Ergebnis 1 bis 4 von 4
Übersicht der abgegebenen Danke15x Danke
  • 9 Beitrag von Hauptmann Fuchs
  • 1 Beitrag von xcirrusx
  • 2 Beitrag von llumno
  • 3 Beitrag von llumno

Thema: AliPay für Ausländer

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Hauptmann Fuchs
    Registriert seit
    06.04.2011
    Ort
    GRQ
    Beiträge
    1.882

    Standard AliPay für Ausländer

    ANZEIGE
    Durch einen Bericht auf Twitter wurde ich darauf aufmerksam gemacht das AliPay jetzt auch für Ausländer (oder: Ausländer mit chinesem Visum) verfügbar sein soll. Kleine Anleitung hier und nocht etwas mehr hier.

    Es ist eine Prepaid, bis 2000 RMB, aber aufladbar mit Visa/MC (und JCB). Lokale Handynummer braucht man nicht, Bild vom Visum aber schon. Die Bank of Shanghai stellt es zur Verfügung.
    Frequent_Flyer, xcirrusx, Gagarin69 und 6 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    16.10.2012
    Ort
    KUL (bye bye HAM)
    Beiträge
    2.715

    Standard

    Super Tip!
    JFI sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    27.09.2019
    Beiträge
    4

    Standard

    Das Aufladen hat schon mal funktioniert, auch wenn ich ein Foto meines Reisepasses hochladen sollte und nicht meines Visums. Mal schauen, wie es in Peking klappt damit zu bezahlen. Ich werde berichten ob es vor Ort funktioniert und ob das restliche Geld in 3 Monaten zurückgebucht wird.
    Gagarin69 und OleW sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    27.09.2019
    Beiträge
    4

    Standard

    Zitat Zitat von llumno Beitrag anzeigen
    Das Aufladen hat schon mal funktioniert, auch wenn ich ein Foto meines Reisepasses hochladen sollte und nicht meines Visums. Mal schauen, wie es in Peking klappt damit zu bezahlen. Ich werde berichten ob es vor Ort funktioniert und ob das restliche Geld in 3 Monaten zurückgebucht wird.
    In Peking hat das Bezahlen mit AliPay super funktioniert.
    Für einige Zahlungen wird allerdings mobiles Internet benötigt. So zum Beispiel in der U-Bahn, da man beim Bezahlen des Tickets den angezeigten QR-Code scannen muss und die Zahlung anschließend freigibt. Der Automat bekommt daraufhin die Meldung, dass die Transaktion durchgeführt wurde und spuckt die Fahrkarten aus.
    Für den Eintritt zum Sommerpalast hat man an der Kasse einen von der AliPay App erzeugten QR-Code vorgezeigt, welcher an einem Scanner eingescannt werden musste. Bei diesem Verfahren musst nichts autorisiert werden. Die AliPay App hat im Nachhinein die Transaktion zwar angezeigt, aber vom Ablauf muss man sich das eher wie eine Zahlung per Kreditkarte mit NFC unter 25€ vorstellen, dranhalten, bezahlt... Das könnte auch ohne mobiles Internet klappen, ich persönlich hatte aber immer welches an.
    In Peking selbst habe ich keinen Ort gesehen, an dem man nicht mit AliPay hätte bezahlen können. Allerdings waren an der Chinesischen-Mauer, in der Nähe von Peking, nur Verkaufsstände mit QR-Codes für WeChatPay zu sehen und die Tickets für die Mauer selbst konnten nur mit Bargeld erworben werden (angeblich). Da wir von den Ständen nichts gekauft haben, hatte ich nicht die Gelegenheit zu fragen, ob AliPay auch verfügbar sei. Meine Empfehlung ist, sich nicht zu 100 Prozent auf AliPay zu verlassen und wenigstens einen gewissen Betrag in Bar mitzuführen.
    Ich wollte AliPay im Vorfeld bereits in Deutschland ausprobieren, da ein DM in der Nähe diese Zahlungsmethode unterstützt. Das hat allerdings nicht funktioniert.
    Wie in meinem vorherigen Post beschrieben habe ich kein Visum als Foto hochgeladen, sondern nur den Reisepass, und das hat sich bis heute nicht geändert.
    Ca. einmal pro zwei bis drei Tage bekommt man eine Push-Notification mit chinesischen Schriftzeichen, die ich persönlich absolut nicht verstehe. Ich habe beschlossen, dass das Werbung ist, nachdem ich auf die erste Testweise raufgeklickt habe und bei der chinesischen Variante von E-Bay gelandet bin.
    Achtet beim erstmaligen Einrichten der App darauf, diese auf die internationale Variante umzustellen. Die App wird dann bedeutend übersichtlicher. Ansonsten ist vieles auf chinesisch beschriftet in der App und deshalb für mich nicht zu entziffern. Die wichtigsten Texte wurden aber ins Englische übersetzt und beim Freigeben einer Zahlung, zum Beispiel, habe ich einfach auf den Einziegen angezeigten Button geklickt, der zwar chinesisch beschriftet ist, aber das getan hat, was von ihm erwartet wurde, nämlich die Zahlung freigegeben. Man kann also nicht viel falsch machen.
    Jetzt stellt sich nur noch die Frage, ob das verbleibende Geld auch korrekt zurück auf meine Kreditkarte gebucht wird. Das werde ich Anfang Februar berichten können. Ansonsten sind bisher für mich keinerlei Gebühren entstanden, abgesehen von dem Fakt, dass das Geld zum Aufladen von AliPay natürlich in chinesischen Yuan von der Kreditkarte abgebucht wurde. Je nach genutzter Kreditkarte können dafür selbstverständlich Gebühren anfallen.
    creek, HeinMück und ThePaddy sagen Danke für diesen Beitrag.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •