Ergebnis 1 bis 18 von 18
Übersicht der abgegebenen Danke6x Danke
  • 1 Beitrag von Maykafer
  • 1 Beitrag von michi137
  • 1 Beitrag von Maykafer
  • 1 Beitrag von michi137
  • 1 Beitrag von travellersolo
  • 1 Beitrag von tripleseven777

Thema: Akkus und Powerbank mitnehmen?

  1. #1
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    05.02.2020
    Beiträge
    4

    Standard Akkus und Powerbank mitnehmen?

    ANZEIGE
    Hallo alle zusammen ,

    ich werde im März zum ersten mal mit dem Flugzeug reisen und würde da vorher noch paar Infos einholen wollen, damit es am Flughafen nicht zu Überraschungen kommt.
    Mit auf Reisen nehmen möchte ich mein Windows Tablet (Microsoft Surface Pro 6, fest eingebauter Akku), eine Nintendo Switch (fest eingebauter Akku), eine GoPro mit Ersatzakkus und eine Powerbank (20100mAh -> 72,36Wh).

    Jetzt ist es so, dass die GoPro erst noch gekauft wird und dazu 2 Ersatz-Akkus.
    Ich habe keine konkrete Spannungsangabe zu den Akkus der GoPro 8 gefunden und nehme mal, die werden wie die alten 3,8V haben - dann macht das pro Akku 4,636Wh (3,8V * 1.220mAh).
    Soweit mir bekannt, dürfen ja bis zu 100 Wh mit ins Handgepäck, mit der Powerbank und den insgesamt 3 GoPro Akkus bin ich bei 86,268 Wh. Meint ihr, das wird aufgrund der Anzahl an Akkus zu Problemen führen?

    Vermutlich dürfen alle Akkus/Powerbank und Geräte mit eingebauten Akku ausschließlich mit ins Handgepäck, oder?


    Der Flug geht von Leipzig nach Sharm El Sheikh Ägypten mit Corendon Airlines.


    Vielen dank für eure Hilfe

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.07.2016
    Ort
    HAM
    Beiträge
    656

    Standard

    Alles im Handgepäck mitnehmen.
    Hatte noch nie Probleme mit vielen Geräten und Akkus, das interessiert da niemanden.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    29.11.2013
    Ort
    MUC/BRE
    Beiträge
    544

    Standard

    Ich habe auch bei hunderten Flügen noch nie eine Kontrolle hierzu gesehen.

    Davon abgesehen gilt die Grenze mWn bei 100Wh pro Akku - nicht Insgesamtleistung.

  4. #4
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    03.02.2020
    Beiträge
    33

    Standard

    Zitat Zitat von Meick Beitrag anzeigen
    Ich habe auch bei hunderten Flügen noch nie eine Kontrolle hierzu gesehen.

    Davon abgesehen gilt die Grenze mWn bei 100Wh pro Akku - nicht Insgesamtleistung.
    Die Kontrollen gibt es durchaus. In China z.b schauen sie sich die Powerbanks und deren Kapazitäten meistens genau an.
    Thirteen37 sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2013
    Ort
    Biebelnheim / FRA
    Beiträge
    304

    Standard

    Ich wurde 2 x rausgezogen und das komplette Handgepäck durchsucht / Sprengstofftest, weil ich viele Akkus dabei hatte (Kamera, GoPro, Powerbank usw.)
    War nix zu besanstanden, raubte nur Zeit und den Kommentar, "das kommt davon, wenn man mit soviel Technik reist".
    War übrigens u.a. auch auf dem Weg nach Ägypten letzten Mai.

    Kontrolle der Spannung der Powerbanks hatte ich bisher nur in Thailand. Da wurde jedes Teil genau untersucht.
    Thirteen37 sagt Danke für diesen Beitrag.

  6. #6
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    05.02.2020
    Beiträge
    4

    Standard

    Zitat Zitat von michi137 Beitrag anzeigen
    Kontrolle der Spannung der Powerbanks hatte ich bisher nur in Thailand. Da wurde jedes Teil genau untersucht.
    Wie muss man sich das vorstellen?
    Wie wollen die die Zellenspannung messen, ohne die Powerbank zu zerlegen?
    Die Ausgangsspannung der Powerbank sollte ja nicht von interesse sein, da Kapazität ja berechnet wird, indem man die Zellenspannung mit den Ampere multipliziert.
    Die Ausgangsspannung kann schließlich fast beliebig hochtransfomiert (siehe Elektroschocker) werden. Ich habe z.B. eine andere Powerbank die bis zu 12V am Ausgang haben kann (QC oder PD) und mit 2x 21700 Betrieben wird, mit einer Zellenspannung von je 3,7V, die selbst in Reihe nur 7,4V hätten.

  7. #7
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    03.02.2020
    Beiträge
    33

    Standard

    Zitat Zitat von Thirteen37 Beitrag anzeigen
    Wie muss man sich das vorstellen?
    In PEK an der Transitsiko dürfen sämtliche unbeschriftete Powerbanks konfisziert werden, selbst wenn sie den facto unter 100 wh sind. Habe das in ein, zwei anderen Lândern auch schon mitgekriegt. Von daher würde ich empfehlen, nur Powerbanks mitzunehmen, wo wh oder mAh vom Hersteller draufgedruckt ist.
    abundzu sagt Danke für diesen Beitrag.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2013
    Ort
    Biebelnheim / FRA
    Beiträge
    304

    Standard

    Zitat Zitat von Thirteen37 Beitrag anzeigen
    Wie muss man sich das vorstellen?
    .
    Visuelle Kontrolle.
    Die suchten nach einem Aufdruck, der die Spannung angibt. Und wie bereits angemerkt: ist nichts erkennbar, ist man die Teile u.U. los.
    Thirteen37 sagt Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.11.2009
    Beiträge
    3.115

    Standard

    Bislang wollte in BKK (oder sonstwo) noch niemand sich meine Powerbanks anschauen. Bedeutet aber nicht, dass es nicht mal passieren kann.
    Geändert von Petz (05.02.2020 um 19:59 Uhr)

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied Avatar von travellersolo
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    NUE
    Beiträge
    8.736

    Standard

    Zitat Zitat von Meick Beitrag anzeigen
    Ich habe auch bei hunderten Flügen noch nie eine Kontrolle hierzu gesehen.
    Solche Kontrollen mit „massiven“ Powerbanks (>20.000mAh) bereits in TXL, HAM, HAJ, FRA, PRG, TRF, NCU, SKD, STN, LHR erlebt.

    Irgendwann habe ich mir angewöhnt, die Powerbank neben das MacBook zulegen. Die Powerbank wird lediglich auf die Wh und CE-Zeichen geprüft.

  11. #11
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    05.02.2020
    Beiträge
    4

    Standard

    Danke euch allen, dann hoffe ich mal, dass denen die Angabe der mAh und Wh auf der Powerbank reichen - daraus ließe sich die Zellenspannung auch schließen (72,36Wh/20100mAh*1000 = 3,6V), ist natürlich fraglich, ob die das wissen

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied Avatar von travellersolo
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    NUE
    Beiträge
    8.736

    Standard

    Zitat Zitat von Thirteen37 Beitrag anzeigen
    Danke euch allen, dann hoffe ich mal, dass denen die Angabe der mAh und Wh auf der Powerbank reichen - daraus ließe sich die Zellenspannung auch schließen (72,36Wh/20100mAh*1000 = 3,6V), ist natürlich fraglich, ob die das wissen
    Ich hab gerade keine neben mir liegen, aber steht die Spannung nicht auch drauf?

  13. #13
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    05.02.2020
    Beiträge
    4

    Standard

    Manche haben das bestimmt drauf stehen, bei meiner teuren 60W PD Powerbank von Xtorm stehen auch nur die 26000mAh / 93,6Wh drauf. Das selbe Spiel bei großen XTPower (52800mAh / 195Wh).
    Mit in den Urlaub geht nur eine günstige von Anker, die noch 15V an PD für die Switch kann - hat auch nur 25€ gekostet, da wäre es kein Weltuntergang, wenn die dort kaputt geht oder tatsächlich konfisziert wird. Ärgerlich wäre es natürlich trotzdem.

  14. #14
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    03.02.2020
    Beiträge
    33

    Standard

    Zellspannung ist in quasi allen Powerbanks 3.7V, daher reicht eine der beiden Angaben

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.10.2014
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    2.267

    Standard

    Wohl war. Bei der Ausreise in SYX haben die Chinesen mir letztes Jahr 2 Stück in Feuerzeuggrösse abgenommen weil nichts drauf stand. Zum Glück nur Billigware aus irgendwelchen Werbebeilagen.
    Zitat Zitat von Maykafer Beitrag anzeigen
    In PEK an der Transitsiko dürfen sämtliche unbeschriftete Powerbanks konfisziert werden, selbst wenn sie den facto unter 100 wh sind. Habe das in ein, zwei anderen Lândern auch schon mitgekriegt. Von daher würde ich empfehlen, nur Powerbanks mitzunehmen, wo wh oder mAh vom Hersteller draufgedruckt ist.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied Avatar von travellersolo
    Registriert seit
    16.09.2016
    Ort
    NUE
    Beiträge
    8.736

    Standard

    Zitat Zitat von mariomue Beitrag anzeigen
    Wohl war. Bei der Ausreise in SYX haben die Chinesen mir letztes Jahr 2 Stück in Feuerzeuggrösse abgenommen weil nichts drauf stand. Zum Glück nur Billigware aus irgendwelchen Werbebeilagen.
    wer billig kauft, kauft zwei mal.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tripleseven777
    Registriert seit
    27.06.2016
    Beiträge
    1.086

    Standard

    Die Powerbanks einfach im Handgepäck mitnehmen. Habe meist nur eine mit dabei und separat in einer kleinen Plastiktüte. Du kannst an der Sicherheitskontrolle (SiKo) ruhig darauf hinweisen, dass du eine im Handgepäck mitführst.
    Die Kontrollen weltweit sind sehr unterschiedlich. Da können dir manche sicher interessante Geschichten von erzählen.
    Meine Erfahrungen - bezogen auf die SiKo - reichen von "gefühlt alles bis auf kleinste Einzelteil auseinander bauen" (z.B. Drohne, Laptop etc.) in Seattle Tacoma (SEA), bis hin zu "alles kann in der Tasche oder im Rucksack bleiben & nicht mal metallische Gegenstände müssen abgelegt werden" in Johannesburg (JNB).
    Geändert von tripleseven777 (14.02.2020 um 09:24 Uhr) Grund: Gehirn war noch nicht ganz hochgefahren. Entschuldigung!
    Lilienschwein sagt Danke für diesen Beitrag.

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied Avatar von SleepOverGreenland
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    FRA/QKL
    Beiträge
    17.582

    Standard

    Zitat Zitat von Meick Beitrag anzeigen
    Davon abgesehen gilt die Grenze mWn bei 100Wh pro Akku - nicht Insgesamtleistung.
    Korrekt. Das MacBook Pro hat ja alleine schon 99,8Wh, da wäre dann schon Schluss für den gesamten Rest.
    Was einige als Welle bezeichnen würden Segler verärgert Flaute nennen.
    Statistik für Anfänger: 800 von 83,02 Millionen sind 0,00096%

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •