Ergebnis 1 bis 16 von 16
Übersicht der abgegebenen Danke26x Danke
  • 23 Beitrag von HAM1L1A
  • 1 Beitrag von HAM1L1A
  • 2 Beitrag von HAM1L1A

Thema: Osterausflug nach Nordafrika

  1. #1
    Aktives Mitglied Avatar von HAM1L1A
    Registriert seit
    16.03.2016
    Ort
    Acker mit Windbeutel
    Beiträge
    182

    Standard Osterausflug nach Nordafrika

    ANZEIGE
    Ostern und Nordafrika. Der Titel klingt reißerisch. Er soll so klingen, denn er lässt auf mehr hoffen. Auf etwas, was der Berater in seinem schnöden Arbeitsalltag nicht erlebt. Auf Abenteuer, Schießereien und kriminelle Geschäfte, Geldkoffer, Entführungen, Verhandlungen mit Despoten. Auf Öl und Diamanten, schnelle Autos und nackte Weiber. Auf Champagner und Steaks in blue rare. Es geht um große Deals.

    Und genau so ist es gekommen:

    Die Ostertage sind für mich und meine Freundin Reisezeit. Wir lieben es zu dieser Jahreszeit dem Alltag zu entfliehen und mit Freunden neue Destinationen zu entdecken. Zusammen mit einem weiteren Pärchen wollten wir über Ostern fünf Tage verreisen. Einen Monat vor der Hasenzeit haben wir uns für Marrakech entschieden - entgegen der Bedenken der weiblichen Reiseteilnehmer hinsichtlich der Sicherheit in Marokko. Ich bin der Meinung, wer nach Marseille reist, kann auch nach Marrakech reisen.

    Mit dem Direktflug der LH von FRA nach RAK begann die Reise. Dank des SEN, ich hatte ihn zum Glück dabei, konnten wir alle in der Emergency Exit Row sitzen. Lufthansa Entertainment war per App verfügbar und wurde von sehr vielen Mitfliegenden genutzt.

    Ich bin länger nicht mehr eine Mittelstrecke in LH Y geflogen, aber das vorgesetzte Speiseangebot war grenzwertig. Interessant finde ich, dass kaum jemand nachfragt, was genau einem eigentlich vorgesetzt wird. Das Tablett wird durch die FA stillschweigend auf den Tisch gestellt und die Passagiere beginnen ohne jede Nachfrage zu dem angebotenen Gericht mit der Nahrungsaufnahme. Außer dem Wasser und dem Osterhasen habe ich nichts angerührt.



    Champagner und T-Bone in blue rare



    Business calling


    Ich habe mich selten so schwer mit der richtigen Hotelauswahl für eine Destination getan wie für Marrakech. Es gibt einfach so viele gute Hotels. Angefangen vom La Mamounia, La Sultana, Royal Mansour, La Villa des Orangers bis hin zu einem brandneuen Mandarin Oriental ist die Auswahl riesig. Hinzu kommen diverse hervorragende Riads wie das El Fenn oder das Anayela.

    Wir haben uns nach intensiver Recherche für das wunderschöne Palais Namaskar der Oetker Collection entschieden. Es befindet sich ca. 20 Minuten außerhalb der Medina in der Palmerie und ist mit den hoteleigenen Shuttles oder Taxis problemlos zu erreichen. Die Oetker Collection hat meiner Meinung nach eines der schönsten Luxury 5 Star Hotel Portfolios im Markt. Die Vorfreude auf eine entspannte Zeit war riesig!

    Alle notwendigen Informationen für für eine Buchung des Hotels lassen sich der Homepage der Oetker Collection entnehmen. Das ist leider in der Luxushotellerie selten der Fall. Die Oetker Collection geht hinsichtlich der Transparenz ihrer Produkte mit gutem Beispiel voran. Nicht umsonst ist Frank Marrenbach, CEO der Oetker Collection, Hotelier des Jahres 2016 geworden.

    Das Hotel ist eines der schönsten Hotels in dem ich je gewohnt habe. Die gesamte Anlage mit ihren wunderschönen Suiten, dem Park und dem Pool ist einfach nur atemberaubend. Der Service, das Essen und am aller wichtigsten die Bar sind nahezu perfekt.



    Eingang zum Despotenpalast



    Vorfahrt



    Besprechungsecke



    Haifischbecken mit hervorragenden Sunbeds



    Blick auf das Haifischbecken



    Streckbank



    Auf in die Nacht



    Die Friedlichkeit täuscht


    Die Medina, mit dem Platz Djemaa el Fna, soll das Highlight in Marrakech sein. Der Platz ist dreckig, es laufen nur Touristen und Katzen herum, es stinkt nach Pferd und jeder will einem irgendwas andrehen. Für mich war der Platz eindeutig kein Highlight. Bei Nacht bot er jedoch eine ganz spannende Szenerie.



    Es brennt



    Überall



    Übergabeort 1


    Unsere Damen haben vor Reisebeginn immer von einem Garten in Marrakech gesprochen und mit gleichem Atemzug den Namen Yves Saint Laurent benutzt. Ich war zunächst der Meinung, bei Yves Saint Laurent handelte es sich um eine mir unbekannte Marke französischen Schaumweins, was auch meine Vorfreude aufleben ließ. Leider war dem nicht so. Es gab keinen Alkohol weit und breit. Yves Henri Donat Mathieu-Saint-Laurent war ein international bekannter französicher Modeschöpfer, der 1961 das Modeunternehmen Yves Saint Laurent gründete und 1980 die Villa Majorelle samt des Jardin Majorelle in Marrakech erwarb und dort seit seinem Ausscheiden bei Yves Saint Laurent im Jahr 2002 lebte.

    Die Villa und der Garten sind hinsichtlich ihrer Architektur, Pflanzenarten und -farben einmalig und absolut sehenswert.



    Übergabeort 2



    Gleich ist es so weit


    Polizeistation


    Auf dem Rückweg zum Flughafen hatten wir endlich hervorragende Sicht auf das Atlasgebirge. Die Szenerie wirkt grotesk, Wüstenlandschaft mit einem alpenähnlichen Gebirge. Das Atlasgebirge ist nach dem Kilimandscharo das zweithöchste Gebirge Afrikas. Alle Wintersportler möchte ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass man im Atlasgebirge auch Skifahren kann.



    Vor dem nichts


    Mit dem Hotelshuttle ging es nach RAK und von dort mit der LH nach FRA. Das Speiseangebot war das gleiche, nur leider gab es keinen Osterhasen mehr.



    Flucht


    Lange konnte ich mich nicht entscheiden, was ich von Marrakech halten soll. Es lässt sich nicht mit anderen Destinationen des Orients vergleichen. Marrakech ist dreckig, ursprünglich und natürlich. Es bietet keine Traumwelt, dafür das Gefühl in eine vergangene Zeit zu reisen. Würde ich wiederkommen? Definitiv! Und das nicht nur wegen des schönen Hotels.

    Alle Deals sind gut gelaufen. Das Closing erfolgte unmittelbar. Nur mit Entscheidungsträgern kann man solche Geschäfte machen. Keine Powerpoints, keine Anwälte, nur der harte Dollar zählt. Der Zoll hat meine Blutdiamenten nicht entdeckt, der Zöllner war mit Bello beschäftigt und die Zöllnerin hat Hammelfleisch einer anatolischen Großfamilie inspiziert. Eigentlich ist alles wie immer.
    Tirreg, foxyankee, simesime und 20 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Pilotendompteur Avatar von foxyankee
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    Großherzogtum
    Beiträge
    3.518

    Standard

    Dankeschön für den Bericht.

    Was war wirklich in der Aluschale?

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied Avatar von no_way_codeshares
    Registriert seit
    09.08.2010
    Ort
    CGN
    Beiträge
    9.274

    Standard

    Ein überraschend guter Bericht.
    Ich hoffe, Ihr habt das Essen vor Ort genossen?
    War für uns die positivste Überraschung.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied Avatar von sibi
    Registriert seit
    03.06.2010
    Ort
    LB/GRZ
    Beiträge
    1.095

    Standard Osterausflug nach Nordafrika

    Danke für den tollen Bericht !

    Es scheint du hast das richtige Hotel gewählt.
    2019: VIE, AGP, GRZ, FRA, ATL, IAH, DEN, MSP, ORD, MUC, CAI, IST, MNL, TAC, CYP, CRK, KUL, JHB, ZRH, TFS, GOT, CPH, SIN, OSL, PMI, OPO

  5. #5
    Aktives Mitglied Avatar von HAM1L1A
    Registriert seit
    16.03.2016
    Ort
    Acker mit Windbeutel
    Beiträge
    182

    Standard

    Zitat Zitat von foxyankee Beitrag anzeigen
    Dankeschön für den Bericht.

    Was war wirklich in der Aluschale?
    Angeblich Hühnchen.

    Welche Zubereitungsart, Beilagen und Sauce wussten die FA dann auch nicht so genau.

  6. #6
    Aktives Mitglied Avatar von HAM1L1A
    Registriert seit
    16.03.2016
    Ort
    Acker mit Windbeutel
    Beiträge
    182

    Standard

    Zitat Zitat von no_way_codeshares Beitrag anzeigen
    Ein überraschend guter Bericht.
    Ich hoffe, Ihr habt das Essen vor Ort genossen?
    War für uns die positivste Überraschung.
    Das Essen vor Ort war wirklich sehr gut.

    Wir haben im Nomad, El Fenn, La Mamounia, Le Comptoir du Pacha, La Sultana und Le Palace gegessen.

    Das Essen im Nomad war mittelmäßig, dafür war der Blick über die Dächer der Medina schön. Im Le Comptoir du Pacha wird Bauchtanz angeboten. Sowas ist eigentlich gar nicht mein Ding, aber das Essen war richtig gut. Am besten hat mir das Le Palace gefallen.
    no_way_codeshares sagt Danke für diesen Beitrag.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    11.07.2011
    Ort
    FRA
    Beiträge
    1.695

    Standard

    und wovor wart Ihr denn ängstlich?

  8. #8
    Spaßbremse Avatar von Mr. Hard
    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    9.102

    Standard

    Zitat Zitat von HAM1L1A Beitrag anzeigen
    Ostern und Nordafrika. Der Titel klingt reißerisch. Er soll so klingen, denn er lässt auf mehr hoffen. Auf etwas, was der Berater in seinem schnöden Arbeitsalltag nicht erlebt. Auf Abenteuer, Schießereien und kriminelle Geschäfte, Geldkoffer, Entführungen, Verhandlungen mit Despoten. Auf Öl und Diamanten, schnelle Autos und nackte Weiber. Auf Champagner und Steaks in blue rare. Es geht um große Deals.

    Und genau so ist es gekommen:
    Schöner Bericht, aber irgendwas vom Versprochenen fehlt doch...

    Zitat Zitat von HAM1L1A Beitrag anzeigen
    Auf Öl und Diamanten, schnelle Autos und nackte Weiber.
    Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. John Ruskin (1819-1900)
    2019: DUS INN LHR LIN BLQ FRA MAD CGN STN LTN AMS LGW TXL SIR BHD BFS LPL VLY CWL LCY ARN MUC HEL SNN JFK DCA ORD HAM CDG ZRH PRG ATH LAX DEN RAP OAK LAS FMO GRQ CPH LYS
    2020: CGN MUC MXP ARN LIN AMS ATH TXL LHR MJT DUS HAM

  9. #9
    Reguläres Mitglied Avatar von Muggs
    Registriert seit
    21.04.2016
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    76

    Standard

    Sehr erfrischend geschrieben.
    Erde, die uns dies gebracht, Sonne, die es reif gemacht,
    liebe Sonne, liebe Erde, euer nie vergessen werde!

  10. #10
    Aktives Mitglied Avatar von HAM1L1A
    Registriert seit
    16.03.2016
    Ort
    Acker mit Windbeutel
    Beiträge
    182

    Standard

    Zitat Zitat von Mr. Hard Beitrag anzeigen
    Schöner Bericht, aber irgendwas vom Versprochenen fehlt doch...
    Bei dem letztgenannten war der Film überbelichtet. Verdammte Axt.

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.661

    Standard

    Danke für deinen Bericht und die offenen Worte zum LH Fraß

  12. #12
    Aktives Mitglied Avatar von HAM1L1A
    Registriert seit
    16.03.2016
    Ort
    Acker mit Windbeutel
    Beiträge
    182

    Standard

    Zitat Zitat von concordeuser Beitrag anzeigen
    Danke für deinen Bericht und die offenen Worte zum LH Fraß
    Das war wirklich Fraß!
    concordeuser und globetrotter11 sagen Danke für diesen Beitrag.

  13. #13
    Aktives Mitglied Avatar von HAM1L1A
    Registriert seit
    16.03.2016
    Ort
    Acker mit Windbeutel
    Beiträge
    182

    Standard

    Mich würde wirklich interessieren, zu welchen Kosten die LSG ein solches "Menü" produziert und zu welchem Preis sie es der LH verkauft!

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.661

    Standard

    ja so hatte ich dich verstanden - und sehe es auch so

  15. #15
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2016
    Beiträge
    8

    Standard

    Lieber HAM1L1A !
    Vielen Dank für Ihren schönen Bericht und die Fotos!
    Ich habe das Gefühl, ob ich mit Ihnen in der Nordafrika wäre.
    Das ist super! Ich bin ein wenig neidisch. Ich und meine Freundin, wir haben leider keine Zeit und besonders kein Geld um solchen Ausflug zu machen. Deshalb sehe ich mit Vergnügen die Berichte mit den Fotos der anderen Menschen und träume davon.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied Avatar von globetrotter11
    Registriert seit
    07.10.2015
    Ort
    CPT / DTM
    Beiträge
    2.568

    Standard

    Darf ich mal fragen, wann genau Ihr geflogen seit?

    Ich war auch über Ostern in RAK und bin auch mit LH von FRA geflogen....

    Übrigens: in meiner Aluschale befanden sich ungenießbare Farfalle-Nudeln in Tomatentsoße, geschätzter Warenwert unter dem für die Verpackung, siehe Bordessen-Thread..... Und mein süßer Osterhase war halb geschmolzen, da er direkt an der Aluschale lag!

    http://www.vielfliegertreff.de/econo...ml#post1937918
    Geändert von globetrotter11 (11.05.2016 um 21:10 Uhr)
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
    Nelson Rolihlahla Mandela

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •