Ergebnis 1 bis 11 von 11
Übersicht der abgegebenen Danke87x Danke
  • 36 Beitrag von MrGroover
  • 47 Beitrag von MrGroover
  • 4 Beitrag von Westgote

Thema: Sinnlos im Luftraum 5 - Was für eine Perle.

  1. #1
    Master of the 737 Avatar von MrGroover
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    1.656

    Beitrag Sinnlos im Luftraum 5 - Was für eine Perle.

    ANZEIGE
    Langes Wochenende --> fliegen. Preise günstig --> fliegen. Diesmal geht es Richtung Norden, allerdings bleibt es wieder Inland. Zu futtern und trinken gab es im Flieger auch wieder etwas, vorbei mit der Diät. Da es im Flieger aber nicht so viel gibt, als das man davon satt werden würde, gab es vorher noch etwas in der Lounge.


    Der Start erfolgte von der 07C und es folgte kurz darauf eine Linkskurve. Somit ergab sich ein schöner Blick auf Frankfurt.


    Etwas ereignislose Flugzeit später tauchte wieder ein Flughafen unter dem Flieger auf. Da es aber mit dem Kurs und Anflug auf den eigentlichen Flughafen geklappt hat, überflogen wir besagten Flughafen in ausreichender Höhe.


    Sollte nun klar sein, welche Stadt es ist, denn so viele mit zwei Flughäfen gibt es im Norden nicht. Wer es noch nicht hat, die nächsten Bilder werden noch eindeutiger.

    Nach der Landung ging es mit S- und U-Bahn zum Hotel. Gewählt hatte ich das Hotel Alster-Hof. Unweit gelegen und passend zum Namen die Binnenalster.


    Diese hatte ich passiert, nach dem ich eingecheckt und meine Sachen im Zimmer verstaut hatte. Für den Abend war noch Programm geplant, so dass ich ab Jungfernstieg mit der S-Bahn zu den Landungsbrücken fuhr.


    Voll war's. Mein erster TOP bestand aus der Einkleide im Hard Rock Cafe. Danach bin ich entlang der Landungsbrücken spaziert. Natürlich musste auch das bekannteste Bauwerk der letzten Jahre abgelichtet werden.


    Und noch aus der Nähe begutachtet.


    Der nächste TOP war zweigeteilt und startete zunächst mit einer Hafenrundfahrt in der Speicherstadt. Spoiler-Alert...


    Sehr schönes Licht so kurz vor Sonnenuntergang.


    Mit der Kette, der dieses Hotel angehört, habe ich nix am Hut, weshalb ich da auch nicht abgestiegen bin.


    Die Hafenrundfahrt schipperte zunächst ein Stück elbaufwährts, bevor es zurück und in einen Kanal ging. Ach ja, das schöne Licht. Ich hatte aber noch etwas anderes entdeckt, im Bild auch zu erkennen.


    Danach ging es an der Norderwerft vorbei und durch eine Dockschleuse. Auf der anderen Seite wartete wieder wunderbare Lichtstimmung.


    Im Hafen lag die Cosco Shipping Gemini, mit knapp 400 Metern Länge und knapp 59 Metern Breite fasst sie 20000 Container und ist somit eines der größten Containerschiffe der Welt. Und dazu kommt, dass sie gerade erst seit eineinhalb Monaten im Einsatz ist.






    Einfach beeindruckend die Größe, auch wenn es ein buntes Schiff ist. Damit das nicht zu bunt wird, ging es sogleich vorbei an der Blohm + Voss Werft, in der unsere neuen Fregatten gebaut werden.


    Die Hafenrundfahrt führte wieder vorbei an den Landungsbrücken zurück in die Speicherstadt.


    Somit war Punkt 1 des TOP 2 abgeschlossen. Im Ticket war noch ein Aktionspreis für das Abendessen inkludiert, welches ich bei Punkt 2 des TOP 2 einnahm.


    Danach ging es dann los ins Wunderland. Bonus des kombinierten Tickets: Blick hinter die Kulissen. Da ich gerade an der Modellwerkstatt vorbei kam und eine Gruppe diese betrat, schloß ich mich kurzerhand an.


    Danach dann aber los mit staunen und entdecken.


    Und gleich die nächste Stelle gefunden, an der es einen Blick hinter die Kulissen gab: Amerika. Einer der 1040 Züge der Anlage ist ein Hase. Pictures or it didn't happen?


    Hinter Amerika bekommt man dann auch Einblicke, die normalerweise nicht zu bekommen sind.


    Oder auch andere Blickwinkel.


    Nach Amerika folgte Skandinavien und Hamburg. Klar habe ich dort auch Bilder gemacht, aber das hier ist keine Dokumentation der Anlage. Daher gibt es erst wieder ein Bild aus deutschen Landen.


    Teilweise sind die Züge sehr zügig unterwegs (der Transrapid ist noch deutlich schneller).


    Ein Blick auf die Schweiz von oben.


    Flugzeuge gehen immer.


    Danach gab es wieder ein Blick hinter die Kulissen, diesmal unter der Schweiz. Schon beeindruckend, wie es hinter besagten Kulissen ausschaut und wie viele Ebenen Gleise es da gibt.

    Zum Abschluss ging es noch nach Italien, wo zunächst der Vulkan ausbrach.


    Ist ja schließlich eine Modelleisenbahnanlage, da sollten die Züge nicht zu kurz kommen.


    Venedig ist die neuste Erweiterung der Anlage.


    In Rom wurde ebenfalls vieles bekanntes dargestellt.


    Im Shop gab es allerhand, der wichtigste Vertreter fehlte allerdings.


    Für die Hafenrundfahrt hatte ich das Zeitfenster von 20:00 Uhr bis 20:30 Uhr. Verlassen habe ich das Wunderland kurz vor eins, ich war also locker drei Stunden am Erkunden. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, obwohl sich zu so später Stunde natürlich der eigene Körper mit Müdigkeit meldet. Ich hatte mir vorab im Internet ein Ticket für Große Pötte & kleine Züge gebucht. Zunächst dachte ich, die Blicke hinter die Kulissen lasse ich aus, aber gut, dass ich den Plan nicht in die Tat umgesetzt habe. Gelohnt hat es sich auf jeden Fall, ich kann das Ticket wärmstens empfehlen.

    Nach dem Wunderlandbesuch bin ich zurück ins Hotel und recht bald eingeschlafen.

  2. #2
    Master of the 737 Avatar von MrGroover
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    1.656

    Beitrag Weiter geht's mit Teil 2

    Am Sonntagmorgen wachte ich gegen 8 Uhr auf und statt mich nochmal umzudrehen, wählte ich das Frühstück. Meine Hoffnung war, dass noch nicht ganz so viel los war - der Plan ging auf. Die Auswahl ist umfangreich, allerdings hatte ich dieses Jahr schon größere Auswahlen gesehen. Dies war aber nicht nötig, ich fand auch so schmackhafte Speisen.


    Nach dem Frühstück vertrödelte ich noch etwas Zeit auf dem Zimmer, einen Plan für den Tag hatte ich nicht wirklich. Bei schönstem Wetter konnte man aber die Stadt noch ein wenig erkunden.


    Bis Weihnachten müssen die noch ein wenig zulegen.


    Mit einem Umweg über den Hauptbahnhof ging es weiter ins Zentrum. Ich war neugierig, ob es den Hot Dog Stand am Bahnhof noch gibt, den ich vor 15 Jahren kennengelernt habe. Aber ich wurde enttäuscht, denn ich fand ihn nicht. Hätte mich aber auch gewundert.

    Das Rathaus am gleichnamigen Platz.


    Schiffchen auf dem Fahnenmast.


    Türme hat es in der Hansestadt auch.


    Auf dem Weg Richtung Landungsbrücken bin ich noch an den ältesten Fachwerkhäusern der Stadt vorbei.


    An der Überseebrücke lag nach wie vor der Minenjäger "Sulzbach-Rosenberg".


    Ab 13 Uhr hätte man auch drauf gekonnt, allerdings ohne Taschen. Da es keine einigermaßen sichere Verstaumöglichkeit gab, bin ich nicht auf das Schiff drauf. Stattdessen spazierte ich an den gut besuchten Landungsbrücken Richtung St. Pauli.


    Alsbald fuhr ich mit der S-Bahn zum Flughafen, um noch ein wenig Flieger zu gucken. Das geht aus der SEN-Lounge, bzw. von deren Terrasse, ganz vorzüglich, denn im Gegensatz zur normalen Besucherterrasse gibt es keine Scheiben.


    Austrian A320 OE-LBI beim Start.


    Eurowings A320 D-AEWS, ebenfalls beim Start.


    Einsteigen ging mehr oder minder pünktlich los. Neben uns am Gate stand zunächst ein A319 der Germania, als dieser aber weg war, kam eine schneeweiße 737-700 der Tui, ehemals Air Berlin, D-AXHE.


    Ich hörte, Eurowings hat in letzter Zeit ein paar technische Schwierigkeiten mit deren A330. Können ja mal gucken, ob dieser 5A-ONP nicht in einem besseren Zustand ist.


    Im Norden Deutschlands war die Welt noch in Ordnung, also zumindest das Wetter schön. Der Flug über die Elbe.


    Na ab und an ist auch mal der Blick auf Wasserdampf ganz ansehnlich.


    Der Anflug erfolgte im Norden vorbei an Frankfurt weiter Richtung Wiesbaden und dann irgendwo über Rheinland-Pfalz die Kehrtwende, um über Mainz weiter Richtung 07L zu fliegen. In diese Betriebsrichtung dauert die Fahrt zum Terminal nicht so lang und ermöglicht zudem noch ein Selfie.


    Die Ankunft am Gate war fast pünktlich und wiedermal nahm ich meine Beine in die Hand, um die nächste S-Bahn noch zu erreichen.

    Hamburg hat mir super gut gefallen, gerade bei dem Wetter konnte die Stadt ihre Schönheit voll zur Geltung bringen. Das Miniatur-Wunderland ist auch eine klare Empfehlung, allerdings sollte man viel Zeit mitbringen, auf den aktuell 1499 Quadratmetern Anlage gibt es sehr viel zu entdecken.

    Vielen Dank für die Begleitung auf einem weiteren Kurztripp.

  3. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    17.04.2018
    Beiträge
    107

    Standard

    Danke für den schönen Kurzbericht.
    Es freut mich, daß Dir meine Vaterstadt gefallen hat. Wir haben hier übrigens immer so ein Wetter, ischwör. Kommt also in Scharen und seht, was die beiden "Löt-Lurche" da in der Tat Beeindruckendes in die Speicherstadt gestellt haben (die Elphi gibts auch in Sydney).

    Kleiner Tipp an alle, die genau zu dieser Jahreszeit bei genau diesem Wetter mit der S-Bahn zum Flughafen fahren und noch etwas Zeit haben:
    Die Therese der SEN-Lounge ist nett, wie man überhaupt im OG des Terminals nett sitzen und schauen kann (sogar bei McD und im ehem. Explosiven Wartebereich) aber wenn Ihr in Ohlsdorf, der letzten Station vor dem Flughafen, wo der Zug getrennt und mit dem vorderen Teil nach HAM und mit dem hinteren nach Poppenbüttel (heißt wirklich so) weiter fährt, die Treppe vom Bahnsteig runter geht, Euch rechts haltet, das Bahnhofsgebäude verlaßt und an der Fußgängerampel die Straße quert, geht Ihr direkt auf einen Nebeneingang des Ohlsdorfer Friedhofs zu und findet sogleich dahinter in diesen Wochen eine Rhododendrenblüte, die ihresgleichen sucht.
    Zwar wird der Ohlsdorfer Friedhof, der größte Friedhof der Welt, aufgrund der ständig sinkenden Nachfrage nach Gräbern immer weniger gepflegt, dies gilt jedoch nicht für den riesigen Schatz an haushohen Rhododendren. Wer also ein halbes Stündchen Zeit hat, bestaune die Farbenpracht und atme den betörenden Duft der ebenfalls vorhandenen zahlreichen Azaleen inmitten einer Millionenstadt!
    Kerosin könnt Ihr bei dem in HAM derzeit sehr häufigen Busboarding dann immer noch schnüffeln.
    Du bist Deutschland!, retozim, kitchenbutcher und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    15.12.2016
    Ort
    HAM
    Beiträge
    860

    Standard

    In dem Fachwerkhaus mit den gruenen Sonnenschirmen kann man auch lecker Fisch essen - wenn man einen Tisch bekommt.
    Alt Hamburger Aalspeicher
    https://www.logmyflight.net/preview....ername=paxfips
    Non-DE-Destinations: AMS,LHR,GLA,MAN,BRR,ISC,NCE,ARN,HER,CHQ,AYT,LPA,AT L,YYC,YUL,YVR,BEG,ZRH,AGP,HND,YUL,
    MRU,CDG,TPE,BKK,TSA,HUN,MZG,KHH,HKG,HYD,BLR

    2017: AGP, HND, YUL, FRA, MUC, DUS, CGN, MRU, CDG, TPE, BKK, TSA, HUN, MZG, KHH, HKG, MAN, ZRH, HYD, BLR

    2018: BRU, CGN, FRA, HND Geplant: MUC, MRU, YOW, MEX, OTP, TPE, MAN, AGP/GIB

  5. #5
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    17.07.2014
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    203

    Standard

    Vielen Dank für den TP. Auch sinnlose äh kurze Reisen sind einen (lesenswerten) Bericht wert. Hoffe das Ticket war für 89€ zu haben ? Kannst du dein Hotel empfehlen, suche noch eins für Ende Mai.

  6. #6
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    CGN
    Beiträge
    184

    Standard

    Zitat Zitat von MFBM Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für den TP. Auch sinnlose äh kurze Reisen sind einen (lesenswerten) Bericht wert. Hoffe das Ticket war für 89€ zu haben ? Kannst du dein Hotel empfehlen, suche noch eins für Ende Mai.
    Danke für diesen Bericht. Ich habe letztes Jahr im September fast dasselbe Programm gemacht und im Hotel Hafen Hamburg übernachtet, direkt an den Landungsbrücken zu finden und sehr zu empfehlen.

  7. #7
    Master of the 737 Avatar von MrGroover
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    1.656

    Standard

    Zitat Zitat von MFBM Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für den TP. Auch sinnlose äh kurze Reisen sind einen (lesenswerten) Bericht wert. Hoffe das Ticket war für 89€ zu haben ? Kannst du dein Hotel empfehlen, suche noch eins für Ende Mai.
    Zweimal Ja. Etwas ungewöhnlich, dass das Hotel etwas großflächig wirkt, weil lange Gänge, auf dem Fluchtplan aber gar nicht so viele Zimmer eingezeichnet sind. Und das Bett war eher etwas schmal (ohne nachgemessen zu haben, schätze ich 90 cm oder 1 m Breite), wenn man Queen oder King erwartet, wird man enttäuscht. Ich hatte bei hotels.com gebucht, die Bewertungen sahen gut aus und es war inkl. Frühstück stornierbar bis zwei Tage zuvor für €99 zu haben. Meine Ansprüche sind aber auch nicht so hoch, ich war ja nicht wegen des Hotels sondern wegen der Stadt da.

  8. #8
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2012
    Beiträge
    141

    Standard

    Zitat Zitat von MrGroover Beitrag anzeigen
    Zweimal Ja. Etwas ungewöhnlich, dass das Hotel etwas großflächig wirkt, weil lange Gänge, auf dem Fluchtplan aber gar nicht so viele Zimmer eingezeichnet sind. Und das Bett war eher etwas schmal (ohne nachgemessen zu haben, schätze ich 90 cm oder 1 m Breite), wenn man Queen oder King erwartet, wird man enttäuscht. Ich hatte bei hotels.com gebucht, die Bewertungen sahen gut aus und es war inkl. Frühstück stornierbar bis zwei Tage zuvor für €99 zu haben. Meine Ansprüche sind aber auch nicht so hoch, ich war ja nicht wegen des Hotels sondern wegen der Stadt da.
    Ein schöner Bericht von einer schönen Stadt. Am späten Samstagnachmittag riss die Wolkendecke auf und Hamburg hat sich ab diesem Zeitpunkt über die Feiertage wirklich von der besten und schönsten Seite gezeigt. Und das Licht am Abend war wirklich traumhaft.
    Nur zweimal Ja, nicht dreimal? Insofern vermute ich, dass Du den Ticketpreis wie angefragt, nicht bejaht hast, zumal Du erwähnt hast, es gebe auf dem Flug auch etwas zu essen, nur halt nicht soviel, dass man davon satt wird. Daher ging ich davon aus, dass Du C geflogen bist, auch im Hinblick auf auf den Blick aus dem Fenster recht weit vorne.
    So günstig war das Angebot aber nicht für das Hotel finde ich. Aus meiner Sicht gibt es da für Hamburg doch bessere Preis-Leistungs-Verhältnisse, also jetzt wo Du den Preis genannt hast. Aber vielleicht nicht zu Deinem Buchungszeitpunkt und es war ja auch die Nacht von Samstag auf Sonntag.
    Zum Frühstück: Du schreibst, die Auswahl war zwar gut, aber Du hast in letzter Zeit schon eine bessere gehabt. Was gab es dort nicht, was es woanders doch gab?

  9. #9
    Master of the 737 Avatar von MrGroover
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    1.656

    Standard

    Zitat Zitat von MFBM Beitrag anzeigen
    1. Hoffe das Ticket war für 89€ zu haben ? 2.Kannst du dein Hotel empfehlen?
    Zitat Zitat von sun07 Beitrag anzeigen
    Nur zweimal Ja, nicht dreimal? Insofern vermute ich, dass Du den Ticketpreis wie angefragt, nicht bejaht hast, zumal Du erwähnt hast, es gebe auf dem Flug auch etwas zu essen, nur halt nicht soviel, dass man davon satt wird. Daher ging ich davon aus, dass Du C geflogen bist
    Ich sehe da beim besten Willen nur zwei Ja/Nein-Fragen. Daher auch nur zweimal ja. Den kurzen Hüpfer fliege ich nicht wirklich in C. Das mit dem Essen bezog sich auf die vorherigen Flüge (FRA-STR-MUC-NUE-FRA, FRA-FMO, PAD-FRA) auf denen es in Y gar nichts zu Essen oder Trinken gab.

    So günstig war das Angebot aber nicht für das Hotel finde ich. Aus meiner Sicht gibt es da für Hamburg doch bessere Preis-Leistungs-Verhältnisse, also jetzt wo Du den Preis genannt hast. Aber vielleicht nicht zu Deinem Buchungszeitpunkt und es war ja auch die Nacht von Samstag auf Sonntag.
    Es war Pfingsten. Das Hampton Inn hatte schon Preise weit über €100 aufgerufen, zuletzt €199 und dann auch ausgebucht. Curio ähnlich. Ich sammel nur bei Hilton, der Rest geht via hotels.com, wo für mich die Freinacht nach 10 Übernachtungen ein gutes Argument ist. Auch das Hotel Alster-Hof war am Ende ausgebucht. Die Bilder zeigen ja auch, dass die Stadt gut besucht war. Von daher: zentrale Lage, für die Hotels augenscheinlich gute Buchungslage und für mich ein Preis von <100€/Nacht inkl. Frühstück. Für mich ist das P/L-Verhältnis also stimmig gewesen.

    Zum Frühstück: Du schreibst, die Auswahl war zwar gut, aber Du hast in letzter Zeit schon eine bessere gehabt. Was gab es dort nicht, was es woanders doch gab?
    Vor allem umfangreicher hatte ich zuletzt gesehen, bspw. in Osnabrück oder auch das Hilton in DUS. Bei den Warmspeisen gab es lediglich Rührei und Speck, aber keine Würstchen und auch beim Aufschnitt war es nicht so abwechslungsreich, (Zahlen stimmen nicht) gefühlt nur zwei statt drei Käsesorten. Wie gesagt, das gebotene war gut. Und für entscheidungsfreudige ist weniger Auswahl ja auch nicht verkehrt. Es war auch nicht als Kritik gemeint, lediglich als wertneutrale Feststellung.

  10. #10
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2012
    Beiträge
    141

    Standard

    Zitat Zitat von MrGroover Beitrag anzeigen
    Ich sehe da beim besten Willen nur zwei Ja/Nein-Fragen. Daher auch nur zweimal ja. Den kurzen Hüpfer fliege ich nicht wirklich in C. Das mit dem Essen bezog sich auf die vorherigen Flüge (FRA-STR-MUC-NUE-FRA, FRA-FMO, PAD-FRA) auf denen es in Y gar nichts zu Essen oder Trinken gab.


    Es war Pfingsten. Das Hampton Inn hatte schon Preise weit über €100 aufgerufen, zuletzt €199 und dann auch ausgebucht. Curio ähnlich. Ich sammel nur bei Hilton, der Rest geht via hotels.com, wo für mich die Freinacht nach 10 Übernachtungen ein gutes Argument ist. Auch das Hotel Alster-Hof war am Ende ausgebucht. Die Bilder zeigen ja auch, dass die Stadt gut besucht war. Von daher: zentrale Lage, für die Hotels augenscheinlich gute Buchungslage und für mich ein Preis von <100€/Nacht inkl. Frühstück. Für mich ist das P/L-Verhältnis also stimmig gewesen.


    Vor allem umfangreicher hatte ich zuletzt gesehen, bspw. in Osnabrück oder auch das Hilton in DUS. Bei den Warmspeisen gab es lediglich Rührei und Speck, aber keine Würstchen und auch beim Aufschnitt war es nicht so abwechslungsreich, (Zahlen stimmen nicht) gefühlt nur zwei statt drei Käsesorten. Wie gesagt, das gebotene war gut. Und für entscheidungsfreudige ist weniger Auswahl ja auch nicht verkehrt. Es war auch nicht als Kritik gemeint, lediglich als wertneutrale Feststellung.
    Satz 1 könnte man grundsätzlich bestätigen und mithin bejahen. Insofern habe ich drei Sätze gelesen, zu denen man mit "Ja" antworten kann.

    Verstehe ich nicht! Du schreibst, dass es Im Flieger auch etwas zu essen gab, aber nicht soviel, dass man davon satt werden könnte. Insofern bezog sich diese Aussage doch direkt auf den Flug FRA-HAM und nicht auf die vorherigen. Zudem ist jetzt nicht klar, was nun stimmt, denn nun schreibst Du, dass es "gar nichts" gab und nicht nur "wenig".
    PS: Bei "ein wenig" ging ich halt davon aus, dass es in C zwar etwas gab, man davon abwer nicht satt wurde. Daher hatte ich auch auf C getippt.

    Pfingsten kam wohl noch hinzu, aber der Schwerpunkt lag aus meiner Sicht wohl aufgrund der Nacht von Samstag auf Sonntag, die in Hamburg in der Regel immer am teuersten ist. Zudem war auch Discomove in Harburg. Denn ein paar Tage vorher konnte man beispielsweise bei Expedia das Hotel Lindner am Michel zu sehr günstigen 88 Euro pro Nacht ink. Frühstück sogar von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag und auch von Pfingstmontag auf den Dienstag buchen. Das wäre dann ja auch direkt Pfingsten gewesen.

    Das Curio finde ich generell sehr hochpreisig und lohnt sich aus meiner Sicht für den oftmals aufgerufenen Preis nicht. Somit frage ich mich oft, warum generell soviele bei Hilton Punkte sammeln, nur damit das Frühstück ggf. kostenlos ist. Denn was nützt mir ein kostenloses Frühstück, wenn der Übernachtungspreis von vornherein recht hoch ist. Da kann ich doch gleich über einen anderen Anbieter buchen anstelle direkt bei Hilton oder gar andere Hotels, wie beispielsweise die NH Gruppe, wo das Frühstück mind. genauso unfangreich und gut ist, aber der gesamte Aufenthalt deutlich günstiger zu bekommen sind, trotz der Zahlung des Frühstücks. Warum daher soviele so viel Wer auf den Gold oder Diamond Status bei Hilton legen, erschließt sich mir (noch) nicht wirklich. Und das Frühstück bei Hampton Kategorie ist ja auch nicht so umfangfreich.

    Wichitg sind für mich immer warme Süßspeisen, also Crepes, Waffeln oder Pancakes. Die scheint es aber dort nicht gegeben zu haben. Aber noch nicht mal Würstchen? Da war die Auswahl und eventuell sogar die Qualität? im Novina Wöhrdersee in Nürnberg sicherlich besser gewesen.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied Avatar von worldflyer
    Registriert seit
    03.04.2012
    Beiträge
    3.428

    Standard

    Zitat Zitat von MrGroover Beitrag anzeigen
    Ich hörte, Eurowings hat in letzter Zeit ein paar technische Schwierigkeiten mit deren A330. Können ja mal gucken, ob dieser 5A-ONP nicht in einem besseren Zustand ist.
    Hier ein Video vom Fertigungsprozess dieser Sonderanfertigung:
    https://www.youtube.com/watch?v=tP5fCNXhS7U
    .


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •