Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 61

Thema: Mr. Hard macht eine Pauschalreise

  1. #1
    Spaßbremse Avatar von Mr. Hard
    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    9.216

    Standard Mr. Hard macht eine Pauschalreise

    ANZEIGE
    Prolog

    Wegen einer Anzahl abgegebener Bewertungen bei Holidaycheck, die sehr hoch war, fiel mir zum Dank ein Gutschein in die Hände:
    200€ einzulösen für eine Pauschalreise und ohne Mindestbestellwert.

    Die Monate vergingen, aber so richtig viel mir nicht ein, wofür man ihn hätte einlösen können, und so rückte das Verfallsdatum immer näher. Irgendwann, es war wohl um den Mai, musste dann eine Buchung getätigt werden. Voraussetzungen: nicht deutlich über 200 €, per Oneworld erreichbar, und mit einem Hotel, das über mehrere Sterne verfügt.

    Und so war sie dann gebucht, die erste Pauschalreise seit über zehn Jahren, als Flugreise übers Wochenende. Wohin? Nach Mallorca natürlich! Mit Umsteigeflug, Transfer und Voll-Pension.

    Tbc
    MANAL, Julianbsen und tosc sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Ralf1975
    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    6.059

    Standard

    Zitat Zitat von Mr. Hard Beitrag anzeigen
    Prolog

    Wegen einer Anzahl abgegebener Bewertungen bei Holidaycheck, die sehr hoch war, fiel mir zum Dank ein Gutschein in die Hände:
    200€ einzulösen für eine Pauschalreise und ohne Mindestbestellwert.

    Die Monate vergingen, aber so richtig viel mir nicht ein, wofür man ihn hätte einlösen können, und so rückte das Verfallsdatum immer näher. Irgendwann, es war wohl um den Mai, musste dann eine Buchung getätigt werden. Voraussetzungen: nicht deutlich über 200 €, per Oneworld erreichbar, und mit einem Hotel, das über mehrere Sterne verfügt.

    Und so war sie dann gebucht, die erste Pauschalreise seit über zehn Jahren, als Flugreise übers Wochenende. Wohin? Nach Mallorca natürlich! Mit Umsteigeflug, Transfer und Voll-Pension.

    Tbc
    Wie viele Bewertungen mein Holidaycheck benötigt es den für diesen Gutschein?
    Erfahrung ist das, was man kriegt, wenn man nicht bekommt, was man sich vorstellt!

  3. #3
    Spaßbremse Avatar von Mr. Hard
    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    9.216

    Standard

    Zitat Zitat von Ralf1975 Beitrag anzeigen
    Wie viele Bewertungen mein Holidaycheck benötigt es den für diesen Gutschein?
    Gute Frage, irgendwann kriegt man den letzten Stern. Und dann kommt er schon per Post!
    Ralf1975 sagt Danke für diesen Beitrag.
    Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. John Ruskin (1819-1900)
    2020: CGN MUC MXP ARN LIN MAD FRA DUS HAM LHR AMS ATH BER
    2021: SOF VIE ZRH LAX KOA HNL MAJ KWA KSA PNI TKK GUM ORD

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied Avatar von GoldenEye
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    12.642

    Standard

    Zitat Zitat von Ralf1975 Beitrag anzeigen
    Wie viele Bewertungen mein Holidaycheck benötigt es den für diesen Gutschein?
    Leute, lest ihr eigentlich, was ihr schreibt?
    Wimbai, Anne, bluesman und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    "It is a stupid idea to hire smart people and then tell them what to do. We hire smart people so that they can tell us, what to do". Steve Jobs

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.806

    Standard

    @ mr hard

    dann schreib mal ordentlich, ich freue mich auf s lesen.
    Geändert von concordeuser (29.11.2014 um 07:11 Uhr)
    Mr. Hard sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Spaßbremse Avatar von Mr. Hard
    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    9.216

    Standard

    Vorbereitung

    Anders als man es vom Buchen eines reinen Fluges kennt, bekommt man beim Buchen einer Pauschalreise via Internet zwar Flugzeiten und Flugnummern genannt, diese sind aber nur Schätzwerte und haben wenig mit dem tatsächlich stattfindenden Lufttransport zu tun. Deshalb bekommt man auch keinen Buchungscode. Aber dafür muss man auch nicht sofort den gesamten Flug bzw. die gesamte Reise bezahlen, sondern nur 20 %. Und eine Rechnung gibt es, die im Grundpreis deutlich höher ausfällt, als angekündigt. Das macht aber nichts, weil es weiter unten einen Rabatt gibt, der dann in der Addition der Werte zum vereinbarten Betrag führt. Transaktionsgebühren werden aber auf die gesamte, höhere Summe fällig. Unseriös würde die Eine oder der Andere sagen. Irgendwann kam dann eine Mail, dass ich den Restbetrag auf der Kreditkarte bereitzuhalten habe, und dann kamen auch die Reiseunterlagen per Mail.

    Die Flugzeiten hatte man zum Abflug um zwei Stunden nach hinten, zum Rückflug um 45 Minuten vorverlegt. Das macht es am Abflugtag etwas entspannter, führt beim Rückflug zu mehr Zeit beim Umstieg in Madrid und bedeutet überdies eine 10 Minuten frühere Ankunft. Was allerdings nicht geht - mangels Buchungscode - ist die Buchung von Currywurst, XL-Seat oder gar Upgrade - vom Online Check In ganz zu schweigen. Somit seit langem mal wieder Sitzplatz beim Check-In live und in Farbe.
    Mark.Dragon, MANAL, Anne und 10 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    4.421

    Standard

    Also AB.
    Gabba Gabba Hey!

  8. #8
    Erfahrener Maximierer Avatar von shortfinal
    Registriert seit
    28.05.2010
    Ort
    STR
    Beiträge
    3.436

    Standard

    Zitat Zitat von Anne Beitrag anzeigen
    Also AB.
    Bei AB bekommt man aber bei allen Buchungen einen Amadeus Code. Evtl. über die Buchungsnummer des Veranstalters zu bekommen.

  9. #9
    Spaßbremse Avatar von Mr. Hard
    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    9.216

    Standard Mr. Hard macht eine Pauschalreise

    Die Königsklasse des Reisens


    Die Pauschalreise markiert den Gipfel und sogleich den Endpunkt menschlichen Reisens. Bezeugt sie doch eindrucksvoll, wie weit die Menschheit es gebracht hat, seit sie von den Bäumen gestiegen ist um sich daran zu machen die Welt zu erobern. Steinig war er, dieser Weg über die sieben Weltmeere und durch alle Lüfte. Mit Mut und Entdeckungsgeist machte der Mensch sich die Erde untertan, stets auf der Suche nach unbekannten Orten und fremden Kulturen. Gesäumt ist er, dieser Weg um den gesamten Globus, mit den Namen der Pionierinnen und Pioniere, Amelia Earhart, Marco Polo, Vasco da Gama, Kolumbus oder auch Otto Lilienthal. Doch auch ist er rot gefärbt, vom Blut derer, die auf der Suche nach Freiheit, Glück und neuen Ländern ihr Leben lassen mussten.

    Im Siegeszug menschlicher Entwicklung und auch dank visionärer Vordenker wie Achim Hunold oder Niki Lauda blieb das Reisen nicht nur den Privilegierten vorbehalten, sondern wurde erschwinglich für annähernd jede Frau und jedermann.
    Die Pauschalreise als Krone der Urlaubsindustrie vereint alle notwendigen Aspekte des Reisens wie Transport, Unterkunft, Verpflegung und Transfer und schaltet konsequent alle Risiken, welcher Art auch immer sie sein mögen, aus. Sie ermöglicht es dem Entdecker der Neuzeit fremde Länder und Kulturen kennen zu lernen und dabei das wohlige Gefühl zu spüren, dass alle Unwägbarkeiten von ihm fern gehalten werden - außer vielleicht einen kurzfristigen Ausfall im MargenDarm-Bereich und natürlich Herpes, den Scheiss hat man ewig!

    Beinah spüre ich noch den Hauch der Geschichte im Nacken, als sich die Türen des Skytrain in Düsseldorf - für den ich selbstverständlich ein Ticket gelöst habe - öffnen, und ich den Ort betrete, von dem die Reise ins Gewisse starten wird. Erst etwas zögerlich, und beinah ehrfurchtsvoll mache ich mich auf den Weg zur Rolltreppe, bevor ich mir meiner Verantwortung als Teil derer bewusst werde, die sich aufmachten diesen Globus zu globalisieren. So beschreite ich denn mit festem Schritt den prächtigen Stahl-Glastempel in Richtung Check-In.
    Ein Umstand, auf den ich hier nicht näher eingehen möchte, ermöglicht es mir die langen Schlangen der Erholungshungrigen zu umgehen und so stehe ich bereits nach kurzer Zeit an dem Platz, an dem vor wenigen hundert Jahren noch die Seefahrer anheuerten - oder so. Bereits hier, am Check In wird deutlich, Reisende sind multikulturell und aufgeschlossen, nur folgerichtig ist es, dass mich eine Dame begrüßt, die rudimentär meine Sprache, bestimmt aber viele andere beherrscht um die Cosmopoliten der Welt auf ihrem Weg durch dieselbe zu unterstützen. Verschmerzbar, dass sie die profanen Dinge wie Sitzplatzreservierungen nicht in aller Konsequenz durchdringt, aber zumindest reicht Sie mir den Schlüssel zur digitalen Spieglung menschlicher Völkerwanderungen, den 6-Stelligen Buchungscode.

    Der nächste Schritt auf dem Weg in die Fremde ist die Sicherheitskontrolle. Hier warten in langen Schlangen Geduldige, um ob ihrer eigenen Sicherheit und der der anderen durch den Körperscanner zu schreiten. Der Flughafen Düsseldorf gibt sich Mühe, damit für alle dieser Moment des ersten Kennenlernens der Gleichgesinnten nicht zu kurz kommt.

    ImageUploadedByTapatalk1417270158.225172.jpg

    Der geneigte Pauschalreisende weiß als Frau oder Mann von Welt wie man sich verhält und kommentiert:
    "Schau mal, so einen großen Koffer darf man aber garnicht mitnehmen?" oder "Gürtel und Jacke auch ausziehen?" "Das sind keine Flüssigkeiten, dass ist Medizin!".
    Fast traurig wirkt er, der freundliche Helfer, muss er doch bleiben während die Meute von hinnen fliegt. Dennoch behält er Haltung, fragt nach dem Laptop und wünscht guten Flug. "Danke gleichfalls!" tönt es von einem grau melierten Männchen, das mutig in den Durchleuchtungsapparat tritt, dann aber nicht weiß, wie es beide Hände heben und dabei die Hose halten soll.

    Für einen Moment überlege ich, ob ich mit dem Kalla, dem Lalla und dem Berti ein paar Halbe kippen soll, um den Moment gebührend zu feiern, schließlich zieht es mich dann aber doch an einen Ort, wo ich Hugo Junkers Tribut zollen kann. Angekommen in der Oase der Ruhe zelebriere ich die Messe des Fluggastes mit einem aus Roten Obst-Früchten gewonnenen Getränk.

    ImageUploadedByTapatalk1417270180.441120.jpg

    Doch alsbald geht es auf zur ersten Ertappe, will sagen dass Einschiffen - hier Boarding genannt - beginnt.

    ImageUploadedByTapatalk1417270200.192839.jpg

    Wolfgang Prock-Schauer, seinesgleichens Visionär und in einer Reihe mit Vural Öger, Renate Neckermann oder Thomas Koch zu nennen, weiß die zahlenden Gäste zu verwöhnen: Busboarding in Gruppen die weder genannt noch geprüft werden.
    "Wir fahren jetzt mit dem Bus nach Spanien!" ruft einer, und die Meute lacht.
    Das Luftfahrtgerät, ein Ausdruck europäischer Ingenieurskunst mit dem wohlklingenden Namen Airbus, bereits der dreihundertundeinundzwanzigste, darf von vorne und von hinten erklommen werden. Im Geist der Eroberer gilt es dort den Platz zu ergattern, der bereits auf dem Flugschein vermerkt wurde.
    Noch unbeholfen suchen die Gelegenheitsreisenden Mittsiebziger Hettie und Horst sich im Luftfahrzeug zurecht zu finden: "Ich dachte 34F sei vorne?" lässt Hettie verlauten. "34E, ich Sitz am Gang!" entgegnet Horst barsch.
    Ich beziehe einen Fensterplatz dessen Nachbarsitz frei bleiben wird - geschickter Strategie in Verbindung mit Erfahrung und reinem Können sei Dank. Vielleicht aber auch nur Glück! Argwöhnisch neidischen Besitzansprüchen auf den freien Sitz pariere ich mit der Frage nach dem Flugschein, wie man es mich gelehrt hat.
    "Hoffentlich fliegen wir nicht mit offenen Türen!" scherzt man weiter hinten, "Das Telefon aus!" wird weiter vorne gemaßregelt. Dann beginnt die Doktorarbeit zur Frage, was aus dem Handgepäck in den nächsten beiden Stunden benötigt wird oder werden könnte, und es grenzt an ein Wunder, dass man tatsächlich zur geplanten Zeit abflugbereit ist. Im Rollen zeigt sich, wer sich mit der Thematik vertiefend auseinander gesetzt hat: "An der Startbahn gilt rechts vor links!", "Bei dem was der Erdtukan von sich gibt fahr ich da bestimmt nicht hin!" oder "Nie mehr nach Griechenland, diese faulen Abzocker!". Generell wird deutlich, einzig den Bewohnern der iberischen Halbinsel und der dort vorgelagerten Inseln, ist man durchweg wohlgesonnen. Was wohl der dortigen Küche "Kölsch und Schnitzel krieg ich!" geschuldet ist.

    Da beginnt die Röhre zu vibrieren, erst wird es laut, dann geht es vorwärts. Gleich eines Kranich hebt sich der Metallvogel vom Boden, bevor er majestätisch wie der Condor gen Hinmel schwebt, als wolle er es dem Ikarus gleichtun. Unablässig wackelt und schüttelt sich der Argonaut, als gedenke er den zweibeinigen Balast samt ihrer Habseligkeiten loswerden, und der bekennende Wiederholungsreisende erkennt weltmännisch: "Schlaglöcher!".

    Wolfgang weiß was sich für Gastgeber gehört, reicht er doch alsbald Getränke und Knabbereien durch die bockige Röhre, wohl auch um von der fehlenden Aussicht abzulenken.

    ImageUploadedByTapatalk1417270232.845852.jpg
    ImageUploadedByTapatalk1417270245.197593.jpg

    Via Megaphon - oder so ähnlich - vermeldet der verantwortliche Luftfahrzeugführer zweiten Grades: "Genfer See, Marseille, Palma - Standardroute!"
    Weiterhin werden kulinarische Einzigartigkeiten feilgeboten, welche das Salz in der Reisesuppe sein können, oder auch den Flug versüßen.

    ImageUploadedByTapatalk1417270264.432029.jpg

    Hettie und Horst hingegen haben vorgesorgt, nichts aus der Konfinizenz-Küche soll Ihren Geschmack vernebeln, so kurz vor dem Eintauchen in fremde Genusswelten. Daher gibt es Wurstbrötchen, hausgemacht, da zu Haus gemacht

    ImageUploadedByTapatalk1417270292.217634.jpg

    Wie sang bereits einer der am meisten unterschätzten österreichischen Liedermacher - Peter Cornelius - "..,und die enge Jeans anghabt hat." Nee, falsch, er sang "I bin reif reif reif reif für die Insel!"

    ImageUploadedByTapatalk1417270310.204670.jpg
    Geändert von Mr. Hard (29.11.2014 um 14:13 Uhr)
    Tirreg, trichter, Peruaner und 75 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied Avatar von yh11
    Registriert seit
    01.01.2013
    Ort
    VIE
    Beiträge
    460

    Standard

    Ein Flug nach Mallora, oder auch: wenn Klischees keine Klischees bleiben.

    Überaus erfrischender Schreibstil!
    maxn, Mr. Hard und ctrl+f sagen Danke für diesen Beitrag.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied Avatar von nevadaman
    Registriert seit
    20.07.2013
    Ort
    STR
    Beiträge
    2.221

    Standard

    Klasse! Danke Mr. Hard
    Mr. Hard sagt Danke für diesen Beitrag.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    17.11.2010
    Ort
    Casa Grande
    Beiträge
    1.122

    Standard

    @Mr. Hard

    Danke für den Reisebericht.

    Klasse.
    Mr. Hard sagt Danke für diesen Beitrag.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.04.2009
    Beiträge
    4.486

    Standard

    Danke,

    ich hätte mir aber gewünscht, als selbsternannter Pauschi, hättest du der Liebkosung von Hugo widerstanden.
    Flp sagt Danke für diesen Beitrag.

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2013
    Ort
    Rheinhessen / FRA
    Beiträge
    3.151

    Standard

    Zitat Zitat von yh11 Beitrag anzeigen
    Ein Flug nach Mallora, oder auch: wenn Klischees keine Klischees bleiben.

    Überaus erfrischender Schreibstil!
    Gefällt mir persönlich auch sehr gut! Als ob man mit dabei wäre. "Junger Mann, mögen sie nicht lieber eines unserer Brötchen. Gute hausmacher Wurst, eigene Schlachtung!
    Mr. Hard sagt Danke für diesen Beitrag.

  15. #15
    Flp
    Flp ist offline
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    30.01.2014
    Beiträge
    1.734

    Standard

    Sehr nett geschrieben. Danke.

    Wann geht es weiter?


    Zitat Zitat von Huey Beitrag anzeigen
    ich hätte mir aber gewünscht, als selbsternannter Pauschi, hättest du der Liebkosung von Hugo widerstanden.
    Hmm, ja, stimmt. Nicht ganz stilecht.
    Mr. Hard sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.07.2012
    Beiträge
    370

    Standard

    wir warten und fliegen mit. Guten Flug
    Mr. Hard sagt Danke für diesen Beitrag.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied Avatar von vantom
    Registriert seit
    02.11.2011
    Ort
    BER
    Beiträge
    1.342

    Standard

    Toll irgendwann muss ich auch mal so eine Paschuralreise buchen
    Mr. Hard und Hoteltraum sagen Danke für diesen Beitrag.

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied Avatar von Lennart
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    DUS
    Beiträge
    3.372

    Standard

    Großartig! Darf ich nächstes Mal mit? Welch literarische Reise!
    Mr. Hard sagt Danke für diesen Beitrag.

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    11.11.2012
    Beiträge
    925

    Standard

    Und dann sitzen Hetti und Horst zusammen mit Foristen, die über einen ominösen Anbieter "AFT" Tickets gekauft haben, im gleichen Flieger. Skandal.
    Mr Hard: cooler Bericht, freue mich auf Fortsetzung!
    Mr. Hard sagt Danke für diesen Beitrag.

  20. #20
    Aktives Mitglied
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    VIE
    Beiträge
    195

    Standard

    Weltklasse - weiter so.....
    Vielen Dank!
    Mr. Hard und Hoteltraum sagen Danke für diesen Beitrag.

Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •