Motorradtaxi ab CDG?

ANZEIGE

MikeGolf

Aktives Mitglied
15.02.2016
186
5
ANZEIGE
Bei meiner gestrigen Ankunft in CDG sprach mich ein Motorradfahrer an, der mich für 95€ ins Pariser Zentrum bringen wollte. Das ist deutlich mehr als ein normales Taxi. Motorradtaxis kenne ich sonst nur aus asiatischen Ländern, wo sie deutlich billiger sind als ihre vierrädrigen Kollegen. Hat jemand mal dieses Verkehrsmittel in Paris probiert? Ist man wirklich wesentlich schneller oder ist das letztendlich doch nur ein Touristengag?
Ich habe mich dann doch für den Schienenweg (RER+ Metro) entschieden.
 

Fee44

Aktives Mitglied
22.04.2022
106
62
Warum sollte man mit einem Motorrad fahren, wenn ein richtiges Taxi günstiger ist? Letzteres nehme ich selber übrigens auch nicht. Die RER funktioniert in meinen Augen herovorragend...
 
  • Like
Reaktionen: red_travels

Luftikus

Erfahrenes Mitglied
08.01.2010
17.306
2.788
irdisch
In der Pariser Innenstadt ist das Motorrad das schnellste Verkehrsmittel. Muss man nur nervlich aushalten. Ein Kollege hat es mal gemacht.
 

TrickMcDave

Erfahrenes Mitglied
16.07.2015
2.549
757
ZRH
Der mögliche Zeitgewinne ist ein Argument, aber Motorrad & Airporttransfer ist m.E. nur selten eine passende Kombination (Gepäck?).
Ein (gut!) passender Helm dürfte auch nicht vorhanden sein. Neben den guten Nerven ist auch eine gute Portion Vertrauen (oder Leichtsinnigkeit?) notwendig, um mit Fremden Motorrad zu fahren. Unfälle gibt es auch bei Taxis, aber dort hast Du im besten Fall noch Sicherheitsgurte, Airbags und etwas Knautschzone um Dich herum.
 

KvR

Erfahrenes Mitglied
05.11.2012
2.450
122
Bei meiner gestrigen Ankunft in CDG sprach mich ein Motorradfahrer an, der mich für 95€ ins Pariser Zentrum bringen wollte.
Wahrscheinlich so einer, der einem gegen den Seitenspiegel schlägt, wenn man auf dem Boulevard périphérique nicht schnell genug beiseite gefahren ist.
 

globetrotter11

Erfahrenes Mitglied
07.10.2015
9.504
4.430
CPT / DTM
Wahrscheinlich so einer, der einem gegen den Seitenspiegel schlägt, wenn man auf dem Boulevard périphérique nicht schnell genug beiseite gefahren ist.

Jeder, der sich im Straßenverkehr von Paris etwas auskennt, sollte wissen, das zwischen der 2. und der 3. Spur auf dem BP eine Gasse für die Motos gelassen wird. Durch diese Gasse donnern dann bei Stau oder zähfließendem Verkehr (also fast immer) auch die Motorradtaxis.

Wer sich nicht an die Regel hält, bekommt einen auf den Spiegel. So sind dort die Sitten....
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Andie007