Für die meisten Vielflieger bestimmt wenig verwunderlich, dass diese häufigen Fehlfunktionen auf den Webseiten diverser Airlines auch zu einem Datenleck führen kann. Laut einer Stellungnahme von United Airlines sieht man die frei zugänglichen Daten aber nicht als kritisch an. Zumindest in Europa werden das Behörden wahrscheinlich für sich einschätzen und prüfen ob es Berührungspunkte zur GDPR gibt.

Vielleicht kommt zumindest das Thema Refund Politik der Airlines mal wieder etwas in's Gespräch.


https://www.flyertalk.com/articles/u...-requests.html