Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 39

Thema: Finnisch-Lappland - Region: Saariselkä / Ivalo - Wer war bereits dort? Erfahrungen?

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tripleseven777
    Registriert seit
    27.06.2016
    Beiträge
    963

    Frage Finnisch-Lappland - Region: Saariselkä / Ivalo - Wer war bereits dort? Erfahrungen?

    ANZEIGE
    Liebe Vielflieger-Gemeinde,

    meinen Australien-Trip musste ich, aufgrund eines nahenden Arbeitgeberwechsels, leider auf Ende 2019 verschieben.

    Aktuell gehen alternative Gedankengänge in Richtung "Finnisch-Lappland - Region: Saariselkä / Ivalo".
    Speziell zu Weihnachten & Silvester würde dies einen netten Reiz ausmachen.
    Es gibt ja diverse Anbieter, die zu diesen Anlässen organisierte Reisen (ab dt. Flughäfen mit Sonderflügen) in die dortigen Regionen anbieten.

    Ich bevorzuge mehr die eigene Programmplanung & Organisation. Vorteil: man ist flexibler und es ist meist günstiger

    Silvester dort zu verbringen wurde verworfen. Zu viele Leute in der Region und nur wenige Stunden Helligkeit.
    Für drei bis vier Stunden Helligkeit am Tag, erübrigt sich mMn der Trip Ende Dezember.

    Uns interessiert nun mehr die Reisezeit ab Ende Januar bis Anfang März.
    Wie viele Tage kann man dort verbringen, ohne dass einem total langweilig wird? 7 Tage? 10-14 Tage?
    Auch die Anmietung eines Mietwagens kommt in Betracht. Die Distanzen zu den Touristen-Hotspots sind wohl nicht zu unterschätzen.
    Eine erste Recherche ergab, dass es folgende interessante Regionen gibt: Rovaniemi, Kittilä & Saariselkä / Ivalo

    Saariselkä / Ivalo ist wohl am weitesten außerhalb und unser Favorit.
    Wer war schon mal dort und kann über seine Erfahrungen aus Lappland berichten?

    Uns interessieren folgende Programmpunkte:
    Husky-Schlittenfahrt
    Rentier-Schlittenfahrt
    Eisangeln
    Polarlichter anschauen
    Ggf. Skifahren
    Natur + Tierwelt erleben & entdecken (in Kombi mit Schneewanderungen)

    Lieben Dank für jeglichen Tipp!
    Schönes Wochenende!

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tian
    Registriert seit
    26.12.2009
    Beiträge
    9.551

    Standard

    Ich bin jeden Sommer in Lappland, letztes Jahr auch in Ivalo bzw. sind wir dann weiter in den Norden gefahren zum Wandern.
    Im Vergleich zu Schweden und Norwegen ist Finnland noch weniger bevölkert.
    Ich schätze mal das einem da sehr schnell langweilig wird wenn man an keiner Tour teilnimmt. Im Sommer kannst du wenigsten allein wandern gehen, aber im Winter muss man dafür schon hart sein und auch die richtige Ausrüstung haben.
    tripleseven777 sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Grandmaster Cash
    Registriert seit
    11.04.2016
    Ort
    East Hampton
    Beiträge
    675

    Standard

    Das alles kannst Du uneingeschränkt empfehlenswert hier erleben.
    Anreise über Ivalo.

    http://www.kakslauttanen.fi/de/

    PS. 7 Tage reichen aus.
    tripleseven777 sagt Danke für diesen Beitrag.
    Ich werde auch viel zu oft auf mein phantastisches Äußeres reduziert. Mein labiler Charakter und zweifelhafter Humor bleiben dabei viel zu oft auf der Strecke!

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.11.2017
    Beiträge
    393

    Standard

    Ich kann dir für die Region Airbnb empfehlen. Viele nutzen ihre Hütten als Sommerhaus oder im Winter nur zum Ski fahren. So kannst du recht komfortabel hausen und hast gleich die passende Sauna.

    Ich denke eine Woche kriegst du auch rum ohne, dass dir langweilig wird. Wir sind in der Gegend recht viel gewandert.

    Ich war letztens im April in Finnland. Die Seen waren noch gefrorenen, dass heißt Eisfischen war möglich aber es war so warm, dass man teilweise schon im. Tshirt rumlaufen konnte in der Sonne.

    Mietwagen ist überall außer in Helsinki Pflicht in Finnland. Es ist einfach kein ÖPNV vorhanden.
    tripleseven777 sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tian
    Registriert seit
    26.12.2009
    Beiträge
    9.551

    Standard

    Zitat Zitat von tischklee Beitrag anzeigen
    Mietwagen ist überall außer in Helsinki Pflicht in Finnland. Es ist einfach kein ÖPNV vorhanden.
    Einspruch, es fahren Busse, aber teils nur ein, zwei mal am Tag. Wir sind von Utsjoki zurück nach Ivalo mit dem Bus gefahren, allerdings im Sommer. Auf dem Hinweg sind wir getrampt da der Bus erst 6 Stunden nach Ankunft unseres Fluges gefahren wäre.
    tripleseven777 und tischklee sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tripleseven777
    Registriert seit
    27.06.2016
    Beiträge
    963

    Standard

    Das mit dem raren ÖPNV habe ich mir gedacht. Ein Mietwagen dort oben kostet nicht die Welt. Flexibilität in so einer abgeschiedenen Region ist mir wichtig.

    Vielen Dank für die Antworten bislang.

    Sollte man entsprechende Aktivitäten (z.B. Rentier-Schlittenfahrt) vorab buchen oder funktioniert das auch noch bequem vor Ort? Zu Weihnachten und Silvester ist es dort wohl recht voll. Das nimmt dann im Februar & März hoffentlich etwas ab.

    Nun muss ich nur noch Lotto spielen, in welcher 7-Tage-Zeitspanne die Wahrscheinlichkeit für klares Wetter & Polarlichter am wahrscheinlichsten ist Glückssache!

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.11.2017
    Beiträge
    393

    Standard

    Zitat Zitat von tian Beitrag anzeigen
    Einspruch, es fahren Busse, aber teils nur ein, zwei mal am Tag. Wir sind von Utsjoki zurück nach Ivalo mit dem Bus gefahren, allerdings im Sommer. Auf dem Hinweg sind wir getrampt da der Bus erst 6 Stunden nach Ankunft unseres Fluges gefahren wäre.
    Sorry natürlich gibt es Busse. Aber wie du schon sagst halt mit Einschränkungen. Viele Orte die wir besucht haben hatten auch keine Haltestelle. Du musst schon sehr genau alles Planen. Selbst die meisten Airports sind mit höchstens einem Bus jede Stunde angebunden.

    Ich denke es kommt drauf an mit wie vielen Leuten du dir den Wagen teilst. Alleine sind mir Mietwagen auch zu teuer.
    tripleseven777 sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied Avatar von shauri
    Registriert seit
    11.05.2014
    Beiträge
    683

    Standard

    Oh, da häng ich mich mal dran, ich fange auch gerade an, etwas um Karneval herum zu planen.
    Weiter als Tripleseven777 bin ich aber auch noch nicht.
    Kein Viel- aber Gern-Flieger und Nerd.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.11.2017
    Beiträge
    393

    Standard

    Zitat Zitat von tripleseven777 Beitrag anzeigen
    Das mit dem raren ÖPNV habe ich mir gedacht. Ein Mietwagen dort oben kostet nicht die Welt. Flexibilität in so einer abgeschiedenen Region ist mir wichtig.

    Vielen Dank für die Antworten bislang.

    Sollte man entsprechende Aktivitäten (z.B. Rentier-Schlittenfahrt) vorab buchen oder funktioniert das auch noch bequem vor Ort? Zu Weihnachten und Silvester ist es dort wohl recht voll. Das nimmt dann im Februar & März hoffentlich etwas ab.

    Nun muss ich nur noch Lotto spielen, in welcher 7-Tage-Zeitspanne die Wahrscheinlichkeit für klares Wetter & Polarlichter am wahrscheinlichsten ist Glückssache!
    Ich denke für die meisten Schlittenfahrten solltest du dir vorher einen Termin geben lassen. Viele Anbieter machen es auch nur nach Bedarf und bereiten dann entsprechend die Tiere vor. Ich kann mir aber Vorstellen, dass es in den mehr touristischen Orten wie z. B. im Weihnachtsmann-Dorf in Rovaniemi auch spontan möglich ist. Je nach Saison reicht es aber denke ich aus erst Vorort anzurufen.

    Polarlichter wirst du irgendwo bestimmt sehen aber als wir im Oktober da waren hatten wir einfach mal keine in der Woche. Das ist mehr Glück als Planung
    tripleseven777 sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.08.2015
    Beiträge
    1.230

    Standard

    Ende Dezember 2009 war ich in Levi / Nordfinnland, in der Nähe von Kittilä. Die Hundeschlitten-Tour zu buchen war bei mir kurzfristig kein Problem, trotz Hochsaison. Für Polarlichter zu sehen war keine Chance bei diesem Wetter. Wir haben eine Angestellte, ich hatte für sie vor zwei-drei Jahren eine Woche in einem speziellen Husky Hotel mit deutschen Inhabern in der Nähe von Ivalo organisiert. Ich kann sie gerne etwas fragen bei Bedarf. Hier ein Auszug aus meinem kurzen Reisebericht:


    Am Airport
    Kittilä angekommen war ich überrascht. Anstatt einen überschaubaren Flughafen vorzufinden, war eine Menschenmasse die auf ihr Gepäck wartete. Unabhängig von dem drei bis vier Linienflügen waren alleine an diesem Tag 27 Charterflüge aus Großbritannien angekommen. Der Airport schaffte es bei zwei bestehenden Gepäckbändern das falsche für unseren Flug anzuzeigen. Ich war nach einiger Zeit froh nach dem Chaos die Halle mit meinem Gepäck verlassen zu können.

    In die kleinen Stadt Kittilä, nachdem der Airport benannt wurde, wollte kein Passagier, alle waren wegen dem Skireport Levi da. Am Airport wartete ein Bus der alle Hotels in Levi ansteuerte. Es war ein schneller und einfacher Transfer von fünfzehn Minuten zum Hotel 'Hullu Poro' (verrücktes Rentier). Als ich um 21:30 endlich angekommen war konnte ich noch paar Rentierfleischbällchen bekommen, und war gespannt wie der nächste Tag ablaufen wird.


    Mein Hotel 'Hullu Poro' (verrücktes Rentier)

    Das Frühstück war leider Massenabfertigung pur, und die Weihnachtslieder dazu nach Weihnachten nervten. Ich lief um zehn Uhr noch im Dunkeln zum Touristenoffice, und buchte für die Mittagszeit eine Husky-Tour. Diese war spannend, aufregend und der Höhepunkt der Reise:


    Auf Hundeschlittentour


    Auf Hundeschlittentour


    Auf Hundeschlittentour


    Auf Hundeschlittentour


    Auf Hundeschlittentour


    Meine Crew


    Meine Crew


    Meine Crew

    Danach durfte ich mir noch den süßen Nachwuchs anschauen:


    Husky Nachwuchs


    Husky Nachwuchs


    Husky Nachwuchs


    Husky Nachwuchs

    Das waren die einzigen zwei Stunden wo es einigermaßen hell war. Nach Ende der Tour war es schnell wieder dunkel.


    12 Uhr mittags in Levi

    Das ist bei dem Resort und dem Ort nicht so schlimm. Es ist alles sehr gut ausgeleuchtet ist, die Ski- und Snowboardpisten:


    Eine der Skipisten von Levi


    Eine der Skipisten von Levi


    Eine der Skipisten von Levi


    Snowboard in Levi

    und natürlich der Weihnachtsmarkt:


    Der Weihnachtsmarkt von Levi

    So wurde früher gewohnt, ob gefroren wurde ist mir nicht bekannt:


    So wurde früher gewohnt

    Der Ort hat viele Kneipen und Restaurants, alleine mein Hotel hatte vierzehn verschiedene. Ich probierte alles rund um das Rentier: Filet, Carpaccio, Lende, Tartar etc. was total lecker schmeckte. Rudolph verschonte ich.


    Rudolph, das Rentier

    Mit der früheren trostlosen finnischen Erbsen und Karotten Küche hat dies nichts mehr zu tun. Nach drei Nächten hatte es dann aber auch gereicht und es ging wieder Richtung Heimat.


    Ich hatte den Trip nicht bereut: Die Husky-Tour war klasse und wegen guter Kleidung hatte ich nicht einmal gefroren. Auch in Levi hatte es mir gut gefallen, aber wieder zu Hause wünschte ich mir eher einen warmen Frühlingstag.

    Mark.Dragon, jotxl, SQ325 und 6 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    Ehemals User "Nur Leser" was nach über 100 Beiträgen unpassend war...

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied Avatar von shauri
    Registriert seit
    11.05.2014
    Beiträge
    683

    Standard

    Wer sollte es auch sonst wissen, wenn nicht Zinni

    Danke für die Tips. Gibt es auch etwas weniger überlaufene Orte? Skipiste brauchen wir nicht, wäre aber durchaus kein Problem, mit einem Mietwagen mit entsprechender Bereifung zu einem etwas entfernteren Hotel/Ort/Ressort whatever zu fahren.
    Zinni sagt Danke für diesen Beitrag.
    Kein Viel- aber Gern-Flieger und Nerd.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tripleseven777
    Registriert seit
    27.06.2016
    Beiträge
    963

    Standard

    Vielen Dank für die schönen Auszüge aus dem Reisebericht, Zinni

    Ich glaube, Ivalo bzw. Saariselkä sind nicht so sehr überlaufen (vor allem außerhalb von Weihnachten/Silvester). Stehe bereits mit einem Husky-Gästehaus in Kontakt und werde mal nach 7 geeigneten Tagen im Februar bzw. März Ausschau halten. Hoffe Petrus spielt mit und lässt den Himmel klar mit Sonnenschein. Die Winterlandschaft sieht dann natürlich am schönsten aus.
    shauri und Zinni sagen Danke für diesen Beitrag.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tripleseven777
    Registriert seit
    27.06.2016
    Beiträge
    963

    Standard

    Guesthouse Husky für eine Woche Mitte März in Ivalo.
    Auf dem Rückweg den morgendlichen Flug IVL-HEL und als Stopover für rund 24 Stunden in Helsinki (war noch nie dort).
    Bin gespannt auf die Region und hoffe auf sonniges Wetter sowie freundliche Hunde & Rentiere
    Werde berichten.
    shauri und roffe8 sagen Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied Avatar von shauri
    Registriert seit
    11.05.2014
    Beiträge
    683

    Standard

    Zitat Zitat von tripleseven777 Beitrag anzeigen
    Guesthouse Husky für eine Woche Mitte März in Ivalo.
    Auf dem Rückweg den morgendlichen Flug IVL-HEL und als Stopover für rund 24 Stunden in Helsinki (war noch nie dort).
    Bin gespannt auf die Region und hoffe auf sonniges Wetter sowie freundliche Hunde & Rentiere
    Werde berichten.
    Verdammt, dann muss ich ja berichtsmäßig vorlegen und kann nicht von Deinem Bericht zehren
    Ich mach mich dann mal weiter ans Planen.
    tripleseven777 sagt Danke für diesen Beitrag.
    Kein Viel- aber Gern-Flieger und Nerd.

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tripleseven777
    Registriert seit
    27.06.2016
    Beiträge
    963

    Standard

    Zitat Zitat von shauri Beitrag anzeigen
    Verdammt, dann muss ich ja berichtsmäßig vorlegen und kann nicht von Deinem Bericht zehren
    Ich mach mich dann mal weiter ans Planen.
    Freue mich schon auf Deine Zeilen & Bilder!
    Schönen Aufenthalt!
    Grüße an Rudolph!
    shauri sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Airsicknessbag
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    12.635

    Standard

    Ich war Anfang Dezember 2015 da. Beeindruckend fand ich es eher wegen des Winters (meterhoher Schnee, zugefrorene Seen und Fluesse, echte Kaelte, das gibt's bei uns ja alles nicht mehr) als wegen klassischer touristischer Attraktivitaet. Die Hauptklientel faehrt wohl wegen Ski (Englaender) oder Nordlicht (Asiaten) dorthin.

    Der Auszug aus dem Jahresrueckblick 2015 rueberkopiert:


    mit Finnair über Kittilä





    an mein eigentliches Ziel Ivalo,



    den nördlichsten Flughafen Finnlands.



    Nachdem mich der Flugplan (Fiskflyg) bzw. das Marketing (Explore Norway) jeweils im Sommer nach Schwedisch und Norwegisch Lappland gezwungen hatte, wollte ich in Finnisch Lappland nun einmal richtigen Winter erleben - und wurde nicht enttäuscht. Es war einfach spektakulär, meterhoher Schnee, zugefrorene Seen, noch nicht ganz zugefrorene Flüsse, weiße Straßen, über die die Finnen mit Spikes so fahren, als wäre es Sommer, Rentiere, die ab und zu in allergrößter Seelenruhe diese Straßen überqueren und so die Bremswirkung der Spikes testen, nächtliches Wolfsgeheul vor meiner Campinghütte - ein Traum.

























    Zurück ging es mit NorRA, Jet Time und SAS von Kemi, im Süden Lapplands am Bottnischen Meerbusen und der Grenze zu Schweden gelegen,

    jotxl, shortfinal, SQ325 und 5 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tripleseven777
    Registriert seit
    27.06.2016
    Beiträge
    963

    Standard

    @Airsicknessbag:
    Vielen Dank für die schönen Eindrücke!
    Genau deswegen reist man ja auch u.a., um eben Dinge zu erleben, die man hier nicht (mehr) so einfach geboten bekommt.
    Ich finde die dortige Natur durchaus faszinierend. 7 Tage werden sich schon füllen lassen.

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.01.2017
    Ort
    LHR
    Beiträge
    264

    Standard

    Zitat Zitat von tripleseven777 Beitrag anzeigen
    Guesthouse Husky für eine Woche Mitte März in Ivalo.
    Auf dem Rückweg den morgendlichen Flug IVL-HEL und als Stopover für rund 24 Stunden in Helsinki (war noch nie dort).
    Bin gespannt auf die Region und hoffe auf sonniges Wetter sowie freundliche Hunde & Rentiere
    Werde berichten.
    In dem Gästehaus war ich letzten September für eine Nacht, sehr gemütlich auf jeden Fall. Zu den Aktivitäten kann ich natürlich nichts berichten da ja noch kein Schnee lag. Hunde und Rentiere dürften aber gegeben sein

    Es ist einfach eine tolle Region, da kannst du dich auf jeden Fall drauf freuen, und wir uns auf deinen Bericht!
    shauri und tripleseven777 sagen Danke für diesen Beitrag.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tripleseven777
    Registriert seit
    27.06.2016
    Beiträge
    963

    Standard

    Zitat Zitat von roffe8 Beitrag anzeigen
    In dem Gästehaus war ich letzten September für eine Nacht, sehr gemütlich auf jeden Fall. Zu den Aktivitäten kann ich natürlich nichts berichten da ja noch kein Schnee lag. Hunde und Rentiere dürften aber gegeben sein

    Es ist einfach eine tolle Region, da kannst du dich auf jeden Fall drauf freuen, und wir uns auf deinen Bericht!
    Sehr cool. Danke, da steigt die Vorfreude doch gleich
    Muss erstmal den Bericht von 06/2018 (siehe Signatur) schreiben.
    Das schaffe ich hoffentlich bis zum Ende des Jahres.
    Schönes Wochenende!

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.01.2017
    Ort
    LHR
    Beiträge
    264

    Standard

    In Rovaniemi war ich auch schon mal im Winter, das ist aber doch sehr touristisch und das Weihnachtsmanndorf ist sehr auf Kinder ausgelegt. Da würde ich eher nicht nochmal hin, dann definitiv auch eher die abgelegeneren Orte nördlich davon, oder wenn es touristisch sein darf Abisko/Tromsö. Die Winterlandschaft war aber trotzdem auch dort traumhaft (war zwischen Weihnachten und Neujahr).

    Habe nochmal ein paar Fotos aus der Region rund um Ivalo ausgegraben:

    Das Guesthouse Husky hat natürlich unzählige Huskies, die zum Großteil in Käfigen oder angekettet direkt hinter dem Haus gehalten werden - dort ist richtig was los und man hört sie Tag und Nacht heulen







    Man konnte auch zu ihnen rein und sie streicheln, wenn sie nicht angekettet wären würden einige einem wahrscheinlich vor Freude einfach umrennen.



    Rentiere am Straßenrand und auch gerne mal auf der Straße - hier gilt es vorsichtig zu fahren (sie sind wirklich überall)



    Auch landschaftlich kann sich die Region im Herbst sehen lassen!





    Wir hatten dann sogar eine Nacht noch richtig Glück und haben tolle Nordlichter gesehen. Die Bilder von meiner Kompaktkamera werden der Lichter-Show leider nicht wirklich gerecht.



    Wünsche dir ebenfalls ein schönes Wochenende
    rausmade, shauri, Zinni und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •