Von Riyadh bis Nur-Sultan und noch etwas weiter

ANZEIGE

fiatstilojtd

Erfahrenes Mitglied
20.06.2022
1.367
1.075
Vorallem in den "ärmeren" Teilen Usbekistans sind geschätzt 95 - 98 % der Fahrzeuge Daewoo / rebadged Chevrolet.

Die "wohlhabenden" fahren meist überdimensional große Hyundai sowie Kia SUV. Die Superreichen natürlich BMW, Mercedes etc.
 
  • Like
Reaktionen: UniformSierra1

Hene

Erfahrenes Mitglied
27.03.2013
4.108
2.680
BER
an den Ortsverhältnissen gemessen sind die usbekischen Autos auch nicht billig.
Vielleicht auch zum Glück. Sonst wäre Taschkent schon vor Längerem im Dauerstau versunken. Im Augenblick geht's ja noch im Vergleich zu Städten wie Bischkek oder Almaty, natürlich auch dank der grosszügigen Neuplanung in den 60er Jahren.
 

fiatstilojtd

Erfahrenes Mitglied
20.06.2022
1.367
1.075
Viele haben Ihre Autos jedoch auf Gas umgebaut. Die endlos langen Kolonnen in bitterer Eiseskälte mitten in der Nacht....das muss für viele die tägliche/wöchentliche Hölle gewesen sein. Vor den Tankstellen im Auto zu schlafen...weil es nur drei Stunden am Tag überhaupt Gas zu kaufen gab.

Im Mai, bei meinem zweiten Usbekistan Aufenthalt dieses Jahr, war das Problem nicht mehr ganz so groß...
 

Hene

Erfahrenes Mitglied
27.03.2013
4.108
2.680
BER
Viele haben Ihre Autos jedoch auf Gas umgebaut. Die endlos langen Kolonnen in bitterer Eiseskälte mitten in der Nacht....das muss für viele die tägliche/wöchentliche Hölle gewesen sein. Vor den Tankstellen im Auto zu schlafen...weil es nur drei Stunden am Tag überhaupt Gas zu kaufen gab.

Im Mai, bei meinem zweiten Usbekistan Aufenthalt dieses Jahr, war das Problem nicht mehr ganz so groß...
Die Hölle war wahrscheinlich eher, dass die Häuser bei der Kälte nicht beheizt waren und man draussen im Hof in einer Tonne auf einem Holzfeuer das Essen kochen musste. In Georgien kennt man das ja schon länger, aber in Usbekistan war es eher ein Novum.
 

fiatstilojtd

Erfahrenes Mitglied
20.06.2022
1.367
1.075
Die Hölle war wahrscheinlich eher, dass die Häuser bei der Kälte nicht beheizt waren und man draussen im Hof in einer Tonne auf einem Holzfeuer das Essen kochen musste. In Georgien kennt man das ja schon länger, aber in Usbekistan war es eher ein Novum.
...und in den Hotel-Reviews haben sich die "Unwissenden" Gäste über kaltes Wasser bzw. fehlenden Wasserdruck etc. beschwert.

In den Städten war es eher ein Novum, ja, aber fahr mal mit dem Afrisiyob nach Samarkand und weiter nach Bukhara...viele Orte dazwischen sehen so aus wie in Georgien, Moldawien etc. ...und immer wieder die Security mit Ihren Daewoo/Chevrolet und dem Handy am Selfie-Stick...welche den vorbei fahrenden Zug filmen - nicht nur am Bahnhof sondern auch in der Wildnis/auf freier Strecke.

Ja, unter anderem so eine Busfahrt von Kutaissi durch die Orte nach Tbilissi im Winter ist ein "Augenöffner"....viele "unfertige" Häuser, ohne Fenster und Türen...und trotzdem Leben darin Familien und heizen was das Zeug hält um nicht zu erfrieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hene

Erfahrenes Mitglied
27.03.2013
4.108
2.680
BER
fahr mal mit dem Afrisiyob nach Samarkand und weiter nach Bukhara...viele Orte dazwischen sehen so aus wie in Georgien, Moldawien etc. .
An einigen dieser Orte bin ich nicht nur vorbei gefahren. In den Dörfern wurde immer schon mit Kohle geheizt und gekocht. Da ist das Nichtvorhandensein von Gas dann schon normaler.
 

UniformSierra1

Aktives Mitglied
06.02.2022
248
2.315
HAM
Ja, unter anderem so eine Busfahrt von Kutaissi durch die Orte nach Tbilissi im Winter ist ein "Augenöffner"....viele "unfertige" Häuser, ohne Fenster und Türen...und trotzdem Leben darin Familien und heizen was das Zeug hält um nicht zu erfrieren.
Bin 2018 von Tbilisi nach Batumi mitm Zug gefahren und als der ziemlich langsam an Gehöften und Dörfern vorbeigetuckert ist, sah man Kinder, die Felle als Kleidung hatten wie zur Steinzeit. Der Zug wurde angeguckt haben, als wäre ein Ufo gelandet. In der Tat ein "Augenöffner"!
 

fiatstilojtd

Erfahrenes Mitglied
20.06.2022
1.367
1.075
Bin 2018 von Tbilisi nach Batumi mitm Zug gefahren und als der ziemlich langsam an Gehöften und Dörfern vorbeigetuckert ist, sah man Kinder, die Felle als Kleidung hatten wie zur Steinzeit. Der Zug wurde angeguckt haben, als wäre ein Ufo gelandet. In der Tat ein "Augenöffner"!
Bin die Strecke in der ersten Januar/Jännerwoche 2018 ebenfalls mit dem Zug gefahren. Sehr eindrucksvolle Erinnerungen beim Blick nach draußen und im Gegensatz dazu im Zug selbst die Gypsies ohne Benehmen mit der teuersten Markenkleidung (natürlich ev. gefälscht bzw. permanent ausgeborgt), den teuersten Smartphones, Digitalkameras etc.
 

UniformSierra1

Aktives Mitglied
06.02.2022
248
2.315
HAM
Landschaft und Klientel waren wirklich unvergesslich. Bei mir war es im April mit etwas Restschnee in den Bergen. In Tbilisi am Bahnhof wurde mit Holzschubkarren das Gemüse herangekarrt und in die Waggons der zweiten Klasse geworfen. Ich freute mich, dass ich für wenige Euronen mehr die erste Klasse gebucht hatte, allerdings war es dort nicht minder abenteuerlich. Ich hatte anfangs eine Frau neben mir sitzen die ihre aufgeregte Schildkröte auf einem Handtuch auf dem Schoß liegen hatte. Wenn sich der Zug im Laufe der Zeit geleert hatte, zog mancher seine Strümpfe aus und packte die blanken Füße auf den gegenüberliegenden Sitz und genoss sein Mittagsmahl. In Batumi angekommen war der Bahnsteig derart voll, dass man sich eher vorkam wie klischeehaft in Indien oder Bangladesch. Die Taxifahrer rangen um die vermeintlich zahlungskräftigen Gäste der ersten Klasse. Danach gings mitm Taxi, dessen Frontscheibe derart viele Risse aufwies, dass die Sicht schon eingeschränkt war, ins Hotel. Erinnerungen die jede Demenz überleben werden! 😂
 

antwort

Erfahrenes Mitglied
05.12.2010
2.768
147
Sehr schöner Bericht. :love: Ich möchte auch mal mit Saudi in C fliegen.

Gehe ich Recht in der Annahme, daß die Verbindungen FRA<->RUH und FRA<->JED immer in einem narrow-body ausgeführt werden?

VG
 
  • Like
Reaktionen: UniformSierra1

UniformSierra1

Aktives Mitglied
06.02.2022
248
2.315
HAM
Dankeschön! Scheint zumindest standardmäßig so geplant zu sein, aber AC-Change ist natürlich immer mal möglich. Aber selbst wenn nicht, im 320 hat Saudia ne vernünftige C mit Lie-flat.
 
  • Like
Reaktionen: antwort

antwort

Erfahrenes Mitglied
05.12.2010
2.768
147
Wußte gar nicht, daß es sowas überhaupt gibt, small body mit lie-flats. Danke!