Ergebnis 1 bis 17 von 17
Übersicht der abgegebenen Danke8x Danke
  • 1 Beitrag von titeur
  • 1 Beitrag von SaschaX99
  • 2 Beitrag von Hugi
  • 2 Beitrag von chrini1
  • 1 Beitrag von Fjaell
  • 1 Beitrag von Fjaell

Thema: Mehrwertsteuer in chilenischen Hotels?

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied Avatar von JohnnieFlyer
    Registriert seit
    13.01.2016
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    398

    Standard Mehrwertsteuer in chilenischen Hotels?

    ANZEIGE
    Guten Tag.

    Für eine vierwöchige Rundreise bin ich gerade auf der Suche nach verschiedenen Unterkünften in Chile. Dabei ist mir aufgefallen, dass manche Vermittler wie beispielsweise Expedia alle Preise ohne Mehrwertsteuer ausweisen und mitteilen, dass ausländische Reisende keine Mehrwertsteuer zu entrichten haben, sofern der Aufenthalt <60 Tage ist und die Zahlung in einer Fremdwährung vorgenommen wird.



    Soweit so gut. Wenn ich jetzt allerdings bei den Ketten (Marriott, Hilon, etc.) direkt oder bei einem anderen Vermittler als Expedia (und ein paar anderen) buchen möchte, wird immer die Steuer ausgewiesen.





    Nun ist mir nicht ganz klar, ob ich die Steuer bei Direktbuchungen und entsprechender Zahlung in Fremdwährung, von der Hotelkette oder vom chilenischen Hotel(betreiber), zurückererhalte. Das Problem wird doch am Ende sein, dass das Hotel am Ende überhaupt nicht weiß, welchen Betrag ich tatsächlich bezahlt habe.

    Gibt es hierzu Erfahrungswerte?
    Kennt jemand die genaue Regel/Vorschrift, wann ein Hotel die Steuer einziehen darf?

  2. #2
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    14.03.2016
    Ort
    SCL
    Beiträge
    102

    Standard

    Wenn Du als ausländischer Tourist in Chile im Hotel übernachtest und die Rechnung in Dollar ausgestellt wird (andere Fremdwährungen wurden mir bisher vor Ort nicht angeboten), kann tatsächlich umsatzsteuerfrei berechnet werden. Das Hotel stellt dann eine „factura de exportación“ aus. In deinem Screenshot von HHonors ist ja keine Vorauszahlug notwendig, sodass das Hotel Dir dann nur den Nettopreis berechnen sollte.

    Soweit ich das ganze verstanden habe, ist es aber keine Vorschrift, dass das Hotel in jedem Fall bei Vorliegen der Voraussetzungen steuerfrei berechnen muss, sondern es sich eher um eine Möglichkeit handelt, die der Staat den Hotels im Rahmen der Tourismusförderung einräumt. Alle vernünftigen Hotels sollten das dann auch aus Wettbewerbsgründen anbieten, aber ich hatte durchaus auch schon den Fall, dass eine Unterkunft diesen „Service“ nicht anbieten wollte oder konnte (weil bspw. bestimmte Mindeststandards nicht erfüllt werden).
    JohnnieFlyer sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied Avatar von JohnnieFlyer
    Registriert seit
    13.01.2016
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    398

    Standard

    Zitat Zitat von titeur Beitrag anzeigen
    Wenn Du als ausländischer Tourist in Chile im Hotel übernachtest und die Rechnung in Dollar ausgestellt wird (andere Fremdwährungen wurden mir bisher vor Ort nicht angeboten), kann tatsächlich umsatzsteuerfrei berechnet werden. Das Hotel stellt dann eine „factura de exportación“ aus. In deinem Screenshot von HHonors ist ja keine Vorauszahlug notwendig, sodass das Hotel Dir dann nur den Nettopreis berechnen sollte.

    Soweit ich das ganze verstanden habe, ist es aber keine Vorschrift, dass das Hotel in jedem Fall bei Vorliegen der Voraussetzungen steuerfrei berechnen muss, sondern es sich eher um eine Möglichkeit handelt, die der Staat den Hotels im Rahmen der Tourismusförderung einräumt. Alle vernünftigen Hotels sollten das dann auch aus Wettbewerbsgründen anbieten, aber ich hatte durchaus auch schon den Fall, dass eine Unterkunft diesen „Service“ nicht anbieten wollte oder konnte (weil bspw. bestimmte Mindeststandards nicht erfüllt werden).
    Danke Dir!

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied Avatar von JohnnieFlyer
    Registriert seit
    13.01.2016
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    398

    Standard

    So, hier nochmal Neuigkeiten. Habe gerade mit der Hiltonhotline gesprochen und bin die einzelnen Raten mit denen durchgegangen. Die Steuer wird immer erhoben und auch nicht erstattet, auch wenn man die Vorauszahlung wählt. Womit das Hilton Santiago dann schon mal 19% unattraktiver geworden ist.


  5. #5
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    CGN
    Beiträge
    180

    Standard

    Also bei mir wurde die Tax nicht berechnet, was mir auch schon beim Check-In erklärt wurde. Zahlung in anderer Währung als CLP und ausländischer Ausweis gleich keine VAT.InkedNeues Dokument 2019-01-05 12.22.49_1_LI.jpgNeues Dokument 2019-01-05 12.22.49_2.jpg
    Geändert von SaschaX99 (05.01.2019 um 12:45 Uhr)
    JohnnieFlyer sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied Avatar von JohnnieFlyer
    Registriert seit
    13.01.2016
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    398

    Standard Mehrwertsteuer in chilenischen Hotels?

    Zitat Zitat von SaschaX99 Beitrag anzeigen
    Also bei mir wurde die Tax nicht berechnet, was mir auch schon beim Check-In erklärt wurde. Zahlung in anderer Währung als CLP und ausländischer Ausweis gleich keine VAT.InkedNeues Dokument 2019-01-05 12.22.49_1_LI.jpgNeues Dokument 2019-01-05 12.22.49_2.jpg
    Danke für diesen Hinweis in direktem Bezug zum Doubletree. Da kann ich mich dann wohl nur für die “qualifizierte” Aussage bei der H-Hotline bedanken und gleichzeitig hier entschuldigen, dass ich das so weitergegeben habe. Dann buch ich jetzt einfach semi-/fullfex und dann sollte das ja mit der Mehrwertsteuer klappen.
    Geändert von JohnnieFlyer (05.01.2019 um 14:33 Uhr)

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.01.2014
    Ort
    Zürich / Sao Paulo
    Beiträge
    262

    Standard

    Interconti hat mir online auch die 19% berechnet, genauso wie Hyatt...

    Vor Ort aber alles gut. Bezahlung in USD, keine Taxen.

    Habe zwar nur im Hilton Doubletree gegessen, war aber sehr zufrieden! Würde nächstes Mal dorthin gehen.
    SDanie und JohnnieFlyer sagen Danke für diesen Beitrag.
    Instagram: philhugi

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    HAM
    Beiträge
    3.705

    Standard

    Das ist auch generell so. Gerade letzte Woche wieder dagewesen (aber ICON Hotel Santiago). Zahlung war prepaid über hotels.com. Vor Ort wurde dann eine Kopie vom Pass gemacht und vom PDI Ausdruck (warum auch immer die Chilenen so scharf auf diesen Schnipsel sind), dann musste auch die Restaurantrechnung in USD bezahlt werden, sonst wäre auf den gesamten Übernachtungspreis Steuer fällig gewesen.
    SDanie und JohnnieFlyer sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2010
    Beiträge
    322

    Standard

    Genauso wie @chrini1 schreibt, ist es. Funktionierte bei mir 2018 auch in allen kleinen Hostals, Cabanas und Paradores genauso. Auch beim ältesten Herbergsvater und der abgelegensten Hütte.

    Wichtig sind immer 3 Dinge: Pass, PDI, Dollar.

    Achja, ich habe mir von dem ThermoSchnipselPapier namens PDI gleich in der DomesticLounge in SCL zwei Kopien gezogen und das Ding zusätzlich noch abfotografiert. Sicher ist sicher ...
    Geändert von Fjaell (21.01.2019 um 09:27 Uhr)

  10. #10
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    09.12.2010
    Beiträge
    148

    Standard

    Danke für eure Infos. Ihr schreibt von "Dollars". Was ist denn mit Euro?

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied Avatar von hiob
    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    2S2R
    Beiträge
    608

    Standard

    Euro ist 'ne andere Währung.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2010
    Beiträge
    322

    Standard

    Zitat Zitat von alex09 Beitrag anzeigen
    Danke für eure Infos. Ihr schreibt von "Dollars". Was ist denn mit Euro?
    Nix......

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied Avatar von JohnnieFlyer
    Registriert seit
    13.01.2016
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    398

    Standard





    Vorauszahlung bei Hilton hat dann schon mal nicht ohne die Steuer geklappt. Witzigerweise sagte man mir bei der BRG-Überprüfung, dass die Steuer definitiv nicht berechnet würde. Mal sehen, ob ich die Steuer dann im Mai erstattet bekomme...

  14. #14
    Aktives Mitglied Avatar von SDanie
    Registriert seit
    24.03.2013
    Beiträge
    150

    Standard

    Ich nehme an die Hotels können die Kreditkarte in diesen Fällen einfach in USD belasten?
    Oder muss die Bezahlung in Bar erfolgen?

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2010
    Beiträge
    322

    Standard

    ... wird in Dollar belastet. Mir ist aber auch passiert, dass die Datenleitung gestört war. Ne Ecke US Bargeld ist immer gut.
    SDanie sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Rutscher des Grauens Avatar von Tirreg
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    FRA
    Beiträge
    6.610

    Standard

    Was ist eine PDI?

    Habe eine Reservierung im Renaissance und die wird (aktuell) in der App ohne Mwst angezeigt.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.05.2010
    Beiträge
    322

    Standard

    "PDI" ist eigentlich der falsche Name. Die Ein- und Ausreisekontrolle wird von der 'Policia de Investigaciones de Chile' vorgenommen. Dort erhälst Du bei Einreise einen dünnen Thermopapierausdruck (vergleichbar Kassenbon im Supermarkt), auf dem fett, groß und ganz oben PDI steht. Daher die in Chile umgangsprachliche Bezeichnung PDI, eigentlich heisst der Beleg 'Tarjeta Unica Migratoria', frei übersetzt persönliche Einreisekarte. Den Beleg musst Du bei jeder Nutzung von Hotel, Flug, Schiff etc. vorlegen und bei der Wiederausreise abgeben. Ohne das Ding kannst Du dich quasi nicht im Land bewegen. Neben den persönlichen Angaben sind auf dem Vermerk auch Einreiseort, -datum, -zeit; maximale Aufenthaltsdauer und letztmöglicher Ausreisetag, Reisestatus/-motiv, und Reiseziel vermerkt. Bei klassischen Touristen sind die letzten beiden Punkte meist mit 'Otros' und 'Holiday' bezeichnet.

    Da das Ding vergleichweise wichtig, aber eben nur aus dünnem Thermopapier ist, habe ich das Ding in eine Folie gesteckt und auch in der ersten Lounge vor Weiterflug noch ein Copy gezogen.

    Bei mir wurden die Reservierungen (alle mit Zahlung von Ort) auch ohne Steuer angezeigt, aber der Beleg ist mit Pass (auch mit göldener Kundenkarte) bei mir immer beim CheckIn kontrolliert worden. In abgelegenen Orten gab es immer mal Abrüche bei Kartenzahlungen, daher meine Empfehlung mit Bargeld.
    Tirreg sagt Danke für diesen Beitrag.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •