Argentinien Fragen zu Blue Dollars?

ANZEIGE

spotterking

Erfahrenes Mitglied
14.07.2012
4.760
2.666
FRA
ANZEIGE
1100 gab es auf der Strasse für den USD. Ein Bündel alte und ein Bündel neue 1000er. Ich bin reich.
Das ist ja kaum mehr wie im Oktober. Damals war ja alles noch billig. Wenn jetzt der Kurs kaum besser ist aber die Preise gestiegen sind ist die Zeit der Schnäppchen ja vorbei. Kann das einer bestätigen?
 

rorschi

Erfahrenes Mitglied
09.03.2009
9.818
2.749
ZRH / MUC / VIE
Meine beiden Karten (MC und AMEX aus DE) haben die Erstattung. Allerdings möchte ich die Karte im täglichen Gebrauch eigentlich so wenig wie möglich benutzen. Heute Mittag wieder: für etwa 15TARS gegessen und mit der Karte bezahlen wollen. Das Gerät hat sich aufgehängt, und mir wurde gesagt, es ginge nicht. Also bar bezahlt. Als ich aus dem Restaurant draussen war festgestellt, dass die Zahlung "getätigt" wurde (gemäss SMS). Also wieder rein und Chef gesprochen (habe das Bargeld zurück bekommen).
Letztes Jahr wurde meine MC hier in Argentinien gehackt, das war nervig. Immerhin funktionierten die Sicherheitsmechanismen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Das ist ja kaum mehr wie im Oktober. Damals war ja alles noch billig. Wenn jetzt der Kurs kaum besser ist aber die Preise gestiegen sind ist die Zeit der Schnäppchen ja vorbei. Kann das einer bestätigen?
Ich habe den Verleich zum Oktober nicht. Letztes Jahr um diese Zeit empfand ich die Preise als höher.
 

bitnapper

Erfahrenes Mitglied
18.04.2009
614
39
Bodensee
Wir sind gerade in Argentinien und finden das Thema Geld einfach nur anstrengend. Viele Restaurants oder Läden akzeptieren gar keine Kreditkarten. Am ATM kann man max. 15.000 ARS bekommen und das dann mit 8.000 ARS Gebühr. Wir haben dann Euro getauscht und schleppen jetzt bündelweise Geld mit uns herum. Der Kurs war schlechter als bei VISA Kartenzahlung.
Die Preise empfinden wir auch eher als hoch. Pizza ca. 12 Euro, Bier in Bariloche in der Kneipe fast 5 Euro.
Außerdem erleben wir so gut wie keine Europäischen Touristen. Hier im Süden Argentiniens sind viele Chilenen und ein paar Amerikaner aber keine Europäer.
 
  • Like
Reaktionen: tripleseven777

DUSZRH

Erfahrenes Mitglied
04.11.2018
1.817
1.215
Ja seitdem die Inflation im Herbst komplett außer Rand und Band ist, gibt es KK teilweise nur mit heftigem Aufschlag.

Kartenakzeptanz ist aber allgemein sehr gut. Habt ihr keine Debitkarte (Revolut etc?).

Außerhalb von BA sind Euro schwerer zu wechseln (als Dollar). Und man muss natürlich auch genug Cash dabei haben…
 
  • Like
Reaktionen: juliuscaesar

f0zzyNUE

Erfahrenes Mitglied
08.03.2009
8.369
592
Die Hotelpreise sind ja auch abartig - Eine Nacht im Holiday Inn Express in BA - 200€ - WTF, bei IC und Hilton will ich gar nicht anfangen
 

chrini1

Erfahrenes Mitglied
26.03.2013
5.972
4.001
HAM
Wir sind gerade in Argentinien und finden das Thema Geld einfach nur anstrengend. Viele Restaurants oder Läden akzeptieren gar keine Kreditkarten. Am ATM kann man max. 15.000 ARS bekommen und das dann mit 8.000 ARS Gebühr. Wir haben dann Euro getauscht und schleppen jetzt bündelweise Geld mit uns herum. Der Kurs war schlechter als bei VISA Kartenzahlung.
Die Preise empfinden wir auch eher als hoch. Pizza ca. 12 Euro, Bier in Bariloche in der Kneipe fast 5 Euro.
Außerdem erleben wir so gut wie keine Europäischen Touristen. Hier im Süden Argentiniens sind viele Chilenen und ein paar Amerikaner aber keine Europäer.
Die Lösung ist, dir Geld selbst ber Western Union zu schicken. Dabei nur beachten, dass die kleinen Agenturen in der Regel kein Cash für dich haben, nur die eigenen Offices. Da muss man dann manchmal schon eine Stunde vor Öffnung an der Av. Cordoba stehen und sich in die Schlange einreichen. Dafür kann mann dort auch 400-500 EURO ohne Probleme in ARS bekommen. (Auch wenn das inzwischen ein dicker Batzen Geld ist).
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ja seitdem die Inflation im Herbst komplett außer Rand und Band ist, gibt es KK teilweise nur mit heftigem Aufschlag.

Kartenakzeptanz ist aber allgemein sehr gut. Habt ihr keine Debitkarte (Revolut etc?).

Außerhalb von BA sind Euro schwerer zu wechseln (als Dollar). Und man muss natürlich auch genug Cash dabei haben…
Außer man zahlt auf der KK in EUR oder USD.
 
  • Like
Reaktionen: bronko1234

DanielSB

Erfahrenes Mitglied
08.05.2017
680
412
Saarbrücken
Wegen dem ganzen Kurschaos hab ich mir ebenfalls mal meine Buchungsbestätigung im Detail angesehen. Laut den T&C berechnen Sie bei einer Kartenzahlung in AR$ ebenfalls die MwSt.; ich dachte Touristen müssen diese nicht zahlen?


Terms & Conditions:

If you pay in cash with Dollars or Euros you have a 25% discount
The rate in Dollars is converted to Argentine Pesos according to the selling exchange rate of the Banco de la Nación Argentina on the day of payment.Tax not included: *21% VAT paying with Argentine Pesos (cash or card)*USD 1 per night per person for other payment methodsPayment is in advance or at check in, before entering the room
 

DUSZRH

Erfahrenes Mitglied
04.11.2018
1.817
1.215
Nur bei Kartenzahlung mit ausländischer Karte.

Wenn du Cash zahlst musst du die auch bezahlen.
 

Red BP

Aktives Mitglied
05.02.2010
240
77
München
Die Hotelpreise sind ja auch abartig - Eine Nacht im Holiday Inn Express in BA - 200€ - WTF, bei IC und Hilton will ich gar nicht anfangen
Bei näherer Betrachtung sind die Preise aber sehr gut:
Wenn man ein Hotel bucht, bekommt man einen USD Preis als Rate.
Im Hotel findet später eine Umrechnung zur MEP Rate statt in ARS, dann wird noch bei Ausländern die MwSt abgezogen von 14%.
Netto bezahlt man am Schluß mit CC ungefähr nur etwas mehr als ein Drittel des ursprünglich quotierten offiziellen USD Preises in EUR.
Das war meine Erfahrung Anfang Dezember 2023: Hotel gebucht mit 263$, dann Checkout in ARS auf CC und ca. 92€ effektiv bezahlt mit einem Umtauschkurs auf der CC von 907 damals.
 

CarstenS

Erfahrenes Mitglied
08.09.2012
3.073
2.551
Genau - die Raten der internationalen Hotels werden basierend auf ASR und dem offiziellen Wechselkurs in USD ausgezeichnet.

Beim Bezahlen vor Ort dann aber kommt entweder bei Barzahlung der inoffizielle Wechselkurs zum Tragen (den man beim Eintauschen der ARS erhalten hat) - oder wenn man mit Karte zahlt (je nach Kartenagreement) ebenfalls die MEP Rate.

Bei mir im September waren es letztlich gut 50% Ersparnis, aktuell scheinen es noch mehr zu sein - keine eigene Erfahrung.

Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:

offtherecord

Erfahrenes Mitglied
13.11.2009
1.420
276
Aktuell ist die Ersparnis geringer, da die Differenz von offizieller Rate zu Blue Rate kleiner ist, gleichzeitig sind die Dollarpreise aber noch nicht runtergegangen. Das Prinzip bleibt gleich.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: f0zzyNUE

Red BP

Aktives Mitglied
05.02.2010
240
77
München
Aktuell ist Ersparnis geringer, da die Differenz von offizieller Rate zu Blue Rate kleiner ist, gleichzeitig sind die Dollarpreise aber noch nicht runtergegangen. Das Prinzip bleibt gleich.
ja heute haben wir einen Spread von 800 (USD offiziell) zu 1100 (dolar blue bzw mehr oder weniger MEP),
im Dezember waren es 400 zu ca. 900.
Die Verdopplung des offiziellen Kurses war eine Maßnahme der neuen Regierung Mitte Dezember, ist wahrscheinlich ein weiterer Inflationstreiber.
 
  • Like
Reaktionen: f0zzyNUE

f0zzyNUE

Erfahrenes Mitglied
08.03.2009
8.369
592
zusammengefasst zum verständnis hotelpreisabrechnung - das hotel kostet beispielsweise 200$ pro nacht (ohne steuer).
dann rechnet das hotel bei der bezahlung die 200$ gemäß der offiziellen rate in ARS um - z.B. beim kurs von heute wären wir bei 167.000ARS prp nacht.
der betrag wird der ausländischen kreditkarte berechnet. (167.000ARS = 185€). / umrechnung via tourist dollar kurs wären 154$ ~143EUR)
die deutsche kartenausgebende bank erstattet dann die differenz zum tourist dollar preis (42€) - und das zimmer kostet dann "nur" 143€ / nacht.
 
  • Like
Reaktionen: SDanie

offtherecord

Erfahrenes Mitglied
13.11.2009
1.420
276
zusammengefasst zum verständnis hotelpreisabrechnung - das hotel kostet beispielsweise 200$ pro nacht (ohne steuer).
dann rechnet das hotel bei der bezahlung die 200$ gemäß der offiziellen rate in ARS um - z.B. beim kurs von heute wären wir bei 167.000ARS prp nacht.
der betrag wird der ausländischen kreditkarte berechnet. (167.000ARS = 185€). / umrechnung via tourist dollar kurs wären 154$ ~143EUR)
die deutsche kartenausgebende bank erstattet dann die differenz zum tourist dollar preis (42€) - und das zimmer kostet dann "nur" 143€ / nacht.
Genau so. Für die Nachwelt noch: Das basiert auf den Kursen ARS / USD 836, USD / EUR 1.08 und Dolar Blue ~1100 ARS / USD.

Achtung, wie schon geschrieben ist es ratsam vorher den genauen von der CC verwendeten Kurs zu kennen, nicht alle CC rechnen zum Dolar Blue ab. Zum Ausprobieren: Billiges Kinoticket buchen (Cine Recoleta zB).
 
  • Like
Reaktionen: juliuscaesar

f0zzyNUE

Erfahrenes Mitglied
08.03.2009
8.369
592
Genau so. Für die Nachwelt noch: Das basiert auf den Kursen ARS / USD 836, USD / EUR 1.08 und Dolar Blue ~1100 ARS / USD.

Achtung, wie schon geschrieben ist es ratsam vorher den genauen von der CC verwendeten Kurs zu kennen, nicht alle CC rechnen zum Dolar Blue ab. Zum Ausprobieren: Billiges Kinoticket buchen (Cine Recoleta zB).
rorschi schrieb dass schon mal die deutsche AMEX die tourist dollar kurse berücksichtigt.

Wie sieht es aus mit der M&M Mastercard? Hat da jemand Erfahrung?
Oder mit der Commerzbank Master bzw. Visa Karte?

Ich bin Anfang März nur für vier Tage im Rahmen einer Südamerika-Rundreise in Argentinien. Da funktioniert das weniger gut mit dem Ausprobieren - wenn die Gutschrift des Differenzbetrags ein paar Tage lang dauert.
 

330

Erfahrenes Mitglied
06.01.2015
3.138
800
BER / COR
rorschi schrieb dass schon mal die deutsche AMEX die tourist dollar kurse berücksichtigt.

Wie sieht es aus mit der M&M Mastercard? Hat da jemand Erfahrung?
Oder mit der Commerzbank Master bzw. Visa Karte?

Ich bin Anfang März nur für vier Tage im Rahmen einer Südamerika-Rundreise in Argentinien. Da funktioniert das weniger gut mit dem Ausprobieren - wenn die Gutschrift des Differenzbetrags ein paar Tage lang dauert.
Mir ist ehrlich gesagt keine Karte bekannt, welche den Dolar Turista nicht erkennt.

Amex DE
Amex CH
M&M DE
M&M CH (Corner/AECS)

Gehen auf alle Fälle reibungslos ;)
 
  • Like
Reaktionen: f0zzyNUE

offtherecord

Erfahrenes Mitglied
13.11.2009
1.420
276
Ich bin Anfang März nur für vier Tage im Rahmen einer Südamerika-Rundreise in Argentinien. Da funktioniert das weniger gut mit dem Ausprobieren - wenn die Gutschrift des Differenzbetrags ein paar Tage lang dauert.

Deswegen das ja auch vorher online ausprobieren. Verstehe aber auch, wenn man das wegen vier Tagen nicht machen will.

Bei mir funktionierte die Hilton Visa. Revolut funktionierte zuletzt nicht, was überraschend war.
 

DUSZRH

Erfahrenes Mitglied
04.11.2018
1.817
1.215
Revolut funktionierte zuletzt nicht, was überraschend war.
Revolut funktionierte bei mir im September + Oktober. Wise bei einem guten Freund im Dezember.

M&M DE ebenso. CH habe ich nicht getestet. UBS CH hatte ich mal interessehalber angefragt, die benutzen laut eigenem Rechner einen Bankkurs, der sich an offiziellen Kurs orientiert. Wurde mir auch so bestätigt.