DE-SIMs mit CH-Roaming

ANZEIGE

ArmDoors

Erfahrenes Mitglied
16.01.2017
1.408
58
ZRH & DUS
ANZEIGE
Hallo,
als Wanderer zwischen den Welten (bzw. Staaten) steht man ja gerne mal zwischen den Stühlen.

Hat jemand Empfehlungen für eine deutsche SIM-Karte (also mit +49-Rufnummer), die möglichst kostengünstig ist und Roaming in der Schweiz mitbringt?
Gerade bei eingehenden Anrufen finde ich es immer ärgerlich, wenn man beim Roaming zur Kasse gebeten wird.

Ich hatte jetzt jahrelang eine PremiumSIM-Karte, die damals versucht haben, mit einem obskuren Europa-Paket um die EU-Regulierungen herumzukommen: dabei erhält man 1Gb "zusätzliches" Datenvolumen für die Nutzung im europäischen Ausland, das "normale" Datenvolumen ist jenseits der Grenze nicht verfügbar. Im Gegenzug bot das Paket allerdings auch Roaming in CH und den Kanalinseln, inkl. ausgehender Gespräche im Aufenthaltsland und nach Deutschland (Kostenpunkt damals 9,99€ pro Monat mit 3Gb+1Gb).

Ich probiere gerade Fraenk (10€/Monat) aus, als Telekom/Congstar-Abkömmling ist hier auch die Schweiz inkludiert, ich weiß jedoch noch nicht ganz, wie die auf langanhaltende Roaming-Aufenthalte reagieren. 6Gb (Dank Empfehlungscode 7Gb) finde ich jedoch ganz OK für den Preis. Kurios: von Deutschland aus sind keine Gespräche ins Ausland möglich, sobald man jedoch die Grenze überschreitet, kann ich problemlos die europäischen Netze (EU+EWR+CH+UK) abtelefonieren. Ausserhalb dieser Länder gibt es zwar kein Mobilfunksignal, WifiCalling funktioniert jedoch, so dass man zumindest auch in den USA eine 2FA-SMS empfangen kann.

Die Prepaid-Tarife von Edeka enthalten zwar Datenroaming in der Schweiz, jedoch keine Telefonie.

Kennt jemand weitere Optionen, um unter einer deutschen Nummer in CH erreichbar zu sein?
 

abcdefg

Erfahrenes Mitglied
09.09.2014
283
31
Ich würde zur Telekom direkt gehen. Schweiz ist, soweit ich weiß, dort ganz normal im Roaming inklusive. Und wenn du ab und zu mal im deutschen Netz eingebucht bist, sollte es keine Probleme geben. Ist aber dafür nicht ganz günstig.

Offiziell schreibt die Telekom:

Wenn ein Kunde in einem Zeitraum von 4 Monaten mehr Tage im EU-Ausland als im Inland verbringt und mehr Minuten, SMS oder Daten verbraucht als im Inland, darf ein Roaming-Aufschlag erhoben werden.
Das Erheben des Aufschlags muss zwei Wochen vorher angekündigt werden. Wenn sich dann das Verhalten nicht ändert, darf ein Aufschlag erhoben werden:

  • Datennutzung: 4,06 €/GB, bei 1 KB genauer Abrechnung (brutto)
  • Abgehende Telefonate: 0,038 €/Min (brutto)
  • Ankommende Telefonate: 0,128 €/Min (brutto)
  • SMS-Versand: 0,01 €/SMS (brutto)
 

Geardown

Erfahrenes Mitglied
23.09.2012
290
11
Sofern du einen deutschen Wohnsitz hast könnte die App "satellite" von sipgate eine Option sein. In der kostenlosen Version erhälst du monatlich 100 Freiminuten für 63 Länder und eine 015678 Telefonnummer.
 

ArmDoors

Erfahrenes Mitglied
16.01.2017
1.408
58
ZRH & DUS
Ich würde zur Telekom direkt gehen. Schweiz ist, soweit ich weiß, dort ganz normal im Roaming inklusive. Und wenn du ab und zu mal im deutschen Netz eingebucht bist, sollte es keine Probleme geben. Ist aber dafür nicht ganz günstig.
Ich vermute mal, dass die Regeln bei den Töchtern ähnlich gelten? Zumindest bei Congstar (die auch Fraenk realisieren) habe ich vergleichbare angaben gefunden, bei Fraenk ("Eine Marke der Telekom AG") jedoch gar nichts
Wenn ein Kunde in einem Zeitraum von 4 Monaten mehr Tage im EU-Ausland als im Inland verbringt und mehr Minuten, SMS oder Daten verbraucht als im Inland, darf ein Roaming-Aufschlag erhoben werden.
Streng genommen bin ich ja gar nicht im EU-Ausland 🙃

Aber wie wird das genau gehandhabt? Ziemlich sicher bin ich mehr im Ausland (CH) als in Deutschland selbst, damit ist der erste Punkt sicher erfüllt. Mein Vertrag enthält 6GiB Daten pro Monat. Davon nutze ich vielleicht 1-2. Muss ich jetzt einmal im Monat nach Waldshut oder Konstanz fahren, um dort die restlichen 4GiB im Inlandsnetz zu verbrennen? Oder reicht es, die einfach nicht zu nutzen? (Oder fällt das ganze eh unter den Tisch, solange man es nicht übertreibt?)
 
Zuletzt bearbeitet:

MANAL

Erfahrenes Mitglied
29.05.2010
11.599
1.941
Dahoam
Ich habe mir vor etlichen Jahren einen Tarif bei Simplytel geholt weil dort sowohl die Schweiz, als auch GB im Datenroaming enthalten war. Gerade beim Bergsteigen komme ich doch hin und wieder in die Schweiz und habe einen Vertrag gebraucht der mich dort nicht abzockt. Keine Ahnung ob die das immer noch so anbieten.
 

Amic

Erfahrenes Mitglied
05.04.2016
6.545
184
Ich vermute mal, dass die Regeln bei den Töchtern ähnlich gelten? Zumindest bei Congstar (die auch Fraenk realisieren) habe ich vergleichbare angaben gefunden
Ich habe unlängst geschaut und würde eine genaue Lektüre der Preise empfehlen.

Wenn ich es richtig verstehe, ist beispielsweise bei den aktuellen Congstar-Prepaidtarifen Datenroaming in der Schweiz inklusive - nicht jedoch bei den Laufzeit-Abos.
bei Fraenk ("Eine Marke der Telekom AG") jedoch gar nichts
"In welchen Ländern ist EU-Roaming möglich?
EU-Roaming ist in folgenden Ländern möglich (...) Schweiz"

"Falls du dich nur kurze Zeit in einem EU-Land, Großbritannien, Lichtenstein, Norwegen, Island oder der Schweiz aufhältst, kannst du fraenk ganz normal weiter nutzen."

"fraenk funktioniert innerhalb der EU (sowie in Großbritannien, Liechtenstein, Norwegen, Island oder der Schweiz) wie gewohnt."


https://fraenk.de/faq/nutzung-im-ausland/
 
Zuletzt bearbeitet:

ArmDoors

Erfahrenes Mitglied
16.01.2017
1.408
58
ZRH & DUS
"In welchen Ländern ist EU-Roaming möglich?
EU-Roaming ist in folgenden Ländern möglich (...) Schweiz"

"Falls du dich nur kurze Zeit in einem EU-Land, Großbritannien, Lichtenstein, Norwegen, Island oder der Schweiz aufhältst, kannst du fraenk ganz normal weiter nutzen."


https://fraenk.de/faq/nutzung-im-ausland/
Kenne ich - aber ist so eine FAQ Vertragsbestandteil? Besonders, wenn sie derart Wischiwaschi geschrieben ist? Gilt z.B. in Nordirland kein kostenfreies Roaming (da nur Großbritannien erwähnt ist)? Wo ist Lichtenstein? Was ist eine "kurze Zeit"?
 

DUSZRH

Erfahrenes Mitglied
04.11.2018
796
135
Habe seit Ewigkeiten einen Vertrag bei Vodafone mit der EasyTravel Funktion für zusätzliche 5€/Monat (Damit ist CH/USA/CA/Türkei mit inkludiert). Hatte ganz früher sogar den Charme, dass das Datenlimit im Ausland nicht griff. Noch nie ein Problem damit gehabt, dass mein Datenumsatz vor allem im Ausland stattfindet.
 

Amic

Erfahrenes Mitglied
05.04.2016
6.545
184
Kenne ich - aber ist so eine FAQ Vertragsbestandteil?
Nun, im Zweifelsfall ist es die Werbung, aufgrund derer der Kunde bestellt und das dann erwarten kann.

Aber dein Einwand ist sehr berechtigt. Preisliste und AGB helfen weiter:

https://fraenk.de/agb/

Auch die "Kuriosität", dass Auslandsgespräche erst im Ausland möglich sind, ist da ja beschrieben. Ich kannte den Anbieter nicht - da ich aber zufällig für jemand anderes gerade so ein Angebot suche, bin ich glücklich, das hier gefunden zu haben.

Was das Roaming anbetrifft, sind die Klauseln und auch deren tatsächliche Durchsetzung bei vielen Anbietern ja "weich". Für mich nicht relevant, da die Person, der ich das möglicherweise empfehle, wirklich nur für gewöhnliche Kurzaufenthalte die entsprechenden Nicht-EU-Länder besuchen wird.

Das sieht beim Threadersteller natürlich anders aus. Aber solche "fair use"-Klauseln dürften alle ("bezahlbaren") Tarife haben.
 

Frank N. Stein

Erfahrenes Mitglied
04.04.2020
1.074
425
Ewigkeit
Habe seit Ewigkeiten einen Vertrag bei Vodafone mit der EasyTravel Funktion für zusätzliche 5€/Monat (Damit ist CH/USA/CA/Türkei mit inkludiert). Hatte ganz früher sogar den Charme, dass das Datenlimit im Ausland nicht griff. Noch nie ein Problem damit gehabt, dass mein Datenumsatz vor allem im Ausland stattfindet.
dto.
Dazu noch ebenfalls äußerst smart, dass das "übrig gebliebene" Datenvolumen automatisiert in den nächsten Monat übertragen wird.
Wenn zum Beispiel von 40 GB nur 25 verbraucht wurden, stehen im folgenden Monat 55 GB zur Verfügung.
(dto. EU/CH/USA/CA/Türkei)
Außerdem inkludiert noch eine kostenlose Datenflat (jeden Monat wechselbar) für Chat/Social/Music/Video
 
Zuletzt bearbeitet:

ArmDoors

Erfahrenes Mitglied
16.01.2017
1.408
58
ZRH & DUS
Nun, im Zweifelsfall ist es die Werbung, aufgrund derer der Kunde bestellt und das dann erwarten kann.

Aber dein Einwand ist sehr berechtigt. Preisliste und AGB helfen weiter:

https://fraenk.de/agb/
Das einzige, was man hier zu Roaming findet, sind Allgemeinplätze wie "Das Datenvolumen kann in Deutschland und in der Ländergruppe EU inklusive der Länder Großbritannien, Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz genutzt werden.".
Man könnte natürlich argumentieren, dass die EU-Regularien die Fair-Use-Richtlinien enthalten und daher immer gelten, allerdings ist im normalen EU-Roaming die Schweiz (und auch Großbritannien bzw. das Vereinigte Königreich) nicht dabei - der Anbieter geht also dabei über das nötige hinaus.

Und im Prinzip bin ich mit dem Tarif recht zufrieden, der einzige Nachteil ist, dass man speziell bepreiste Rufnummern (0900, 0180) nicht anrufen kann, auch wen man es (zahlen) wollte. Positiv hingegen, dass man nicht in Roaming-Fallen treten kann, weil man Datenroaming eingeschaltet hat und plötzlich im in das nicht ganz so kostenneutrale Netz einer Fähre oder eines Flugzeugs gerät oder nach der Landung in der USA sich bei der Ausfahrt aus dem Parkhaus wundert, warum Whatsapp-Nachrichten auf dem Telefon mit der Schweizer SIM-Karte eintreffen ($$$$$). Ist einem Freund von mir passiert *hust*
Auch die "Kuriosität", dass Auslandsgespräche erst im Ausland möglich sind, ist da ja beschrieben. Ich kannte den Anbieter nicht - da ich aber zufällig für jemand anderes gerade so ein Angebot suche, bin ich glücklich, das hier gefunden zu haben.
Sollte dein Bekannter einen Werbe-Code brauchen, um dauerhaft ein zusätzliches GiB Datenvolumen mitzunehmen, weißt du, wo du mich findest ;-)
(Bei Angabe eines Referral-Codes erhalten beide Parteien ein GiB obendrauf - ich nutze zwar mein Volumen eigentlich kaum aus, aber schaden kann es ja nicht)
Was das Roaming anbetrifft, sind die Klauseln und auch deren tatsächliche Durchsetzung bei vielen Anbietern ja "weich". Für mich nicht relevant, da die Person, der ich das möglicherweise empfehle, wirklich nur für gewöhnliche Kurzaufenthalte die entsprechenden Nicht-EU-Länder besuchen wird.

Das sieht beim Threadersteller natürlich anders aus. Aber solche "fair use"-Klauseln dürften alle ("bezahlbaren") Tarife haben.
Das stimmt wohl. Man findet auch recht wenige Meldungen von Leuten, denen irgendwann beim Dauer-Roamen die Leitung gekappt wird. Vermutlich benutzen auch recht wenige Menschen deutsche SIM-Karten dafür?
 
Zuletzt bearbeitet:

spocky83

Erfahrenes Mitglied
21.12.2014
3.062
168
MUC, BSL
Ist natürlich individuell aber für meine Bedürfnisse ist Vodafone zzgl. EasyTravel Flat unschlagbar. Red M + EasyTravel Flat + Gigakombi = unlimitiertes Datenvolumen für rund 30€.
 

ArmDoors

Erfahrenes Mitglied
16.01.2017
1.408
58
ZRH & DUS
Ist natürlich individuell aber für meine Bedürfnisse ist Vodafone zzgl. EasyTravel Flat unschlagbar. Red M + EasyTravel Flat + Gigakombi = unlimitiertes Datenvolumen für rund 30€.
Auf den Preis kommt man aber nur, wenn man sich 24 Monate bindet und auch daheim einen Vodafone-Festnetzanschluss hat, richtig?
 

Frank N. Stein

Erfahrenes Mitglied
04.04.2020
1.074
425
Ewigkeit
Auf den Preis kommt man aber nur, wenn man sich 24 Monate bindet und auch daheim einen Vodafone-Festnetzanschluss hat, richtig?
Nein,
auf die Preise kommt man, wenn Vodafone einen Aktionsrabatt von 9,60 EUR/Monat anbietet und Check24 dazu on top noch ein
Cashback von z.Z. 385,- EUR (Red L / 40 GB) auslobt. (die Aktionsrabatte von Vodafone kommen 1-2x im Jahr)
Ja,
man bindet sich für 2 Jahre, hat dafür aber (fast weltweites) Flat-Telefonieren und GB's ohne Ende - alles für kleines Geld.
Festnetzanschluss von Vodafone wird nicht benötigt.
Frühes Kündigen und dann die Rückgewinnungsangebote abwarten, verhandeln und wieder 2 Jahre seine mobile devices unbegrenzt nutzen können.
 

spocky83

Erfahrenes Mitglied
21.12.2014
3.062
168
MUC, BSL
Wenn man das unlimitierte Datenpaket und die 10€ Rabatt haben will, dann braucht man schon den Festnetzanschluss.

Klar, ohne 24 monatige Bindung wird das nicht klappen, aber einen Tod muss man eben sterben (wobei ich ehrlich gesagt noch nicht erlebt hätte, dass man binnen zwei Jahren in einer Situation steht, bei der man mit seinem alten Vertrag komplett in die Röhre schaut.