Ergebnis 1 bis 4 von 4
Übersicht der abgegebenen Danke77x Danke
  • 35 Beitrag von mic13
  • 38 Beitrag von mic13
  • 4 Beitrag von mic13

Thema: TR: Eine Nacht Tokyo und eine Lounge voller Eco-Passagiere

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    730

    Standard TR: Eine Nacht Tokyo und eine Lounge voller Eco-Passagiere

    ANZEIGE
    Liebe Gemeinde,

    ich hatte letzte Woche eine durchaus interessante Dienstreise mit ein paar Erlebnissen die ich euch nicht vorenthalten möchte.
    Es sollte für mich für ein eintägiges Meeting nach Tokyo gehen. Da ich dieses Jahr ohnhin mehr unterwegs war als +1 und +0,5 erfreut, wollte ich dann auch keine zusätzlichen Spirenzchen, wie ich sie sonst gerne mache, einbauen, sondern schnell hin und schnell zurück. Für dieses Projekt wird eigentlich auch nur Eco bezhalt, ich verstehe weshalb und für mich ist es unter den Gesamtumständen auch ok so. Flugplantechnisch hatte ich mir deshalb als Alternative 1 MUC-HND-FRA-MUC mit LH/NH rausgesucht. NH Fliegt um 0.55 Uhr ab HND, die anderen Abflüge nach Deutschland sind alle Mittag/Nachmittag und hätten nach dem Meeting eine zusätzliche Nacht im Hotel bedeutet, nur um dann den Flieger am nächsten Tag zu nehmen. Alternative 2 bot sich mit oneworld als MUC-HEL-NRT//HND-LHR-MUC mit AY/JL/BA. Auch JAL bietet einen Nachtflug an mit Abflug um 02.45Uhr nach LHR. Bei Alternative 2 war immerhin der JL Rückflug in Prem. Eco günstiger als in normaler Eco und preislich etwa gleich wie die *A-Variante. Also entschied ich mich diesemal für die oneworld Variante (IB oro geht ja auch noch bis April ) Soviel also zur Vorgeschichte.

    Hinflug:
    Es ging also mit AY MUC-HEL-NRT. AY nutzt in MUC die AF Lounge, hier gibts wenig sonst zu erzählen, Flug war voll und ging bei grauem hässlichen Wetter pünktlich in MUC ab. Dies hatte zur Folge, dass wir 20Min zu früh in HEL bei wunderschönem Wetter mit blauem Himmel waren.



    Da ich planmäßig nur 60Min zum Umsteigen hatte, wollte ich eigentlich direkt zum Flieger, sah jetzt aber meine Chance auf einen Saunagang, der mich bei meinem letzten Trip über HEL schon erfreut hatte. Ankunft war natürlich an Gate 14 also fast maximal weit entfernt vom non-Schengen Bereich. Der Flughafen wie ich ihn kenne war wieder hoffnungslos überfüllt, allerdings keine Wartezeit an Passkontrolle (elektronisch). Etwas abgehetzt kam ich an der Lounge an um zu erfahren, dass diese gerade umgebaut wird und deshalb der Saunabereich nicht zur Verfügung stand. Die normale Lounge war aber offen, ich konnte wieder keinen Sitzplatz finden deshalb bin ich dann zum Flieger wo auch bald das Boarding startete. Es sollte meine zweite Langstrecke im A350 werden. Auf dem Monitor stand, dass noch Business-Sitze verkauft werden. Allerdings ging das Boarding gleich los und ich hatte etwas größeres Handgepäck sodass ich lieber früh an Bord gehen wollte und nicht nach dem Preis gefragt hatte. Ich hatte mir vorab Sitz 42A reserviert. Ist nicht die Notausgang-Reihe sondern eins dahinter. Der Fensterplatz fehlt am Notausgang, was ich eine sehr schöne Anordnung finde. Ich hatte also 2 Fenster, sehr viel Platz und konnte nach vorne auch aufstehen und aus meinem Sitz raus. Mit Status war dieser Sitz vorab kostenlos reservierbar. Das sah dann so aus:



    Die Kabine finde ich hell und freundlich gestaltet, den Sitz ganz bequem. Eine sehr schöne Stimmung gabs durch die schon sehr tief stehende Sonne, auch im Abflug gabs dann noch ein paar schöne Blicke und tolle Lichtstimmung.




    Ich mag den Norden sehr und habe mich deshalb auch eigentlich auf den Flug gefreut. Sonst gibts wenig zu berichten, das Essen war eher unterdurchschnittlich, im Anflug auf NRT hatten wir noch eine schöne Sicht auf den Fuji, da hatte ich aber dummerweise mein Handy im Gepäck im Overhead Bin.
    Ankunft in NRT und Einreise gingen sehr fix, praktisch ohne Wartezeit. Von dort bin ich mit dem Narita Express (3020JPY ca. 24€ recht stolzer Preis) in die Stadt und bin bei Landung um 0900 berits um 1040 an der Tokyo station gewesen.

    Ich hatte meinen ersten Termin zu einer kurzen Vorabbesprechung erst um 1430 und ging nicht davon aus dass ich mein Hotelzimmer um die Zeit schon bekommen würde, also bin ich noch etwas bei schönem warmen Wetter und Sonnenschein in der Gegend um den Bahnhof spazieren gegangen.



    Danach bin ich ins neue Shibuya Stream Excel Hotel (gibt auch ein Shibuya Excel Hotel im selben Bahnhof bei dem ich zuerst aufgeschlagen bin, da dorthin alle Schilder führten und mir nicht bewusst war, dass ich in dem neuen Hotel bin. Habe dort ein Zimmer in deren oberster Etage im 13. Stock bekommen. Die Aussicht auf das Häusermeer finde ich immer wieder beeindruckend. Klein im Hintergrund ist auch der Tokyo-Tower zu sehen, der immerhin 33m höher als der Eiffelturm ist.



    Danach gings zu meinem ersten Meeting und danach zu einem wie immer wirklich leckeren Abendessen mit den japanischen Kollegen in ein Lokal mit Spezialitäten aus Okinawa, direkt bei meinem Hotel um die Ecke. Dies kam mir sehr gelegen da ich nach der Nacht in Eco im Flieger mit immerhin ca. 4h Schlaf doch dann langsam müde wurde. Hier noch ein Paar Impressionen vom Essen und dem Restaurant.





    Damit ging dann der erste meiner beiden Tage in Tokyo zuende, ich fiel ins Bett und wurde dann am nächsten Morgen trotz 9,5h Schlaf sehr unsanft von meinem Wecker in den Tag geholt. Nach meiner inneren Uhr war es ja gerade erst Mitternacht geworden. Es folgte ein Tag Meeting bei den japanischen Kollegen, der wie immer sehr nett und auch durchaus erfolgreich verlief.
    Im nächsten Teil kommt dann der interessante Rückflug. Bis hier her schon mal danke fürs Mitfliegen.



    IMG_20181028_113741.jpg
    IMG_20181028_140809.jpg
    IMG_20181028_160557.jpg
    IMG_20181028_160502.jpg
    IMG_20181028_170627_HDR.jpg
    IMG_20181029_105448.jpg
    IMG_20181029_131854.jpg
    IMG_20181030_202908.jpg
    IMG_20181030_204525.jpg
    IMG_20181030_201430.jpg
    Geändert von mic13 (09.11.2018 um 14:58 Uhr)
    Exploris, munich1978, mueller und 32 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    730

    Standard

    Teil 2: Rückflug

    Mein Meeting war gegen 18Uhr dann zuende und es war schon dunkel. Mein Gepäck hatte ich noch im Hotel stehen. Was ich allerdings nicht gewusst hatte ist, dass halb Tokyo sich an der Shibuya Crossing trifft um Halloween zu feiern. Da ging es ganz schön rund, noch viel mehr als ohnehin schon. Ich ging nochmal Essen, machte noch einen Abstecher nach Odaiba und zur Rainbow Bridge (wollte mal nachschauen wann die eingentlich regenbogenfarbig beleuchtet ist, bisher habe ich sie immer nur weiß gesehen) und dann nach HND für meinen Rückflug um 02.45Uhr.

    Rainbow-Bridge in weiß (sorry für die schlechte Qualität, leiderhat mein Handy nicht mehr drauf)



    Ich hatte mich ja wegen des Nachtflugs für diesen Rückflug entschieden. HND hat zwar kein Nachtflugverbot, jedoch ist selbst am Flughafen in Tokyo um diese Zeit nicht mehr viel los. Der Flug ist nach Mitternacht und bevor die Lounge um 2.15Uhr schließt der einzige JAL und oneworld Abflug. JAL hat sich für diesen Flug ein meiner Meinung nach super Service-Konzept überlegt: Es gibt erst nach 8h Flugzeit ein Essen um davor einen halbwegs ungestörten Schlaf zu ermöglichen. Dies wird einem beim Checkin auch so mitgeteilt und man bekommt den unten abgebildeten Zettel. Deshalb schickt man den ganzen Flieger (incl. Eco) zum Abendessen noch in die Lounge.



    Die Sakura-Lounge ist 2-stöckig, im 4. Stock (Bild unten) ist der normale Lounge-Bereich und Buffet aufgebaut. Neben dem Eingang steht ein Schild, das alle Eco-Paxe von JL41 in den 5. Stock bittet. Dort ist ein etwas abgespecktes Buffet aufgebaut aber es gibt auch dort alkoholische und natürlich nicht-alkoholische Getränke dazu und einen schönen Warteraum. Die Lounge kann die Passagiere locker vertragen. JL fliegt die Strecke mit einer B788 mit einer Konfig von 38C/35E/88Y Sitzen (also nur 161 Sitze!) in einer 2-2-2 Anordnung in C, 2-3-2 in E und 2-4-2 in Y!



    Um 2.00Uhr kam dann die Durchsage, dass die Lounge um 2.15Uhr geschlossen wird und man sich langsam zum Gate begeben möchte. Boarding war eigentlich um 2.25Uhr, aber laut Anzeige schon um 10 Minuten nach hinten verschoben auf 2.35Uhr. Dann ging es auch los, im Flieger mussten wir dann allerdings noch bis 3.15Uhr warten bis wir losgerollt sind und um 3.27Uhr erst abhoben. Für mich war das wegen der noch europäisch gestellten inneren Uhr weniger ein Problem aber ich glaube dreiviertel der Passagiere haben schon den Pushback verschlafen. Grund für die Verzögerung war laut Durchsage des Kapitäns übrigens ein ATC slot. Verstehe ich um die Zeit eigentlich nicht, das einzige was ich mir vorstellen könnte wäre eine Kapazitätssache in LHR aber dass man deshalb 12h vorher in Japan schon warten muss? Vielleicht gibts hier ja einen Langstreckenpiloten der dazu was sagen kann?
    Ich flog, wie eingangs schon erwähnt, wenigstens in Premimum Eco, da diese 200€ billiger war als normale Eco. Am Gate wurde ebenfalls noch ein Upgrade von Y->E für 40000JPY angeboten. Das hat allerdings niemand angenommen was ich so beobachtete und so hatte ich auch noch einen freien Nebensitz. Seatblocking scheint hier übrigens auch in PEco zu funktionieren. Nachdem ich den Sitz reserviert hatte wurde der Nachbarsitz in KVS als blocked angezeigt. Lustig war allerdings, dass auch ich den Sitz nicht mehr auswählen konnte.

    Der Sitz hat mir sehr gut gefallen, bietet sehr viel Platz und eine harte Rückschale, d.h. keine Probleme auch mit Laptop zu arbeiten wenn sich der Vordermann zurück lehnt.



    Amenities gabs in einem Säckchen mit diesem Inhalt (dazu Slipper, Decke und Kissen):



    Wenn man es vor dem Abflug nicht mehr in die Lounge geschafft hätte müsste man auch nicht verhungern. Es gab ab kurz nach dem Start regelmäßige Runden der äußerst aufmerksamen und freundlichen Flugbegleiterinnen mit Snack-Körben. Ich habe darin ein Quetschi entdeckt und musste lachen, da mein Kleiner da voll drauf abfährt. Also hab ich mir noch eins gegönnt, dazu noch ein gute-Nacht-Bier und dann habe ich erst mal für 7,5h geschlafen!



    Dann gabs ein Lunch. Es gab zwar keine Menükarten die ausgeteilt wurden, allerdings hatte die Flugbegleiterin eine Meükarte die jedem vorgehalten wurde. Darauf war nicht nur das Essen beschrieben sondern auch ein sehr realistisches Foto des Essens abgebildet, was ich sehr nützlich finde! Ich entschied mich für das Beef. Alles auf dem Tablett war absolut lecker! Danach gabs noch einen Brownie und natürlich immer auch Kaffee, sowie schwarzen und grünen Tee.



    Ein sehr lustiges Feature fand ich, dass sogar die Flugzeuge mit japanischen Toiletten mit allen möglichen Reinigungsdüsen ausgestattet sind. Es war mein erster Flug mit einer japanischen Airline, deshalb keine Ahnung ob das Standard ist aber ich fands sehr nett. Im Bad lagen dazu Zahnbürsten aus, auch das fand ich sehr angenehm (obwohl diese im Amenity Kit auch dabei war, aber als gemeiner Eco Pax finde ich das sonst absolut top!)



    Schließlich mussten wir vor London noch für 1,5 Runden in den Hold. Dabei hatten wir aber einen wunderschönen Sonnenaufgang der dieses richtig gute Flugerlebnis abrundete.



    In LHR kommt JAL in T3 an, die BA-Anschlüsse gehen natürlich ab T5. Das bedeutet man muss Bus fahren. Ist zwar ein Umstand mehr, viel nerviger finde ich die erneute Security (weiß aber nicht ob Japan "clean" ist und man das nicht überall hätte beim Umsteigen). Danach gings noch kurz in die ziemlich volle aber, wie ich finde, trotzdem recht gute Galleries Lounge. Heimflug nach München mit BA war dann nichts worüber man hier etwas berichten könnte, schon gar nicht nach dem wirklich schönen JAL Flug.

    Damit war ich nach ziemlich genau 72 Stunden, 2 Nächten im Flieger, einer Nacht im Hotel, einigen leckeren japanischen Mahlzeiten und einem sehr interessanten und erfolgreichen Meeting wieder zurück am Ausgangspunkt und fast wieder zuhause. Dass die S-Bahn auf der Stammstrecke mal wieder Probleme hatte ist eigentlich auch keine Meldung mehr wert, nervt aber gerade nach einer solchen Reise doch besonders.

    Trotzdem wars für mich ein toller Trip, für euch hoffentlich ein bisschen interessant. Danke fürs Lesen und bis zum nächsten Mal!

    mic13

    IMG_20181030_222634_HDR.jpg
    IMG_20181031_142639_HDR.jpg
    IMG_20181031_011451.jpg
    IMG_20181031_023824_HDR.jpg
    IMG_20181031_024918.jpg
    IMG_20181031_035002_HDR.jpg
    IMG_20181031_140318.jpg
    IMG_20181031_112129.jpg
    IMG_20181031_150426.jpg
    Geändert von mic13 (09.11.2018 um 14:19 Uhr)
    Exploris, munich1978, Chaosmax und 35 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    139

    Standard

    Toller Tripreport!

    Aber was zahlen die dir das du dir einen Flug nach Asien in der Holzklasse und dann direkt in den Termin antust?

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    730

    Standard

    Zitat Zitat von Lasogga Beitrag anzeigen
    Toller Tripreport!

    Aber was zahlen die dir das du dir einen Flug nach Asien in der Holzklasse und dann direkt in den Termin antust?
    Zu wenig... eigentlich! Jetzt wo ich so drüber nachdenke hätte ich auch noch in den Titel schreiben, dass ich Eco geflogen bin. Dann wäre das in diesem Kreis hier eine Schlagzeile im Stil der Zeitung mit 4 Buchstaben, hahaha.
    Aber ich hatte ja geschrieben, aus meiner persönlichen Sicht ist es in diesem Fall für mich ok. Die Gründe sind firmenintern und möchte ich hier nicht diskutieren.
    Außerdem, wenn man so schnell wieder daheim ist hat man auch keine Probleme mit dem Jetlag... wo ist also das Problem?
    mueller, MarionNew, whv1 und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •