Frage zu Test und Transit mit TK

ANZEIGE

zub

Neues Mitglied
22.01.2012
20
4
TXL
ANZEIGE
Hallo,

hat jemand Erfahrung mit Tests und Transit mit Turkish Airlines?

Ich plane BER - IST - CUN - IST - BER im Juni zu fliegen.

Laut Auswärtigen Amt brauch man für den Transit in IST weder Test, noch Onlineformulare ausfüllen.

Für die Einreise in CUN braucht man keinen Test - ergo bräuchte ich doch für die Hinreise prinzipiell keinen Test, oder?

Für die Rückreise beim Transit in IST genauso, aber für die Einreise in Deutschland würde man einen Test (PCR 72h bzw. Ausnahme Geimpft + 14 Tage) und Einreiseanmeldung benötigen. Ergo, wenn geimpft, doch auch keinen Test, oder?

In der Buchung von Turkish steht nun, dass Turkish für Reisende nach Deutschland einen 48h PCR-Test verlangt ohne Ausnahmen.

Hat da jemand Erfahrung? Ist das vielleicht eine veraltete Information oder tatsächlich so?

Danke für den Austausch :)
 

Anhänge

  • 3692D92B-32CE-44E3-B484-E090AAB8B9DF.jpeg
    3692D92B-32CE-44E3-B484-E090AAB8B9DF.jpeg
    1,4 MB · Aufrufe: 16

KindOfEscapism

Neues Mitglied
26.03.2018
3
0
Ich stehe für einen Rückflug über IST am 21.06. vor der der gleichen Frage und hoffe bis dahin auf Erfahrungen.

Von anderen Airline (Qatar und Lufthansa ab MLE) weiß ich bereits, dass Impfpässe (auch bei Mischimpfungen) akzeptiert werden.
 

Reyhan

Aktives Mitglied
30.09.2017
187
35
FMO
...vielleicht bekommt ihr eher hier Antworten auf eure Fragen :

 

zub

Neues Mitglied
22.01.2012
20
4
TXL
Also, grad mit der TK Hotline wegen einer Flugänderung gesprochen und gleich nach der Einreise für Deutschland auf dem Rückflug gefragt. Er hat im System nachgeschaut (ich denke TIMATIC) und bestätigt, dass PCR 72h, Genesen <6 Monate oder Geimpft +14 Tage zur Einreise ausreicht. Auch meinte er, dass das, was auf der Website steht, veraltet ist.

Spätestens am 09.06. kann ich dann live berichten, falls bis dahin nicht noch einer früher die Erfahrung macht ;)
 
  • Like
Reaktionen: KindOfEscapism

Skyeurope

Erfahrenes Mitglied
13.11.2011
508
34
MUC
Also, grad mit der TK Hotline wegen einer Flugänderung gesprochen und gleich nach der Einreise für Deutschland auf dem Rückflug gefragt. Er hat im System nachgeschaut (ich denke TIMATIC) und bestätigt, dass PCR 72h, Genesen <6 Monate oder Geimpft +14 Tage zur Einreise ausreicht. Auch meinte er, dass das, was auf der Website steht, veraltet ist.

Spätestens am 09.06. kann ich dann live berichten, falls bis dahin nicht noch einer früher die Erfahrung macht ;)

Nach meiner heutigen erschreckenden Erfahrung mit der qualitativ äußerst fragwürdigen TK Hotline würde ich denen zwar kein Wort mehr glauben und irgendwelche Kompetenz zutrauen, allerdings kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, dass die Testpflicht nur bei Abgangsort Türkei gilt. Transitpassagiere unterliegen lediglich den Bestimmungen des Ziellandes.
 

Schoizi

Reguläres Mitglied
28.04.2016
54
39
49
Hamburg
Ich habe heute als Geimpfter MLE - IST - HAM mit TK absolviert, mit einem negativen Abstrich im Handgepäck (zur Sicherheit).
MLE und HAM ohne Probleme, in IST wurde mein Impfnachweis mit dem Smartphone fotografiert und per WhatsApp wohl bei einem Supervisor nachgefragt, ob ich denn auch boarden dürfe... Der Supervisor wusste offenbar Bescheid.
 
  • Like
Reaktionen: zub und abundzu

zub

Neues Mitglied
22.01.2012
20
4
TXL
Ahoi Vielflieger,

und nun zu meinen Erfahrungen.

Hinreise:
BER: Einchecken am Schalter ohne Probleme (keine Nachfrage nach Test oder Gesundheitsformular für Mexico)
IST: Zugang zum Gate nur mit Dokumentenkontrolle (Pass, Boardingpass hat bei mir gereicht)

Rückreise:
CUN: Einchecken am Schalter hat etwas länger gedauert. Es wurde nach dem PCR Test gefragt und ich verwies auf meinen Impfpass. Nach kurzer Rückfrage beim Check-In Nachbarn hat der Gate-Agent im System gefunden, dass auch eine Impfung die Einreise zulässt. Süß war, dass er dann versucht hat, Einreiseanmeldung auszusprechen, um mich darauf hinzuweisen. Ich lächelte, zeigte ihn die digitale Bestätigung und er tippte etwas im System ein.
IST: Zugang zum Gate nur mit Dokumentenkontrolle (Pass, Boardingpass, Kontrolle des Impfpasses). Verlief ohne Probleme und ich war nicht der einzige mit Impfpass.
BER: bei der Passkontrolle wollten sie neben Pass natürlich auch die Einreiseanmeldung sehen. Er fragte dann nach dem PCR Test und ich verwies auf die Impfung. Kurzes Stirnrunzeln, rüber gucken zum Nachbarn, der nickte, alles gut.
 
  • Like
Reaktionen: Finolex und abundzu

Finolex

Reguläres Mitglied
30.04.2014
39
0
Hallo zub!

Vielen Dank für deinen Bericht!
Wir haben die selbe Route im Juli geplant (VIE-IST-CUN-IST-VIE) und ich habe Stunden damit verbracht die passenden Antworten zu finden.

Kannst du noch kurz vom Flug IST-CUN berichten? Wie war die Auslastung und der Flug ansich? Ist mit dem Zwischenstopp in MEX ja doch recht lange.
 

zub

Neues Mitglied
22.01.2012
20
4
TXL
Hallo zub!

Vielen Dank für deinen Bericht!
Wir haben die selbe Route im Juli geplant (VIE-IST-CUN-IST-VIE) und ich habe Stunden damit verbracht die passenden Antworten zu finden.

Kannst du noch kurz vom Flug IST-CUN berichten? Wie war die Auslastung und der Flug ansich? Ist mit dem Zwischenstopp in MEX ja doch recht lange.
Hallo Finolex,

IST - CUN bin ich mit der 787 geflogen. Die Business war recht voll, es waren bis MEX nur zwei Plätze frei. Service war ok, aber jetzt auch nicht herausragend. Was ich ganz gut fand war, dass man ein Hygiene-Kit mit Masken und Desinfektionsmitteln bekam und das Reinigen z.B. der Toiletten wirklich ernst genommen wurde. Die Eco sah auch recht gut gefüllt aus.

Nach dem Start ging es gleich schon los mit dem ersten Service. Als ich fragte, ob ich auch später essen könne (war Nacht und mein Körper wollte schlafen ;) ) wurde das verneint mit dem Hinweis, dass die nächste Mahlzeit 2 Stunden vor der Landung gereicht wird. Fand ich ein wenig komisch. Ansonsten war das Essen ok und der Koch ist auch wieder an Board.

In der Business war die Bestuhlung 1-2-1 und jeder Sitz hatte direkten Zugang zum Gang, was ich ganz gut fand. Zwar sind immer wieder Flugbegleiter durch die Kabine gegangen, aber wenn man etwas haben wollte, musste man entweder selber in die Galley gehen oder auf sich aufmerksam machen. Mir hat ein wenig mehr Freundlichkeit und Zuvorkommen gefehlt; fühlte sich alles etwas kalt an - kommt aber wahrscheinlich auf auf die Crew an.

In MEX angekommen wurde darauf hingewiesen, dass die Transfer-PAX an Board bleiben sollen. Dann kam Cleaning, Catering und Co und haben zwischen den wartenden Passagiere gearbeitet. Der Aufenthalt war etwa 90 Minuten und beim Boarden der MEX-IST PAX kam es zu einem kleinen Drama, da einige ihren Sitzplatz einfach gewechselt hatten und nun einige MEX-IST PAX keinen Sitzplatz hatten.
Die Kopfhörer wurden vor der Landung in MEX eingesammelt, aber die CUN PAX durften ihre behalten (wurde alles notiert). Man konnte also die Zeit mit dem Entertainment rumschlagen.

In CUN angekommen, war das das gleiche Spiel: nur die CUN PAX dürften aussteigen und beim Ausstieg wurde der Boardingpass kontrolliert.

Ich hoffe, das hilft ;) Wenn noch Fragen sind, gern her damit :D
 
  • Like
Reaktionen: Finolex

Finolex

Reguläres Mitglied
30.04.2014
39
0
Hi zub,
vielen Dank für die ausführliche Antwort!!!
Scheint so als wäre bei TK wieder alles beim Alten....Chef an Board und unmotivierte Crew ;)