Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 34

Thema: Ab nach "da unten" (mit ein wenig Hong Kong, Oz und NZ)

  1. #1
    GFX
    GFX ist offline
    Erfahrenes Mitglied Avatar von GFX
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    606

    Standard Ab nach "da unten" (mit ein wenig Hong Kong, Oz und NZ)

    ANZEIGE
    Als langer Mitleser der Reiseberichte hier, möchte ich mich nun auch selbst mal mit einem Reisebericht beteiligen.

    Prolog

    Irgendwann im November fällt einem auf, dass man ja doch irgendwann noch Semesterferien und dafür absolut keinen Plan hat. Gleichzeitig befindet sich ein Freund aktuell am anderen Ende der Welt. Das wäre doch eine nette Idee dort ein paar Wochen zu verbringen.

    Flix geschaut was sich da günstig und in passenden Allianzen buchen lässt, wurde es CX via HKG nach Sydney. Dann muss man noch nach Melbourne kommen, hierfür bieten sich die tlw. alle 15 Minuten stattfindenden Flüge mit Qantas an, Jet* war mit Gepäck genauso teuer, also bekam die Mainline den Zuschlag.

    Nur Australien ist aber auch langweilig, zudem warteten zwei Short-haul upgrade voucher von AirNZ noch auf Ihre Einlösung, also noch einen Abstecher nach Auckland gebucht. Nur Auckland u. den nördlichen Teil der Nordinsel wäre zwar auch genug, aber die Südinsel möchte auch besucht werden. Am Ende ergab sich dadurch folgendes Routing:

    Datum Von Nach Airline Klasse
    24.2 ZRH HKG CX Y
    25.2 HKG SYD CX Y
    01.3 SYD MEL QF Y
    05.3 MEL AKL NZ C
    07.3 AKL ZQN NZ Y
    10.3 ZQN CHC NZ Y
    13.3 CHC AKL NZ Y
    14.3 AKL SYD NZ C
    15.3 SYD HKG CX Y
    16.3 HKG ZRH CX Y

    Im Great Circle Mapper sieht die Strecke dann so aus:


    copyright © Karl L. Swartz

    Ich werde die weiteren Teile des Berichts hier nach und nach einstellen, sobald ich die Zeit finde und freue mich über Anregungen und Feedback.

    Wie bekomme ich denn die Bilder in groß in den Post?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von GFX (30.03.2019 um 16:53 Uhr)
    Oban, Tirreg, ChrischMue und 23 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.11.2016
    Ort
    CGN
    Beiträge
    275

    Standard

    Zitat Zitat von GFX Beitrag anzeigen
    Wie bekomme ich denn die Bilder in groß in den Post?
    Schau mal hier: https://www.vielfliegertreff.de/foto...einfuegen.html

    Freue mich auf den Bericht
    GFX sagt Danke für diesen Beitrag.

  3. #3
    GFX
    GFX ist offline
    Erfahrenes Mitglied Avatar von GFX
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    606

    Standard Teil 1: Auf gehts nach Hong Kong

    Teil 1: Auf gehts nach Hong Kong

    Semester vorbei, Prüfungen überlebt, Zeit für die Reise. Vorteil wenn man am unteren Ende Deutschlands wohnt, man ist nah am Flughafen Zürich. Nachteil wenn man am unteren Ende Deutschlands wohnt, man ist nur nah am Flughafen Zürich...

    Dafür ist die Anbindung per Zug perfekt. Bonuspunkte für die korrekte Nennung des Startbahnhofs


    Die Zeit zum Flughafen ging schnell vorbei, den Check-in von Cathay gesucht und gefunden, Koffer losgeworden, Boardkarten erhalten und ab durch die Security. Nach der Ausreise in die Heidibahn und zu D, die Aspire Lounge war mein Ziel. Cathay unterhält in Zürich bei einem Flug am Tag verständlicherweise keine Lounge, jedoch gibt es (meines Wissens) auch keine anderen OW Lounges dort.

    Beim Anblick des Büffets kurz überlegt ob ich nicht versehentlich in der SEN in STR gelandet bin... Bei näherer Betrachtung fand sich jedoch ein passables Frühstück und der Kaffee war auch gut. Für eine Vertragslounge ganz ok und qualitativ besser als z.B.: die BA Lounges in STR oder MUC.


    Allgemeine entschädigt der Ausblick und die Terasse für die Abstriche bei der Catering Qualität.
    Zu sehen war auch bereits die B-KPP (777-300 ER) die mich heute nach HKG bringen sollte:

    5 Minuten vor Boarding noch kurz in den nächsten Duty Free geschaut um eine Flasche Wasser zu erstehen, die Preise selbst für Schweizer Verhältnisse unverschämt Jedoch Glück gehabt, irgendeine Flasche war deutlich günstiger als ausgezeichnet (laut der Kassiererin eine Aktion) und so wurde ich dann doch noch fündig.

    Pünktlich ging es mit dem Boarding los, Prioboarding hat ausgezeichnet funktioniert und so war ich als einer der ersten an Board. Auf 40C sollte ich nach HKG reisen. Ich bin grundsätzlich kein großer Fan von Aisle sitzen, jedoch gab es auf meinen Flügen nahezu ausschließlich Aisle als Mehr-Beinfreiheit. Diese war dann aber auch großzüzig:

    Hätte ich die (ohne Status) aufgerufenen CHF150 pro Segment bezahlt? Wahrscheinlich nicht, da dies gesamt dem Y+ Preis entsprochen hätte. So war dies jedoch ein sehr gemütlicher Sitz. Einziger Nachteil (für mich), keinerlei Stauraum, dafür muss der Platz neben einem im Sitz verwendet werden. Decken und Kissen lagen ebenfalls bereit.

    Das IFE ist nicht das neueste, jedoch einigermaßen schnell und mit einer guten Auswahl (auch westlicher) Filme. Wie man aber sehen kann, ist die Beinfreiheit auf den normalen Sitzen nicht so groß. Abgebildet nicht mein IFE, dies befand sich im Sitz zum ausklappen.

    Der Start war pünktlich, kurz darauf wurden auch schon die Menükarten ausgeteilt

    Und nach ca. einer halben Stunde startete der erste Getränkeservice gefolgt vom Mittagessen. Im Hintergrund Johnny English 3. Sehr zu empfehlen

    Und das Hauptgericht



    Die Portion war absolut ausreichend und geschmacklich sehr gut. Da hatte ich definitiv schon schlimmeres.

    Die weiteren Stunden habe ich mit Filmen und ein wenig dösen verbracht. Ca. 2h vor Landung gab es dann noch ein Frühstück. Auch hier wieder geschmacklich völlig in Ordnung.

    Getränkenachschub war während des gesamten Fluges kein Problem und für den kleinen Hunger standen Nudeln und Süß / salzige Snacks zur Verfügung.

    Alles in allem ein sehr angenehmer Flug, trotz der Länge und trotz Eco.

    Im nächsten Teil dann ein sehr kurzer Hong Kong Besuch, Lounges in HKG und das zweite Leg nach SYD.
    Geändert von GFX (30.03.2019 um 17:33 Uhr)
    Oban, Exploris, kingair9 und 39 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.351

    Standard

    danke - lese gerne mit

  5. #5
    vormals wolke1 Avatar von Thaiflyer
    Registriert seit
    06.04.2009
    Ort
    Thap Khlo/ Thailand
    Beiträge
    1.418

    Standard

    Ich bin dabei, Danke
    GFX sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    11.11.2016
    Beiträge
    206

    Standard

    Ich versuch’s mal mit Konstanz als Bahnhof.
    Gute Reise!
    GFX sagt Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    27.01.2010
    Ort
    CGN
    Beiträge
    226

    Standard

    Freue mich auf Deinen Bericht. Habe Mitte März fast die gleiche Tour gemacht, allerdings über SIN.....

    Snowfoot
    GFX sagt Danke für diesen Beitrag.
    Dive now, work later

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Rheinhessen / FRA
    Beiträge
    2.906

    Standard

    Ich bin auch gerne dabei! Bin auf deinen Bericht und die Bilder gespannt.
    GFX sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2010
    Beiträge
    2.723

    Standard

    Zitat Zitat von GFX Beitrag anzeigen
    Als langer Mitleser der Reiseberichte hier, möchte ich mich nun auch selbst mal mit einem Reisebericht beteiligen.
    Vielen Dank für's Mitnehmen, mich hat es auch schon des Öfteren nach SYD (2020 das nächste Mal - ich mag SYD wirklich sehr), einmal nach MEL, und einmal sogar nach PMR (ja, doch wirklich) verschlagen. Allerdings eben beruflich, und auch immer "all Eco". Ersteres mit SQ, PMR damals noch mit Lauda-Air. Wobei PMR-AKL-SYD-KUL-VIE-TXL komplett in Eco durchfliegen, ohne Notausgang, ohne Stopover doch wirklich was für die ganz Harten war. Würde ich heute so nicht mehr machen...

    Eine Frage habe ich dann doch: Ich hatte als Studi nie die Möglichkeit für solche Reisen. Das wäre rein finanziell einfach nicht möglich gewesen. Sind die Studies in CH da besser betucht als in D, oder hattest Du jemanden als "Sponsor"?

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.413

    Standard

    Zitat Zitat von thorfdbg Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für's Mitnehmen, mich hat es auch schon des Öfteren nach SYD (2020 das nächste Mal - ich mag SYD wirklich sehr), einmal nach MEL, und einmal sogar nach PMR (ja, doch wirklich) verschlagen. Allerdings eben beruflich, und auch immer "all Eco". Ersteres mit SQ, PMR damals noch mit Lauda-Air. Wobei PMR-AKL-SYD-KUL-VIE-TXL komplett in Eco durchfliegen, ohne Notausgang, ohne Stopover doch wirklich was für die ganz Harten war. Würde ich heute so nicht mehr machen...

    Eine Frage habe ich dann doch: Ich hatte als Studi nie die Möglichkeit für solche Reisen. Das wäre rein finanziell einfach nicht möglich gewesen. Sind die Studies in CH da besser betucht als in D, oder hattest Du jemanden als "Sponsor"?
    Soo teuer ist das ja nicht. Gibt aus D ja immer wieder Eco um die €500-700 return nach Australien. Arbeitet man neben dem Studium, dann sollte das kein großes Problem sein.
    GFX sagt Danke für diesen Beitrag.

  11. #11
    GFX
    GFX ist offline
    Erfahrenes Mitglied Avatar von GFX
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    606

    Standard

    Zitat Zitat von thorfdbg Beitrag anzeigen
    Eine Frage habe ich dann doch: Ich hatte als Studi nie die Möglichkeit für solche Reisen. Das wäre rein finanziell einfach nicht möglich gewesen. Sind die Studies in CH da besser betucht als in D, oder hattest Du jemanden als "Sponsor"?
    Studiere schon in D, für Schweizer Studenten kann ich nicht sprechen .

    Zitat Zitat von ChristianW Beitrag anzeigen
    Soo teuer ist das ja nicht. Gibt aus D ja immer wieder Eco um die €500-700 return nach Australien. Arbeitet man neben dem Studium, dann sollte das kein großes Problem sein.
    Wie Christian aber schon richtig schreibt, die Flugstrecke ist heutzutage nicht allzu teuer. Gerade wenn man Air China oder Air India nicht abgeneigt ist, was für mich allianztechnisch allerdings nicht ideal war. Der Cathay Flug lag bei ungefähr CHF 900, über diverse Buchungsportale auch nochmal weniger. Zu diesem Preis auch konstant über einen längeren Zeitraum buchbar, wenn man etwas flexibel (+-3 Tage) bei dem Abflugzeitpunkt ist. Entsprechend war dann aber auch die Auslastung der Maschinen, freien Nebensitz hatte ich genau ein Mal, und wirklich freie Reihen gab es auch nicht viele.

  12. #12
    GFX
    GFX ist offline
    Erfahrenes Mitglied Avatar von GFX
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    606

    Standard Teil 2: Hong Kong und weiter nach SYD

    Teil 2: Hong Kong und weiternach SYD

    Cathay bot mehrere Möglichkeiten an, nach SYD zu kommen. Entweder mit kurzem Zwischenstopp (2-3h) in HKG und Ankunft in SYD ungefähr 20 Uhr Ortszeit, oder mit mittlerem Layover 6-7h, oder mit 13h und Ankunft um 7 Uhr morgens. Letztere Variante war für mich perfekt, so konnte ich nicht nur Hong Kong besichtigen sondern auch die diversen Lounges in HKG testen. Obendrauf spart man sich eine Nacht in Sydney, an deren Vorabend man sowieso nichts hinbekommt. Jetzt aber weiter im Text...

    --
    Die Landung erfolgte überpünktlich und in relativ kurzer Zeit war ich an der Schlange für die Einreise. Hier dauerte es trotz der Uhrzeit (06:00 Uhr) recht lange um das Visa on arrival zu bekommen. Nachdem diese Hürde genommen war, ging es fix mit dem Express Zug in die Stadt. Der Plan für den Aufenthalt in Hong Kong war eine kleine Wanderung zum Victoria Peak und von oben dann wieder mit der Peak Tram nach unten.


    Erster Stopp auf dem Weg, war im Botanischen Garten und man ahnt es schon... Wie man sieht sieht man nichts. Der Peak war in feinsten Smog / Nebel / Wolken getaucht.


    Ein Alternativprogramm hatte ich nicht, so bin ich einfach weiter gelaufen und hoffte auf besseres Wetter. Unterwegs kam ich noch an dem Herrn vorbei:

    Und natürlich auch an einem der typischen Taxen:


    Kurz vor Beginn der Old Peak Road gab es dann auch den ersten guten Blick Richtung Hafen. Jedoch sieht man weiterhin nicht wirklich viel. An dieser Stelle noch einmal die Webcam vom Peak geprüft, man sieht immer noch nichts, und entschieden den Rückweg anzutreten.

    Auf dem Rückweg noch auf einen Kaffee zu Starbucks in der letzten Hoffnung auf besseres Wetter . Weiterhin kein Glück, worauf ich um ca. 12 Uhr zurück zum Flughafen gefahren bin... Muss ich wohl nochmal nach Hong Kong

    Mir gefällt das Terminal 1 am Flughafen HKG sehr, die Distanzen zwischen den 20er und den 36+ Gates sind zwar etwas weit, jedoch ist die Ausschilderung gut und man wird nicht so von Duty Free Shops erdrückt. Vor allem aber ist die Lounge Auswahl weltklasse.
    Zuerst auf eine erfrischende Dusche in "The Pier":

    Sowie noch ein wenig Nudelsuppe und danach ab in den Ruheraum für ein paar Stunden Schlaf.



    Gegen 16 Uhr bin ich dann zu "The Bridge" gezogen und habe versucht meine Müden geister zu wecken. Hat nicht so gut funktioniert... Also ein wenig Blubberwasser..




    Das Boarding ging auch pünktlich los und praktischerweise auch noch direkt um die Ecke der Lounge. Speisekarten wurden auch direkt verteilt, schändlicherweise habe ich das Hauptgericht vergessen zu fotografieren. Das Soy-braised Chicken war aber ganz ok. Die Chinesische Bratwurst nicht genießbar.

    Das Frühstück war gut. Vom Joghurt habe ich nach Betrachten der Zutatenliste Abstand genommen



    Erkennt jemand das Buch?

    Sehr schöner Anflug auf Sydney:


    Ankunft in Sydney auch ungefähr pünktlich, jedoch lange Schlangen an der Immigration? Warum können alle möglichen Länder die e Gates nutzen, nur mit einem deutschen Pass funktioniert es nicht?

    Als die Einreise auch überstanden war noch kurz bei Vodafone meine SIM Karte aktiviert und ab in die Stadt. Das Airbnb gefunden und schon am Morgen einchecken können. Und somit endet dieser Teil mit einem Kaffee an der Marina:



    In Teil 3 dann Eindrücke aus Sydney - gibt es hier noch etwas anderes als ein Opernhaus
    Oban, Exploris, kingair9 und 28 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied Avatar von oldfaithful
    Registriert seit
    11.05.2014
    Ort
    HAM
    Beiträge
    287

    Standard

    Zitat Zitat von GFX Beitrag anzeigen
    Teil 2: Hong Kong und weiternach SYD





    Erkennt jemand das Buch?
    Ja -- "Kindle" -- habe ich auch gelesen.
    GFX, JK1896, Maggy1215 und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Spaßbremse Avatar von Mr. Hard
    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    8.902

    Standard

    Aus eigener Erfahrung darf ich sagen, dass es je nach Temperatur, recht „lang“ werden kann, auf dem Weg zum Peak. Dennoch schade, dass Dir die Aussicht nicht vergönnt war.
    Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. John Ruskin (1819-1900)
    2019: DUS INN LHR LIN BLQ FRA MAD CGN STN LTN AMS LGW TXL SIR BHD BFS LPL VLY CWL LCY ARN MUC HEL SNN JFK DCA ORD HAM CDG ZRH PRG ATH LAX DEN RAP OAK LAS FMO GRQ CPH LYS OSL WAW
    2020: DUS ZRH ATH MUC LUX FRA MAD AMS ATH TXL

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.413

    Standard


    Ankunft in Sydney auch ungefähr pünktlich, jedoch lange Schlangen an der Immigration? Warum können alle möglichen Länder die e Gates nutzen, nur mit einem deutschen Pass funktioniert es nicht?
    Aus eigener Erfahrung, ja sehr nervig.

    Aber ausserhalb der Rush Hour (6-9am) ist es leerer und man ist in weniger als 5 Min durch.

  16. #16
    GFX
    GFX ist offline
    Erfahrenes Mitglied Avatar von GFX
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    606

    Standard

    Zitat Zitat von Mr. Hard Beitrag anzeigen
    Aus eigener Erfahrung darf ich sagen, dass es je nach Temperatur, recht „lang“ werden kann, auf dem Weg zum Peak. Dennoch schade, dass Dir die Aussicht nicht vergönnt war.
    Dazu wurde ich auch bereits vorgewarnt. Bei 13h layover war aber zum Glück (aus meiner Sicht) ausreichend Zeit vorhanden. Das Wetter war auch mild

    Zitat Zitat von ChristianW Beitrag anzeigen
    Aus eigener Erfahrung, ja sehr nervig.

    Aber ausserhalb der Rush Hour (6-9am) ist es leerer und man ist in weniger als 5 Min durch.
    Auf dem Rückweg aus NZ war es dann auch deutlich schneller. Vor allem mit Express auf dem Boardingpass ~3 Minuten.

  17. #17
    GFX
    GFX ist offline
    Erfahrenes Mitglied Avatar von GFX
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    606

    Standard Teil 3: Sydney Tag 1 - Ein Opernhaus

    Teil 3: Sydney Tag 1 - Ein Opernhaus

    Nach dem Aufmunterer ging es dann auch langsam zu Fuß Richtung Innenstadt. Nach dem langen Flug genau das richtige um fit zu bleiben und den Jetlag zu bekämpfen.

    Startpunkt war an der Elizabeth Bay, von dort aus am Wasser entlang in Richtung Botanischer Garten. Vorbei an:

    und dem Militärstützpunkt (Paging Mr Groover)


    Vom botanischen Garten aus konnte dann ein erster Blick auf das Opernhaus geworfen werden:

    der bei einem kühlen Bier vertieft werden konnte. Dies bot gleichzeitig die Möglichkeit, sich an die Australischen Bierpreise zu gewöhnen

    Weiter am Wasser entlang wurde man von diesem netten Schriftzug empfangen... Hierbei ging es wohl um eine "Ausstellung" zu fleischfressenden Pflanzen. Leider aus zeitlichen Gründen nicht geschafft dem einen Besuch abzustatten.

    Und ein paar Schritte später war man am Opernhaus

    Und natürlich ist auch die Harbour Bridge nicht fern

    Da es erst früher Nachmittag war und zudem hervorragendes Wetter herrschte, entschied ich mich noch Bondi Beach einen Besuch abzustatten. Mit dem Bus von der Haltestelle Museum aus zog sich dies jedoch lange hin. Eventuell macht es für diese Strecke mehr Sinn, die Bahn bis Bondi Junction zu nehmen und von dort aus mit dem Bus weiter.

    Dem Wetter entsprechend war es am Strand gut voll, sobald man sich aber ein wenig weg bewegt, wurde es plötzlich recht leer:

    Nach einer noch längeren Busfahrt auf dem Rückweg, endete der Tag dann bei einem passablen Steak, auch wenn es ein wenig mehr Beilagen hätten sein können:
    Geändert von GFX (17.04.2019 um 11:44 Uhr)
    Oban, Tirreg, ChrischMue und 20 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  18. #18
    Master of the 737 Avatar von MrGroover
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    2.387

    Standard

    Zitat Zitat von GFX Beitrag anzeigen
    und dem Militärstützpunkt (Paging Mr Groover)
    Die HMAS Adelaide. Der Hafen in Sydney ist schon recht einfach einsehbar. Und wenn man fast alles sehen will, nimmt man noch eine der vielen Fähren, die da vorbei führen, bspw. die nach Manly.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    3.548

    Standard

    Da wo Du Dein Bier hattest, schmeckt der Kaffee auch gut mit der Aussicht. Die Ausstellung mit den Pflanzen war nett, nur als Hinweis.
    GFX sagt Danke für diesen Beitrag.

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2016
    Ort
    Sydney
    Beiträge
    1.413

    Standard

    der bei einem kühlen Bier vertieft werden konnte. Dies bot gleichzeitig die Möglichkeit, sich an die Australischen Bierpreise zu gewöhnen
    Man muss nur die richtigen Lokale kennen, da gibt es ein Pint Craft Beer auch für $6-8
    GFX sagt Danke für diesen Beitrag.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •