Ergebnis 1 bis 19 von 19
Übersicht der abgegebenen Danke233x Danke
  • 31 Beitrag von tosc
  • 34 Beitrag von tosc
  • 27 Beitrag von tosc
  • 29 Beitrag von tosc
  • 30 Beitrag von tosc
  • 30 Beitrag von tosc
  • 44 Beitrag von tosc
  • 1 Beitrag von tosc
  • 1 Beitrag von schlepper
  • 1 Beitrag von schlepper
  • 1 Beitrag von concordeuser
  • 1 Beitrag von Hape1962
  • 1 Beitrag von hippo72
  • 1 Beitrag von tosc
  • 1 Beitrag von MANAL

Thema: Der guten Tradition wegen: Unterwegs in den Weiten des Königreichs. Und Afrika.

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tosc
    Registriert seit
    10.06.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    14.939

    Standard Der guten Tradition wegen: Unterwegs in den Weiten des Königreichs. Und Afrika.

    ANZEIGE
    Wieder einmal näherte sich der 1. Mai. Brückentag. Aus guter Tradition - in den letzten Jahren standen rund um den Start in den Mai spannende Ausflüge an, wie ein Besuch ein Stonehenge oder die Landung in Barra. Wie Ostern in Edinburgh, hat auch der 1. Mai eine gewisse UK-Affinität entwickelt

    Was also dieses Jahr? Viel komischer Kram ist in UK nicht mehr zu machen, jedenfalls von dem der sich halbwegs bequem an einem (langen) Wochenende machen lässt. Für die kleinen Inseln braucht man etwas mehr Zeit, sonst wird man weder Kulinarik noch Landschaft gerecht. Der sonstige Quatsch ist längst abgehakt - auch das Dauerprojekt alle kommerziell bedienten Airports in UK abzuhaken, schreitet voran - wenn auch etwas schaumgebremst, so langsam wirds nämlich schwieriger

    Zwischenzeitlich dachte ich darüber nach, einfach nur 5 Nächte in London zu bleiben - halbwegs lohnend ein paar Hilton Punkte kaputt machen und für London fehlte mir auf der kürzeren oder längeren Durchreise bisher irgendwie immer die Zeit. Die Airports kenne ich besser als die Stadt. So kam es, dass ich irgendwann schonmal den Rückweg fixierte, LTN-DTM auf Easyjet sollte es sein. Ein neuer Airport fürs Log und endlich mal die Londoner Airports vervollständigt. Zur Anreise setzte ich der Bequemlichkeit halber auf BA nach City, Avios ole!

    Aber soll das alles gewesen sein? Tja ... so begab es sich nun, dass flyer09 recht umfassend über die Auslastung der Helity Flüge zwischen Malaga und Algeciras und der spanischen Exklave Ceuta referierte - eigentlich genau das Richtige für ein langes Wochenende, wenn auch für 5 Nächte etwas wenig Programm. Außerdem müsste man erstmal nach Malaga kommen. Was sich an einem Brückentagswochenende überraschenderweise nicht sonderlich einfach gestaltet, so man nicht YFLEX o.ä. bezahlen möchte. Alle Flüge waren außerhalb des Budgets. Alle? Nein, aus einem kleinen walisischen Dorf sollte eine Airline namens Vueling für den lächerlichen Preis von 34,99€ fliegen. Immerhin eine neue Airline fürs Log, was will man mehr ... walisische Dörfer, Cardiff, ... Moment - da war doch was! Nach diversen Let, Metro und Jetstream 31/32 Subchartern bedient mittlerweile Eastern die hochsubventionierte Strecke von Anglesey nach Cardiff mit Jetstream 41. Passt! Wie nach Anglesey kommen? Entweder am Morgen aus Cardiff - oder per Zug aus Birmingamabad oder Manchester. Kurzer Preisvergleich - DUS-MAN am Morgen mit ausreichend Zeit für den Anschluss auf den Zug, kein 06:50 Abflug. Was will man mehr? Dass die Airline den Flug auch ausführt wie verkauft, zum Beispiel. Aber ich hatte ja Eurowings gebucht. 2 Tage nach Buchung trudelte die Umbuchung auf den 06:50 Abflug ein. No Way! Wenigstens die Umbuchung "frei Schnauze" im eigenen Streckennetz funktioniert bei Wingsdings, so dass ich auf den Vorabend nach Manchester gebucht wurde. Mit den Heliflügen war das Paket nun rund - wenn man vom Weg ins UK retour absieht. Den verkaufte mir BA ab dem Affenfelsen, so dass sich das Flugprogramm nun im Groben wie folgt darstellte:


    Maps (as usual) generated by the Great Circle Mapper - copyright © Karl L. Swartz.

    Den Heliport von AEI unterschlagen wir mal, den kennt der Great Circle Mapper nicht.
    trichter, Exploris, hippo72 und 28 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tosc
    Registriert seit
    10.06.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    14.939

    Standard

    Für den sog. "Smart"-Tarif war ich wie immer zu geizig, also keine Launsch. Für weniger Aufpreis als den Smart-Fare kann man auch in DUS gut und naja ... "günstig" eine Kleinigkeit zu sich nehmen. Für mich Salat und ein Wasser - mit 15€ kein Schnapper, aber besser als die Stulle und das Plastewasser bei Wingsdings.



    Ich hatte leicht gepackt, um mit einem Rucksack auszukommen - Sportsachen mussten trotzdem mit. Entsprechend wenig standesgemäß das Schuhwerk, welches nicht mehr in den Rucksack passte und so "am Mann" mit musste.



    Ich wusste dieser Tag würde irgendwann kommen. Ich machte reichlich Scherze darüber, dass ich da niemals einsteigen werde und so ... und dann war der Tag gekommen. Man stellte mir den schwatzgelben Bienchenflieger hin. Bäh!



    Nebenan wurde eine (verspätete - was sonst?) EW Langstrecke per Bus geboardet, Ankunft um 1 Uhr in der früh in Punta Cana muss schon ziemlich geil sein ...



    Der Flug ziemlich langweilig, überall Wolken und zur geplanten Landezeit wurde ich wieder wach ... überraschenderweise waren wir immer noch in der Luft. Da ist das gute Boardconnect wenigstens einmal zu gebrauchen, wir kreisten seit geraumer Zeit und nachdem ein weiterer Mitreisender schon Probleme mit einem etwas knapp zu werden drohenden Umstieg in Frankfurt hatte, dachte ich darüber nach wohin wir wohl diverten würden, wenn der Most mal zur Neige gehen würde ...



    War aber gar nicht nötig, nach ein paar Runden ging es weiter gen MAN ... (man beachte die dauerhaft siffigen Scheiben an den Exits bei EW - bei anderen Airlines sind die Scheiben nicht so milchig ...)



    Das hässliche Entlein am Gate in Manchester - der Anblick verriet den Grund für die paar Kreisel, es ging ein Gewitter hinunter. Was ganz gut war, denn vom folgenden Morgen abgesehen sollte es entgegen der vorherigen Wettervorhersagen halbwegs trocken bleiben. Klar, ich hatte ja extra noch einen Schirm in den Rucksack gezwängt.



    Mit dem Zug in die Stadt, ich hatte am nächsten Automaten ein Ticket rausgelassen und bin flugs in den bereitstehenden Zug gespurtet. Dummerweise die falsche Bahngesellschaft, wie mir der Schaffner mitteilte. Ich müsse ein neues Ticket kaufen. Eigentlich. Er habe da jetzt aber keine Lust drauf. Aber nächstes Mal!

    Für die Übernachtung in Manchester bin ich fremdgegangen, Premier Inn verkaufte mir für ein paarunddreissig Pfund ein Zimmer - da ist der Aufpreis auf ein Hilton o.ä. nur schwer vermittelbar. Vom etwas kleinen Fernseher (den ich aber eh nicht brauche ...) abgesehen, ein modernes Zimmer auf dem Niveau eines Hampton oder HIX.





    Fast forward - am nächsten Morgen kündigte sich der Bobby eines weiteren Mitreisenden an überpünktlich in Manchester landen zu wollen.



    Ich liess am Automaten in Picadilly Station schonmal unser Kartenset für die heutige Fahrt nach Holyhead auf der Halbinsel Anglesey raus. Das dauerte etwas Im Anschluss sammelte ich die Mitreisenden ein - Zeit für ein kleines Frühstück. Zum Glück blieb es beim Kleinen mit extra Black Pudding, das "Große" hätte ich nicht mehr runter bekommen.



    Mit dem Zug ging es langweilig und ereignislos bis Llandudno Junction, wo Werbung für ein Pufferküsser-Highlight gemacht wurde. Das bauen wir dann beim nächsten Mal ein



    Unterwegs Halt in Llainfairpwll wie es der Fahrplan hergibt - oder etwas ausführlicher, wie am Bahnhof angeschrieben.





    Holyhead wurde "on-time" erreicht. Landschaftlich eine tolle Fahrt, die nächste Reise nach Wales kann kommen - vielleicht mit dem Rad?





    City Center? Ja, genau das suchen wir!





    There it is ...



    Nach einer kleinen Stärkung im Pub (Untappd schrie nach neuen Badges!), nahmen wir ein Taxi zum Airport nach Valley. Eine kleine Barracke am Rande des Mil-Bereiches ...



    Nix los ....



    Boardkarten waren vorbereitet und man wollte mich doch tatsächlich auf 9B setzen - es sei nix anderes frei. Online war noch 1 Platz im Verkauf ... Mift.



    Nach der sprichwörtlichen Fummelbude (das X-Ray war kapott) gab es im Warteraum doch glatt Tee und Kaffee aufs Haus. Und auch unsere große Jetstream kam zeitig aus Cardiff an.



    Ich zählte 18 Pax. Ein Platz im Verkauf - man hat die Strecke wegen der PSO wohl auf 19 Sitze begrenzt, die Anzahl war von den vorherigen Betreibern der Route immer im Verkauf. Macht bei den ganzen zusätzlichen Plätzen im Flieger für mich aber die Chance doch noch ein Fenster zu ergattern - so stieg ich als letzter ein. Um festzustellen, dass die Sitzplatzzuweisung außer Kraft gesetzt wurde. Man solle sich da hinsetzen, wo das Tablet nicht runtergeklappt war. So gab es doch noch ein Fenster für mich!



    Wie man sieht - einige Sitzreihen waren ausgebaut, insgesamt aber immer noch mehr als 19 Sitze. Komisches Setup in der Kiste ...

    Jedenfalls, es ging zeitig los ... und das Wetter spielt mit!



    Entlang von Tower und Feuerwehr ...



    ... und den Kampfjets, die gerade nicht über uns kreisten.



    ... und ab!









    Schnell waren wir über den Wolken - der Boardservice begann. Tee und ein Nussriegel. Beat that, Wingsdings! Dann ging die Nase auch flugs wieder nach unten ...





    Die Schwelle ward überflogen ...



    ... und wir waren in Cardiff. Sieht aus, als wären wir der einzige Flieger. Auf der anderen Seite des Terminals fand sich dann aber noch die Yorkshire Sonderbemalung von BE. Mächtig was los ...



    Zum Glück spendierte Eastern auch eine frische Registration - kurzum: Ein vollends gelungener Flug.

    trichter, Exploris, hippo72 und 31 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tosc
    Registriert seit
    10.06.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    14.939

    Standard

    Mit dem Bus in die Stadt getuckert (Mitreisender Nummer Zwo war vermeintlich so clever ein Return-Ticket zu kaufen, ich hingegen nur ein Single-Ticket) und ab ins Hotel.



    Hatte ich wie Mitreisender Nummer Zwo mit dem Radisson geliebäugelt, ging es dann mit Nummer Drei doch ins Hilton, welches ein paar Tage vor Anreise doch noch etwas
    günstiger wurde. Gute Entscheidung - neben dem Upgrade auf ein Castle View Zimmer ...



    ... gab es auch eine passable Lounge. Nur die Schreibweise des Hauswassers müsste noch korrigiert werden




    Lange überlegten wir, was es dann am Abend noch zwischen die Kiemen geben sollte. Guten Ideen waren Mangelware, also ging es erstmal los in die Stadt ...



    ... und nach 2-3 Kreiseln durch die (tolle!) Innenstadt landeten wir bei Five Guys. Machste nix verkehrt, ne!



    Am nächsten morgen lief ich im Stadtpark persönliche Bestzeit, erstmals den Kilometer unter 6 Minuten.



    Darauf erstmal ein vollwertiges Frühstück



    Vom Hilton aus ...



    ... machten wir uns auf durch eine Runde durch die Stadt. Mit Gärten ...



    ... und ollem Kram.



    City Hall.



    Ein Blumenbeet, zu dem ganze Busladungen von Touristen angeschafft wurden. Muss also toll sein!



    "Don't be like everyone else. Be unique!" - Da ist bei der Samenauswahl ein netter Farbkleks eingebaut worden.



    Nationalmuseum.



    Uni. Mit Kirschblüte!



    Alexandra Gardens.











    Am Castle trafen wir Nummer 3 - endlich klappte es dann auch mit dem Castle. Bei meinem letzten Besuch in Cardiff blieben mir nur wenige Stunden über Nacht, in denen man geschlossen hatte. BE hatte auf DUS-CWL leider eine veritable Verspätung von 3 Stunden und 1 Minute produziert







    Cardiff Downtown.



    Im angrenzenden Herrenhaus gab es 1-2 prunkvolle Zimmer ...







    ... und einen großen Speisesaal mit interessanter Deckenverkleidung.



    ... und einen Turm!



    Interessant auch die Befestigungsanlagen, in denen die Bevölkerung von Cardiff im 2. Weltkrieg in Sicherheit gebracht wurde. Dort durchzulaufen ist beklemmend ...

    Zwischenzeitlich sahen wir Polizeipferde, Straßensperrungen ... im Stadion war irgendein Spiel irgendeiner tollen Sportart und die halbe Stadt unterwegs. Puh ...



    Bevor Nummer 3 und ich also vor der abendlichen Vueling noch ein paar Bierchen trinken gingen, brachten wir Nummer Zwo zum Halt des National Express. Er zog Easy von Bristol nach Malaga der hervorragenden Airline Vueling vor.



    Danach gingen die Massen ins Stadion und wir kamen zu ein paar leckeren Half Pints. Wegen des Spiels überall stilvoll aus Plaste serviert. Machste nix dran ...

    trichter, Exploris, hippo72 und 24 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tosc
    Registriert seit
    10.06.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    14.939

    Standard

    Nach ein paar neuen Untappd-Badges ging es langsam wieder zum Airport. Hier zahlte sich mein Kauf eines Single-Tickets doch noch aus, Samstags ist die Fahrt nämlich eh umsonst. Ahja.



    Der Airport war schon fast in die Nachtruhe entschwunden ... nur wir sorgten mit einem kleinen Delay für eine Verzögerung Aber alles halb so schlimm, aufgrund der Lotsenstreiks in Marseille hatten wir nämlich schon mit Schlimmeren gerechnet.



    Irgendwann kam die BE aus DUS (heute on-time) ...



    ... und auch unser Flieger stand irgendwann zum Boarding bereit.



    Für nen Bus gar nicht mal so hässlich



    Proviant und Lektüre für eine längere Kurzstrecke. Platz am Exit reichlich. Olle Recaro-Sitze bequem. Nebensitz frei. Bequemer war die Easy ab Bristol sicherlich nicht





    Start in den Sonnenuntergang ...



    ... en route.



    Leicht verspätet angekommen - Nummer 3 aus Bristol längst angekommen wartete. Wir auch - auf einen Grenzer. Der kam dann nach 20 Minuten auch. Lächerliche Sichtkontrolle, da kann man sich den Kram auch ganz sparen ...



    Nach einer kurzen Taxi-Fahrt ins HIX (bei 19€ Minimum Fare ab Airport für den Fahrer die Strecke des Tages) - im Dunkeln war aber kein besserer Weg zu Fuß zu finden. Tagsüber dann schon - es ging zunächst retour zum Airport, Nummer Zwo suchte noch den Ticketschalter der Helity, da er partout keine Bestätigung seiner Buchung bekam. War aber wie erwartet geschlossen.



    Nächster Halt: Ans Meer! Hach, was liebe ich Spanien ...





    ... ok - am Wasser wurde es etwas besser









    "Kleiner Eisbecher" - war in der Tat wenig Eis, unter der ganzen Sahne



    Sonne & Meer - kann man nicht meckern!

    trichter, Exploris, hippo72 und 26 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tosc
    Registriert seit
    10.06.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    14.939

    Standard

    Am Airport sammelten wir den Mitreisenden Nummer 4 ein, der mit der guten Air Europa Express aus Madrid einschwebte und uns auf dem nächsten Flug begleiten sollte. Sogar das hat trotz marginaler Verspätung geklappt, alles bestens

    Na, wo fliegen wir wohl hin?



    Genau - mit dem Heli aus dem Hause Augusta Westland nach Ceuta. Womit auch die spanischen Exklaven vervollständigt wären. Keine Wiederholungsgefahr



    Man verzeihe die Bilder mit Blaustich, aber was willste bei getönten Scheiben auch machen ... Start war für einen Heli sehr ungewohnt, wir rollten auf die Piste und starteten mehr wie ein Flugzeug und drehten dann eine Runde um den Airport in Richtung Meer ...







    Wenigstens die Piloten hatten einen ungetrübten Ausblick ...



    Einziger Anhaltspunkt auf dem Wasser - überholte Schiffe.



    Land in Sicht, nach einem etwas längeren Flug als geplant.







    Landung in Ceuta dann schon mehr Heli-like. Me gusta!



    Was will der Herr mit der gelben Weste mit der Handbewegung wohl sagen?

    a) Schau mich an! Bin ich ein geiler Typ!
    b) Ja, du wirst ein tolles Foto machen!
    c) Nimm die Kamera runter und gehe endlich ins Terminal!

    Wir werden es nie erfahren



    Gegenüber des Heliports eine Sportanlage ...



    ... JCU International. Quasi.





    Für die gut 45 Minuten Pause zwischen den Flügen wurde der Heli zur Seite gezogen, da sind die Spanier ganz korrekt!



    Der Abflug nach Algeciras verzögerte sich etwas, da noch Spontanbucher mitgenommen werden wollten. Also nochmal die Türen auf und Warten ... mit 3 zusätzlichen Spontanbuchern ging es dann los, leider die Sonne auf meiner Seite ...



    Kurzer Hüpfer übers Meer, schnell war der Affenfelsen wieder in Sicht.







    Landung auf dem Heliport auf dem Hafengebäude von Algeciras.



    Ein tolles Erlebnis, atypische Heliflüge - großartig! Weiter ging es nach La Linea, an die Grenze zu Gibraltar. Nachtlager das erste Haus am Platz, das AC Hotel. Zimmer mit Balkon und Top-Aussicht!



    Zu Fuß ging es nochmals entlang der Uferpromenade los ...







    Affenfelsen im tollsten Licht!



    Zum Abendmahl suchten wir uns das "Aqua" aus. Tolle Lage am Wasser, Essen gar ned a mal so schlecht. Rote Beete Hummus war sehr interessant, der Caesar Salat nicht der großer Knaller, aber ok. Salata Mixta sah deutlich besser aus. Spanisches Essen top, sonstige Gerichte durchschnittlich. Falls jemand dort einkehren mag





    Erfolgreicher Tag

    trichter, hippo72, pavouch und 27 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tosc
    Registriert seit
    10.06.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    14.939

    Standard

    Frühstück im AC Hotel btw. hervorragend und sehr preiswert. Eine klare Empfehlung! Spanische Dinge können und machen sie sehr gut, vom Rührei lässt man besser die Finger

    Danach ging es zum Affenfelsen ...



    Ja, da wollen wir hin ...



    Es blieb noch Zeit für eine kurze Pisteninspektion









    Hätte man ein wenig hervorheben können ...



    Das neue Terminal - das alte kenne ich leider nicht mehr



    Unser Flieger kam überpünktlich ...



    Nebenan wurde Gloaklump geparkt.



    Als Sitzplate hatte ich mir 12F reserviert, ohne groß drüber nachzudenken mein gewohnter Stammplatz in einem A320. Die linke Seite wäre allerdings deutlich besser gewesen, für den Start böte sich dort eine Runde um den Affenfelsen ... wäre schon toll. Dachte sich wohl auch BA und spendierte mir als Low Level Bronze ein Upgrade und mit 2A einen perfekten Blick. Grandios!



    Flugs ging es in den Flieger, wo dann auf einen Slot in Heathrow verwiesen wurde - Ankunftsverspätung rund 40 Minuten. Noch knapp eine Stunde müssten wir am Boden bleiben. Puh ...



    Beinfreiheit wäre am Exit deutlich besser gewesen ...



    Sogar anständigen Service gibt es auf der Strecke nach Gibraltar noch (vor 3 Jahren beim letzten Besuch gab es iirc in beide Richtungen nur kalte Platten).



    ... und dann war die Wartezeit abgelaufen. Los gehts! Grandiose Show zum Start! Ohne Worte!























    Schnell war Malaga erreicht und überflogen ...



    Spanien ...



    ... und das Königreich unterschieden sich in der Bewölkung nicht wesentlich





    Der Dicke ging raus ...



    ... und am geöffneten Triebwerk lässt sich die 787-9 bestens erkennen



    In Terminal 3 machten wir fest, rund um uns ordentlich Betrieb.

    trichter, Exploris, hippo72 und 27 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tosc
    Registriert seit
    10.06.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    14.939

    Standard

    In London trafen wir noch den (zeitweilig) Mitreisenden Nummer 5, auch was das angeht ein überraschendes Wochenende Burger beim Shake Shack sollten es werden ... außer für Nummer 5, der mit der Sun-Air ex BLL kommend noch bestens gesättigt war



    Double Smokeshack. Passt



    Tolles Licht am Covent Garden ...





    ... und ohne mit den Irren geflogen zu sein, ging es trotzdem noch in eine Harfe



    Für die Nacht wählte ich das Doubletree Greenwich, Eier waren bestens!



    Von dort aus wollte ich mir noch anschauen, wo die Zeit her kommt. Unterwegs auch sowas wie eine Zeitmaschine



    ... und angekommen am Royal Greenwich Observatory.







    Am Prime Meridian ...



    Auch der Ausblick gen Docklands und O2 Arena großartig.













    Unter der Kugel versteckt sich noch ein größeres Teleskop ...





    Zeit für mich den Weg nach Luton anzutreten, während die anderen Mitreisenden ab City bzw. Heathrow ihre Heimwege antraten. Etwas Puffer wollte ich mir auf der gut 2-stündigen Strecke nach Luton noch gönnen ... sprachen wir noch am Vortag davon, dass es besonders effizient wäre nun direkt auch die Easyjet Europe zu loggen, gönnte mir Easy auch diese Wunsch. Perfekt



    Wer ist hier der Boss!?



    Flieger kam pünktlich an ... bestens.



    Frisch getaped ist halb gewonnen!



    Vorteil wenn man hinten sitzt, tolle Aufnahmen vom Tail!



    Check



    Kurz vor den Niederlanden ...



    Beinfreiheit überraschend ok. Als letzter eingestiegen sicherte ich mir noch einen Fensterplatz, mein Nachbar am Gang schüttete sich auf den 50 Minuten mehrere Biere und Wein hinein. Chapeau!



    Was mit dem hässlichen Bienenflieger begann, endete passenderweise in Dortmund.



    Überraschenderweise sogar eine Position, in die der Flieger nicht rückwärts reingepushed wird. Für mich in DTM eine Premiere!





    Aufgrund der hervorragenden Öffi-Anbindung vom DTM war ich dann auch nur knapp 2 Stunden später wieder in der Heimat ...




    Danke fürs Mitreisen, insbesondere den illustren Mitreisenden Zwo bis Fünnef! Wales war durchaus eine Überraschung, da wird es mich nochmal hinziehen (auch wenn alle kommerziell bedienten walisischen Airports nun erledigt sind ). Der Heli-Flug mit Helity nach/von Ceuta ist ebenso eine Empfehlung und selbst Vueling war weniger schlimm, als gedacht
    Geändert von tosc (13.05.2018 um 15:57 Uhr)
    trichter, Exploris, hippo72 und 41 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2012
    Beiträge
    147

    Standard

    Zitat Zitat von tosc Beitrag anzeigen
    Für den sog. "Smart"-Tarif war ich wie immer zu geizig, also keine Launsch. Für weniger Aufpreis als den Smart-Fare kann man auch in DUS gut und naja ... "günstig" eine Kleinigkeit zu sich nehmen. Für mich Salat und ein Wasser - mit 15€ kein Schnapper, aber besser als die Stulle und das Plastewasser bei Wingsdings.
    Der Aufpreis zu Smart ist doch nur ca. 20 Euro. Wenn Du ohnehin am Flughafen isst (15 Euro), ist doch besser gleich Smart zu buchen, mit der Auswahl in der Lounge plus Snack an Bord, plus Sitzplatzreservierung etc. Oder wo liegt da eventuell mein Denkfehler?

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tosc
    Registriert seit
    10.06.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    14.939

    Standard

    Zitat Zitat von sun07 Beitrag anzeigen
    Der Aufpreis zu Smart ist doch nur ca. 20 Euro. Wenn Du ohnehin am Flughafen isst (15 Euro), ist doch besser gleich Smart zu buchen, mit der Auswahl in der Lounge plus Snack an Bord, plus Sitzplatzreservierung etc. Oder wo liegt da eventuell mein Denkfehler?
    23€ - Sitzplätze gibt es nur "hinten" in Smart, vorne kostet nochmals einen Aufpreis. Als Smart noch Zugriff auf die Exits beinhaltete, konnte ich mir das noch schön rechnen - bei den mittlerweile aber 30€ für Smart und Exit ... nicht mehr. Snack an Board esse ich eh nicht, da wäre nur ein Wasser und Tee interessant. Aber selbst das gibt es nicht. Das in Smart inkludierte Wasser eignet sich nicht einmal zum gießen von Pflanzen. In der Lounge würde ich von Wasser/Tee und einer Banane abgesehen auch nichts verkonsumieren ...

    Wird Zeit, dass sich die Siko-Situation in Düsseldorf wieder entspannt, dann kann man den Smart-Aufpreis nämlich Landside bei Kikaku verfuttern. Das hat am Airport das allerbeste Preisleistungsverhältnis
    sun07 sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2012
    Beiträge
    147

    Standard

    Zitat Zitat von tosc Beitrag anzeigen
    23€ - Sitzplätze gibt es nur "hinten" in Smart, vorne kostet nochmals einen Aufpreis. Als Smart noch Zugriff auf die Exits beinhaltete, konnte ich mir das noch schön rechnen - bei den mittlerweile aber 30€ für Smart und Exit ... nicht mehr. Snack an Board esse ich eh nicht, da wäre nur ein Wasser und Tee interessant. Aber selbst das gibt es nicht. Das in Smart inkludierte Wasser eignet sich nicht einmal zum gießen von Pflanzen. In der Lounge würde ich von Wasser/Tee und einer Banane abgesehen auch nichts verkonsumieren ...

    Wird Zeit, dass sich die Siko-Situation in Düsseldorf wieder entspannt, dann kann man den Smart-Aufpreis nämlich Landside bei Kikaku verfuttern. Das hat am Airport das allerbeste Preisleistungsverhältnis
    Danke für Deine Stellungnahme. Bei meiner Rechnung ging ich zunächst auch "nur" von dem Loungebesuch aus. Und dabei, dass Du natürlich in der Lounge mehr konsumieren würdest als nur eine Banane. (Von der Wahl der Getränke mal abgesehen). Also insofern auch einen Salat, wo Du dann die 15 Euro ja wieder gegenrechnen musst. Zudem hast Du im Prinzip ja auch mehr Auswahl. Natürlich unter der Bedingung, dass einem das Essen in der Lounge grundsätzlich schmeckt. Und ob nun 15 Euro oder ca. 20 Euro, das würde doch aus meiner Sicht halt nun wirklich nichts ausmachen, wenn man ohenhin fürs Reisen (relativ gesehen zu der Preisdifferenz) viel Geld ausgibt. Daher nur meine Nachfrage.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied Avatar von schlepper
    Registriert seit
    31.08.2016
    Ort
    FRA
    Beiträge
    760

    Standard

    Wales ist ja dieses Jahr ein richtiger Brenner, noch 11 Tag bei mir bis zum Start. Danke fürs Mitnehmen, mit spanischen Exklaven habe ich auch neulich mal rumprobiert, mal schauen, ob es dieses Jahr was wird.
    tosc sagt Danke für diesen Beitrag.
    ​​2017: ACH, AMS, ANC, BOD, BOS, BRU, BSL, CDV, CGN, CXH, DPS, DUS, FDH, FRA, JNU, KTN, KRK, LAX, LHR, LOP, MAD, MUC, PRG, PSG, PVG, SEA, SHA, STN, TXN, WRG, YAK, YVR, YWH, YYJ, YYZ

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tosc
    Registriert seit
    10.06.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    14.939

    Standard

    Zitat Zitat von schlepper Beitrag anzeigen
    Wales ist ja dieses Jahr ein richtiger Brenner, noch 11 Tag bei mir bis zum Start. Danke fürs Mitnehmen, mit spanischen Exklaven habe ich auch neulich mal rumprobiert, mal schauen, ob es dieses Jahr was wird.
    Gehst du Bahn fahren und berichtest?

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied Avatar von schlepper
    Registriert seit
    31.08.2016
    Ort
    FRA
    Beiträge
    760

    Standard

    Zitat Zitat von tosc Beitrag anzeigen
    Gehst du Bahn fahren und berichtest?
    Mache ich.
    tosc sagt Danke für diesen Beitrag.
    ​​2017: ACH, AMS, ANC, BOD, BOS, BRU, BSL, CDV, CGN, CXH, DPS, DUS, FDH, FRA, JNU, KTN, KRK, LAX, LHR, LOP, MAD, MUC, PRG, PSG, PVG, SEA, SHA, STN, TXN, WRG, YAK, YVR, YWH, YYJ, YYZ

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.480

    Standard

    danke für den Bericht.

    Schöner Ausflug
    tosc sagt Danke für diesen Beitrag.

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    24.01.2011
    Ort
    CGN
    Beiträge
    2.152

    Standard

    So richtig in Wales warst Du ja garnicht Quasi nur durchflogen.
    Aber netter Trip !
    tosc sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tosc
    Registriert seit
    10.06.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    14.939

    Standard

    Zitat Zitat von Hape1962 Beitrag anzeigen
    So richtig in Wales warst Du ja garnicht Quasi nur durchflogen.!
    Schuldig im Sinne der Anklage

    Die Idee für eine Radtour durch Wales greife ich in den nächsten Jahren aber glaube ich nochmal auf

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    STR
    Beiträge
    8.232

    Standard

    Cooler Bericht.
    Hört sich nach einem gelungenen Wochenende an.
    tosc sagt Danke für diesen Beitrag.
    Früher: BD Gold; BA GGL; LH HON
    Heute: BA Gold; LH SEN

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tosc
    Registriert seit
    10.06.2013
    Ort
    DUS
    Beiträge
    14.939

    Standard

    Zitat Zitat von hippo72 Beitrag anzeigen
    Cooler Bericht.
    Hört sich nach einem gelungenen Wochenende an.
    Ja, definitiv! Man könnte glatt meinen, wir hätten Spaß gehabt
    hippo72 sagt Danke für diesen Beitrag.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.05.2010
    Ort
    Dahoam
    Beiträge
    9.649

    Standard

    Wie immer ein toller Reisebericht mit sehr kreativen Routing! Ich würde gar nicht darauf kommen was Du alles so fliegst.

    Zitat Zitat von tosc Beitrag anzeigen
    Man verzeihe die Bilder mit Blaustich, aber was willste bei getönten Scheiben auch machen
    Man kann eingeschränkt mit manchen Tools (z.B. der Freeware jpgIlluminator) mittels korrigiertem Weißabgleich getönte Scheiben recht gut wieder korrigieren. Man braucht lediglich irgendwo ein saubere weiß das durch die Tönung abfotografiert wurde.
    tosc sagt Danke für diesen Beitrag.
    "With guns you can kill terrorists, with education you can kill terrorism", Malala Yousafzai

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •