Ergebnis 1 bis 18 von 18
Übersicht der abgegebenen Danke179x Danke
  • 28 Beitrag von aelbler
  • 1 Beitrag von kleinerpartybaer
  • 1 Beitrag von Ilove747
  • 2 Beitrag von aelbler
  • 22 Beitrag von aelbler
  • 1 Beitrag von Ilove747
  • 19 Beitrag von aelbler
  • 17 Beitrag von aelbler
  • 20 Beitrag von aelbler
  • 1 Beitrag von aelbler
  • 20 Beitrag von aelbler
  • 16 Beitrag von aelbler
  • 16 Beitrag von aelbler
  • 15 Beitrag von aelbler

Thema: Ein Schwabe wird 50 – ganz Unschwäbisch

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied Avatar von aelbler
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Zwischen STR, FMM und MUC
    Beiträge
    728

    Standard Ein Schwabe wird 50 – ganz Unschwäbisch

    ANZEIGE

    Vorgeschichte und Planung

    Geburtstage sind etwas Seltsames, immer voller Überraschungen. Der 18-te in der Disko, der mit neuen Bekanntschaften geendet hat; der 25-zigste in der Dorfkneipe, begonnen als „Depri-Abend“, geendet als rauschendes Fest. Der 30-er in Daytona, Florida fast so kalt wie die Schwäbische Alb. Beim 40-er gemütlich mit Freunden und Kollegen dann doch ganz schmerzfrei, ich habe den „Schlag“, der den Schwaben „G´scheit“ machen soll weder gehört noch gespürt. Die nächsten paar jeweils mit einem kleinen Ausflug – Amsterdam, London, etc.

    Der 50-er sollte aber wieder gefeiert werden – ursprünglich hatte ich Silvester in London im Kopf, dann Weiterflug nach Vegas: 747-400 im Oberdeck so lange es noch geht. Aber irgendwie war mir dann der Flug zu teuer und Planung war dann doch ein großes Fest in der Heimat – inclusive Sonderzug und Sektempfang. Dann aber die negative Nachricht von der Örtlichen Museumsbahn: Im Januar kann kein Sonderzug zugesagt werden…[] …Wetter…[]…später im Jahr . Versteht man. Planung zurück auf NULL.

    Dann etwas surfen im Internet, mal wieder ein Blick in das „First & Business Class Tarife“ Unterforum im VFT – und da war sie wieder die Idee: Vegas. Mit Kayak die prinzipielle Verfügbarkeit geprüft. „Shit. Es geht.“ Beim Abendessen dann die Idee meiner besseren Hälfte gebeichtet – und nur “dein Geburtstag“ zur Antwort bekommen.
    Anschliessend noch ein Quercheck bei AMEX – auch hier unwesentlich teurer buchbar als bei xxx – und mal wieder eine gute Möglichkeit die 200€ Reiseguthaben zu verspielen. Außerdem, den Service von xxx hatte ich schon mal. War damals der Grund bei der Airline künftig direkt zu buchen.
    Also: machen.

    Richtig witzige Routings hatte ich nicht gefunden, BA001 mit einzubauen war also nicht drin, und so kam es zu dem recht unspektakulären Flügen:

    29.12.2018 10:35-11:305 ZRH-LHR BA0711 Airbus 320
    29.12.2018 16:00-18:45 LHR-LAS AY5435 Boeing 747
    05.01.2019 21:05-14:55 LAS-LHR AY5434 Boeing 747
    06.01.2019. 18:30-20:15 LHR-ZRH BA0708 Airbus 320

    Übrigens ein Novum – seit Jahren das erste Mal erst im Oktober den ersten Flug fürs Folgejahr gebucht.

    Die Überraschung folgt auf den Fuß: ich kann obwohl Business gebucht keine Sitzplätze wählen. Meine erste echte BA – Buchung, übrigens. Nach einem guten Tag dann die Sitzplatzauswahl aktiv, über 120 CHF pro Platz, pro Strecke. Die Reservierung des Zubringers nicht inklusive. Ich bin entsetzt! Aber würde gerne neben meiner Frau sitzen, am liebsten im Oberdeck des Jumbos. Also in den sauren Apfel beißen, und das erste ungeplante Geld ausgeben.

    Die Hotelwahl fiel dann ganz bescheiden auf das Embassy Suites Convention Center. Zentral, doch nicht ganz in der ersten Reihe, Monorail in der Nähe.
    Um den Urlaub schon vor dem Urlaub beginnen zu lassen erfolgt die Anreise nach Zürich schon am Vorabend, gebucht das Hilton Zürich Airport - Parkplatz für die Woche inclusive.

    Für Sylvester haben wir uns die Michael Jackson Show vom Cirque de Soliel gebucht, das Auto gibt es von Hertz.
    Über die weiteren Planungen werde ich berichten, Am 28. Dezember geht es los…

    Ich würde mich freuen, wenn der eine oder andere von euch und begleitet. Ach ja - Bilder wird es dann auch geben. Ich belasse es nicht beim Text.
    Exploris, kingair9, simesime und 25 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    17.02.2012
    Beiträge
    1.126

    Standard

    Cooler Trip. Würde ich über Silvester auch gerne machen - für mich gehts erst wieder im April nach Vegas.
    aelbler sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Reguläres Mitglied Avatar von Ilove747
    Registriert seit
    10.07.2018
    Beiträge
    66

    Standard

    Na da bin ich doch mal mit dabei, auch wenn es noch etwas dauert mit dem Start. Vegas würde ich nämlich auch gern in meinen nächsten Sommerurlaub einbauen. 747 Upperdeck
    aelbler sagt Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied Avatar von aelbler
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Zwischen STR, FMM und MUC
    Beiträge
    728

    Standard

    Und die letzten 8 Wochen sind viel zu schnell rumgegangen!

    Kaum was sinnvolles geplant die letzten Wochen.
    Nur ein paar Kleinigkeiten "fixiert". Vor der Show an Sylvester gibt es es einen kleinen Lunch bei Bei "Grodon Ramsay Burger" https://www.gordonramsayrestaurants.com/burger/, an meinem 50ten wird morgens eine Shooting Range aufgesucht (hier warte ich noch etwas die Cupons ab) und der Abend beginnt am "High Roller" mit einer "Happy Half Hour" https://www.caesars.com/linq/high-roller.

    Alles andere müssen wir Aufgrund einer Knieverletzung meiner +1 etwas kurzfristig planen. Zwischendurch hatte ich schlimmere Befürchtungen.
    nevadaman und Ilove747 sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von aelbler
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Zwischen STR, FMM und MUC
    Beiträge
    728

    Standard

    Freitag Nachmittag, Sonnenschein auf der Schwäbischen Alb. Das Auto frisch gewaschen, das Navi zeigt eine Fahrzeit von 3 Stunden nach Zürich. Ich fahre auf die A7, witzle noch rum - ich tippe auf 4 Stunden, in 3 hab’ ich das noch nie geschafft... . Kurz drauf fällt das Tempo auf der linken Spur unter 100. Die nächsten 70 km soll es dann auch nicht mehr wirklich laufen, der Stauautopilot soll noch einiges zu tun bekommen.
    Kurz vor dem Bodensee dann noch Nebel, es soll bis Zürich nicht wieder sonnig werden.
    Letztendlich erreichen wir das Hilton Zürich Airport nach 3 Stunden 40 Minuten. Leider wieder mal recht gehabt.
    Der Check Inn erfolgt schnell, freundlich und effektiv. Das Upgrade auf eine Junior Suite finden wir zwar toll, aber für eine Nacht hätte es auch das Standardzimmer getan.
    Auf Grund des trüben Wetters verweigern wir den Weg auf den Ütliberg und reservieren US einen Tisch im „Chalet“, einem Festsaal des Hilton im Hüttengaudistil dekoriert.
    Nach einem kurzen Ausflug in die Lounge auf einen Kaffee war es auch schon 18:30 und das Restaurant war bereit.

    97ACF764-D572-4930-84FE-C2E8B5C69F65.jpg

    C15C486C-5F66-49D2-A580-DC5F076A3014.jpg

    Das Fondue war lecker, der Wein hat gepasst.

    Und so konnte der erste Urlaubstag langsam ausklingen.
    Geändert von aelbler (29.12.2018 um 13:55 Uhr) Grund: Bilder hinzu
    Exploris, kingair9, Timberwolf und 19 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Reguläres Mitglied Avatar von Ilove747
    Registriert seit
    10.07.2018
    Beiträge
    66

    Standard

    Schön , das es endlich los geht . Lecker Fondue gestern und BA 711 auch überpünktlich in LHR. Es läuft . Laut FR24 soll es mit der VictorBravo weitergehen. Ich wäre so gern mit an Bord. Genießt den Flug.
    aelbler sagt Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied Avatar von aelbler
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Zwischen STR, FMM und MUC
    Beiträge
    728

    Standard

    Tag 2, 29. Dezember 2018

    Meistens ärgere ich mich mich wenn man mir keine Auswahl zwischen Lounge und Restaurant für das Frühstück lässt. Nicht so in Zürich, das kleine Buffet hier ist eigentlich ganz in Ordnung, frische Eier aus der Küche wurden immer offensiv angeboten. So hatten wir ein ruhiges Frühstück, nicht so viel Trubel wie im Restaurant.
    Beim Park & Fly Tarif ist übrigens auch der Shuttle zum Flughafen bereits im Preis mit inklusive.
    Und so erscheint mir das Angebot mal wieder rund, Hotel mit Parkplatz und Shuttle 270 CHF. Ich mag das Hilton Zürich Airport, hatte dort immer gute Zimmer, oft Upgrades - und kann so manchen Kommentar auf Hotelberwertungsseiten nicht wirklich nachvollziehen.

    Um 8:20 Uhr - eigentlich fast etwas früh - waren wir am Terminal, Koffer aufgegeben, noch kein Gate auf der Bordkarte. Eigentlich hatte ich Hoffnung dass das Wetter etwas aufmacht, auf der Terrasse E etwas spotten gehen. War wohl nichts, es blieb trübe, und als dann auch noch ein B -Gate für den Abflug angezeigt wurde gab es halt noch eine kleine Erfrischung in der Aspire Lounge.

    90DF6F53-C06D-4905-8B7B-EBE294E772EF.jpg90DF6F53-C06D-4905-8B7B-EBE294E772EF.jpg

    Blubberbrause, das einzig wahre Getränk morgens um 9...

    Boarding des A319 (G-EUPC) dann leicht Verspätet ab Gate D43, wir falten Unsinn 3 D und 3 F.
    Auf dem Hüpfer nach London erträglich, aber wenn ich es mit der First von den meisten US-Airlines oder mit der Businessclass auf „Kurzstrecken“ der Aeroflott vergleiche schneiden unsere „Europäer“ alle nicht gut ab. Keine Beinfreiheit, kein Platz am Po.

    21A84670-D761-4E74-A0D6-F5E8122C082B.jpg
    24E4EF6E-668B-4752-A4D4-1702D20AF091.jpg


    Dafür entschädigt das zweite Frühstück

    Wie so oft mit +1 geteilt, bequem beides probieren.
    Den meisten Weg nach LHR verschlafen.
    Deutlich vor der Zeit um 11:05 am Gate in Terminal 5 angedockt - gespannt auf mein erstes Umsteigen auf LHR.
    Nach 40 Minuten sind wir in Terminal 3 - in der BAGallery Lounge.
    Gefällt.

    15BF906B-01B6-4256-93DC-492A5BFC18C0.jpg

    2EC9E1EC-50D0-4E1B-9842-EBDC8D03BDBF.jpg

    434172B6-87CF-4E59-84FD-0808421AD419.jpg

    Die Auswahl an Wein, Essen, Getränken überbietet alles was ich bisher an Lounges gesehen habe.
    Hatte aber auch selten 3 Stunden zu überbrücken...
    Geändert von aelbler (29.12.2018 um 15:19 Uhr)
    Exploris, ChrischMue, flyglobal und 16 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied Avatar von aelbler
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Zwischen STR, FMM und MUC
    Beiträge
    728

    Standard

    Gegen 15 Uhr wurde dann unser Gate anzeigt, T3-42. Zwei Fußkranke brauchen für die Stecke etwa 15 Minuten. Auf dem Weg fällt das Alter des Terminals gelegentlich auf, je näher man den hohen 30er Gates kommt, umso mehr.

    43F54A66-CF54-4FAC-B5D2-572162BD88D7.jpg43F54A66-CF54-4FAC-B5D2-572162BD88D7.jpg
    Boarding gegen 15:30 zügig, fast exakt 16:00 haben wir Pushback.

    Mein Platz 17 A, lässt herrliche Blicke zur Tragfläche zu, leider habe ich keinen Winkel gefunden um die RR-Sticker zu fotografieren.
    A76BB47C-57CF-4534-917E-7361D6BBC32E.jpg
    Nachteil dieses Fluges: kurz nach dem Start ist es dunkel, man hat im Prinzip nichts vom Fensterplatz.
    F296B604-388D-4EE8-950A-CA8ECACD3927.jpg

    Außer: Ruhe und Privatsphäre.

    Schottischer Lachs als Vorspeise
    2DD71426-0379-4E28-B3D1-F43EFEB3CDED.jpg
    Hauptgericht Hirsch. Von den Schrotkugeln, vor denen die Speisekarte warnt, haben wir nichts gefunden.
    268D21A0-1120-48C3-BCB9-DD25012591D8.jpg
    Käseplatte
    D889B1B4-6469-40E2-A1E8-E790B22FD483.jpg

    Nach wenigen Stunden Schlaf gab es dann noch ein kleines Abendessen - hier haben wir beide das Fotografieren vergessen. ������

    Die Landung gegen 18:26 - etwas vor der Zeit - nach guten 5 Minuten dank Global Entry standen wir an den Gepäckbändern. Nachdem nichts angezeigt wurde sind wir halt mal bei Band 30 stehengeblieben. Wenige Minuten später begann dann Band 30 auch zu laufen, 31 aber auch. Immer noch keine Anzeige. Die Durchsage hat dann beide Bänder für Flug 275 aus London announced. Prima, als ich an 30 und meine bessere Hälfte an 31.

    An 31 kam dann irgendwann Gepäck, an 30 Kinderwagen und Sondergepäck. Mein Nebenmann hat fleißig von beiden Bändern gesammelt.
    Unser Zeug kam dann wie die Mehrheit des Prioritygepäcks an 30.

    Und zum ersten Mal an diesem Abend ist mir eine Sache aufgefallen, die mich mit jedem USA Aufenthalt mehr beschäftigt: gibt es hier irgendwo auch Profis bei der Arbeit?

    Gut, raus zum Shuttle in Richtung Mietwagencenter. Wir waren nur zu dritt, also haben wir noch an irgendeinem Terminal Lumpensammler gespielt. Gefühlt hat das eine Ewigkeit gedauert.
    Im Mietwagencenter ab zu Hertz - und der einzige Name der nicht auf der Gold-Wand steht ist meiner.
    Eine freundliche Dame erklärt mir mein Auto sei auf Platz 454. Dort angekommen stand abe4 anstelle des gebuchten Range Rover oder Infiniti einer schnöder Dodge Caravan. Nein, so habe ich mir die „Book this Model“ Funktion nicht vorgestellt. Zurück zum Counter, nein 454 sei mein Auto, nein da stehe kein Dodge.
    Also - vielleicht habe ich ja einen Knick in der Optik, nochmals den Weg erledigt. Immer noch: Dodge Caravan.
    822727A1-0643-4978-86CF-543E9E3C6032.jpg

    Wie war das nochmal mit den Profis?

    Zurück zum Counter, ich glaube etwas im Ton vergriffen - aber immerhin hat man mir nun geglaubt. Nach Rücksprache mit dem Manager sollte es dann einen Mercedes GLE 350 geben.
    Irgendwann habe ich dann gefragt ob der Mercedes in LA geholt wird oder erst noch in der Stadt gesucht werden muss...

    Um 20 Uhr kam er dann tatsächlich: frisch aus der Waschanlage, tropfnass und nach Wachs stinkend. Egal, entspricht einem kleinen Upgrade, wenn auch mit 35000 mls keine Jungfrau mehr.

    Navi programmiert und es geht los...
    Geändert von aelbler (31.12.2018 um 20:49 Uhr)
    Exploris, ChrischMue, flyglobal und 14 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied Avatar von aelbler
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Zwischen STR, FMM und MUC
    Beiträge
    728

    Standard

    Der erste Pflichtstop:
    1888862A-C061-4E55-BEA3-3212E5A98A76.jpg

    Welcome to Las Vegas!
    Ich weiß nicht wie viele Bilder wir vom Las Vegas Sign haben, aber Irgendwie tut man es sich doch immer wieder an. Die Unsitte mitten in der Parkplatzzufahrt anzuhalten und seine Mitfahrer aussteigen zu lassen bringt mich jedes Mal aufs neue zum kochen. Nein, nicht die Gehbehinderten und Gebrechlichen - die Generation Fitness-Studio. Ist es denn so schwierig 5 Meter zu laufen?

    Elvis war übrigens auch schon da, singen konnte er nicht, dafür hat er sich gegen Gebühr gerne ablichten lassen.

    Der Plan meines Navi, mich über den Strip zum Hotel fahren zu lassen war nicht der beste, nach etwa 20 Minuten sind wir rechts abgebogen, am Elara rauf um dann die Paradise Road rauf zu fahren. Man weiß es eigentlich wie es geht - und lässt sich immer wieder von der Elektronik austricksen.

    Der Check-In im Hotel dann schnell und effizient, Auto geparkt und ab in Richtung Convention Center zur Monorail. Wir haben daheim bereits Wochentickets gekauft und auf die Telefone geladen. Mein Iphone hat sofort funktioniert, bis wir dann das Android so weit hatten war wieder mal eine Viertelstunde vorbei. Letztendlich funktioniert.
    In meiner neuen Stelle wurde ich auch zu einem Samsung vergewaltigt, 5 Monate und ich finde es immer noch furchtbar.
    Der abendliche Bummel am Strip wurde ein recht kurzer, irgendwie kam gegen 11 die Müdigkeit und der Rückzug für den ersten Tag war angesagt.
    Was in Vegas die Tage auffällt: so viel Polizei haben wir noch nie gesehen...

    Übrigens: einen Guten Rutsch, morgen gehts weiter!
    Geändert von aelbler (31.12.2018 um 21:19 Uhr)
    Exploris, ChrischMue, flyglobal und 17 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Reguläres Mitglied Avatar von Ilove747
    Registriert seit
    10.07.2018
    Beiträge
    66

    Standard

    Zitat Zitat von aelbler Beitrag anzeigen






    am liebsten im Oberdeck des Jumbos.


    17A was war mit Upper-Deck???

    Mittlerweile ist ja nun auch in Vegas das neue Jahr angebrochen. Ich wünsche ein gutes neues Jahr und weiterhin einen schönen Aufenthalt.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    25.12.2009
    Beiträge
    4.847

    Standard

    Auch von mir ein gutes neues erstes Jahr in den 50ern.

    Weiter so!

    Flyglobal

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied Avatar von aelbler
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Zwischen STR, FMM und MUC
    Beiträge
    728

    Standard

    Zitat Zitat von Ilove747 Beitrag anzeigen
    17A was war mit Upper-Deck???

    Mittlerweile ist ja nun auch in Vegas das neue Jahr angebrochen. Ich wünsche ein gutes neues Jahr und weiterhin einen schönen Aufenthalt.

    Nein! Hinzu war das Oberdeck schon voll, zurück wird es wohl klappen.
    63 AB

    Hab einige Male noch versucht zwei zusammenhängende Sitze zu finden, keine Chance...
    Ilove747 sagt Danke für diesen Beitrag.

  13. #13
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    18.10.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    79

    Standard

    Auch von mir Happy Birthday und willkommen im Club

    Ich habe meinen 50. vor kurzem auf Bali gefeiert - lass es krachen in Vegas!

    Noch viel Spaß!!

    Und versucht, zu optimieren... Bei uns hat es durchgehend in C geklappt

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied Avatar von aelbler
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Zwischen STR, FMM und MUC
    Beiträge
    728

    Standard

    Kleiner Hinweis, nur um korrekt zu sein: Geburtstag ist Freitag.

    Trotzdem vielen Dank für die Gratulation!
    Geändert von aelbler (02.01.2019 um 02:10 Uhr)

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied Avatar von aelbler
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Zwischen STR, FMM und MUC
    Beiträge
    728

    Standard

    So, weiter geht´s...
    Ganz Semi-Live halte ich irgendwie nicht durch. Ich hoffe es macht euch trotzdem Spaß mitzulesen.

    30. Dezember

    Trotz Business - Class und einigen Stunden Schlaf ist ein Ausschlafen am 1. Tag mit 9 Stunden Zeitverschiebung eine feine Sache. So war unser Plan die letzten 30 Minuten des Frühstücks zu nutzen, dann etwas shoppen zu gehen - und den frühen Abend in den Bergen zu verbringen.

    Gleich der erste Teil des Plans war bereits nicht wirklich gut. Die Menschenmassen hier im Hotel hatten wohl alle den gleichen Plan, und so waren alle Tische belegt und die Schlangen an der Omelette - Station mindestens 30 Personen lang.
    Nein! Das tu’ ich uns nicht an - wir gehen in Richtung Mall, dort Frühstücken.
    Nach kurzer Fährt in unserem Luxushobel haben wir uns für das „Black Bear Diner“ entscheiden.

    85D47F36-94EC-43DD-924B-996BB2CDC376.jpg

    Natürlich waren wir mit unserer Idee vollkommen alleine - und durften so 25 Minuten auf einen Tisch warten.
    Kurz vor Mittag wurde dann auch schon das Frühstück serviert:

    A63847FC-92E9-4CA4-9E08-D32C0DDBD68F.jpg

    California Eggs Benedict für mich

    2BFF399C-7877-453F-AE04-9A3E4E81E4CF.jpg

    Breakfast Burrito für meine bessere Hälfte.

    Damit ist das Überleben für den Tag gesichert.

    Anschließend ein schneller Rundgang durch die Mall, Sketchers für +1 - ich hab‘ mal wieder nichts gefunden. Bei den Klamotten war die Ausbeute auch nich gerade toll, so habe ich recht schnell die Lust verloren.
    Anschließend in einem Walmart das essentielle gekauft:
    Wasser (gibt dem Ochsen Kraft)
    Sekt, Notration für die Sylvesternacht
    Cider, es könnte ja in Vegas der Alk ausgehen
    Mikrowellen - Popcorn
    Jalapeño - Mandeln
    M&Ms

    Nein, wir sind nicht schwanger!

    Schnell die Einkäufe ins Hotel, Foto geschnappt und auf zum Mount Charlston.
    Navi zeigt 1 Stunde Fahrzeit, es knapp nach 3 Nachmittags. Es ist ja bis 5 hell, kein Problem.
    Irgendwo bei 5000 Fuß Meereshöhe kommen mir dann Zweifel an der Sinnhaftigkeit meines Tuns:
    Der Gegenverkehr hat Auffällig oft Ski auf dem Dach. Ja, hier liegt Schnee. Die Kinder fahren Bob, links und rechts der Straße ist es mächtig vereist.
    Außerdem verschwindet die Sonne ganz schnell hinter den Bergen, so dass eigentlich nur ein paar Bilder entstehen und wir keine 100 Meter vom Auto wegkommen.

    36D45F95-EC84-4CFF-9BE6-F0FC2588B78B.jpg

    0718404B-E89A-444B-840F-48926B4A1A6D.jpg

    5F2046F3-D18E-4AF8-9368-8E3295D953CB.jpg

    Die Hüfte und das Knie schleichen auf Glatteis zum Auto zurück...

    Zurück im Hotel hat die „Evening Reception“ begonnen: Cosmo für +1, Rumpusch für mich.
    Gratis Alkohol ist schon was feines!

    Anschließend der Gang zur Monorail, heute bis zum MGM, das Abendliche Ziel soll das „Hooters Casino“ sein. Hier fröhnen wir einer Tradition: Chickenwings pur und ein paar Bier dazu. Noch vor zwei Jahren war es fast unmöglich den Bedienungen klar zu machen „no fries“, mittlerweile ist meine private Art der Trennkost akzeptiert.

    Zum Abschluss des Abends noch ein Bummel über den Strip, im Harrahs biegen wir zur Monorail ab und beschließen den Abend gegen 1Uhr.

    CE79B8CF-A698-4586-9A5A-553F3900A74B.jpg

    AE8D5651-DFF6-432C-9DD4-19B4F2625980.jpg

    089C2A04-BD08-4166-9037-1A31F214FADA.jpg

    PS: ich will euch nicht mit Vegas bei Nacht vollspammen, ich halte mich zurück...
    Geändert von aelbler (02.01.2019 um 02:27 Uhr)
    Exploris, kingair9, ChrischMue und 17 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied Avatar von aelbler
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Zwischen STR, FMM und MUC
    Beiträge
    728

    Standard

    31. Dezember

    Nach der gestrigen Erfahrung gibt es heute Frühstück mit Wecker. Wer gleich um 7 kommt kann auch an diesem Wochenende stressfrei Frühstücken.

    Danach noch etwas „Füße hoch“, man sollte es ja nicht übertreiben mit den Aktivitäten.
    Plan heute: zuerst in die “Secret Gardens“ von Siegfried und Roy, irgendwann einen Burger bei Gordon Ramsay (im Planet Hollywood), um 19:00 dann im Mandalay Bay „One“, die Michael Jackson Show des Cirque du Soleil. Und dann ab auf den Strip, Party machen.

    Als wir losziehen haben wir bereits die Mützen und die Handschuhe griffbereit. Es ist saukalt in Vegas. In den „Secret Gardens“ gibt es dieses Jahr keine Tiger oder Löwenbabys, die Delfine hatten aber Nachwuchs.

    Für spielende Delfine bin ich zu langsam, die Katzen hat nicht wirklich ihre Fotogene Phase.
    So müsst ihr auf die Fotos dieses Programmpunktes verzichten.

    Auf den Burger von Gordon Ramsay haben wir verzichtet. Um 15:30 waren etwa 80 Personen in der Warteschlange - wie so oft sind wir mit unserer Idee eines früheren Abendessen alleine gewesen.

    So gab es halt Notdürftig einen Burger bei „Twin Peaks“, der war OK, Standard eben. Das Bier (Coors Light) kam allerdings gefroren im Glas daher, furchtbar. Hasse ich die Temperatur von so manchem Bier in Deutschland schon, an die Unsitte alle Getränke „Polar“ zu servieren werde ich mich nie gewöhnen. Getrunken hab ich es trotzdem, gelitten habe ich zwei Stunden lang.

    Anschließend der kleine Spaziergang zum Mandalay Bay, OK, ab dem Excalibur haben wir abgekürzt und die Tram genommen.

    Dann die Show. Was soll ich sagen? Genial! Die Musik von Michael Jackson, Akrobatik und Multimedia. Gigantisch.

    Hätten alle Gäste eine Uhr - oder würde nach Showbeginn einfach keiner mehr reingelassen hätte ich nichts zu meckern. Aber zweimal aufstehen für „Zuspätkommer“, und noch einige weitere Male den Platzanweiser mit seiner Funzel vor der Nase: das Nervt.
    Aber davon lassen wir uns nicht Nachhaltig den Abend versauen...

    Nach diesem Highlight war erst mal eine Bar zu finden um das erlebte sacken zu lassen. Das kann in Vegas schwierig sein, sehr viele Bars haben praktisch nur noch Plätze mit Video - Spiel.

    14B66A55-CA6B-4E83-B9B4-EC8480AB8A01.jpg

    C66F99B5-C79A-4EFE-8C40-7048519A45FC.jpg

    Im Luxor hatten wir Glück, etwas keimarmer Fruchtsaft mit Blick auf die Menschen war unser.
    Gegen 22:30 haben wir uns dann aufgemacht und in die Party zu stürzen.

    Am Excalibur sind wir dann auf den Las Vegas Boulevard eingebogen, direkt an der Kreuzung mit der Tropicana.

    F32D3960-F8D9-46FC-9300-FE0DB578D03D.jpg

    3AEA0212-1432-4881-BF20-BBB60B12B30E.jpg

    B3E9B346-F5BD-49A0-AD37-8C436775C11D.jpg

    Leute, was für ein Gefühl! Die größte Fußgängerzone der Welt - dort wo sonst der Straßenverkehr hergeht. Habe ich übrigens schon die Unmenge an Polizei erwähnt? Tausende! Aber alle gut drauf, zum mit Passanten für Selfies gepostet.

    Beim Bummel über den Boulevard kam dann nochmals der Durst - und damit das große Erwachen: wo der Europäer Verkaufsstände erwartet hätte war nichts. Der Amerikaner bringt sein Bier / Drink einfach mit, die Kasinos hatten ihre Bars zum Strip hin geschlossen - klar, überall geschlossene Gesellschaft, für 200 $ aufwärts.

    Straßenparty sieht hier anders aus als daheim.

    Kalt und trocken sind schon zwei Dinge die das Gemüt belasten können. Dann auch noch die Nachricht dass auf Grund des Windes das Feuerwerk verspätet beginnt. Wahrscheinlich.

    Das war zu viel für uns. Vielleicht noch eine Stunde rumstehen? Nein! Im Hotel wartet Plan B, eine Pulle Sekt, Popcorn, Heizung! Also ab zur Monorail...

    Pünktlich 0:00 begann übrigens das Feuerwerk.

    BDF6A429-9FCE-4BFE-984B-600F711DD221.jpg

    E5FB6224-D476-4690-99E5-5B159CF2D97A.jpg
    Geändert von aelbler (02.01.2019 um 19:51 Uhr)
    hunter, ChrischMue, flyglobal und 13 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied Avatar von aelbler
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Zwischen STR, FMM und MUC
    Beiträge
    728

    Standard

    1. Januar

    Früh Morgens weckt uns Las Vegas mit herrlicher Sonne und klarer Sicht. Klare Absicht: heute will ich in die Berge!
    Nach einem kleinen Omelette im Hotel dann den GLE gesattelt, Parhump ins Navi getippt und die Sonne und die Landschaft genossen. Warum Parhump? Weil wir von dort vor ein paar Jahren kommend irgendwo einen Tollen Blick auf Vegas hatten - aber keine Kamera griffbereit.
    Der Weg durch die Spring Mountains erinnert mehr an Colorado als an Nevada, viele Farbtöne im Fels, in der Ferne ist das Dunkelrot des Red Rock Canyon zu sehen.

    Bilder folgen, sind auf der Kamera

    Irgendwann habe ich Las Vegas im Rückspiegel, also drehen und und eine fast legale Stelle zum Fotografieren suchen. Gefunden!

    Weiter gehts es dann nach Norden, in Richtung Red Rock Canyon. Auf halbem Weg dorthin ist links der Weg zum Spring Mountain Ranch State Park angeschrieben. Sagt uns nichts, also schauen. Übrigens, State Parks haben im Gegensatz zu Nationalparks auch während des Shutdowns komplett offen.

    Die Spring Montain Ranch ist malerisch am Fuße der gleichnamigen Berge gelegen, vorherige Besitzer waren u.a. Howard Hughes und Vera Krupp. Während uns Hughes bekannt war mussten wir Frau Krupp erstmal googeln. Reisen bildet. Oder so.

    Die Ranch wurde dann in den 70ern zum Statepark, ist seither für Publikum offen und gibt einen kleinen Einblick in das Leben der Reichen von Damals.

    Uns hat es gefallen, würde sofort mein Büro im Hobbyraum von Vera Krupp unterbringen.

    Der Nächste Tagesordnungspunkt, der Red Rock Canyon National Park war dann etwas mehr Überraschung. Nachdem wir beim letzten Mal als wir von einem Shutdown betroffen waren die Nationalpark einfach verriegelt waren, sind dieses Mal die Schranken offen und die Kassenhäuschen einfach nicht besetzt. Es hängt ein Zettel aus der auf fehlende Services hinweist, keine Ranger - und das oft nicht vorhandene Telefonnetz. Sprich: falls etwas passiert gilt „hilf dir selbst“.

    Die Besuchermassen hält dies jedoch nicht ab, im Gegenteil. Die Parkplätze übervoll, Wanderer, Kletterer, Selfie - Stick - Photostop - Touristen - alles da.
    Dieses Mal müssen wir aufs wandern verzichten, und machen ein Fotos ohne allzu seh ins Gelände zu gehen. Schon ein Grund wieder zu kommen.

    E7171AB6-C309-4F71-B189-4F6D5A6AB753.jpg
    7D13ED75-3C1A-46E6-A9B6-F875D6D4CB7A.jpg

    Den heutigen Abend wollen ganz im Stratosphere verbringen.
    Über Apple Maps hatte ich einen überaus preiswerten Mexikaner gefunden, ein Drink auf dem Tower klingt auch ganz verlockend.
    Dort angekommen haben wir den Mexikaner auch gleich gefunden: Self Service im Food-Court. Nein, so will ich das Jahr 2019 nicht beginnen! Nach dem prüfen der Optionen (Buffet, Chinesisch, Italienisch, Steak) haben wir uns auf den Italiener geeinigt. Fellini‘s

    Bild fehlt - ich weiß nicht warum...
    Gemischte Vorspeise

    E32329ED-9DB8-4EA2-A2C3-AF016D579534.jpg
    Filet Gorgonzola mit Risotto

    059A0300-966E-499C-A1CC-89F4414AE318.jpg
    Pasta Frutti di Mare


    Eigentlich waren wir fast nach der Vorspeise satt. Qualitativ alles sehr hochwertig und schmackhaft. Zu zweit ist eine Vorspeise und ein Hauptgericht genug... .

    Ansonsten hat man so wir Angst den Lift zur Aussichtsplattform zu betreten.
    Der war aber gut in Form und so konnten wir den tollen Blick auf Vegas genießen.

    AEDE607A-A973-45CF-8062-6C99731A0D12.jpg

    16328A56-7BF4-4746-84BF-C2F509AEDEB0.jpg

    Noch zwei Drinks eine Etage tiefer und der nächste Tag geht dem Ende zu.
    Geändert von aelbler (06.01.2019 um 00:54 Uhr)
    dreschen, ChrischMue, flyglobal und 13 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied Avatar von aelbler
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Zwischen STR, FMM und MUC
    Beiträge
    728

    Standard

    2. Januar

    Heute sollte es nach vielen Jahren mal wieder ein Besuch im Museum of Atomic Testing werden.
    Das letzte Mal war ich begeistert über die kritische und geschichtlich korrekte Darstellung der Kernenergienutzung und des Kernwaffenbaus. Mit viel schwärmen könnte ich meine +1 bewegen mich auf dem Besuch zu begleiten. Ich war dann nicht wenig überrascht als ich festgestellt habe dass einige Exponate - insbesondere zu den Forschungen mit ungeschirmten Reaktoren nicht mehr zu sehen waren. Immer noch gut und informativ, aber gefühlt etwas mehr auf den Mainstream abgestimmt als vor 8 Jahren. Dafür aber 10 mal so viele Besucher.

    E0CFEA6F-B542-4032-893B-1EBE1779DBDA.jpg

    Am Nachmittag dann ein Ausflug zum Lake Mead, auch hier ein Nationalpark, speziell den Toiletten merkt man den Shutdown arg an.

    5D88CF4B-0F1F-4AAE-A424-3F075358DE87.jpg

    13830883-A751-4EB0-B82D-75A56B2950DE.jpg

    Zum Abendessen dann der zweite Versuch...

    3C0CCA4A-A46D-4B39-89EC-F50337A49324.jpg

    Nach etwa 20 Minuten Wartezeit hatten wir schon einen Platz.

    881DCF13-1351-4E24-B183-59A8FBE03D83.jpg

    Turduckhen - Burger für mich (Truthahnfilet, Entenpastete und Siegelei vom Huhn) und Pork with Apple für meine +1 (Patty, Pulled Pork, Apfelmus). Beides keine Klassischen Burger, aber lecker!

    Kleiner Absacker im MGM, und wiede ein Tag viel schnell vorbei.
    Geändert von aelbler (06.01.2019 um 01:24 Uhr)
    hunter, ChrischMue, flyglobal und 12 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •