Ergebnis 1 bis 9 von 9
Übersicht der abgegebenen Danke5x Danke
  • 2 Beitrag von KAFlieger
  • 1 Beitrag von KAFlieger
  • 1 Beitrag von herward1
  • 1 Beitrag von NoSkiller

Thema: Visum Jordanien

  1. #1
    Reguläres Mitglied Avatar von NoSkiller
    Registriert seit
    01.04.2013
    Ort
    LNZ / VIE
    Beiträge
    88

    Standard Visum Jordanien

    ANZEIGE
    Hallo liebe Foristen,

    auf der Suche nach neuen Reisezielen, welche mit LCC erreichbar sind, bin ich auf Jordanien gestoßen. Aktuell gehts um rd. 70€ return ab Wien nach Amman...
    Was mich etwas abschreckt (bzw. auch weils ums Prinzip geht, dass ich nicht bereit bin soviel Geld für einen einfachen Einreisestempel zu zahlen..) sind die Visumgebühren, die schlagen mit ca. 60€ ganz schön hoch zu buche... Im Vergleich zu anderen Ländern (Marokko, Israel, VAE kostenlos, Ägypten 0-20€, Türkei 15€, ...) sind die ganz schön hoch...

    Im Internet habe ich die Info gefunden:
    "Seit September 2015 ist das Touristenvisum kostenlos, wenn die Reise nach Jordanien über einen jordanischen Veranstalter gebucht wird und der Aufenthalt in Jordanien mindestens zwei Nächte lang dauert. Bei der Einreise über Land ist die Visumsgebühr vergünstigt, wenn der darauffolgende Aufenthalt in Jordanien mindestens drei aufeinanderfolgende Nächte beträgt."

    Lt. der Konsulatsseite sind nicht nur jordanische Reiseveranstalter gemeint, sondern auch "deutsche Kooperationspartner". Auf der Seite Reiseveranstalter finden sich ein paar davon, wobei auch bekanntere Unternehmen, wie DerTour, TUI und ADAC Reisen aufscheinen.

    Für mich stellt sich jetzt die Frage, ob die Visumgebühr entfällt, wenn ich z.B. 3 Nächte über eines der oben angeführten "Kooperationsunternehmen" buche? Über die Suche finden sich einige Hotels, z.B. das Ibis Amman, um 65€ p.P. im DZ für die 3 Nächte.

    Geht da die Milchmädchenrechnung auf, dass ich das Hotel über ADAC/TUI/DERTour o.ä. um den Preis buche und dann von den Visumgebühren i.H.v. ~60€ befreit bin?


    Liebe Grüße,
    Patrick

  2. #2
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    42

    Standard

    Habe mir bei meiner Reise vor 1 Jahr den Jordan-Pass geholt, Einreise völlig unproblematisch und da der Eintritt nach Petra eh teuer ist (falls du da hin willst), lohnt der sich für 99% der Touristen sowieso.
    Zocker1899 und bere sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.03.2011
    Ort
    CGN
    Beiträge
    594

    Standard

    Kann ich mir nicht vorstellen, dass das reicht. Da geht's wahrscheinlich eher um Arrangements (Flug, Hotel, Ausflüge).

    Sind im November auch vor Ort (Aqaba) und planen den Jordan-Pass zu besorgen.
    Kennt jemand einen guten Transferservice von Aqaba nach Petra?

  4. #4
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    42

    Standard

    Also einen offiziellen Chauffeur-Service kenne ich leider nicht, unsere Erfahrungen waren die Folgenden:

    Hinfahrt: das Sammeltaxi von Aqaba nach Wadi Musa genommen (Preis nicht der Rede wert, haben glaube ich 5 JD für zwei Personen gezahlt, wobei das anscheinend noch mit Tourizuschlag war, wie wir in Wadi Musa gelernt haben).
    Vorteil: spottbillig
    Nachteil: Sammeltaxi, fährt halt erst los wenn sichs lohnt und braucht auch 4 Stunden für die Strecke

    Rückfahrt: von den Taxifahrern am Gate zu Petra anlabern lassen. Angebote und WhatsApp-Nummern geben lassen, dann aufs Hotelzimmer und die Fahrer einzeln angeschrieben: Natürlich muss man verhandeln, kann aber mit etwas Geduld gute Angebote rausholen. Wir haben dann für 65 JD die Fahrt von Petra nach Aqaba, inklusive einem Stop in Wadi Rum sowie eine circa 90-minütige Fahrt im Jeep durch die Wüste bei einem Kumpel des Fahrers (die kennen sich eh alle untereinander) gebucht. Einstiegspreis nur für die Fahrt ist oft 80 JD, dann kommts drauf an, was ihr am Preis und an Zusatzpaketen aushandeln könnt.

    Vorteil: Komfort (knappe 2 Stunden Fahrt), man hat seine Ruhe und kann eben je nach Absprache noch Zwischenstops einbauen
    Nachteil: Teurer, Preis kann aber verhandelt werden
    Seneca sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Reguläres Mitglied Avatar von NoSkiller
    Registriert seit
    01.04.2013
    Ort
    LNZ / VIE
    Beiträge
    88

    Standard

    Zitat Zitat von Seneca Beitrag anzeigen
    Kann ich mir nicht vorstellen, dass das reicht. Da geht's wahrscheinlich eher um Arrangements (Flug, Hotel, Ausflüge).

    Sind im November auch vor Ort (Aqaba) und planen den Jordan-Pass zu besorgen.
    Kennt jemand einen guten Transferservice von Aqaba nach Petra?
    Danke für die Info, dann wird's wohl ein ander Mal nach Jordanien gehen... Wenn dann plane ich mir ne ganze Woche dafür ein und bereise das Land intensiver, vorerst stehen dann andere Länder (Iran, Oman) am Programm ;-)

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    1.613

    Standard

    Iran, Oman...mit LCC ??? Abgesehen davon: billiger, als Jordanien wird das aber bestimmt nicht.
    KAFlieger sagt Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2018
    Beiträge
    42

    Standard

    Also wie gesagt, ich würde an deiner Stelle Jordanien machen...ich verstehe aber auch nicht wo genau dein Problem ist

    Willst du weniger als 3 Tage bleiben? Ist dir das Visum zu teuer/aufwändig?

    Ich meine, selbst wenn das Visum nur 20 Dollar kosten würde, müsstest du den Eintritt nach Petra immer noch dazu rechnen (schau ruhig mal nach, wo der Preis für Ausländer liegt ;-))

    Hol dir doch einfach den Jordan-Pass, der ist in 5 Minuten beantragt und in deinem E-Mail-Postfach.

    Meine Aussagen gelten natürlich nicht, wenn du gar nicht nach Petra willst und es dir z.B. einfach nur um einen Kurzaufenthalt geht um den Länderpunkt zu sammeln.

    Aber Jordanien ohne Petra ist halt wie Peru ohne Machu Picchu...kann man machen, aber DAS Highlight fehlt eben...

  8. #8
    Reguläres Mitglied Avatar von NoSkiller
    Registriert seit
    01.04.2013
    Ort
    LNZ / VIE
    Beiträge
    88

    Standard

    Zitat Zitat von herward1 Beitrag anzeigen
    Iran, Oman...mit LCC ??? Abgesehen davon: billiger, als Jordanien wird das aber bestimmt nicht.
    Die beiden Ziele gehen natürlich NICHT mit LCC (ausser man zählt Ukraine International bzw. Pegasus dazu...). Unterm Strich sind die beiden Destinationen sicherlich etwas teurer, aber auch für mich interessanter. Und ob ich jetzt für einen 7-9tägigen Trip 70€ oder 150€ Flugkosten einrechne macht für mich keinen Unterschied.. Es ging mir nur darum, ob es möglich ist für 3 Tage visumfrei mit einem LCC nach Jordanien zu reisen ;-)

  9. #9
    Reguläres Mitglied Avatar von NoSkiller
    Registriert seit
    01.04.2013
    Ort
    LNZ / VIE
    Beiträge
    88

    Standard

    Zitat Zitat von KAFlieger Beitrag anzeigen
    Also wie gesagt, ich würde an deiner Stelle Jordanien machen...ich verstehe aber auch nicht wo genau dein Problem ist

    Willst du weniger als 3 Tage bleiben? Ist dir das Visum zu teuer/aufwändig?

    Ich meine, selbst wenn das Visum nur 20 Dollar kosten würde, müsstest du den Eintritt nach Petra immer noch dazu rechnen (schau ruhig mal nach, wo der Preis für Ausländer liegt ;-))

    Hol dir doch einfach den Jordan-Pass, der ist in 5 Minuten beantragt und in deinem E-Mail-Postfach.

    Meine Aussagen gelten natürlich nicht, wenn du gar nicht nach Petra willst und es dir z.B. einfach nur um einen Kurzaufenthalt geht um den Länderpunkt zu sammeln.

    Aber Jordanien ohne Petra ist halt wie Peru ohne Machu Picchu...kann man machen, aber DAS Highlight fehlt eben...

    Danke für die Hinweise, hätte mich für Land und Kultur an sich interessiert und weniger an den Sehenswürdigkeiten. War letztes Jahr in Peru (ohne Machu Picchu), Ägypten (ohne Pyramiden), Paris (ohne Eiffelturm & Louvre) usw... Mir geht's um Land und Leute, um den kulturellen Habitus, die Unterschiede zwischen den unterschiedlichen (muslimisch geprägten) Ländern, um die Lebensverhältnisse und Fortbewegungsmöglichkeiten und so weiter...

    Um den Jordan-Pass ginge es mir gar nicht, v.A. weil ich auch bereit wäre, für andere Ziele (z.B. Iran) annähernd gleiche Visakosten auszulegen. Schlichtweg gesagt - im Vergleich zu Marokko, welches visumfrei zu bereisen geht, ist mir Jordanien nicht attraktiv genug um eine Woche dort zu bleiben und die Visumkosten sind mir für nen 3-Tages-Trip dafür dann auch zu hoch...
    travellersolo sagt Danke für diesen Beitrag.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •