Ergebnis 1 bis 15 von 15
Übersicht der abgegebenen Danke12x Danke
  • 1 Beitrag von jodost
  • 1 Beitrag von bacchus85
  • 1 Beitrag von pooky
  • 1 Beitrag von Escorpio
  • 2 Beitrag von pooky
  • 1 Beitrag von Escorpio
  • 1 Beitrag von Tord
  • 4 Beitrag von WiCo

Thema: Rückerstattung bei gesperrter Karte

  1. #1
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    28.01.2018
    Ort
    FRA
    Beiträge
    86

    Standard Rückerstattung bei gesperrter Karte

    ANZEIGE
    Hallo zusammen,

    leider habe ich gerade eine unangenehme Erfahrung machen müssen.
    Habe kurz vor dem Abflug noch meine neue Barclaycard New Visa bekommen. Zuvor war ich 20 Jahre Kunde mit dem Classic Doppel.

    Bin gerade in L.A. und habe den Mietwagen damit bezahlt und Kaution hinterlegt.

    Heute morgen schreibt mir Barclay, dass sie die Karte gesperrt haben, weil sie mit der Briefpost statt TNT kam und so nicht in falsche Hände gelangen kann. Oh man!

    Habe sofort da angerufen und wollte eine Entsperrung, war aber zu spät. Sie schicken erst eine neue Karte, wenn ich aus den USA zurück bin.

    Wie kriege ich jetzt die Kaution von der Mietwagenfirma zurück?

    Geht das auch, wenn die Karte komplett nicht mehr gültig ist?

    Gottseidank habe ich noch zwei weitere KK dabei, sonst wäre ich jetzt dumm dran.

    Danke, Gruß
    Futzel

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.10.2011
    Ort
    CGN
    Beiträge
    3.478

    Standard

    Zitat Zitat von Futzel Beitrag anzeigen
    Heute morgen schreibt mir Barclay, dass sie die Karte gesperrt haben, weil sie mit der Briefpost statt TNT kam und so nicht in falsche Hände gelangen kann. Oh man!
    Versteh ich nicht.

    Aber egal: das ist generell kein Problem, auch eine gesperrte Karte kann Zahlungen "empfangen". Außerdem sind Kautionen meistens keine Abbuchung und anschließende Gutschrift, sondern eine Reservierung (d.h. der Vermieter hat die Garantie, dass er diese Summe - selbst nach einer Sperrung - von deiner Karte abbuchen kann), die dann aber doch nicht im Anspruch genommen wird.
    Futzel sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    HAJ
    Beiträge
    265

    Standard

    Wurde die Kaution denn abgebucht?

    Bei meinen Mietwagenbuchungen in den USA (i.d.R. Alamo oder Hertz) wird der Kautionsbetrag nur geblockt, d.h. es wird erstmal gar nichts abgebucht. Dementsprechend muss nach der Anmietung auch keine Kaution auf die KK zurückgebucht werden.
    Futzel sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    04.10.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    51

    Standard

    Als Barclaycard-Kunde hast Du eine Kontonummer, die gleich bleibt, unabhängig davon, ob etwa Karten getauscht werden, sich deren Nummern ändern oder wie auch immer. Das heißt, wenn eine Karte ungültig wird und Ersatz geschaffen wird, bleibt es trotzdem bei der Kontonummer, die Du zum Beispiel in der monatlichen Kontoübersicht findest (oben im Kasten, direkt unter der Angabe des Abrechnungszeitraumes). Insofern ist eine Rückbuchung kein Problem, wenn die genutzte Karte gesperrt sein solle.
    Futzel sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    6.274

    Standard

    Zitat Zitat von pooky Beitrag anzeigen
    Als Barclaycard-Kunde hast Du eine Kontonummer, die gleich bleibt, unabhängig davon, ob etwa Karten getauscht werden, sich deren Nummern ändern oder wie auch immer. Das heißt, wenn eine Karte ungültig wird und Ersatz geschaffen wird, bleibt es trotzdem bei der Kontonummer, die Du zum Beispiel in der monatlichen Kontoübersicht findest (oben im Kasten, direkt unter der Angabe des Abrechnungszeitraumes). Insofern ist eine Rückbuchung kein Problem, wenn die genutzte Karte gesperrt sein solle.
    Die Kontonummer hat gar nichts mit der Kreditkarte zu tun. Der Händler kennt diese Kontonummer auch nicht. Dennoch sind Gutschriften auf gesperrten Karten möglich... Auch bei Unternehmen bei den man keine "Kontonummer" besitzt.

    Der Rest klingt ziemlich wirr... Ich bekomme von Barclaycard meine Karten immer per Deutschen Post zugeschickt.... Und das in Berlin, wo wir auch alle anderen Versandarten wie z.B. TNT haben. Des weiteren verschickt Barclaycard auch Notfall Karten ins Ausland... Selbst bei selbstverschulden ist dies kostenfrei... Dann sollte es bei verschulden Seitens Barclaycard nicht anders sein.
    Futzel sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    28.01.2018
    Ort
    FRA
    Beiträge
    86

    Standard

    Danke an alle, aber warum wirr?
    BC wollte den Erhalt vor Abreise per Kurier sicherstellen.
    Habe auch eine Bestätigung von BC erhalten, dass die Karte per TNT raus ist. Aber ein Mitarbeiter von BC hat wohl einen Fehler gemacht und die Karte ist per Briefpost raus. Barclay hat das anscheinend gemerkt und wollte wohl nicht, dass meine BC während meines Urlaubs solange im Briefkasten liegt. Sie wussten nicht, dass ich die Karte trotz Briefzustellung rechtzeitig erhalten habe. Meine Mail dazu haben sie zu spät gelesen und daher die Karte gleich gesperrt.

    Ich benötige jetzt hier auch keine neue Karte, habe ja noch weitere KK. Es ging mir nur um die Rückzahlung der Mietkaution.
    Geändert von Futzel (30.03.2018 um 21:15 Uhr)

  7. #7
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    04.10.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    51

    Standard

    Zitat Zitat von Escorpio Beitrag anzeigen
    Die Kontonummer hat gar nichts mit der Kreditkarte zu tun. Der Händler kennt diese Kontonummer auch nicht. Dennoch sind Gutschriften auf gesperrten Karten möglich... Auch bei Unternehmen bei den man keine "Kontonummer" besitzt.
    Selbstverständlich hat die Kontonummer hat etwas mit den Kreditkarten zu tun. Es handelt sich um die Nummer des internen Verrechnungskontos bei Barclaycard. Als ich einmal eine Rückerstattung auf eine längst wegen Verlusts gesperrte Karte bekam, wurde sie diesem Konto gutgeschrieben. Nach Ausstellung einer neuen Karte wurde der Betrag auf diese umgebucht.
    le_chiffre und Futzel sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    6.274

    Standard

    Zitat Zitat von pooky Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich hat die Kontonummer hat etwas mit den Kreditkarten zu tun. Es handelt sich um die Nummer des internen Verrechnungskontos bei Barclaycard. Als ich einmal eine Rückerstattung auf eine längst wegen Verlusts gesperrte Karte bekam, wurde sie diesem Konto gutgeschrieben. Nach Ausstellung einer neuen Karte wurde der Betrag auf diese umgebucht.
    Natürlich ist das deine interne Kontonummer bei Barclaycard und du bekommst das Geld auf dieses Konto wieder gutgeschrieben.

    Mit der Gutschrift hat das dennoch nichts zu tun. Bei anderen Kreditkarten Banken hast du keine "Kontonummer" und trotzdem kann auf alte und gesperrte Kreditkarten gutgeschrieben werden.
    Futzel sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    28.01.2018
    Ort
    FRA
    Beiträge
    86

    Standard

    Bin wieder daheim. Alles gut. Betrag war geblockt. Abgerechnet wurde jetzt ohne Kaution.

  10. #10
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    30.12.2016
    Ort
    CGN
    Beiträge
    120

    Standard

    Hi zusammen,

    vielleicht kennt sich jemand mit so einem Sachverhalt aus?

    Dieses Wochenende war ich in Madrid und das ganze Wochenende mit meiner KK bezahlt.
    Gestern habe ich versucht mit der gleichen KK bei Amazon eine Bestellung abzuschließen und es ging nicht. Das hat mich etwas gewundert, aber na gut.
    Heute auf meiner Abrechnung stehen Beträge, die mir gutgeschrieben wurden und zwar alles, was ich am Wochenende verballert habe (Restaurants, Clubs, Rewe etc.)
    Im Postfach war dann auch eine Mitteilung, dass meine KK gesperrt wurde, weil sie auf einer Betrugsliste aufgetaucht. Eine neue KK ist bereits auf dem Weg zu mir.
    Frage: werden die abgebuchten und wieder gutgeschriebenen Beträge von der neuen KK automatisch abgebucht oder muss ich das antriggern bzw. Pech für die Orte, wo ich unterwegs war?

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.04.2016
    Beiträge
    508

    Standard

    Zitat Zitat von artusssss Beitrag anzeigen
    Frage: werden die abgebuchten und wieder gutgeschriebenen Beträge von der neuen KK automatisch abgebucht oder muss ich das antriggern bzw. Pech für die Orte, wo ich unterwegs war?
    Wie kommt man auf die Idee, dass das "Pech für die Orte" sein könnte? Wende dich an den Herausgeber deiner Karte und kläre, dass das legitime Abbuchungen waren.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Beiträge
    959

    Standard

    Falls du bei der DKB bist: Ziemlich sicher gehen die Beträge dann von der neuen KK ab - hatte ich zumindest genau in der Ausprägung vor etwas über einem Jahr.
    artusssss sagt Danke für diesen Beitrag.

  13. #13
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    30.12.2016
    Ort
    CGN
    Beiträge
    120

    Standard

    Zitat Zitat von Rince Beitrag anzeigen
    Wie kommt man auf die Idee, dass das "Pech für die Orte" sein könnte? Wende dich an den Herausgeber deiner Karte und kläre, dass das legitime Abbuchungen waren.
    Zum einen habe ich nicht vor, meine neuen KK-Daten an die Lokale zu übermitteln, wo ich war. Denn es kann gut sein, dass sie meine Daten auch geleakt haben.

  14. #14
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    30.12.2016
    Ort
    CGN
    Beiträge
    120

    Standard

    Merci, ich bin auch davon ausgegangen, dass es automatisch passieren sollte. Die Abrechnung für den Monat ist noch nicht da, deswegen werde ich erst aktiv, wenn die Beträge nicht drauf stehen.

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2014
    Beiträge
    1.420

    Standard

    Ich würde in diesem Fall Nichtstun für die beste Strategie halten. Du hast die Stornos nicht veranlaßt, Du weißt nicht einmal, ob die Stornos an die Geschäfte durchgeleitet werden. Sollen Bank und Händler sich einigen. Bekommst Du Rückfragen, antwortest Du wahrheitsgemäß, was Du ja sowieso tun willst. Aber vorauseilenden Gehorsam? Mit der Gefahr, daß womöglich zweimal gebucht wird? Nein!
    SeltenFliegerHH, bandito007, artusssss und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •