Ergebnis 1 bis 16 von 16
Übersicht der abgegebenen Danke167x Danke
  • 6 Beitrag von darkeka0
  • 13 Beitrag von darkeka0
  • 15 Beitrag von darkeka0
  • 14 Beitrag von darkeka0
  • 12 Beitrag von darkeka0
  • 14 Beitrag von darkeka0
  • 12 Beitrag von darkeka0
  • 14 Beitrag von darkeka0
  • 11 Beitrag von darkeka0
  • 11 Beitrag von darkeka0
  • 12 Beitrag von darkeka0
  • 14 Beitrag von darkeka0
  • 17 Beitrag von darkeka0
  • 2 Beitrag von darkeka0

Thema: Vietnam, Kuala Lumpur, Borneo, Singapur, Istanbul in 3 Wochen

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2017
    Beiträge
    346

    Standard Vietnam, Malaysia, Brunei, Singapur, Istanbul (Sommer 2018)

    ANZEIGE
    Im Juni stellte ich mir die Frage, wo wir unseren 3–wöchigen Sommerurlaub verbringen möchten und so viele Eindrucke und Erlebnisse sammeln wollten und können, dass man direkt nach diesem Urlaub, ungeplant wieder Urlaubsreif wäre.

    Deshalb viel die Entscheidung auf altbekanntes und Neues:

    Saigon und Hanoi: 7 Tage
    Kuala Lumpur: 2 Tage
    Kota Kinabalu: 26 h
    Bandar Seri Begawan (Brunei) : 1,5 Tage
    Kuching: 26 h
    Singapur: 3 Tage
    Istanbul: 1 Tag

    Die Transferzeiten und die Umsteigezeiten vom Hotel zum Flughafen und die Flugzeiten sind im oben genannten Zeitraum natürlich nicht inbegriffen.

    Für uns beide ging es mit TK über Istanbul direkt nach Saigon, anstelle eines pünktlichen Fluges wurden wir mit einem Motorschaden des Flugzeuges in Istanbul überrascht. Einige Zeit(1-2h) später war TK so freundlich um den hungrigen Passagieren ein belegtes Brötchen und ein Getränk, erst nach Vorlage der Tickets, zu überreichen. Der Hunger war damit besiegt und mit 2h-stündiger Verspätung ging es dann endlich in der Ersatz-Flugzeug, die Crew kannte uns schon und freute sich uns endlich wieder zu sehen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von darkeka0 (20.02.2019 um 05:51 Uhr) Grund: Titel Änderung
    MaBo, mrtom, tosc und 3 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2017
    Beiträge
    346

    Standard

    Saigon
    Hundemüde ging es dann direkt vom Flughafen zum Hotel, freuten uns schon wahnsinnig auf das bequeme Bett, nach diesen Startbedingungen der Reise.

    Man sah förmlich die Veränderungen in Vietnam, im Vergleich zu meinem Erstbesuche vor einigen Jahren deutlich an. Mehr Neubauten, teure Hotels, teure Cafes (die in etwa dem europäischen Preisniveau entsprechen) und viel wirtschaftlicher Aufschwung in Vietnam.

    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 1-x 1198.jpg

    Vietnam-Borneo-SIN-IST-2018 Teil2-X 069.jpg

    Der erste Tag in Saigon ging zu Fuß und mit einem Stadtplan ausgestattet zu den verkehrstechnisch zu Hotel sehr gut gelegenen Sehenswürdigkeiten. Die einzigsten zwei Bedenken, die ich hatte, war der verrückte Verkehr und die Bag Snatcher (vor denen wurden wir zum Glück verschont). Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 1-x 500.jpgVietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 1-x 1097.jpg


    Mit der Zeit passten wir uns auf den Verkehr auf und in Vietnam findet wohl gerade, also langsam ein Umdenken statt, dass man als Rollerfahrer auch bei einer grünen Fußgänger anhalten soll. Man lernt dazu. Aber so ein Anblick war auch reizvoll und diesmal muss man dann nicht sehr schnell über die Straße rennen, um von einer Seite auf die andere zu gelangen.



    Nach Erkundung der Stadt verglichen wir die Angebote verschiedener Reisebüros um von dort einen Tagesausflug ins Mekong-Delta zu buchen.

    Es wurde sehr touristisch, unabhängig welcher Anbieter gewählt wurde. Wir hatten das Glück, mit 5 weiteren Personen unterwegs zu sein, dazu gab es genügend Gesprächsstoff wie sich das „Leben von damals (70er-Jahre) im Vergleich zu Heute in China“ verändert hat/ anders ist. Dazu gab es eine Mekong-Delta Schiffsfahrt zu einer Insel, in der es vor Touristen nur so wimmelte, dazu gab es leckere Obstverkostungen und Teeverkostung bei musikalischem vietnamesischen Gesang, Schlangen durften gestreichelt werden, Schokoladensorten und Bienenhonigwaben durften getestet werden und standen zum Verkauf aus. Dann ging es auf dem Mekong-Seitenarm auf einen sehr wackeligen Sampan.

    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 1-x 750.jpg


    Nach Saigon ging es mit Vietnam Airlines (übrigens sehr kulantes Bodenpersonal, unsere Wünsche wurden schon direkt von unseren Augen abgelesen) auf den Notausgangs-Sitzen nach Hanoi. So viel Beinfreiheit wurde dankend angenommen. Dort angekommen nahmen wir den günstigen Flughafenbus in die Innenstadt von Hanoi und suchten unser Hotel.
    Exploris, ChrischMue, MaBo und 10 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  3. #3

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2017
    Beiträge
    346

    Standard

    Hanoi

    Hanoi

    Dort angekommen, freuten wir uns auf ne Dusche und machten uns auf die Suche nach unserem Abendessen. Am nächsten Tag ging es zum Hoan-Kiem-See und stellten überraschend fest, dass es hier am See sogar einen Getränkeautomaten gibt. Außerdem wurde dem Wasserpuppentheater ein Besuch abgestattet. Das Ticket kostete 100.000 VND.


    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 2-x 2028.jpg
    Vietnam-Borneo-SIN-IST-2018 Teil3-X 753.jpg
    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 2-x 1887.jpg
    Vietnam-Borneo-SIN-IST-2018 Teil3-X 931.jpg



    Dieser Hanoi Trip wäre noch nicht perfekt wenn wir nicht zu Halong Bay und nach Ninh Binh fahren würden, uns reichte ein ganzer Tag Hanoi, so wurden zunächst die Preise und die Inhalte der umliegenden Reisebüros verglichen und dann buchten wir doch die Reise im Hotel, da es dort eine max. Tourgruppengröße von ca. 22 Personen gab, im Vergleich zu Tourgruppen von 50-60 Personen.

    Vietnam-Borneo-SIN-IST-2018 Teil3-X 934.jpg

    Diesmal mussten wir das Bodenpersonal darauf ansprechen, dass wir gerne die zugewiesenen Sitzpätze gegen Notausgangs-Sitze tauschen möchten, Gott sei Dank war das Flugzeug nicht ausgebucht und wir konnten unsere Beine entspannt während des 3h-Fluges ausstrecken.

    Vietnam-Borneo-SIN-IST-2018 Teil2-X 164.jpg
    Exploris, ChrischMue, EcoPax und 11 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  5. #5

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2017
    Beiträge
    346

    Standard

    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 502.jpgKuala Lumpur

    Nach Vietnam waren wir reif für ein bisschen Erholung in Kuala Lumpur dazu gehörte ein kurzer Sightseeing Bummel zu den Petronas Towers, welche nur einen Katzensprung vom Hotel entfernt waren, um dort Essen zu gehen und sich im Spa von Thai Odyssey verwöhnen zu lassen. Danach fühlte ich mich wie ausgewechselt und entspannt für den nächsten Reiseabschnitt. Per Malaysia Airlines ging es dann weiter Richtung Borneo.


    Vietnam-Borneo-SIN-IST-2018 Teil1-X 071.jpg


    Vietnam-Borneo-SIN-IST-2018 Teil1-X 067.jpgVietnam-Borneo-SIN-IST-2018 Teil1-X 084.jpg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von darkeka0 (18.02.2019 um 01:40 Uhr)
    Exploris, ChrischMue, EcoPax und 11 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2017
    Beiträge
    346

    Standard

    Kota Kinabalu

    In Kota Kinabalu mussten wir uns erst orientieren, wie wir am besten und kostengünstigsten zu unserem Hotel kommen würden, aber davor gab es noch ein Mittagessen bei Wendy’s um uns zu stärken. Nach ging es ins Touristeninformationszentrum um uns Infomaterial zu Borneo zu besorgen, neben dran befindet sich ein Flughafenbustransferschalter. Für- ca. 5RM/Person ging es dann per Bus zu unserem Hotel und das Hotel erfreute uns sehr, weil sich die Bushaltestelle nur wenige Meter von unserem Hotel entfernt war. So macht dann ein vormittags Weiterflug Freude, da man nur wenige Meter sein Gepäck tragen muss.Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 3881.jpg

    Da keiner von uns beiden vorhatte den höchsten Berg Malaysias, Mt. Kinabalu zu besteigen und wir nur ca. 26 h Zeit für Kota Kinabalu eingeplant hatten, entschlossen wir uns eine Bootsreise zum Tunku Abdul Rahman Park zu unternehmen. Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 3015.jpg

    Selbst vom mit Menschenmassen überfüllten und wackeligen Bootssteg konnte man Fische beobachten, die Fischschwärme wurden besonders dann sichtbar, wenn jemanden Brot oder sonstiges Fischfutter ins Meer geworfen hat. Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 2620.jpgVietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 2022.jpg

    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 3760.jpg

    Die Inseln laden zum entspannen ein und insbesondere die rasante Bootsfahrt trug seinen Teil dazu bei. Malays genießen besondere Privilegien, diese dürfen/müssen nicht so viel bezahlen wie die „reichen“ Touristen! Die Preise waren echt komisch anzusehen.

    Das Highlight für mich war eine Handgroße Muschel am Strand auszubuddeln und diese zu fotografieren und diese musste ich leider aufgrund der Zollvorschriften, dort zurück am Strand lassen

    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 3395.jpg

    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 2611.jpg
    Die anderen Touristen haben sich aber rührend um die Muschel gekümmert
    So gegen 17 Uhr ging es dann mit dem letzten Boot zurück ans Festland.

    Und auf zum nächsten Land auf dieser Reise:
    Geändert von darkeka0 (18.02.2019 um 01:59 Uhr)
    Exploris, ChrischMue, MaBo und 9 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2017
    Beiträge
    346

    Standard

    Bandar Seri Begawan
    Es wurde Zeit dem seit 2014 Scharia geführten Land Brunei einen Besuch abzustatten.
    Ja, was macht man in Brunei? Außer Arbeiten! Borneo besichtigen, wenn man schon mal in der Nähe ist und die knappe Flugzeit von 20 Minuten macht‘s möglich. Immerhin gab‘s O-Saft oder Wasser als Getränk an Bord von Royal Brunei Airlines.

    Um sich Geld fürs Taxi zu sparen, lohnt es sich ein Hotel mit kostenloser Hin-und Rückfahrt vom Hotel zum Flughafen zu buchen.
    Was war das Ziel für Brunei? Möglicherweise Langaffen und einige Tiere im Regenwald zu sehen.
    Nach der Ankunft stellten wir fest, dass die Straßen ziemlich marode sind, obwohl es hier so viel Öl-Reichtum gibt, ist hier nur einer Reich, und zwar der Sultan von Brunei.Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 1603.jpg

    Die Moschee war für Donnerstag und Freitag für Ungläubige Besucher gesperrt, deshalb gab es nur Fotos von Außen. Alles wurde so schon gepflegt, selbst am frühen Morgen wurde der Müll aus dem Fluss,von einem Boot mit asiatischen Hilfskräften, gefischt.
    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 1581.jpg

    Die Touren sagten uns zwar aufgrund des kurzen Aufenthaltes und des Preises nicht zu, aber wir fanden doch noch einen Möglichkeit eine Bootsfahrt in die Mangrovenwälder zu unternehmen, Verhandeln hilft immer, insbesondere wenn der Bootsbesitzer denkt, der dumme Tourist zahlt alles, weil kein Preisschild angebracht war. Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 691.jpg

    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 1235.jpg

    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 1239.jpg

    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 1142.jpgDer Bootsführer teilte uns, dann kurz vor Ende der Fahrt folgendes mit: "Brunei is a muslim country!" Ja, klar als hätten wir das nicht gewusst, dass Einwohner auch Menschen sind und auch Alkohol und sonstige Spassmachende Dinge/Dienstleistungen auch kaufen, aber nur außerhalb ihres Landes.Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 1384.jpg

    Gut an Brunei war, dass man mit Singapur Dollar zahlen konnte und bei vielen kleinen Dollarnoten kann man die paar Brunei Münzen verschmerzen. Als Rückgeld gibt es dann Brunei Dollar / Münzen. Oder am besten die restlichen Brunei Dollar-Scheine in Singapur bei den Banken umtauschen.

    An diesem Tag war ziemlich viel Polizei-und Militäraufgebot vor Ort, da am nächsten Tag ein Bootsrennen stattfinden sollte, und der Sultan sollte dann auch noch kommen.

    Aufgrund der technischen Ausstattung von den Einsatzkräften, konnte man sehen, dass Sie alles im Griff hatten und genügend Zeit zum Üben.

    Von Brunei ging es weiter mit Malaysia Airlines nach Sarawak.
    Geändert von darkeka0 (18.02.2019 um 02:00 Uhr)
    Exploris, ChrischMue, shortfinal und 11 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #9

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2017
    Beiträge
    346

    Standard

    Kuching

    Da die Zeit mal wieder leider zu knapp bemessen war, ging es vom Flughafen per Taxi ins Hotel, dort wurde man schon von der freundlichen Rezeptionistin während des Check-ins höflich darauf angesprochen, ob man schon seine Touren für Kuching gebucht hätte und Interesse daran hätte. Das erinnerte mich irgendwie an Vietnam beim Check-in im Hotel.

    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 4216.jpg
    So, schlechtes Gewissen eingeredet, ja natürlich wollten wir zum Bako Nationalpark. Gut, da leider alle Reisegruppen schon ausgebucht waren, gab es für uns einen Sonderpreis für ca. 270RM/Person, wir „sparten" also 20RM/Person und es gab eine Privatführung für uns Zwei. Na, Bako Nationalpark der kann kommen. Auf dieser Reise mochte ich, nie das besonders frühe aufstehen.

    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 4044.jpg

    Der Weg dorthin hatte es auch in sich. Bootsfahrt, Klettern über lange Wurzeln, instabile Bretter um von einer Seite auf die nächste zu Gelangen, dazu gab es Makaken-Affen, kleine Warane und einsame Langnasenaffen zu sehen. Die meisten Tiere sahen wir nicht auf deinem Tagestrip, dazu müsste man die 2 Tagestour samt Übernachtung im Nationalpark besuchen. Dann würde sich die Nachtwanderung lohnen, meinte unser lokaler Reiseführer.
    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 4118.jpg
    Nach Abschluss des Tagestrips freute ich mich auf den Swimmingpool im Hotel, dieser lockte mit einer sehr schönen Aussicht auf die Assembly Hall und den

    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 4057.jpg
    umliegenden Häuser, Klängen des Gebets aus der nahen Moschee und vielen weiteren umliegenden Moscheen und den selbst gelegten Bränden von Einheimischen.

    Wieder früh aufstehen, da es keine bessere Flugverbindung um mit Malaysia Airlines zum vorletzten Ziel unserer Reise zu gelangen. Und wieder gab es bei Malaysia Airlines kein Bier im Flugzeug, da Singapur wohl leider auch zu den „Nahzielen“ innerhalb Malysia gehörte. Erst ab langen Flugstrecken gibt es Bier im Flugzeug meinte, die Flugbegleiterin.
    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 3946.jpg


    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 3944.jpgVietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 4071.jpg
    Exploris, ChrischMue, EcoPax und 8 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #11

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2017
    Beiträge
    346

    Standard

    Singapur

    Singapur diente zum Erholen, Planschen im Pool, und entdecken des bisher unbekannten Singapurs abseits Marina Bay Sands, Sentosa und dafür standen der 3-tägige City Pass für ca. 20 Singapur Dollar/Person zur Verfügung mit dieser kann man kostengünstig das MRT und das Busnetz Singapurs entdecken.

    Wo hat sich bloß das kleine Krokodil versteckt? Wer findet es?Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 2 1541.jpg
    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 2 1417.jpgVietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 4488.jpg

    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 4976.jpg

    Vietnam-Borneo-SIN-IST-2018 Teil1-X 247.JPG

    Vietnam-Borneo-SIN-IST-2018 Teil1-X 248.JPG


    P.S.: Falls jemanden weitere Informationen zu den Sehenswürdigkeiten Singapurs sucht hier sind mehr Informationen zu finden:

    https://docs.google.com/document/d/1...re4w3lEBQ/edit

    Quelle: https://www.tripadvisor.com/ShowTopi...Singapore.html


    Nach Singapur ging es mit TK weiter zum letzten Ziel auf dieser Reise:
    Geändert von darkeka0 (20.02.2019 um 20:10 Uhr) Grund: Link hinzugefügt
    Exploris, ChrischMue, EcoPax und 11 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2017
    Beiträge
    346

    Standard

    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 4225.jpg

    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 4988.jpg





    Istanbul

    Aufgrund der frühen Ankunft des Fluges ging es direkt zum Hotel, um das unnötige und schwere Gepäck aufbewahren zu lassen. Dann ging es direkt zum Altstadtviertel Sultanahmet, um von außen die Sehenswürdigkeiten zu begutachten.
    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 5427.jpg
    Vietnam-Malaysia-Brunei-Singapur-Istanbul 2018-Teil 3-x 5380.jpg
    Danach gab es als Frühstück leckeres Baklava und O-Saft, um den Aufenthalt zu versüßen.

    Anschließend ging es mit dem lokalen und kostengünstigen Passagierschiff (Istanbulkart macht es möglich) auf die asiatische Seite Istanbuls um Mittagessen zu gehen.

    Man merkte Istanbul doch an, dass sich die europäischen Touristen immer noch mit den Türkeireisen zurück halten im Gegensatz zu den Touristen aus dem Nahen Osten. Die Schlangen an den Sehenswürdigkeiten waren etwas länger als im Vorjahr.

    Mit dem ausgebuchten TK-Flugzeug ging es dann nach Hause.




    Jede Reise ist einmal vorbei. Bis zum nächsten Mal!



    Vietnam-Borneo-SIN-IST-2018 Teil1-X 011.jpg
    Exploris, kingair9, ChrischMue und 14 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    01.04.2011
    Beiträge
    152

    Standard

    Ich finde es ja immer ein wenig schade, wenn Reiseberichte eingestellt werden, aber keine Kommentare kommen...

    Zunächst danke für die Mühe. Ehrlicherweise muss ich aber auch sagen, dass mir das Verältnis Zeit/Ziele viel zu stressig wäre. Ich kenne die Gegenden recht gut und könnte wahrscheinlich überall locker eine Woche füllen, ohne dass Langeweile aufkommt. Dies spiegelt sich für mich auch im Bericht wieder. Auf mich wirkt das alles zu hektisch...

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2017
    Beiträge
    346

    Standard

    Urlaub soll abwechslungsreich sein, und möchte daher auch einiges sehen und erleben. Und wenn man schon in der Nähe ist, nehme ich, so fern es mich interessiert, halt gerne mit.

    Aber wenn man zu viel reinpackt, merkt man halt auch, dass der Urlaub teurer wird, durch das viele fliegen. Da äußerst sich dann niemanden mehr zu den Kosten, wenn man nicht alles mit Meilen bezahlen kann.

    Ich habe mich schon in einigen Ländern wie Australien, Neuseeland, Kanada und Myanmar gelangweilt, dies hing manchmal mit den Orten und Reisebekanntschaften (Dauernörgler aus Deutschland oder aus dem Ausland und die ständigen Vergleiche, was andere falsch machen) zusammen.

    7 Tage in Myanmar (Yangon, Mandalay und Bagan) waren für mich viel zu lang. Andere Reisende/Urlauber, unabhängig, ob es sich um einen Rucksacktrip (Low Budget), mittelpreisige Gruppenreise oder einen High-End-Luxusurlaub handelt, wären wohl an solchen Orten länger geblieben. Tja, die Meinungen über die Reisedauer gehen weit auseinander.

    Hab nur begrenzt Urlaub und da versucht man halt einiges rauszuholen, wenn ich auf Weltreise wäre und genügend Zeit hätte, wäre es wohl eine andere Frage.

    P.S.: Meine Reisebegleitung hat sich auch bei mir beschwert, über das (fast) ständige Frühaufstehen.

    Beim nächsten Mal versuche ich es besser zu machen!
    Ich kann leider nichts versprechen!
    Geändert von darkeka0 (20.02.2019 um 13:02 Uhr)
    stubenhocker und kitchenbutcher sagen Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.05.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.610

    Standard

    Ach ja. Speziell Vietnam kommt Sehnsucht auf. Ich war schon seit jetzt 3 Jahren nicht mehr da

    Was das überqueren der Straßen angeht musste ich ein wenig schmunzeln. Schnell drüberlaufen verwirrt die Rollerfahrer nur. Langsam und gleichmäßig gehen und zusehen wie das Meer sich teilt ist der Weg.
    My psychiatrist told me I was crazy and I said I want a second opinion.
    He said okay, you're ugly too.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •