Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 28

Thema: Denver-Yellowstone-LA

  1. #1
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    02.01.2016
    Beiträge
    55

    Standard Denver-Yellowstone-LA

    ANZEIGE
    Hallo zusammen,
    nachdem die Meilenflüge für August 2020 gebucht sind, habe ich mal folgende Route geplant:
    1.Tag- Ankunft morgens 6 Uhr in Denver
    2.Tag- Rocky Mountains NP, ÜN in Estes Park
    3.Tag- Fahrt nach Cheyenne
    4.Tag- Fahrt Rapid City - Mount Rushmore, Black Hills
    5.Tag- Fahrt nach Sheridan
    6.Tag- Fahrt nach Cody, eventuell mittags Yellowstone
    7.Tag- Yellowstone - ÜN in West Yellowstone
    8.Tag- Yellowstone - ÜN in West Yellowstone
    9.Tag- Grand Teton NP
    10.Tag- Salt Lake City
    11.Tag- Salt Lake City
    anschließend 2 Tage Las Vegas und 4 Tage LA das ist das einzige was fix ist.

    Nun meine Fragen, habe noch einen Tag übrig, wo würdet ihr den einbauen? Eventuell Colorado Springs noch einbauen oder an einem Ort noch einen Tag verlängern....
    Bzw. ist bei der Route was verbesserungsfähig? Wir hätten zum Beispiel noch gerne Aspen eingebaut, ist aber vom Routing her ein wohl zu großer Umweg.
    Bei Salt Lake City bin ich mir auch nicht so ganz sicher ob nicht doch eine ÜN reicht.....

    Fragen über Fragen.... bin für Vorschläge dankbar

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von delpiero223
    Registriert seit
    30.11.2011
    Ort
    RLG
    Beiträge
    1.164

    Standard

    Klingt recht sportlich, sollte aber ungefähr machbar sein.

    Wir hatten gerade erst 14 Tage ab Denver und im Rahmen dessen folgendes absolviert:
    Denver - Aspen - Durango - Black Canyon - Mesa Verde - Canyonlands - Arches - Salt Lake City - Yellowstone - Grand Teton - Rocky Mountain - Denver

    Dachte auch erst, dass es sehr stressig würde, ging aber alles ganz gut auf.

    Wenn man im Rocky Mountain NP nicht wandern will, empfand ich ihn wenig spektakulär, aber die Fahrt über den Pass auf über 4.000m Höhe ist sehr nett. Gute 2 Tage in Yellowstone passt, Grand Teton hat uns einer gereicht. Zu Tagen 3 - 6 kann ich nichts sagen.

    Wenn du Aspen mitnehmen willst (auch im Sommer ein wirkliches nettes Ziel), müsstest du wohl Mt. Rushmore rausnehmen.

    In SLC reicht denke ich eine Nacht aus - zumindest wenn man, wie du oder ich, einen recht engen Zeitplan hat. Wir waren nur am Tempel und State Capitol und sind dann direkt weiter.
    Geändert von delpiero223 (10.09.2019 um 19:33 Uhr)

  3. #3
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    02.01.2016
    Beiträge
    55

    Standard

    Das hört sich ja mal nicht schlecht an, Dankeschön!

  4. #4
    Aktives Mitglied Avatar von ahasia
    Registriert seit
    13.05.2011
    Ort
    HAM
    Beiträge
    243

    Standard

    Sind damals direkt von Denver nach Rapid City. Ist zwar eine ziemliche Strecke , aber ich fand Rapid City und Umgebung ganz nett. Also evtl. Cheyenne weg lassen und noch einen Tag in Rapid City verbringen. Man könnte dort auch noch Richtung Badlands und zur Minuteman Historic Site / Raketensilo.
    Eine Nacht in SLC reicht meiner Meinung nach auch. Also ein Nachmittag zur Besichtigung. Bedenke noch das die Unterkunftskosten in und um die Nationalparks im August astronomisch hoch sind.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von jetblue
    Registriert seit
    26.03.2012
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    4.826

    Standard

    Rapid City / Mount Rushmore und Co sind wunderbare Spots. Ich konnte sie diesen Sommer besuchen.

    In deiner Reise ist es einfach ein enormer Umweg von DEN nach RAP zu fahren, mit viel Wiesenland, Autobahn und nicht viel mehr, etc.

    Fraglich ob es nicht gescheiter wäre von DEN in die Colorado Rockies zu fahren wie Vail, Aspen, dann Yellowstone, SLC und dafür dann zurück - statt Mt. Rushmore - NP's wie Zion, Monument Valley, Gran Canyon auf dem Weg nach LAS anzuschauen?
    peter42 sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tarantula
    Registriert seit
    02.02.2011
    Ort
    Löhne
    Beiträge
    1.783

    Standard

    Salt Lake City ist eine der langweiligsten amerikanischen Städte, die ich kenne. Bis auf das Capitol lohnt da nichts, es sei denn, du hast es mit den Mormonen. Für SLC reicht ein halber Tag.
    Cheyenne ist auch kein Highlight.

    South Dakota und die Black Hills sind sicherlich einen Besuch wert, aber wenn Du schon in Colorado bist, warum lässt du den wunderbaren Süden weg ?Insbesondere Durango (Fahrt bis der Museumseisenbahn sollte man unbedingt machen) und der Highway 550 Richtung Ouray sind ein absolutes Highlight, aber auch die Nationalparks Black Canyon of the Gunnison und Mesa Verde.

    Aber vielleicht hast Du das ja auch alles schon gesehen. Von Aspen halte ich übrigens nichts, lohnt aus meiner Sicht nicht die Fahrt dahin.

  7. #7
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    10.07.2019
    Beiträge
    111

    Standard

    Strammes Programm. Für den Yellowstone würde ich persönlich noch einen Tag mehr anhängen. In SLC solltest Du einen Ausflug nach Antilope Island machen.

  8. #8
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    02.01.2016
    Beiträge
    55

    Standard

    Super, vielen Dank für die Tipps.
    Richtig, Zion, Monument Valley etc. kennen wir schon. Hatte Cheyenne nur eingebaut damit die Strecke nicht zu lange ist, aber der direkte Weg nach Rapid City geht wohl auch

    SLC wird dann gekürzt, werde den gewonnenen Tag wohl nicht an den Yellowstone hängen, da bei den Preisen meine geplanten ÜN leider reichen müssen.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied Avatar von delpiero223
    Registriert seit
    30.11.2011
    Ort
    RLG
    Beiträge
    1.164

    Standard

    Bezüglich Yellowstone: Direkt beim National Park Service gebucht, fand ich die Unterkünfte recht erschwinglich. Wir hatten eine zugegebenermaßen recht rustikale, aber bis auf fehlenden Kühlschrank recht Komfortable Cabin mitten im Yellowstone NP (Lake Lodge) für unter 100$ die Nacht.

    Diese Pioneer Cabins werden aktuell nicht mehr angeboten wegen Renovierung, aber so viel teurer sollte eine Stufe höher auch nicht sein.

    Solltest du doch in den Süden Colorados fahren, von mir auch ein Dusmej hoch für die Dampfbahn Silverton - Durango, wenn es in den Plan passt. Wir konnten sie nur von außen entlang der Strecke spotten, aber sah definitiv toll aus. Silverton ist auch ein sehr nettes Örtchen.
    peter42 sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tarantula
    Registriert seit
    02.02.2011
    Ort
    Löhne
    Beiträge
    1.783

    Standard

    Zitat Zitat von delpiero223 Beitrag anzeigen
    Bezüglich Yellowstone: Direkt beim National Park Service gebucht, fand ich die Unterkünfte recht erschwinglich. Wir hatten eine zugegebenermaßen recht rustikale, aber bis auf fehlenden Kühlschrank recht Komfortable Cabin mitten im Yellowstone NP (Lake Lodge) für unter 100$ die Nacht.

    Diese Pioneer Cabins werden aktuell nicht mehr angeboten wegen Renovierung, aber so viel teurer sollte eine Stufe höher auch nicht sein.
    Sehr richtiger Hinweis, ich würde auch versuchen im NP eine Unterkunft zu bekommen, da wirst du allerdings schnell sein müssen und solltest die Buchung nicht auf die lange Bank schieben. Ich habe auch schon in einem dieser Cabins übernachtet, das ist rustikal aber gut.

    https://www.yellowstonenationalparkl.../reservations/
    peter42 sagt Danke für diesen Beitrag.

  11. #11
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    02.01.2016
    Beiträge
    55

    Standard

    Werde ich gleich mal schauen, Dankeschön

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied Avatar von JFK-LAX
    Registriert seit
    23.07.2010
    Ort
    FRA, HKG
    Beiträge
    261

    Standard

    Bin letztes Jahr Rapid City - Denver gefahren also entgegengesetzt, das zieht sich sicherlich etwas aber bei guter zeitl. Planung ist das recht entspannt.
    Vielleicht einfach kurz einen Boxenstop im genannten Cheyenne machen, etwas essen, das Capitol und die Dampflok ansehen und weiter gehts gen Norden.

    Und in der Dämmerung v.a. im Gebiet der Black Hills auch mal mit kreuzendem Deer rechnen
    bisekl0808 sagt Danke für diesen Beitrag.

  13. #13
    Moderator
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    11.574

    Standard

    Zitat Zitat von bisekl0808 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    nachdem die Meilenflüge für August 2020 gebucht sind, habe ich mal folgende Route geplant:
    1.Tag- Ankunft morgens 6 Uhr in Denver
    2.Tag- Rocky Mountains NP, ÜN in Estes Park
    3.Tag- Fahrt nach Cheyenne
    4.Tag- Fahrt Rapid City - Mount Rushmore, Black Hills
    5.Tag- Fahrt nach Sheridan
    6.Tag- Fahrt nach Cody, eventuell mittags Yellowstone
    7.Tag- Yellowstone - ÜN in West Yellowstone
    8.Tag- Yellowstone - ÜN in West Yellowstone
    9.Tag- Grand Teton NP
    10.Tag- Salt Lake City
    11.Tag- Salt Lake City
    anschließend 2 Tage Las Vegas und 4 Tage LA das ist das einzige was fix ist.

    Nun meine Fragen, habe noch einen Tag übrig, wo würdet ihr den einbauen? Eventuell Colorado Springs noch einbauen oder an einem Ort noch einen Tag verlängern....
    Bzw. ist bei der Route was verbesserungsfähig? Wir hätten zum Beispiel noch gerne Aspen eingebaut, ist aber vom Routing her ein wohl zu großer Umweg.
    Bei Salt Lake City bin ich mir auch nicht so ganz sicher ob nicht doch eine ÜN reicht.....

    Fragen über Fragen.... bin für Vorschläge dankbar

    Mount Rushmore braucht man nicht. Im würde im Yellowstone übernachten - das spart einiges an Fahrerei, haben wir dieses Jahr auch so gemacht (nach Bozeman geflogen, 2 Tage im Park, danach noch 1 Tag in Livingston und dann ex BZN weitergeflogen).

    Old Faithful Inn fand ich für 170$ absolut OK und sehr schön. West Yellowstone oder Cody waren teurer.

    Als Student bin ich Denver Yellowstone in einem Tag gefahren, ist zu 90% eine absolut langweilige Strecke von knapp 600 Meilen. Ich würde DEN/ASE-JAC/BZN fliegen.
    Geändert von peter42 (12.09.2019 um 07:07 Uhr)
    bisekl0808 sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.08.2010
    Ort
    HAJ, BWE
    Beiträge
    959

    Standard

    ich würde eher SLC und LA zusammenstreichen und dafür mehr Zeit in der Natur verbringen. Ich persönlich kann mir keinen Grund vorstellen, warum man 4 Tage LA erkunden will - aber das ist natürlich nur eine individuelle Sicht. Grand Teton und Yellowstone dagegen sind echte Highlights.
    KevinHD, bisekl0808 und MFox sagen Danke für diesen Beitrag.
    _________________________
    Der Weg ist das Ziel!

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    21.05.2013
    Ort
    HAM
    Beiträge
    1.240

    Standard

    Mount Rushmore wollte ich immer unbedingt sehen. Als ich dann da war und sah, mit welcher Art das kommerziell aufgezogen wird, verging mir die Lust. Kurz vom Auto aus geschaut und dann das Weite gesucht. Lohnt sich aus meiner Sicht nicht, außer man steht auf 100% Disney Style.

    SLC find ich gar nicht mal so schlecht und so viel Zeit scheint mir da auch nicht eingeplant zu sein. "Im Notfall", wenn die Stadt nichts mehr zu bieten scheint, geht man im Ensign Park ein bisschen und schaut in die Ferne.
    bisekl0808 sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied Avatar von alex42
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    MUC
    Beiträge
    3.127

    Standard

    Zitat Zitat von David_DE Beitrag anzeigen
    SLC find ich gar nicht mal so schlecht und so viel Zeit scheint mir da auch nicht eingeplant zu sein. "Im Notfall", wenn die Stadt nichts mehr zu bieten scheint, geht man im Ensign Park ein bisschen und schaut in die Ferne.
    Ich fand das Natural History Museum of Utah in SLC übrigens sehr gut gemacht (zum Beispiel als Schlechtwetterprogramm, sofern man sich für so etwas interessiert)
    bisekl0808 sagt Danke für diesen Beitrag.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied Avatar von JFK-LAX
    Registriert seit
    23.07.2010
    Ort
    FRA, HKG
    Beiträge
    261

    Standard

    Zitat Zitat von David_DE Beitrag anzeigen
    Mount Rushmore wollte ich immer unbedingt sehen. Als ich dann da war und sah, mit welcher Art das kommerziell aufgezogen wird, verging mir die Lust. Kurz vom Auto aus geschaut und dann das Weite gesucht. Lohnt sich aus meiner Sicht nicht, außer man steht auf 100% Disney Style.

    SLC find ich gar nicht mal so schlecht und so viel Zeit scheint mir da auch nicht eingeplant zu sein. "Im Notfall", wenn die Stadt nichts mehr zu bieten scheint, geht man im Ensign Park ein bisschen und schaut in die Ferne.
    SLC fand auch ich ganz ok, ebenso Provo . Kein Wow-Effekt, aber durchaus angenehm .

    Was hat dich denn beim Mount Rushmore gestört ? Ich fand die Parkticketnummer etwas nervig (an der Zahlschranke gab man mir zunächst zu wenig Rückgeld ) , ansonsten kann man sich ja auch etwas absetzen von der Masse , die ja meist nur in der Mitte rumsteht/-läuft , wo auch der Souvenirladen und WC sind .
    Hill City und Keystone sind doch ganz putzige Orte . Leckere Spätzle im Alpine Inn, bisschen Spazieren gehen, ein paar nette Seen im nahen Umland laden zur Entspannungpause ein .
    Zeitweise kommt der deutsche und skandinavische Einfluss durch . (höchste Abstammungen dort)
    bisekl0808 sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #18
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    02.01.2016
    Beiträge
    55

    Standard

    Vielen vielen Dank für die Tipps!
    Nur eine Nacht SLC ist jetzt fix, Rapid City überlege ich gerade noch ob es 2 Nächte werden d.h. wir schauen uns noch Badlands und Black Hills an.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Andinett
    Registriert seit
    17.02.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    531

    Standard

    Wenn DU von Vegas nach LA fährst tät ich NICHT den direkten Weg nehmen sondern über das Death Valey und den Yosemetie fahren.....Kings Canyon /Sequira NP ruden das Programm ab. Dafür dann eben 1 Nacht LA chanceln.
    bisekl0808 sagt Danke für diesen Beitrag.
    --
    Gruß
    Andi

    "Es geht im Leben nicht um Blutsbrüderschaft mit jedem, der einem über den Weg läuft. Es geht um Ehrlichkeit. Und darum, sich mit so wenig Arschlöchern wie möglich zu umgeben."
    (Claus Hämmer).

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Hopper
    Registriert seit
    29.04.2010
    Ort
    Etihad aircraft
    Beiträge
    3.312

    Standard

    Wenn du von SLC nach Vegas fährst, dann kannst du an dem Tag (Abfahrt dann aber gleich 7 Uhr in SLC) noch Angels Landing im Zion machen. Gibt auch Reiseberichte hier, einer von mir, gehört meiner Meinung nach zu den Top20 bevor du den Löffel abgibst.
    bisekl0808 sagt Danke für diesen Beitrag.
    "Hier wird nicht gelöscht, hier wird nur verschoben."

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •