Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 32

Thema: Sehnsuchtsorte russisch Fernost

  1. #1
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2014
    Ort
    MUC
    Beiträge
    73

    Standard Sehnsuchtsorte russisch Fernost

    ANZEIGE
    Einen Prolog spare ich mir und fange gleich mit der Einleitung an.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.02.2015
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    978

    Standard

    Das hört sich ja interessant an.

  3. #3
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2014
    Ort
    MUC
    Beiträge
    73

    Standard

    Ich habe rund. 45 Jahre in der weltweiten Logistik gearbeitet.(früher sagte man zu diesem Beruf „Speditionskaufmann“ ,heut zutage ist aber jeder „Logistiker“, der Weißbier von Limo auf einem Lastwagen unterscheiden kann).

    Damit verbunden waren unzählige Auslandsreisen,abgerundet mit privatenUrlaubsreisen mit Familie, die mich, wie ich kürzlich einmal nachgerechnet habe, in ungefähr 110 Länder geführt haben.

    Vor 4 Jahren habe ich nach Abschluss eines Russland/Zentralasien Projektes meine Berufstätigkeit beendet.

    Seit diesem Zeitpunkt erfülle ich mir gezielt Reisewünsche zu Ländern/Orten, die ich entweder noch nicht kenne,(und die mich interessieren oder persönliche„Sehnsuchtsorte“ sind) oder wo ich während meiner Geschäftsreisen außer Flughafen/Hotel/Büro/Kunde nichts gesehen habe.So war ich(außereuropäisch) in Tunesien,Marokko,Iran,,Kambodscha,Vietnam,Laos,Mal aysia,Pakistan,Indien,Nepal,Japan und Korea und noch einigen „neuen Ländern“ in Europa.



    Aus dieser Verhaltensauffälligkeit dürfte sich auch die Wahl des jetzigen Reisezieles erklären,welches zusammen mit meiner Frau bereist wurde.(Seit einer MOW/LED Reise vor zwei Jahren bekennender Russland(Reise) Fan)
    Mein schlechtes Gewissen,keine Trip Reports für vergangene Reisen geschrieben zu haben,habe ich damit verdrängt,das es ja ausreichend Berichte über diese Länder/Regionen gibt.


    Beim fernen Osten in Russland zieht diese Ausrede aber nicht, drum pack ich es an.
    Geändert von helli1860 (23.09.2018 um 14:56 Uhr)
    Timberwolf, Agent Smith, ningyo und 13 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2014
    Ort
    MUC
    Beiträge
    73

    Standard

    Planung


    Die Ziele waren schnell klar: (YKS)Yakutsk (Sehnsuchtsort wegen der Lena(Fluss,nicht eine Dame), (VVO)Wladiwostok,, von dort per Transib-Eisenbahn mit stopover via (KHV)Chabarowsk und UUD(Ulan Ude) nach (IKT)Irkutsk zum Baikal See. Dann per Flug mit stopover MOW zurück.


    Visumsbeschaffung beim VHS in München supereasy(sehr freundlich und hilfsbereit).Dummies können sich dort auch den Antrag ausfüllen lassen,Touristische Einladung besorgen die auch.


    Flüge wurden mit S7 in Y wie folgt gebucht
    MUCYKS 2.9.,IKTMOW 16.9., MOWMUC 19.9. mit Gepäck und exit seat p.P ca EU950


    mit SU in Y
    YKSVVO 6.9 mit Gepäck und exit seat ( am YKS gekauft-nicht vorab buchbar)p.P ca. EU 200


    Zugfahrkarten direkt bei der RZD https://pass.rzd.ru/selfcare/register/en gekauft. Kinderleichte Registrierung und komfortable Buchung mit eTicket Ausgabe,womit man direkt in den Zug einsteigen kann.


    Unterkünfte gemischt über booking.com und Airbnb, wobei mir bei Airbnb wichtig war, Gastgeber zu finden, die uns direkten Zugang zur lokalen Infrastruktur( in YKS + IKT) ermöglicht haben. Wir wollten unsereTouren/Ausflüge möglichst individuell organisieren, ohne die horrenden „Ausländerpreise“ der Touranbieter für „private packages“ zu zahlen. Hier haben wir echte Glückstreffer gelandet.Später mehr dazu.


    So jetzt gibst kein Zurück mehr,muss mich noch mit dem Einfügen der Bilder befassen und dann geht’s los und versprochen, zügig bis zum Ende, kein Schwächeln in der Mitte des Berichtes.
    Geändert von helli1860 (23.09.2018 um 14:57 Uhr)
    Timberwolf, Agent Smith, ningyo und 23 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2014
    Ort
    MUC
    Beiträge
    73

    Standard

    1. Anreise

    Flug am 2.9. um 12:00h mittags von MUC nach MOW(DME) mit ca. 5 StundenAufenthalt und anschließenden Weiterflug nach YKS, dort Ankunft Ortszeit am 3.9 um 9:30h ( MUC + 7 Std.).


    Ich hatte uns für DME den S7 Biz Lounge Zugang für 25 EU p.P gekauft,lohnt sich bei solch langen Transitzeiten( auch wenn ich mittlerweile bei Flugreisen keinen Alc mehr trinke).


    Auch eine lokale SIM mit 15 GB, LTE von Tele 2 , für 800 Rub. habe ich mir in mein dual SIM Lumea (MS) einfügen lassen.Hat mit wenigen Ausreißern (während der Zugreise VVO IKT) hervorragend funktioniert.Meine Frau wollte es zunächst nur mit WiFi versuchen,ist aber in VVO auch auf lokale SIM umgestiegen.War noch günstiger, glaube 500Rub für 15 GB,LTE


    Ich wollte mir dann noch eine russ. Taxiapp in englisch herunterladen und habe dabei festgestellt, dass ich ( Steinzeit was Apps angeht) mein seit Jahren treu ergebenes Lumea Teil auswechseln muss, da es keine Microsoft TaxiApps (zumindest für Russland) gibt.


    Es sind aber eine Unzahl freundlicher Menschen unterwegs, die einem(auch als nicht russisch sprechenden Touri) zu jeder Tages-und Nachtzeit über Telefon oder App ein Taxi rufen.


    Im Gegensatz zu so machen Reisebericht war dieser Reiseteil völlig unspektakulär, es hat einfach alles „normal“ funktioniert. Dieses Glück hat uns auch während der gesamten Reise nicht verlassen.


    Liegt vielleicht am guten Karma des Planers/Berichtschreibers,den die Reisegötter (bisher) immer gut behandelt haben.Vermutlich weil er auf Reisen nicht pausenlos auf der Suche nach Unzulänglichkeiten Dritter ist, von denen er nach der Reise Kompensationen verlangen kann
    Geändert von helli1860 (23.09.2018 um 20:54 Uhr)
    Exploris, ningyo, piiit und 10 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2014
    Ort
    MUC
    Beiträge
    73

    Standard



    Testversuch Bilder einbinden

  7. #7
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2014
    Ort
    MUC
    Beiträge
    73

    Standard

    sorry, passt noch nicht ganz, liegt quer Landeanflug auf YKS

  8. #8
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2014
    Ort
    MUC
    Beiträge
    73

    Standard

    erbitte Hilfe:

    meine(mit der Lumea) im Hochformat aufgenommen Bilder werden nach dem upload von meinem Windows Rechner von den upload Seiten gedreht und im Querformat angezeigt. Sie obigen Testversuch.

    Ich hab jetzt den ganzen Nachmittag rumgezaubert, aber keine Lösung gefunden. Bei den Bildern, aufgenommen im Querformat, ist alles o.k.
    Danke für Tips

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied Avatar von DavidHB
    Registriert seit
    14.04.2017
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    395

    Standard

    Versuche die Bilder mal vorher zu bearbeiten. Bei mir hat dad oft geholfen. Das Bild zu zwei Drittel gedreht, abgespeichert und dann nochmals um richtigen Format gedreht und neu abgespeichert. Vielleicht klappt es ja dann.
    helli1860 sagt Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    05.08.2015
    Beiträge
    1.039

    Standard

    Zitat Zitat von helli1860 Beitrag anzeigen
    erbitte Hilfe:

    meine(mit der Lumea) im Hochformat aufgenommen Bilder werden nach dem upload von meinem Windows Rechner von den upload Seiten gedreht und im Querformat angezeigt. Sie obigen Testversuch.

    Ich hab jetzt den ganzen Nachmittag rumgezaubert, aber keine Lösung gefunden. Bei den Bildern, aufgenommen im Querformat, ist alles o.k.
    Danke für Tips
    - Mit Paint geöffnet (sollte auch mit jedem anderen Bildbearbeitungsprogramm gehen)

    - Option Drehen

    - Sichern

    Hatte ich mit deinem Bild gemacht, und hatte problemlos funktioniert.

    33902830mm.jpg
    helli1860 sagt Danke für diesen Beitrag.
    Ehemals User "Nur Leser" was nach über 100 Beiträgen unpassend war...

  11. #11
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2014
    Ort
    MUC
    Beiträge
    73

    Standard

    war Quatsch(Fehlversuch Bild)
    Geändert von helli1860 (24.09.2018 um 18:42 Uhr)
    mainz2013 sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Biohazard
    Registriert seit
    29.10.2016
    Ort
    BRE/FRA
    Beiträge
    1.735

    Standard

    Oder du nimmst einen Bilderhoster, der dir erlaubt die Bilder nach dem Upload auch zu drehen (z.B. abload.de).

  13. #13
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2014
    Ort
    MUC
    Beiträge
    73

    Standard



    Landeanflug YKS- Hoffe,dass das jetzt mit den Bildern klappt. Danke an die Tipgeber.
    Geändert von helli1860 (25.09.2018 um 08:50 Uhr) Grund: teste noch

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied Avatar von DavidHB
    Registriert seit
    14.04.2017
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    395

    Standard

    Zitat Zitat von helli1860 Beitrag anzeigen
    In der App werden nur kleine Vorschaubilder in schlechter Qualität angezeigt.
    helli1860 sagt Danke für diesen Beitrag.

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied Avatar von travellersolo
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    HAM
    Beiträge
    4.938

    Standard

    Browser geht, allerdings direkte Umleitung zu abload.

    Versuch mal den Direktlink zu nehmen und diesen bei "Grafik einfügen aus URL" und den Haken entfernen
    helli1860 sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2014
    Ort
    MUC
    Beiträge
    73

    Standard

    YKS3-6.9


    .ist eine Stadt,deren „Charm“ sich auch auf den zweiten Blick NICHT erschließt,das weiß man aber vorher Sie dient als Ausgangspunkt zu spektakulären Blicken auf die Lena und insbesondere zum Weltkulturerbe „ Lena pillars“.https://en.wikipedia.org/wiki/Lena_Pillars


    Die Gepäckausgabe an diesem Provinzflughafen,mit nur zwei Bändern(ohne Angabe des Fluges), war (für ordnungsliebende Deutsche) etwas chaotisch,da zwei Flüge gleichzeitig abgefertigt wurden und es einen ziemlichen Misch Masch beim Gepäck gegeben hat.
    Das war aber weder für die Einheimischen, noch für zwei bayerische Ankömmlinge ein Problem, da mit der nötigen Gelassenheit abgewart etwurde, bis sich das alles entwirrt hatte(15min)
    .
    Abgeholt wurden wir von Anna ,unserem host , mit einer Freundin und deren Auto, da Anna´ s Wagen in der Werkstatt für den Ausflug zu den LenaPillars am folgenden Tag fit gemacht wurde.Eine, vor Abfahrt,dringend benötigte, Zigarettenpause wurde „genehmigt“,da irgendwann auch die Wirkung der Nikotintabletten nachlässt.


    Anna war unser „ rundum sorglos Paket“ für YKS, ein tolles Appartement(mit Raucherbalkon) und ein full service provider für unsere touristischen Pläne. Man findet sie leicht bei Airbnb, sonst per PM von mir.
    Nach weniger als 30 min waren wir gegen 11:00h im Appartement und vereinbarten eine Nachmittagstour, die später dann per WhatsApp (wie konnte ich nur die ersten 60 Jahre meines Lebens ohne dieses Wunderwerk überleben?) für 14:30h verabredet wurde.


    Kein Charm bedeutet aber nicht, dass es kein Weltklasse-Museum gibt. Auch ich,sonst eher kein Museumsgänger, war vom Permafrost-Museum(unserem ersten stop der Nachmittagstour) begeistert.


    All Russia, Russian culture
    Eintritt RUB 500 (analog wie der Kreml in MOW oder Lena pillar- also top Rating)


    Die Bilder geben sicher nur einen unvollkommenen Eindruck wieder.
    .php?img=inkedwp_20180903_12_4cye8i.jpg][/url]



















    In der Nähe des Museums ist ein Aussichtspunkt , wo man erkennen kann,dass die Lena
    von der Stadt aus nicht direkt sichtbar ist, man muss schon etwas außerhalb fahren.





    Exakt das haben wir dann als Abschluss unseres Nachmittagsausfluges auch gemacht und das Kap Tabaga ca. 10km außerhalb der Stadt als Ziel gewählt. Es ist nicht ganz so einfach über die vielen Feldwege,abseits der Hauptrasse ,den richtigen Hügel zu finden um einen ersten Blick auf die Lena zu werfen.
    [img]


    https://abload.de/img/wp_20180903_15_24_18_s6c9i.jpg[/img]








    Weiter im nächsten Teil mit den Folgetag, zum eigentlichen Höhepunkt an der Lena,den Lena pillar.
    dann werden auch die Landschaften spektakulärer.
    Geändert von helli1860 (25.09.2018 um 14:32 Uhr)
    Exploris, ningyo, wunalaqf und 18 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  17. #17
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    171

    Standard

    Ich reise gerne mit !

    Ich kann die eine oder andere Inspiration für meine in Q1/2019 angedachte TransSib Reise gut gebrauchen

    Insbesondere der Teil Irkutsk/Baikalsee intreressiert mich brennend !
    helli1860 sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #18
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2014
    Ort
    MUC
    Beiträge
    73

    Standard

    4.9.YKS Elanka mit Pkw, Elanka Lena Pillar und zurück mit Motorbot, dannper Pkw wieder zurück nach YKS


    Yakutsk liegt auf der Westseite der Lena,der „Lenskie Stolby National Nature Park“ mit dem Kernstück der Pillars auf der Ostseite.Auf der ganzen Länge der Lena gibt es(noch)keine einzige Brücke,sodass man im Sommer nur per Schiff dorthin kommt.Im Winter kann man auf der Eispiste der Lena runterbrettern.


    Ursprünglich war geplant mit einer der Minikreuzfahrten ab YKS(roundtrip) auf komfortable Weise dorthin zu kommen. Details für Interessierte hier: VisitYakutia.com - Tours & Travels in Yakutia, Siberia, Russia


    Anfang August wurden jedoch die Septemberabfahrten abgesetzt,sodass nur noch die Option bestand ab Elanka( ca 150 km südlich von YKS) per gechartertem Motorboot (mit einer Stunde Fahrtzeit one way ,3 Stunden Aufenthalt und Rückfahrt nach Elanka )die Pillars zusehen.Abgeschreckt durch die Preise der lokalen Mafia(sorry, der/des lokalen Touranbieters) wurde mein Ehrgeiz angestachelt,das selbst zu organisieren.
    Hier kam Anna ins Spiel,die das Boot für uns gechartert hat,uns gefahren und begleitet hat.


    Abfahrt war am 4.9. um 7:00h mit Anna´s Wagen, für den die letzten 50 km Schlaglochpiste ein ambitioniertes Vorhaben waren,die er aber dank unserer brillianten Fahrerin souverän gemeistert hat.
    Unterwegs Frühstück mit den Blinis von Anna`s Mutter. Fur das Mittagessenblieb im Picknickkorb von Anna noch genug übrig


    Mit kleinen Pausen waren wir gegen 12:00h im Ort Elanka,der sich zum Großteil oberhalb der Lena-Böschung (teilweise ohne Sicht auf denFluss) entlang zieht ,sodass wir noch ca. 1 Stunde gebraucht haben um unseren Bootsableger zu finden.


    Eindrücke von der Autofahrt








    [img]http
    s://abload.de/img/wp_20180904_09_28_29_43fu9.jpg[/img]

    [img]htt
    ps://abload.de/img/wp_20180904_09_32_28_p9cp2.jpg[/img]


    Geändert von helli1860 (26.09.2018 um 18:20 Uhr)
    ningyo, retozim, MaBo und 11 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  19. #19
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2014
    Ort
    MUC
    Beiträge
    73
    pavouch, ningyo, Weltenbummler42 und 16 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  20. #20
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    08.12.2014
    Ort
    MUC
    Beiträge
    73

    Standard

    im Park
    gibt es in der Nähe des Anlegeplatzes(kein Steg nur pures Flussufer) eine Hütte(unbewirtschaftet), wo man den Eintritt zahlt.Von dort beginnt der Weg aufwärts,teilweise mit Holztreppen in rund 30 Min. zum Aussichtspunkt








    [img]h
    ttps://abload.de/img/inkedwp_20180904_14_368fuf.jpg[/img]



    [![Bildwp_20180904_14_21_16_40dbu.jpg aufabload.de](https://abload.de/img/wp_20180904_14_21_16_40dbu.jpg)](https://abload.de/image.php?img=wp_20180904_14_21_16_40dbu.jpg)












    gegen18:00 h waren wir wieder zurück in Elanka, von wo Anna uns nonstopin gut Stunden zurück nach YKS gebeamt hat.


    Im nächsten Teil, geht’s am Folgetag, unserem letzten in YKS, nach Kangalassy.
    Geändert von helli1860 (26.09.2018 um 18:52 Uhr)
    ningyo, retozim, dieteranita und 13 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •