Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 24

Thema: Schließfächer

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2017
    Beiträge
    1.264

    Standard Schließfächer

    ANZEIGE
    Hat jemand aktuelle Erfahrungen mit Bankschließfächern? Ich bin auf der Suche nach einem. Bisher sind mir BW-Bank und deutsche Bank eingefallen. Commerzbank betreibt auch wohl ein paar. Bei den meisten muss man ja Kunde sein, da könnte man dann ein Konto eröffnen.
    Der Popcorn-Verteiler.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.06.2016
    Beiträge
    836

    Standard

    Ich glaube, die regionalen PSD und Spardabanken sund dafür relativ gute Adressen. Soweit ich weiß hat "Finanztest" erst vor kurzem einen solchen Test vorgenommen!

  3. #3
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    16.01.2020
    Beiträge
    70

    Standard

    Also ich hab' eins bei 'ner VR-Bank - bin aber ansonsten kein Kunde dort.
    Die hatten vor wenigen Jahren da mal einen Aufsteller vor der Tür, dass noch Schließfächer verfügbar sind. Soweit ich mich noch erinnere, war das in irgend einem Zusammenhang mit irgend einer damals aktuellen Krisensituation. Könnte so 4-5 Jahre her sein.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Beiträge
    894

    Standard

    Auch Deutsche Bank und Commerzbank sind ganz zuverlässig. Allerdings teils massive Unterschiede in den Konditionen der einzelnen Filialen - auch bezüglich der Zutrittsregelungen.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    03.03.2020
    Beiträge
    480

    Standard

    Zitat Zitat von mattes77 Beitrag anzeigen
    Soweit ich weiß hat "Finanztest" erst vor kurzem einen solchen Test vorgenommen!
    Weißt Du richtig: Heft 04/2020.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied Avatar von gabenga
    Registriert seit
    16.11.2010
    Ort
    STR
    Beiträge
    1.836

    Standard

    Ich habe mein Schließfach auch bei der VoBa (Raum Stuttgart). Allerdings sind die sehr begehrt.
    Du hast die Wahl - glücklich sein oder immer Recht haben.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Batman
    Registriert seit
    18.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.385

    Standard

    Zitat Zitat von flopower1996 Beitrag anzeigen
    Hat jemand aktuelle Erfahrungen mit Bankschließfächern? Ich bin auf der Suche nach einem. Bisher sind mir BW-Bank und deutsche Bank eingefallen. Commerzbank betreibt auch wohl ein paar. Bei den meisten muss man ja Kunde sein, da könnte man dann ein Konto eröffnen.
    Ich habe ein "großes" bei der CoBa und bin zufrieden. Geht m.E nur als Kunde. Ist das einzige Mal, wo mich meine Filiale sieht. Allerdings hat das auch was mit den Öffnungszeiten zu tun. In 5 Jahren wurde 2 mal der Preis "deutlich" angehoben - weil sie es können. Es gibt wohl in Hamburg mehr Bedarf als freie Fächer.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    5.304

    Standard

    grosses Schliessfach bei der Sparkasse. Lange Warteliste und nur für kunden. 30 euro im jahr, dazu nochmal extra versicherungsschutz VGH.
    Cave: Es gibt schliessfächer die dem Sondereigentum der Bank/Sparkasse zugeordnet sind. Wenn ich das rechtlich korrekt verstehe, sind die auch weg, wenn die Bank in Problemen ist.
    Das geht natütlich nicht.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Hopper
    Registriert seit
    29.04.2010
    Ort
    grounded
    Beiträge
    3.408

    Standard

    Eventuell zuhause einen Tresor fest in der Wand verankern. Dieser muss bestimme Kriterien / Zertifikate haben, dann ist der Inhalt im Rahmen der Hausrat versicherbar. Deutlich bequemer als jedes Mal zur Bank zu eiern, nur weil man die Uhr mal tragen will etc.
    Kundschafter sagt Danke für diesen Beitrag.
    "Hier wird nicht gelöscht, hier wird nur verschoben."

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Beiträge
    894

    Standard

    Zitat Zitat von Hopper Beitrag anzeigen
    Eventuell zuhause einen Tresor fest in der Wand verankern. Dieser muss bestimme Kriterien / Zertifikate haben, dann ist der Inhalt im Rahmen der Hausrat versicherbar. Deutlich bequemer als jedes Mal zur Bank zu eiern, nur weil man die Uhr mal tragen will etc.
    Für wichtige Dokumente oder Datensicherungen eventuell nur begrenzt sinnvoll.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.03.2017
    Beiträge
    312

    Standard

    Sparkasse, kleines Schließfach DIN A4 Grösse und 8cm hoch für 50€/a incl. Versicherung 50k€.
    Man muss Kunde sein und nahezu ausgebucht die Schließfächer.

    Was mir besonders gefällt bei meiner Sparkasse, ist der freie Zugang mit Karte und PIN während der Geschäftszeiten.

    Natürlich muss man warten, wenn schon andere Kunden drin sind.
    Das nervt manchmal, da ich das Gefühl habe manche Kunden zählen da 20min. Scheine oder gucken alte Bilder. ;-)
    Ich bin da höchstens 2min. drin, entweder wird was geholt oder gebracht.

    Btw.: Festplatte, wichtige Dokumente und etwas Edelmetall bewahre ich dort auf.
    Du bist Deutschland!, Gagarin69, MaxBerlin und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    5.304

    Standard

    Zitat Zitat von Hopper Beitrag anzeigen
    Eventuell zuhause einen Tresor fest in der Wand verankern. Dieser muss bestimme Kriterien / Zertifikate haben, dann ist der Inhalt im Rahmen der Hausrat versicherbar. Deutlich bequemer als jedes Mal zur Bank zu eiern, nur weil man die Uhr mal tragen will etc.
    Die hausrat hat in der Höhe auch sehr begrenzte Summen. Den rest musst du aufzahlen. Deutlich teurer als das Schliessfach und auch steuerlich nicht (voll) absetzbar.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Batman
    Registriert seit
    18.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.385

    Standard

    Zitat Zitat von Tord Beitrag anzeigen
    Für wichtige Dokumente oder Datensicherungen eventuell nur begrenzt sinnvoll.
    Deswegen hab ich es... Mein Fach kostet aber m.E. 125 Euro im Jahr und keine 30 . Ich glaube bei Abschluss vor x Jahren waren es schon 85 Euronen.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.04.2020
    Beiträge
    600

    Standard

    Zitat Zitat von Hopper Beitrag anzeigen
    Eventuell zuhause einen Tresor fest in der Wand verankern. Dieser muss bestimme Kriterien / Zertifikate haben, dann ist der Inhalt im Rahmen der Hausrat versicherbar. Deutlich bequemer als jedes Mal zur Bank zu eiern, nur weil man die Uhr mal tragen will etc.
    Never ever. Wenn Zuhause eingebrochen wurde, der Tresor aber noch zu ist, ist die Frage ob er entdeckt wurde?
    Das könnte Besuch bedeuten, gezielt während du Zuhause bist, um das Ding zu öffnen.
    Ein Tresor Zuhause? Gott bewahre, nein danke.
    msx sagt Danke für diesen Beitrag.

  15. #15
    JFI
    JFI ist offline
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    04.05.2017
    Beiträge
    1.837

    Standard

    Hab ein Schließfach bei der DKB im Gebäude der BayernLB in München. Bin recht zufrieden damit.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Beiträge
    894

    Standard

    Zitat Zitat von Barquero Beitrag anzeigen
    Never ever. Wenn Zuhause eingebrochen wurde, der Tresor aber noch zu ist, ist die Frage ob er entdeckt wurde?
    Das könnte Besuch bedeuten, gezielt während du Zuhause bist, um das Ding zu öffnen.
    Ein Tresor Zuhause? Gott bewahre, nein danke.
    Meinst du? Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass der Feld-Wald-und-Wiesen-Einbrecher so sehr auf Zeugen oder Personenschäden aus ist. Noch dazu ohne zu wissen, was im Tresor versteckt ist.
    Das Risiko diesbezüglich mag aber auch damit korrelieren, wie sehr man seinen Reichtum zur Schau stellt.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.04.2020
    Beiträge
    600

    Standard

    Zitat Zitat von Tord Beitrag anzeigen
    Meinst du? Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass der Feld-Wald-und-Wiesen-Einbrecher so sehr auf Zeugen oder Personenschäden aus ist. Noch dazu ohne zu wissen, was im Tresor versteckt ist.
    Das Risiko diesbezüglich mag aber auch damit korrelieren, wie sehr man seinen Reichtum zur Schau stellt.
    Erstens ist das Risiko in D relativ gering, denn als Einbrecher ist man vom Gesetz gut geschützt gegen Gewalt des Hauseigentümers.
    Außerdem kann eine solche Information in Ganovenkreisen gut verkauft werden.
    Und Tresore haben eigentlich selten wertlosen Inhalt...
    Nur wegen zwei, drei Versicherungspolicen schafft man sich keinen an.

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied Avatar von gabenga
    Registriert seit
    16.11.2010
    Ort
    STR
    Beiträge
    1.836

    Standard

    Wenn ich das so lese klage ich wegen meiner 30 EUR/Jahr nicht mehr. ;-) Allerdings lässt es sich ja sowieso komplett absetzen.
    Du hast die Wahl - glücklich sein oder immer Recht haben.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2017
    Beiträge
    1.264

    Standard

    Also bei meiner BW-Bank kostet es 59€
    ist zwar relativ teuer, aber das Geld gebe ich gerne aus.
    Der Popcorn-Verteiler.

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    2.810

    Standard

    Zitat Zitat von gabenga Beitrag anzeigen
    Wenn ich das so lese klage ich wegen meiner 30 EUR/Jahr nicht mehr. ;-) Allerdings lässt es sich ja sowieso komplett absetzen.
    Als Privatperson? Wie das?
    Xer0 sagt Danke für diesen Beitrag.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •