Seite 1 von 10 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 184

Thema: Erfahrungen mit Air Canada?

  1. #1
    Reguläres Mitglied Avatar von OlliHH
    Registriert seit
    11.08.2012
    Ort
    HAM
    Beiträge
    75

    Standard Erfahrungen mit Air Canada?

    ANZEIGE
    Hallo,

    wir sind am Überlegen, mal mit Air Canada in die USA zu reisen. Die Preise für die Business Class und die Flugdauer sind ok.

    Kann einer was zu Air Canada sagen?

    - Wie ist die Business Class?
    - Wie der Service allgemein?
    - Wie sind die Maschienen?
    Vielen Dank
    OlliHH

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    3.560

    Standard

    Zitat Zitat von OlliHH Beitrag anzeigen
    Hallo,

    wir sind am Überlegen, mal mit Air Canada in die USA zu reisen. Die Preise für die Business Class und die Flugdauer sind ok.

    Kann einer was zu Air Canada sagen?
    - Wie ist die Business Class? Mit Sitzen ausgestattet
    - Wie der Service allgemein? Gibt was zum Essen und Trinken
    - Wie sind die Maschienen? Mit 2 Flügeln meist

    Sorry, aber dass kann man googeln.
    Tirreg, munich1978, paarlman und 16 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.06.2012
    Ort
    TXL, LHR
    Beiträge
    1.981

    Standard

    Du fragst sehr allgemein, weshalb es schwierig sein wird Dir konkret zu antworten.

    Welche Strecke und Flugzeugtyp steht denn zur Auswahl?

    Die Intercontinental C "Executive Pod" im Dreamliner ist meiner Meinung sehr gut, würde ich jeder Zeit wieder fliegen.
    Der "Classic Pod" ist okay, gefällt mir aber weniger gut. Und den "Studio Pod" kenne ich nicht.
    International Business Class - Cabin Comfort - aircanada.com

    Wahrscheinlich ist Dein Flug mit Umsteigen in Toronto oder Montreal, wenn Du in die USA reisen willst. Also Preclearance in Kanada und dann mit so einer Art "Domestic First" weiter in die USA. Wenn der Weiterflug nicht zu lange ist ist das okay. Von Toronto nach LAX in 4 bis 5 Stunden fand ich das schon grenzwertig. Besonders wenn ein Teil der Strecke von AC Rouge ausgeführt wird.
    Business Class - North America and Caribbean - Cabin Comfort - aircanada.com

    Service und Essen waren eigentlich immer gut, kann gegenüber LH, LX, BA, etc. keine ausgesprochenen Stärken oder Schwächen erkennen.

    Mein Fazit: Würde jeder Zeit wieder mit AC fliegen, vor allem im Dreamliner. Falls dann Weiterflug in "Domestic First" oder mit AC Rouge ist, nur für Flüge bis 2,5 Stunden.

  4. #4
    Spaßbremse Avatar von Mr. Hard
    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    8.951

    Standard

    Zitat Zitat von OlliHH Beitrag anzeigen
    - Wie ist die Business Class?
    - Wie der Service allgemein?
    - Wie sind die Maschienen?
    Gemäß der hier veröffentlichten Reisebericht kann man alle drei Fragen mit "gut" beantworten.
    Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. John Ruskin (1819-1900)
    2019: DUS INN LHR LIN BLQ FRA MAD CGN STN LTN AMS LGW TXL SIR BHD BFS LPL VLY CWL LCY ARN MUC HEL SNN JFK DCA ORD HAM CDG ZRH PRG ATH LAX DEN RAP OAK LAS FMO GRQ CPH LYS
    2020: DUS ZRH ATH CGN MUC MXP ARN LUX FRA MAD AMS ATH TXL

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von pierce
    Registriert seit
    06.10.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    6.160

    Standard

    Bin einmal mit AC über Montreal nach La Guardia.
    Ist schon ein paar Jahre her.
    Erstens für mich als Vielflieger mit der Handlungsweise in Kanada ungewohnt was Einreise in die USA betraf. Kann mich nicht mehr richtig erinnern aber Koffer holen, weiterbringen, Einreise USA . Irgendwie kompliziert.
    Am Ende weiterflug verpasst.Lag aber auch schon daran dass wir über dem Atlantik extremen Gegenwind hatten und verspätet in Montreal ankamen .
    Rückflug von La Guardia nach Montreal gestrichen wegen Schnee in Montreal , dann hat mich AC auf lufthansa umgebucht und von LGA nach EWR gefahren und dort hat Lufthansa Beförderung auf LH und Privat Air abgelehnt.
    Nach dieser Erfahrung auf dem hinflug und Rückflug war für mich klar wenn USA dann nur noch direkt .
    PS :war FTL bei LH.
    Geändert von pierce (18.02.2016 um 14:58 Uhr) Grund: W

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied Avatar von alex42
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    MUC
    Beiträge
    3.060

    Standard

    Zitat Zitat von Interflug Beitrag anzeigen
    Mein Fazit: Würde jeder Zeit wieder mit AC fliegen, vor allem im Dreamliner. Falls dann Weiterflug in "Domestic First" oder mit AC Rouge ist, nur für Flüge bis 2,5 Stunden.
    Kann ich so bestätigen, insbesondere den Teil mit dem Dreamliner. Manche Ziele in den USA (z.B. YYZ - LAX) steuert AC auch mit der 777 an, was deutlich angenehmer als Domestic First (oder gar Rouge) ist.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.03.2013
    Ort
    HAM
    Beiträge
    3.914

    Standard

    Zitat Zitat von pierce Beitrag anzeigen
    Erstens für mich als Vielflieger mit der Handlungsweise in Kanada ungewohnt was Einreise in die USA betraf. Kann mich nicht mehr richtig erinnern aber Koffer holen, weiterbringen, Einreise USA . Irgendwie kompliziert.
    Das ist lange vorbei. Inzwischen musst Du das Gepäck in Montreal, Toronto und Vancouver nicht mehr holen. Es geht durch. Es sei denn der Zoll macht eine Stichprobe, dann geschieht das im Transitbereich.
    pierce und skywest sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.06.2012
    Ort
    TXL, LHR
    Beiträge
    1.981

    Standard

    Zitat Zitat von pierce Beitrag anzeigen
    ....Erstens für mich als Vielflieger mit der Handlungsweise in Kanada ungewohnt was Einreise in die USA betraf. Kann mich nicht mehr richtig erinnern aber Koffer holen, weiterbringen, Einreise USA . Irgendwie kompliziert.
    Am Ende weiterflug verpasst....
    Das Risiko den Anschlussflug wegen technical oder Wetter zu verpassen ist bei einer Umsteigeverbindung natürlich immer gegeben. Bei gleichem Preis würde ich einen Direktflug immer vorziehen.

    Die Preclearance für die USA hat sich seit damals aber verbessert. Nach Landung in Toronto folgt man den Schildern flight connections USA. Dort angekommen wartet man bis sein Name auf dem Monitor erscheint. Das passiert in dem Moment, wo das druchgecheckte Gepäck in Toronto gescannt wird. Dann geht man zur US Immigration auf der kanadischen Seite. GGf. muss man sein Gepäck auf dem Monitor "identifizieren". Pysisch in die Hand nehmen und wieder einchecken muss man es jedoch nicht mehr. Damit hat man die Immigration und Zoll für die USA in der Regel in 10 min erledigt.

    Die Preclearance in Kanada oder Europa für die USA würde ich in jedem Fall der regulären Einreise mit Zoll und Immigration in den USA vorziehen, die meistens länger dauert. Als Preclearance Reisender komme ich in den USA als "domestic" ohne weitere Kontrollen an.

    Was bleibt ist natürlich die Risiken einer Umsteigeverbindung.
    pierce und skywest sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.171

    Standard

    Und falls es in die USA weitergeht, auch an das ETA denken.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2010
    Ort
    CPH / LGA
    Beiträge
    348

    Standard

    Habe neulich in YYZ von der Ankunft des Flieger am Gate bis zum Gate des Fluges nach MIA weniger als 50 min gebraucht. Nur zu empfehlen!

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Rheinhessen / FRA
    Beiträge
    2.950

    Standard

    Wir sind im Herbst 2015 mit Air Canada - über Calcary - nach PDX (C) geflogen. Sehr angenehmer Flug, sehr nette Flügbegleiter und problemloser und sehr schneller Umstieg in Calcary. Diese Verbindung werden wir in Richtung USA zukünftig öfters mal nutzen. Auf dem Weg zurück nach D. funktioniert die Verbindung leider nicht. Da bleibt es bei SEA - FRA

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    20.06.2012
    Beiträge
    319

    Standard

    Sofern kein Weiterflug mit Rouge dabei ist, denke ich ist das okay. Bin Rouge zwar in der Economy geflogen, war aber insgesamt unterirdisch. Erinnert an Condor zu seinen schlechten Zeiten.
    Flug war dann auch verspätet und ich hatte in Toronto beim Rückflug nur 25 Minuten Zeit zum Umsteigen. War dann auch als Economy tatsächlich letzter Mann an Bord.

    Aussage einer Freundin: Auf dem Flughafen in Toronto wird Dir jeder weiterhelfen, außer den Mitarbeitern von Air Canada...


    Just my 0.02$ CAD

  13. #13
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    19.08.2013
    Ort
    CGN
    Beiträge
    133

    Standard

    Ist zwar schon fast drei Jahre her, aber da bin ich mit Air Canada in der alten Business Class von Toronto nach Frankfurt geflogen. Auch wenn die Kabine ihre besten Zeiten schon hinter sich hatte, fand ich es sehr komfortabel, das Essen war sehr gut und der Service sehr nett. Ich würde daher jederzeit wieder Air Canada fliegen.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.171

    Standard

    Ich kann Anfang April berichten, da gehts TXL-MUC-Toronto-RSW

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.08.2009
    Beiträge
    555

    Daumen runter Keine Empfehlung

    Bin letzte Woche US-YVR-EU-YYZ-US geflogen. Outbound in Premium Eco, Inbound in C (die US-CA legs waren in Eco mit preferred seats/ exit row)

    Hintergrund:
    Ich mochte AC immer sehr und das alte intl. C Produkt habe ich regelmaessig genutzt; nach einer mehrjaehrigen Pause wollte ich jetzt einmal die neue PE und C ausprobieren, wenngleich die Connection ueber CA fuer mich muessiger ist als die Optionen der Wettbewerber.

    Fazit:
    AC wird mich sehr wahrscheinlich fuer mindestens 2 Jahre nicht sehen. Der C Sitz ist nur fuer Nachtfluege geeignet, der Service ist im besten Falle "unscheinbar", aber realitisch eher "widerwillig". Umsteigen in YYC kann ich nicht empfehlen, YVR (bei West Coast-Fluegen) hingegen schon. Die miserable AC IT macht den Buchungs-/CI-Prozess nicht zu einem runden Erlebnis.

    Details:
    (I) Reservierung/ Check in
    • Onlinebuchung funktionierte nicht (zugegeben, dies lag an falscher fraud detection der corp CC)
    • Telefonbuchung sehr muessig; da kein Aeroplan Status dauerte es 15-20 Minuten bis ein Agent am anderen Ende war (US hotline) - ja, das ist fuer eine Buchung!
    • Agent war kompetent, nachdem ich ihr alle Fluege diktiert hatte (1st leg war UA); direkte Sitzplatzauswahl, jedoch musste Known Traveller # proaktiv angesprochen werden
    • Kein eTix erhalten innerhalb von 1d
    • Erneuter Anruf, dieses Mal >40 Minuten Warteschleife. "Ticket sollte ausgestellt sein." - wir machten uns auf Fehlersuche, bis sich nach 5 Minuten herausstellte, dass mein Name und damit auch meine email-Adresse falsch aufgenommen wurde (das war ein Novum in meiner Flugkarriere)
    • Loesung "Namensaenderung" klingt einfach, war aber laut Agent "unmoeglich" da UA leg auf dem Ticket. Einzige Loesungsoptionen: (1) Cancel Ticket und neue Reservierung mit Hoffnung dass Preis gleich (online war dies nicht mehr der Fall) (2) Aendern des UA legs auf einen AC Flug mit schlechteren Flugzeiten.
      => Leider Loesung 2 akzeptiert, was in weiteren 20 Minuten Hotline zur Umbuchung inkl. repricing des Tickets in CAD endete - AC's IT ist ganz grosse Gruetze
    • In der Zeit zwischen Buchung und CI war kein Zugriff auf Sitzplan mehr moeglich ueber "manage my booking", da die Buchung als "externe, 3rd party" erkannt wurde (wobei ich mir ziemlich sicher bin, dass bei einem externen Call Center die Wartezeit-SLAs besser gewesen waeren )- dafuer bietet AC dann direkt einen (schlecht gekennzeichneten) Link zum "seat selection tool" als Loesung an, aber diese "Loesung" funktionierte auch nicht.
    • CI funktionierte online, aber den boarding pass habe ich nie per email erhalten. Auf Nachfrage beim social media Team gab es die Anwort "schade, musst du BP halt am Flughafen drucken - we couldn't care less."


    (II) Flug
    US-YVR/ YYZ-US: Eco/ exit row in (afair) 737
    • Standard-abgenutztes domestic Produkt mit AVOD und multi-Region Steckdose, die bei mir beide Male nicht funktionierte.
    • Snack inkl., Essensoptionen zum Kauf, glaube Bier (Molson, Coors Light, Heineken) auch nur zum Kauf fuer CAD 6.5
    • Service unscheinbar, definitiv kein 1/h Wasserservice
    • Wir hatten auf beiden Fluegen Verspaetung: Einmal 2.5h (Pilot nicht erschienen), einmal 45 Minuten


    YVR-EU: PE (bulkhead, row 12) in 77W; Abflug 30 Minuten verspaetet
    • YVR ist ein super Flughafen, extrem relaxend imo mit Changi gleichauf; habe schoene Plaza Premium Lounge genutzt daher keine Erfahrung zum Maple Leaf Club
    • Sitz ist sehr bequem mit groesserem Neigungswinkel, fuelligere Menschen wuerden sich ueber Breite freuen, Distanz zum Bulkhead zu kurz fuer bequemes Ausstrecken der Beine. Gab Kissen und Decke.
    • Essen: Hauptmahlzeit ist Auswahl der C ohne Vorspeise, zweite Mahlzeit ist Eco
    • Service: Extrem unkomfortabel! Es war ein 8.5h Nachtflug und die Kabine wurde erst nach ca. 4h abgedunkelt, obwohl Essensservice in der PE-Kabine bereits nach 1.5-2h fertig war. Unverstaendlich fuer mich, warum man Duty Free bei einem Nachtflug ueber Lautsprecher ankuendigen muss.
    • Das PE-Produkt halte ich fuer gut bei ~20% Aufschlag zum Eco-Preis; jedoch ist ein Sitz in der exit row trotzdem besser.


    EU-YYZ: C in 787, Ankunft 40 Minuten verspaetet
    • Bei CI war C cabin bei 8/20; bei Flug waren es 11/20 - laut PIL hatten alle ausser mir und einer weiteren Person Aeroplan Status; keine Ahnung was "comp" bedeutet, aber nahezu alle hatten diese Info
    • Bordprodukt: C cabin wirkt sehr geraeumig durch die fehlenden overhead bins im Mittelteil der Kabine und die Luftfeuchtigkeit/ Geraeuschpegel sind 'gefuehlt' angenehm. Toiletten in der PE sind besser als die der C, d.h. beide sind gleich klein mit dem Unterschied dass PE Fenster hat. Mood lighting ist nett
    • Sitz: Enttaeuschend.
      > Fuelligere Menschen werden sich ueber Breite freuen, aber aus meiner Sicht ist dieser Sitz nur fuer Nachtfluege tauglich, d.h. im full flat Liegemodus.
      > Auf einem Tagflug kann man nicht bequem mit angehobenen Beinen und leichter Neigung sitzen, da einerseits das Rueckenteil zu kurz (es gibt kein verschiebbares Kopfteil) und die Beine ab den Waden im Nichts baumeln - dies gilt fuer Menschen ab ca. 1.75m, nicht nur fuer groessere Menschen
      > Kommentar des Flugbegleiters: "Yes, total design fail. I hear that all the time - they should replace them soon."
    • AVOD hat eine gute Bildschirmgroesse und Aufloesung (positiv!), jedoch ist der Content extrem duenn (besonders TV/ Musik) und exakt der gleiche wie in der PE/Eco. Highlight: Zumindest laesst sich die 5 Minuten Zwangswerbung vorspulen.
    • Essen: Vorspeise: Liebloser Salat und Foie Gras. 4 Hauptgerichte zur Auswahl (1 veg. Pasta), Lachs war besser als die ungeniessbaren Beilagen
    • Service: Unauffaellig waere uebertrieben.
      > Farblos fuer alle Interaktionen, aber "nicht-praesent" trifft es besser - die Crew wollte nicht arbeiten.
      > Fuer ein 2. Broetchen/ Kaffee musste man pingen.
      > Dessert Teller nach dem Hauptgang wurden fuer 1h nicht abgeraeumt in der Kabine.
      > Getraenke konnte man sich in der Galley abholen.
      > Das war einfach nur schlecht und nicht vergleichbar mit schlechten Tagen auf US legacy Wettbewerbern.
    • Immigration:
      > Bekannt lange Wege in YYZ, aber US immigration mit Global Entry guter Prozess im 1F terminal fuer US-Fluege; leider kein TSA Pre.
      > Fuer Reisende ohne NEXUS oder Global Entry sahen die Immigration und security check Schlangen extrem lang aus.
    • Maple Leaf Lounge in YYZ: Laut Durchsage gab es sehr viele delays an dem Tag. Die Lounge ist grundsaetzlich nicht gemuetlich (hier wurde auf US-Niveau heruntergeschraubt mit einem leicht besseren Essensangebot), aber war zudem restlos ueberfuellt und leere/halbvolle Glaeser und Teller stapelten sich ueberall auf den Tischen.

    IMG_20160225_130127.jpgIMG_20160225_112731.jpgIMG_20160225_114813.jpg
    Geändert von derPer (27.02.2016 um 18:15 Uhr) Grund: Bilder hinzugefuegt
    themrock, derkulp, Zocky und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2010
    Ort
    CPH / LGA
    Beiträge
    348

    Standard

    Zitat Zitat von derPer Beitrag anzeigen
    [*]Maple Leaf Lounge in YYZ: Laut Durchsage gab es sehr viele delays an dem Tag. Die Lounge ist grundsaetzlich nicht gemuetlich (hier wurde auf US-Niveau heruntergeschraubt mit einem leicht besseren Essensangebot), aber war zudem restlos ueberfuellt und leere/halbvolle Glaeser und Teller stapelten sich ueberall auf den Tischen.
    Den Eindruck bzgl. der Lounge kann ich leider nicht teilen. Finde die Lounge sehr angenehm, Essensangebot deutlich besser als ich das von vielen Lounges in Europa gewohnt bin, bequeme Liegen, Blick nach draußen. Einzig das Abräumen dauert lange, das stimmt!
    skywest sagt Danke für diesen Beitrag.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    13.08.2009
    Beiträge
    555

    Standard

    Klingt doch gut. Sicherlich hat die Ueberfuellung zu meinem Eindruck beigetragen, aber als gemuetlich wuerde ich die Lounge in keinem Fall bezeichnen, wenngleich es in Europa natuerlich einige Kellerlounges ohne Fenster gibt

    Gibt ja einige Maple Leaf Lounges in YYZ, war deine im 1F-Bereich per Aufzug direkt rechts hinter dem Security Check?

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2010
    Ort
    CPH / LGA
    Beiträge
    348

    Standard

    Zitat Zitat von derPer Beitrag anzeigen
    Klingt doch gut. Sicherlich hat die Ueberfuellung zu meinem Eindruck beigetragen, aber als gemuetlich wuerde ich die Lounge in keinem Fall bezeichnen, wenngleich es in Europa natuerlich einige Kellerlounges ohne Fenster gibt

    Gibt ja einige Maple Leaf Lounges in YYZ, war deine im 1F-Bereich per Aufzug direkt rechts hinter dem Security Check?
    Hab es gar nicht so genau in Erinnerung, auf jeden Fall im internationalen Bereich. Gibt es da mehrere?

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    27.05.2011
    Ort
    muc
    Beiträge
    1.170

    Standard

    Für mich als überzeugter AC-gerne-Flieger: da gern die 789 oder neue C erwähnt wird: ein großer Teil der Flotte hat immer noch die alte C - aber die "alte" Heringbone-C ist immer noch ein gutes Produkt. Wenn du sowas nicht kennst, give it a try (auch zu zweit ok). Rausgucken ist halt mühsam. Service -wie bei fast jeder Airline- abhängig von der Tagesform der Crew. Der Sitzkomfort ist auch in den alten Maschinen gut, kommt mMn aber nicht an die neue LH C (oder NZ C, oder neue SA C; SQ C, neue KL C, EY C, OZ C (QS)) ran, kann aber mit LX/OS/UA/CA oder KE C mithalten.
    Besonders nachts will ich eigentlich nur schlafen, und da passts.
    Essen ... Well, its an american airline Solide triffts, aber da trennen Orient und Occident doch noch Welten.
    In FRA wäre noch die Maple Leaf Lounge erwähnenswert, eine sehr nette Alternative zu den LH SEN Lounges.
    YYZ zum umsteigen ist auch i.O, ich würde aber mind. 1:30 einplanen, wenns gemütlich sein soll.
    Wenns also ein guter Preis ist: buch es, und dann kannst du uns ja hier deine Meinung kundtun.
    Ach ja: Rouge wirklich vermeiden, wenns über 3h geht
    PS der Grund warum ich gern AC fliege ist in der Hauptsache das Publikum - bisher war immer eine gepflegte Atmosphäre an Bord...
    Geändert von maxn (28.02.2016 um 10:00 Uhr)
    skywest sagt Danke für diesen Beitrag.

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.171

    Standard

    [QUOTE
    [*]Immigration:
    > Bekannt lange Wege in YYZ, aber US immigration mit Global Entry guter Prozess im 1F terminal fuer US-Fluege; leider kein TSA Pre.
    > Fuer Reisende ohne NEXUS oder Global Entry sahen die Immigration und security check Schlangen extrem lang aus.
    [/QUOTE]

    Erst mal Danke für den ausführlichen Bericht.
    Du schreibst ja, das für nicht GE Berechtigtigte die Immigration Schlangen extrem lang sind, nicht GE trifft auch auf mich zu.
    Komme mit der AC847 aus München um 14:45 in Toronto an und habe 2.30 Std. Connecting Time bis zum Anschlussflug.
    Normalerweise genug Zeit, aber unter Berücksichtigung Deiner Aussage und das die 847 eigentlich permanent verspätet ist, heute wieder über 1 Std., wirds Gehetze oder?

Seite 1 von 10 1 2 3 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •