News rund um den Flughafen München

ANZEIGE

Narf

Neues Mitglied
03.12.2023
1
0
ANZEIGE
Hallo Zusammen,
Ich hoffe das mir hier jemand Helfen kann.
Auch bei mir wurde am 01.12 in München mein Flug annulliert.
22.20 Uhr von München nach Köln.
Habe die Mail von LH erhalten das eben annulliert wurde.
Nun bekomme ich auf meine Anfrage bezüglich Status/Umbuchung auf Website von LH und bei diesem Chatbot die Aussage das ich meinen Flug entweder freiwillig storniert oder aber das der Flug stattgefunden hätte.
Bzw. das keine Buchungen von mir vorlägen.
Das ist definitiv ein Gerücht :)
Nun meine Frage, kann das an dem aktuellem Chaos liegen?
Und wie verhalte ich mich korrekt? Per Hotline ist niemand erreichbar und der Chat ist stur wie ein Esel.
Einfach Abwarten?

Sorry für den langen Text aber ich bin im Moment wirklich etwas verzweifelt.
Vielen Dank
 

polyglot

Erfahrenes Mitglied
26.10.2019
616
594
Ich würde Screenshot vom Chatbot machen. Die boardkarte vom 1.12 aufbewahren. Wenn Du am Flughafen bist, können die Agents auch umbuchungen machen. Aber ohne Status wirst Du Stunden warten müssen. Und heute scheint es nur noch 1 Platz um 18:00 Uhr zu geben. Unklar auch, ob der Flug stattfindet.
Wenn Köln dein Endziel ist, würde ich mit der Bahn fahren und die Kosten im Nachhinein einfordern.
 

globetrotter11

Erfahrenes Mitglied
07.10.2015
13.097
8.396
CPT / DTM
Eine Cessna Citation wurde hecklastig durch die Schneemassen zu schwer und ist nach hinten gekippt.

Hier zu sehen....

46716746co.jpg
 

Sarabi

Aktives Mitglied
03.09.2022
154
131
auch gut, LH/LX verweisen für ZRH-MUC-ZRH auf den EuroCity, welcher ja auch nicht bzw. von Zürich her nur bis Bregenz fährt.
 

Aspe

Erfahrenes Mitglied
10.11.2019
410
494
Mietwagen. Es hatten sich im Flieger schon Fahrgemeinschaften gebildet. LH war bemüht, aber vor Ort natürlich völlig überfordert mit 600+ „falsch“ gelandeten Passagieren auf einmal.
Mietwagen muss man ja auch erstmal bekommen. In solchen Situationen scheitern ja sogar Buchungsgarantien aus Corporate Verträgen.

Gut, dass das bei Euch geklappt hat.
 
  • Like
Reaktionen: Münsterländer

Mulder_110

Erfahrenes Mitglied
04.05.2012
2.111
396
Ja, Preise waren natürlich abartig…:-(

Aber wir waren dann letztlich gegen 22:30 Uhr am MUC, nach 6h Autofahrt. Vor Ort keine einzige Schneeflocke mehr. Von daher verstehe ich nicht ganz, wieso jetzt immer noch nix geht am MUC. Es schneit seit über 12h nicht mehr, es ist bestes Wetter und strahlender Sonnenschein. In der Zeit hätte man es doch schaffen können, 20 Runways komplett zu räumen.
 
  • Haha
Reaktionen: Münsterländer

Flo10

Erfahrenes Mitglied
23.05.2015
436
1.214
Ja, Preise waren natürlich abartig…:-(

Aber wir waren dann letztlich gegen 22:30 Uhr am MUC, nach 6h Autofahrt. Vor Ort keine einzige Schneeflocke mehr. Von daher verstehe ich nicht ganz, wieso jetzt immer noch nix geht am MUC. Es schneit seit über 12h nicht mehr, es ist bestes Wetter und strahlender Sonnenschein. In der Zeit hätte man es doch schaffen können, 20 Runways komplett zu räumen.
Ich habe das gestern Abend ein bisschen beobachtet auf FR24. Am Flughafen Zürich waren Kolonnen damit beschäftigt, die Rollwege und Bahnen zu räumen. Am Flughafen München war vielleicht 1/10 davon unterwegs und auch nur auf einer Runway aktiv. Gerade passiert auf der geschlossenen Runway wohl gar nichts, man kapituliert weiter?
 
Zuletzt bearbeitet:

Vollzeiturlauber

Erfahrenes Mitglied
27.11.2012
9.071
1.928
Corona-Land
Der amerikanische Politologe Peter Zeihan prophezeit Deutschland gar den Untergang als moderne Wirtschaftsmacht.

vor 2 Tagen und da gab es den Schnee noch garnicht
 

tripleseven777

Erfahrenes Mitglied
27.06.2016
3.924
3.252
DTM
Ja, Preise waren natürlich abartig…:-(

Aber wir waren dann letztlich gegen 22:30 Uhr am MUC, nach 6h Autofahrt. Vor Ort keine einzige Schneeflocke mehr. Von daher verstehe ich nicht ganz, wieso jetzt immer noch nix geht am MUC. Es schneit seit über 12h nicht mehr, es ist bestes Wetter und strahlender Sonnenschein. In der Zeit hätte man es doch schaffen können, 20 Runways komplett zu räumen.
Ich habe das gestern Abend ein bisschen beobachtet auf FR24. Am Flughafen Zürich waren Kolonnen damit beschäftigt, die Rollwege und ahnen zu räumen. Am Flughafen München war vielleicht 1/10 davon unterwegs und auch nur auf einer Runway aktiv. Gerade passiert auf der geschlossenen Runway wohl gar nichts, man kapituliert weiter?
Ich würde FlightRadar24 nicht unbedingt als verlässliche Quelle für die Räumarbeiten an einem Flughafen einordnen.
Vorab, ich lebe nicht in Bayern, sondern in NRW. Was ich mitbekommen und gelesen habe, so soll es der heftigste Wintereinbruch in Bayern seit bald zwei Jahrzehnten gewesen sein.
Die Arbeit beim Winterdienst ist sicher kein Zuckerschlecken. München lässt sich nicht unbedingt mit Zürich vergleichen.
Ich hoffe, dass der Betrieb ab morgen wieder einigermaßen reibungslos läuft und jeder wohlbehalten sein Ziel erreicht (die Natur ist manchmal leider unberechenbar).
 

thbe

Erfahrenes Mitglied
27.06.2013
8.813
8.824
Der amerikanische Politologe Peter Zeihan prophezeit Deutschland gar den Untergang als moderne Wirtschaftsmacht.
Da sollte man die Kirche im Dorf lassen. Wir haben derzeit die mit Abstand schlechteste Regierung in der Geschichte der Bundesrepublik und in den 16 Jahren davor Hatten wir die zweitschlechtesten Regierungen in der Geschichte der Bundesrepublik.

Das wird sich - hoffentlich - nicht fortsetzen.

Wenn ich Scholz, Habeck oder Baerbock höre, dann fällt mir ein Zitat aus „Casino“ ein:
“But it turned out to be the last time that street guys like us were ever given anything that fuckin‘ valuable again.“
 

tony_fcb

Erfahrenes Mitglied
04.07.2015
1.171
230
die erste Ankunft seit Freitag ist nun auch erfolgt:
eine Air Canada A330 aus Toronto

anscheinend benutzt man erstmal nur die Nordbahn
 
  • Like
Reaktionen: steroidpsycho

Marlino

Erfahrenes Mitglied
04.04.2009
1.640
16
MUC
Da sollte man die Kirche im Dorf lassen. Wir haben derzeit die mit Abstand schlechteste Regierung in der Geschichte der Bundesrepublik und in den 16 Jahren davor Hatten wir die zweitschlechtesten Regierungen in der Geschichte der Bundesrepublik.

Spannend für was die Bundesregierung so alles verantwortlich gemacht wird. Der Flughafen München gehört mehrheitlich dem Freistaat Bayern mit 51%, erst danach folgen der Bund mit 26% und die LH München mit 23%.
 

marcus67

Erfahrenes Mitglied
17.01.2015
2.580
2.360
Ich habe das gestern Abend ein bisschen beobachtet auf FR24. Am Flughafen Zürich waren Kolonnen damit beschäftigt, die Rollwege und ahnen zu räumen. Am Flughafen München war vielleicht 1/10 davon unterwegs und auch nur auf einer Runway aktiv. Gerade passiert auf der geschlossenen Runway wohl gar nichts, man kapituliert weiter?
Da der Flugplatz geschlossen war, sind auch zahlreiche Fahrzeuge ohne Transponder unterwegs. Die sieht man auf FR24 überhaupt nicht. In München waren z.B. viele Traktoren von Landwirten aus der Umgebung im Einsatz.
Weiterhin hat es in Zürich viel weniger geschneit. Solche Mengen Schnee wie in München jetzt in nicht mal 24h gefallen sind, sind einfach nicht zu bewältigen.
Zur 2. Bahn: Auf Grund der Betriebsflächen / Parkflächen ist der Verkehr eh noch extrem eingeschränkt. Daher wird derzeit keine 2. Bahn benötigt und man konzentriert sich vor allem darauf, das Vorfeld Schritt für Schritt frei zu bekommen. Dabei ist das Hauptproblem, das der Schnee ja irgendwo hin muss. Räumen alleine genügt nicht. Außerdem stehen noch überall Flugzeuge rum, die erst erreicht und weggezogen werden müssen.
 

marcus67

Erfahrenes Mitglied
17.01.2015
2.580
2.360
Ich habe gerade mal auf Planefinder nachgeschaut - die sind gerade mit 10-20 Fahrzeugen im Bereich der Südbahn und Taxiways S/T/B1-15 unterwegs.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Spannend für was die Bundesregierung so alles verantwortlich gemacht wird. Der Flughafen München gehört mehrheitlich dem Freistaat Bayern mit 51%, erst danach folgen der Bund mit 26% und die LH München mit 23%.

Jo, schaut Euch mal an, was passiert, wenn in LHR 5cm Schnee fallen.
Das Versagen aktueller und vor allem vorheriger Bundesregierungen kann man anderen Dingen wie Breitbandnetze, Verkehrsinfrastruktur (DB) usw. deutlicher erkennen.
 

thbe

Erfahrenes Mitglied
27.06.2013
8.813
8.824
Spannend für was die Bundesregierung so alles verantwortlich gemacht wird. Der Flughafen München gehört mehrheitlich dem Freistaat Bayern mit 51%, erst danach folgen der Bund mit 26% und die LH München mit 23%.
Spannend, dass Dein Verständnis ist, dass der vorher zitierte amerikanische Politologe seine vor dem Schneechaos gemachte Aussage auf dem Schneechaos am Flughafen München basiert haben könnte.
 

Sarabi

Aktives Mitglied
03.09.2022
154
131
mal ganz abgesehen von der Schneemenge, ist der Winterdienst ja auch völlig anders Organisiert in MUC, als z.B. in ZRH.
Aufgrund der Seltenheit von Schneetagen, basiert der Winterdienst am MUC, wie auch am FRA überwiegend aus Landwirten und Lohnunternehmern aus der Region. Die müssen auch erstmal Aufgeboten werden und unter diesen Bedingungen zum Airport kommen. Hinzu kommt, das Landwirte ja meist auch ihren Hof bewirtschaften und in ihren Gemeinden den Winterdienst machen, deshalb mitunter auch erst später am Airport sind.
Am ZRH müssen die Handling-Firmen einen Pflichtanteil an MA für den Winterdienst zur Verfügung stellen (welche dann andernorts fehlen), hinzu hat die Flughafengesellschaft ein Winterdienst-Pikett von 100 MA welche innerhalb von 30 Minuten am Flughafen sein können. Dementsprechend kann ZRH ganz anders auf Schneefall reagieren.
Ich denke aber auch, das ZRH bei der in München gefallen Schneemenge kapituliert hätte.

Hier noch 2 Links
Winterdienst am MUC (aktualisiert am 28.11.2023 😆)
Winterdienst ZRH
 

marcus67

Erfahrenes Mitglied
17.01.2015
2.580
2.360
mal ganz abgesehen von der Schneemenge, ist der Winterdienst ja auch völlig anders Organisiert in MUC, als z.B. in ZRH.
Aufgrund der Seltenheit von Schneetagen, basiert der Winterdienst am MUC, wie auch am FRA überwiegend aus Landwirten und Lohnunternehmern aus der Region. Die müssen auch erstmal Aufgeboten werden und unter diesen Bedingungen zum Airport kommen. Hinzu kommt, das Landwirte ja meist auch ihren Hof bewirtschaften und in ihren Gemeinden den Winterdienst machen, deshalb mitunter auch erst später am Airport sind.
Am ZRH müssen die Handling-Firmen einen Pflichtanteil an MA für den Winterdienst zur Verfügung stellen (welche dann andernorts fehlen), hinzu hat die Flughafengesellschaft ein Winterdienst-Pikett von 100 MA welche innerhalb von 30 Minuten am Flughafen sein können. Dementsprechend kann ZRH ganz anders auf Schneefall reagieren.
Ich denke aber auch, das ZRH bei der in München gefallen Schneemenge kapituliert hätte.

Hier noch 2 Links
Winterdienst am MUC (aktualisiert am 28.11.2023 😆)
Winterdienst ZRH

Ich habe das Konzept von ZRH mal überflogen (verlinktes PDF). Die Handlingfirmen sind in erster Linie für das Aircraft Deicing verantwortlich. Swissport streut noch Gatepositionen. Für den Rest ist, wie in München, die Flughafengesellschaft verantwortlich.

Auch in München gehören 118 der 178 FZG für die Schneeräumung der FMG. Die Landwirte aus der Umgebung haben feste Verträge und müssen spätestens in 60min am Flugplatz sein.

So groß sind die Unterschiede also nicht.
 

hamburgler

Erfahrenes Mitglied
18.10.2023
567
543
Da sollte man die Kirche im Dorf lassen. Wir haben derzeit die mit Abstand schlechteste Regierung in der Geschichte der Bundesrepublik und in den 16 Jahren davor Hatten wir die zweitschlechtesten Regierungen in der Geschichte der Bundesrepublik.

Na da bleibt ja nicht viel übrig, dann müsste die nächste Regierung ja eine AfD-Linke-Koalition sein um deinem Qualitätsanspruch zu genügen...?
 

VS007

Erfahrenes Mitglied
16.05.2019
515
420
STR
Weiterhin hat es in Zürich viel weniger geschneit. Solche Mengen Schnee wie in München jetzt in nicht mal 24h gefallen sind, sind einfach nicht zu bewältigen.
Kachelmannwetter meldet für Zürich in den letzten 48 Stunden 30 cm Schnee, für München 40 cm. Wenn aber generell jeglicher öffentlicher Verkehr eingestellt wird ist es natürlich leicht, sich auf den Rücken zu legen und alles einzustellen. Ich kann mich, in München, an Situationen erinnern wo eine Armada versetzt fahrender Schneepflüge die Bahn freigemacht haben, dann sind ein paar frisch enteiste Flugzeuge gestartet und dann wurde wieder geräumt. Kann mir nicht vorstellen dass das, den entsprechenden Willen vorausgesetzt, nicht möglich gewesen wäre.
 

hamburgler

Erfahrenes Mitglied
18.10.2023
567
543
Wenn man die enormen Ausfälle und Folgekosten betrachtet - glaubt ihr wirklich, dass das (Flughafen schließen, Bahnverkehr einstellen etc.) jemand aus Spaß macht?
Wer trägt denn die Folgekosten? Der Flughafen und die Bahn wohl eher nicht, oder? Hier geht es darum dass es natürlich einfacher ist die Flügel zu strecken als sich anständig auf solche (immer häufiger werdenden) Extremsituationen einzustellen und entsprechend vorzubereiten. Aber Proaktivität ist halt keine deutsche Tugend. Meckern dafür umso mehr :D
 
  • Like
Reaktionen: westcoastflyer