Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21

Thema: Visum Jordanien

  1. #1
    Reguläres Mitglied Avatar von NoSkiller
    Registriert seit
    01.04.2013
    Ort
    LNZ / VIE
    Beiträge
    89

    Standard Visum Jordanien

    ANZEIGE
    Hallo liebe Foristen,

    auf der Suche nach neuen Reisezielen, welche mit LCC erreichbar sind, bin ich auf Jordanien gestoßen. Aktuell gehts um rd. 70€ return ab Wien nach Amman...
    Was mich etwas abschreckt (bzw. auch weils ums Prinzip geht, dass ich nicht bereit bin soviel Geld für einen einfachen Einreisestempel zu zahlen..) sind die Visumgebühren, die schlagen mit ca. 60€ ganz schön hoch zu buche... Im Vergleich zu anderen Ländern (Marokko, Israel, VAE kostenlos, Ägypten 0-20€, Türkei 15€, ...) sind die ganz schön hoch...

    Im Internet habe ich die Info gefunden:
    "Seit September 2015 ist das Touristenvisum kostenlos, wenn die Reise nach Jordanien über einen jordanischen Veranstalter gebucht wird und der Aufenthalt in Jordanien mindestens zwei Nächte lang dauert. Bei der Einreise über Land ist die Visumsgebühr vergünstigt, wenn der darauffolgende Aufenthalt in Jordanien mindestens drei aufeinanderfolgende Nächte beträgt."

    Lt. der Konsulatsseite sind nicht nur jordanische Reiseveranstalter gemeint, sondern auch "deutsche Kooperationspartner". Auf der Seite Reiseveranstalter finden sich ein paar davon, wobei auch bekanntere Unternehmen, wie DerTour, TUI und ADAC Reisen aufscheinen.

    Für mich stellt sich jetzt die Frage, ob die Visumgebühr entfällt, wenn ich z.B. 3 Nächte über eines der oben angeführten "Kooperationsunternehmen" buche? Über die Suche finden sich einige Hotels, z.B. das Ibis Amman, um 65€ p.P. im DZ für die 3 Nächte.

    Geht da die Milchmädchenrechnung auf, dass ich das Hotel über ADAC/TUI/DERTour o.ä. um den Preis buche und dann von den Visumgebühren i.H.v. ~60€ befreit bin?


    Liebe Grüße,
    Patrick

  2. #2
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    60

    Standard

    Habe mir bei meiner Reise vor 1 Jahr den Jordan-Pass geholt, Einreise völlig unproblematisch und da der Eintritt nach Petra eh teuer ist (falls du da hin willst), lohnt der sich für 99% der Touristen sowieso.
    Zocker1899 und bere sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.03.2011
    Ort
    CGN
    Beiträge
    617

    Standard

    Kann ich mir nicht vorstellen, dass das reicht. Da geht's wahrscheinlich eher um Arrangements (Flug, Hotel, Ausflüge).

    Sind im November auch vor Ort (Aqaba) und planen den Jordan-Pass zu besorgen.
    Kennt jemand einen guten Transferservice von Aqaba nach Petra?

  4. #4
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    60

    Standard

    Also einen offiziellen Chauffeur-Service kenne ich leider nicht, unsere Erfahrungen waren die Folgenden:

    Hinfahrt: das Sammeltaxi von Aqaba nach Wadi Musa genommen (Preis nicht der Rede wert, haben glaube ich 5 JD für zwei Personen gezahlt, wobei das anscheinend noch mit Tourizuschlag war, wie wir in Wadi Musa gelernt haben).
    Vorteil: spottbillig
    Nachteil: Sammeltaxi, fährt halt erst los wenn sichs lohnt und braucht auch 4 Stunden für die Strecke

    Rückfahrt: von den Taxifahrern am Gate zu Petra anlabern lassen. Angebote und WhatsApp-Nummern geben lassen, dann aufs Hotelzimmer und die Fahrer einzeln angeschrieben: Natürlich muss man verhandeln, kann aber mit etwas Geduld gute Angebote rausholen. Wir haben dann für 65 JD die Fahrt von Petra nach Aqaba, inklusive einem Stop in Wadi Rum sowie eine circa 90-minütige Fahrt im Jeep durch die Wüste bei einem Kumpel des Fahrers (die kennen sich eh alle untereinander) gebucht. Einstiegspreis nur für die Fahrt ist oft 80 JD, dann kommts drauf an, was ihr am Preis und an Zusatzpaketen aushandeln könnt.

    Vorteil: Komfort (knappe 2 Stunden Fahrt), man hat seine Ruhe und kann eben je nach Absprache noch Zwischenstops einbauen
    Nachteil: Teurer, Preis kann aber verhandelt werden
    Seneca sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Reguläres Mitglied Avatar von NoSkiller
    Registriert seit
    01.04.2013
    Ort
    LNZ / VIE
    Beiträge
    89

    Standard

    Zitat Zitat von Seneca Beitrag anzeigen
    Kann ich mir nicht vorstellen, dass das reicht. Da geht's wahrscheinlich eher um Arrangements (Flug, Hotel, Ausflüge).

    Sind im November auch vor Ort (Aqaba) und planen den Jordan-Pass zu besorgen.
    Kennt jemand einen guten Transferservice von Aqaba nach Petra?
    Danke für die Info, dann wird's wohl ein ander Mal nach Jordanien gehen... Wenn dann plane ich mir ne ganze Woche dafür ein und bereise das Land intensiver, vorerst stehen dann andere Länder (Iran, Oman) am Programm ;-)

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    1.638

    Standard

    Iran, Oman...mit LCC ??? Abgesehen davon: billiger, als Jordanien wird das aber bestimmt nicht.
    KAFlieger sagt Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    60

    Standard

    Also wie gesagt, ich würde an deiner Stelle Jordanien machen...ich verstehe aber auch nicht wo genau dein Problem ist

    Willst du weniger als 3 Tage bleiben? Ist dir das Visum zu teuer/aufwändig?

    Ich meine, selbst wenn das Visum nur 20 Dollar kosten würde, müsstest du den Eintritt nach Petra immer noch dazu rechnen (schau ruhig mal nach, wo der Preis für Ausländer liegt ;-))

    Hol dir doch einfach den Jordan-Pass, der ist in 5 Minuten beantragt und in deinem E-Mail-Postfach.

    Meine Aussagen gelten natürlich nicht, wenn du gar nicht nach Petra willst und es dir z.B. einfach nur um einen Kurzaufenthalt geht um den Länderpunkt zu sammeln.

    Aber Jordanien ohne Petra ist halt wie Peru ohne Machu Picchu...kann man machen, aber DAS Highlight fehlt eben...

  8. #8
    Reguläres Mitglied Avatar von NoSkiller
    Registriert seit
    01.04.2013
    Ort
    LNZ / VIE
    Beiträge
    89

    Standard

    Zitat Zitat von herward1 Beitrag anzeigen
    Iran, Oman...mit LCC ??? Abgesehen davon: billiger, als Jordanien wird das aber bestimmt nicht.
    Die beiden Ziele gehen natürlich NICHT mit LCC (ausser man zählt Ukraine International bzw. Pegasus dazu...). Unterm Strich sind die beiden Destinationen sicherlich etwas teurer, aber auch für mich interessanter. Und ob ich jetzt für einen 7-9tägigen Trip 70€ oder 150€ Flugkosten einrechne macht für mich keinen Unterschied.. Es ging mir nur darum, ob es möglich ist für 3 Tage visumfrei mit einem LCC nach Jordanien zu reisen ;-)

  9. #9
    Reguläres Mitglied Avatar von NoSkiller
    Registriert seit
    01.04.2013
    Ort
    LNZ / VIE
    Beiträge
    89

    Standard

    Zitat Zitat von KAFlieger Beitrag anzeigen
    Also wie gesagt, ich würde an deiner Stelle Jordanien machen...ich verstehe aber auch nicht wo genau dein Problem ist

    Willst du weniger als 3 Tage bleiben? Ist dir das Visum zu teuer/aufwändig?

    Ich meine, selbst wenn das Visum nur 20 Dollar kosten würde, müsstest du den Eintritt nach Petra immer noch dazu rechnen (schau ruhig mal nach, wo der Preis für Ausländer liegt ;-))

    Hol dir doch einfach den Jordan-Pass, der ist in 5 Minuten beantragt und in deinem E-Mail-Postfach.

    Meine Aussagen gelten natürlich nicht, wenn du gar nicht nach Petra willst und es dir z.B. einfach nur um einen Kurzaufenthalt geht um den Länderpunkt zu sammeln.

    Aber Jordanien ohne Petra ist halt wie Peru ohne Machu Picchu...kann man machen, aber DAS Highlight fehlt eben...

    Danke für die Hinweise, hätte mich für Land und Kultur an sich interessiert und weniger an den Sehenswürdigkeiten. War letztes Jahr in Peru (ohne Machu Picchu), Ägypten (ohne Pyramiden), Paris (ohne Eiffelturm & Louvre) usw... Mir geht's um Land und Leute, um den kulturellen Habitus, die Unterschiede zwischen den unterschiedlichen (muslimisch geprägten) Ländern, um die Lebensverhältnisse und Fortbewegungsmöglichkeiten und so weiter...

    Um den Jordan-Pass ginge es mir gar nicht, v.A. weil ich auch bereit wäre, für andere Ziele (z.B. Iran) annähernd gleiche Visakosten auszulegen. Schlichtweg gesagt - im Vergleich zu Marokko, welches visumfrei zu bereisen geht, ist mir Jordanien nicht attraktiv genug um eine Woche dort zu bleiben und die Visumkosten sind mir für nen 3-Tages-Trip dafür dann auch zu hoch...
    travellersolo sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    02.08.2018
    Beiträge
    82

    Standard

    Eventuell kann per Billigflieger nach Eilat in Israel angereist werden. Gibt eine Sonderregelung, womit kein Visum notwendig ist und bei drei Übernachtungen oder mehr fallen keine weiteren Gebühren an. Wichtig ist aber, das an der Grenze ausgefüllte Formular an der Kasse in Petra abstempeln zu lassen.

    Von Aqaba bin ich allerdings mit einem Leihwagen nach Petra. Anschließend ein Wüstentour mit Übernachtung in Wadi Rum.

    Zu beachten ist aber, dass die Ausreise aus Israel an der Grenze ca. 25 EUR kostet und völlig ohne Befragung vonstatten ging. Dafür gab es am Flughafen Fragen zu dem Jordanien-Besuch bei der Rückreise aus Israel.

  11. #11
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    60

    Standard

    Zitat Zitat von WeisseBank Beitrag anzeigen
    Eventuell kann per Billigflieger nach Eilat in Israel angereist werden. Gibt eine Sonderregelung, womit kein Visum notwendig ist und bei drei Übernachtungen oder mehr fallen keine weiteren Gebühren an. Wichtig ist aber, das an der Grenze ausgefüllte Formular an der Kasse in Petra abstempeln zu lassen.

    Von Aqaba bin ich allerdings mit einem Leihwagen nach Petra. Anschließend ein Wüstentour mit Übernachtung in Wadi Rum.

    Zu beachten ist aber, dass die Ausreise aus Israel an der Grenze ca. 25 EUR kostet und völlig ohne Befragung vonstatten ging. Dafür gab es am Flughafen Fragen zu dem Jordanien-Besuch bei der Rückreise aus Israel.
    Mit Umweg über Eilat habe ich das letztes Jahr gemacht. Kann man machen, würde aber (wenn man nicht eh nach Israel will) direkt nach Aqaba fliegen. Der Weg über Eilat funktioniert ohne Probleme mit Jordan-Pass und Bezahlung der Einreisegebühr, allerdings ist Eilat-Ovda nochmal eine ordentliche Fahrstrecke mit dem Bus. Dann zu Fuß über die Grenze und für circa 10JD per Taxi ins Zentrum von Aqaba fahren lassen.

    Wie gesagt: das wäre mir ohne vorherigen oder anschließenden Aufenthalt in Israel zu nervig, außer wenn zu den gewünschten Reisedaten keine oder nur sehr teure Flüge nach Aqaba vorhanden sein sollten und es nach Eilat deutlich billiger geht!

  12. #12
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    02.08.2018
    Beiträge
    82

    Standard

    Berechtigter Einwand mit dem Transfer von Ovda, mein Hin- und Rückflug haben zusammen aber nur 20 EUR gekostet. Anfang nächstes Jahr sollte sich das aber von selbst erledigen, wenn der neue Flughafen in Betrieb geht.

    Wenn es nur um Petra geht, ist es günstiger auf den Jordan-Pass zu verzichten. Die Grenze Eilat/Aqaba kann ohne Visum überquert werden. Die erste "offizielle" Dokumentation zu dieser Regelung habe ich im Niemandsland zwischen beiden Grenzposten gesehen, die Grenzer wussten aber Bescheid und es war flott erledigt. Lediglich bei der Ausreise war es etwas schwierig, die Anzahl Übernachtungen auszurechnen scheint nicht zum Handwerkszeug der Grenzer zu gehören. Glücklicherweise konnte das aber der Herr im Kassenbüro, der auch annehmbares englisch sprach und die Gebühr ist nicht angefallen.
    https://www.tripadvisor.co.nz/ShowTo...er-Jordan.html

  13. #13
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    60

    Standard

    Zitat Zitat von WeisseBank Beitrag anzeigen
    Berechtigter Einwand mit dem Transfer von Ovda, mein Hin- und Rückflug haben zusammen aber nur 20 EUR gekostet. Anfang nächstes Jahr sollte sich das aber von selbst erledigen, wenn der neue Flughafen in Betrieb geht.

    Wenn es nur um Petra geht, ist es günstiger auf den Jordan-Pass zu verzichten. Die Grenze Eilat/Aqaba kann ohne Visum überquert werden. Die erste "offizielle" Dokumentation zu dieser Regelung habe ich im Niemandsland zwischen beiden Grenzposten gesehen, die Grenzer wussten aber Bescheid und es war flott erledigt. Lediglich bei der Ausreise war es etwas schwierig, die Anzahl Übernachtungen auszurechnen scheint nicht zum Handwerkszeug der Grenzer zu gehören. Glücklicherweise konnte das aber der Herr im Kassenbüro, der auch annehmbares englisch sprach und die Gebühr ist nicht angefallen.
    https://www.tripadvisor.co.nz/ShowTo...er-Jordan.html
    Sehr schöne Info, dann bist du einfach aktueller als ich! Hatte damals auch die 20€-return-Schnapper gebucht

    Bei mir gabs damals zwei Büros an der Grenze: eins für den Jordan Pass und eins für Leute ohne, welche dann bezahlen mussten (gab aber iwie auch die Option, erst bei der Ausreise zu zahlen). Bei unserer Ausreise mussten wir keine Gebühr zahlen, das hing aber auch von der Laune der Grenzer ab (unser Host war Touristenführer und kannte die alle persönlich, was die Ausreise sehr schnell und kostenlos machte :-p)

    Fazit: Immer wichtig, dass User hier von ihren aktuellsten Erfahrungen berichten

  14. #14
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    24.10.2016
    Ort
    FRA
    Beiträge
    133

    Standard

    Zitat Zitat von NoSkiller Beitrag anzeigen

    Um den Jordan-Pass ginge es mir gar nicht, v.A. weil ich auch bereit wäre, für andere Ziele (z.B. Iran) annähernd gleiche Visakosten auszulegen. Schlichtweg gesagt - im Vergleich zu Marokko, welches visumfrei zu bereisen geht, ist mir Jordanien nicht attraktiv genug um eine Woche dort zu bleiben und die Visumkosten sind mir für nen 3-Tages-Trip dafür dann auch zu hoch...
    Wir waren vor ein paar Jahren in Jordanien und haben das Land attraktiv gefunden.

    -​​​​​ Zitadellenhügel (Jebel el Qala’a) in Amman
    - biblischer Berg Nebo
    - Wadi Rum
    - Petra
    - Festung von Ajloun
    -
    das Tote Meer
    - Aqaba
    L_R sagt Danke für diesen Beitrag.

  15. #15
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    29.12.2014
    Ort
    NUE
    Beiträge
    132

    Standard

    Hab letzte Woche auch spontan Jordanien über Silvester gebucht. FR Köln-Aqaba.
    Bin aber auch unsicher wegen dem Visum. Lt. Jordan Tourism Board braucht es für genau den Flughafen kein Visum. Diese Info finde ich aber leider nirgends verifiziert. Das Board antwortet auch nicht auf E-mail Anfrage.
    Hat von Euch jemand Erfahrung mit Visa Einreise Aqaba?

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.03.2011
    Ort
    CGN
    Beiträge
    617

    Standard

    Ich hänge mich mal dran, da es für uns nächste Woche nach Jordanien geht.

    Normalerweise richte ich mich immer nach den Angaben des Auswärtigen Amtes, da steht davon nichts. Ist aber möglicherweise noch nicht aktualisiert?

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    38² - Logged Out/Abgemeldet
    Beiträge
    1.757

    Standard

    Prinzipiell kann man ein Visum vorher oder bei Ankunft erwerben.

    Alternativ kann man eine Eintrittskarte für Petra (1-3 Tage) erwerben und sollte insgesamt 3 Nächte in Jordanien bleiben (4 Tage) und muss dann nicht die Visumsgebühren (40 JOD) bezahlen.
    www.jordanpass.jo

    Die regulären Gebühren für 1 Tag Petra liegen bei 50 JOD.

    Ob Aqabaja hier eine Ausnahme darstellt und man kostenfrei einreisen darf, weiss ich allerdings auch nicht.

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.09.2009
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    3.260

    Standard Visum Jordanien

    Aqaba 10/2016:
    Visa on Arrival ohne Gebühr möglich.
    Einreise via Airport (Flug IST-AQJ direkt).

    IIRC war die Einreise nach Aqaba auf dem Landweg von Eilat aus bei Freunden 04/18 ebenfalls mit VoA kostenfrei möglich.
    Es kamen aber noch irgendwelche recht hohen Gebühren in Israel dazu. Ob bei Ein- oder Ausreise (IL), entzieht sich meiner Kenntnis.

    Den Eintrittspreis für Petra konnte man durch Vorzeigen von TK-Bordkarten ca. 20-30% seinerzeit reduzieren.
    ... liegt in deinem post die wahrheit ... © FREDatNET

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    38² - Logged Out/Abgemeldet
    Beiträge
    1.757

    Standard

    Ergänzung. Der TK Rabatt (15%) war heute in Petra überklebt, scheint also aktuell nicht mehr zu gelten.
    Die Einreise in Aqaba erschien kostenfrei (Wir hatten schon das Visum aus Amman, aber alle in der Schlange wurden so gestempelt und mussten nicht bezahlen).
    Letztlich muss man sich überlegen ob sich der JordanPass insgesamt lohnt oder ob die Einzelpreise kombiniert günstiger bleiben.
    linuxguru und Grubi28 sagen Danke für diesen Beitrag.

  20. #20
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    02.08.2018
    Beiträge
    82

    Standard

    Zitat Zitat von linuxguru Beitrag anzeigen
    Es kamen aber noch irgendwelche recht hohen Gebühren in Israel dazu. Ob bei Ein- oder Ausreise (IL), entzieht sich meiner Kenntnis.
    Bei der Ausreise werden einhundert und ein paar Schekel fällig, ca. 25 EUR. Die Gebühr kann wohl vorab bei der Post (oder so) und online bezahlt werden, alternativ gegen einen geringen Aufpreis an der Grenze (http://www.iaa.gov.il/en-US/borders/...ages/Fees.aspx).

    Die kostenfreie Ein-/Ausreise für Jordanien ist an den Besuch von Petra und drei Übernachtungen geknüpft, sonst kostet es mehr oder wenige Gebühren.
    linuxguru sagt Danke für diesen Beitrag.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •