eigenen VR nicht mehr sinnvoll einsetzen kann, wo bringe ich den denn demnächst am besten hin ? Den kann ja dann auch sonst keiner mehr gebrauchen !

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.06.2015
    Ort
    Wiesloch,FRA,STR
    Beiträge
    1.542

    Standard

    Zitat Zitat von VBird Beitrag anzeigen
    ....Also der erträumte Koaxial-Ausgang aus dem Receiver soll nicht in einen alten Fernsehapparat ohne Scart-Eingang, sondern in den VR mit nur einem Scart-AUSGANG.
    ....

    Wenn ich jetzt hier im Norden den eigenen VR nicht mehr sinnvoll einsetzen kann, wo bringe ich den denn demnächst am besten hin ? Den kann ja dann auch sonst keiner mehr gebrauchen !
    Wie schon erwähnt. Das analoge Signal ist weg. Dein Videorekorder kann nichts mehr empfangen.


    Na ab damit zum Werstoffhof deiner Stadt oder einfach auf die Straße stellen. Den wird schon irgendjemand abholen.

    Warum nicht behalten um alte Videokasetten zu schauen ?
    Es gibt bei E-Bay einen Markt für Videokasetten und Videoabspielgeräte. Versuch dein Glück doch dort.
    Geändert von chris_flyer (11.11.2018 um 01:23 Uhr)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •