Seite 1 von 11 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 214

Thema: TUIfly: Diverse Ausfälle/Verspätungen und angeblich "wilder Streik"

  1. #1
    Erfahrenes Mitglied Avatar von A320Family
    Registriert seit
    17.09.2016
    Ort
    DUS
    Beiträge
    549

    Standard TUIfly: Diverse Ausfälle/Verspätungen und angeblich "wilder Streik"

    ANZEIGE
    Nachdem ich heute Morgen/Nacht selbst in HAJ den Ausfall der ersten PMI-738 von AB (operated by X3) erleben durfte und weitere hohe Verspätungen folgten, berichten nun auch einige Medien davon, u.a. die HAZ:
    Probleme bei Tuifly und Air Berlin: Ferienflieger bleiben am Boden – HAZ – Hannoversche Allgemeine

    Bereits heute Morgen ging am HAJ das Gerücht herum, dass sich viele Crews, aufgrund der Pläne der Zusammenlegung usw., krankgemeldet haben.

    Zur Zeit sind eine 752 von Jet2, ein 320, ein 321 und eine 763 von Titan sowie wohl gleich auch ein 343 der Lufthansa kurzfristig als Ersatz gechartert.
    Rambuster und bluesaturn sagen Danke für diesen Beitrag.

  2. #2
    Guru Avatar von Rambuster
    Registriert seit
    09.03.2009
    Ort
    Point Place, Wisconsin
    Beiträge
    19.402

    Standard

    Wer hätte das kommen sehen ... ?
    Fare_IT, LH88 und crobunj sagen Danke für diesen Beitrag.
    Never argue with a fool - they will drag you down to their level, then beat you with experience.

  3. #3
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.11.2015
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    1.910

    Standard

    Hat doch gestern AB auch auf Facebook mitgeteilt, oder irre ich mich jetzt da?

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    09.10.2011
    Beiträge
    1.812

    Standard

    Hier auch besprochen

  5. #5
    Erfahrenes Mitglied Avatar von A320Family
    Registriert seit
    17.09.2016
    Ort
    DUS
    Beiträge
    549

    Standard

    Zitat Zitat von koelntom Beitrag anzeigen
    Hier auch besprochen
    Dort ging es aber in erster Linie nur um die AB-Flüge, die operated by X3 sind, allerdings sind ja auch "eigene" X3-Flüge betroffen.

  6. #6
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    NUE
    Beiträge
    4.076

    Standard

    Zitat Zitat von Zocky Beitrag anzeigen
    Hat doch gestern AB auch auf Facebook mitgeteilt, oder irre ich mich jetzt da?
    Das war heute.
    Zocky sagt Danke für diesen Beitrag.
    Priority customer dürfen eine bessere Performance erwarten.

  7. #7
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    23.11.2015
    Ort
    ZRH
    Beiträge
    1.910

    Standard

    Zitat Zitat von Temposünder Beitrag anzeigen
    Das war heute.
    Stimmt, mein Fehler. Hab nochmals nachgeschaut.

  8. #8
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Velden
    Beiträge
    910

    Standard

    image.jpg

    Passende Werbung die Tuifly gerade auf der Facebook Seite hat
    maex, InsideMUC, phxsun und 16 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  9. #9
    Airliner Avatar von Skyworld
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Erding
    Beiträge
    2.422

    Standard

    Zitat Zitat von arj85 Beitrag anzeigen
    image.jpg

    Passende Werbung die Tuifly gerade auf der Facebook Seite hat
    Hab ich gestern auch gesehen und musste herzhaft lachen!

    Mein Jahr 2016 in Zahlen: 142.615km, 246:25h Airtime, 60 Airlines, 92 Airports, 25 Länder, 36 Flugzeugtypen
    Mein Jahr 2017 in Zahlen: 179.863km, 302:49h Airtime, 76 Airlines, 103 Airports, 29 Länder, 48 Flugzeugtypen
    Mein Jahr 2018 in Zahlen: 146.452km, 266:59h Airtime, 59 Airlines, 84 Airports, 33 Länder, 35 Flugzeugtypen
    Mein Jahr 2019 in Zahlen: 135.664km, 228:06h Airtime, 42 Airlines, 74 Airports, 23 Länder, 31 Flugzeugtypen

  10. #10
    Erfahrenes Mitglied Avatar von alex42
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    MUC
    Beiträge
    3.799

    Standard

    Die X3-Mitarbeiter können übrigens aufgrund von Existenzangst ihrem verantwortungsvollen Job derzeit nicht nachgehen. Sagt der Gewerkschafter: TUIfly und Air Berlin: Mehr verspätete und gestrichene Flüge - SPIEGEL ONLINE

  11. #11
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tripleseven777
    Registriert seit
    27.06.2016
    Beiträge
    1.106

    Standard

    Zitat Zitat von alex42 Beitrag anzeigen
    Die X3-Mitarbeiter können übrigens aufgrund von Existenzangst ihrem verantwortungsvollen Job derzeit nicht nachgehen. Sagt der Gewerkschafter: TUIfly und Air Berlin: Mehr verspätete und gestrichene Flüge - SPIEGEL ONLINE
    Soso.
    Man nimmt sich also das Recht heraus, über die dt. Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, einen flächendeckenden illegalen Streik durchzuführen.
    Nur am Rande erwähnt, dies ist wirklich illegal und jeder Jurist weiß, dass dies im Fall der Fälle die fristlose Kündigung nach sich ziehen müsste.
    Das dt. Arbeitsrecht sagt dies doch so.

    Das Ganze untermalt man dann noch öffentlichkeitswirksam mit einer facebook-Aktion über die TUIfly-Site.
    "Ich bin TUIfly und möchte es auch bleiben."
    Na, herzlichen Glückwunsch.
    Das wird die Manager sicher schwer beeindrucken.

    By the way:
    Existenzangst?
    Dann müsste wohl die AB-Flotte seit Jahren gegroundet und viele Mitarbeiter chronisch krank sein
    FlyingFreak, crosswind, GoldenEye und 1 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.

  12. #12
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    2.093

    Standard

    Möchtest Du Dich in den Flieger setzen, wenn der Lfz- Führer den Kopf voll hat mit anderen Dingen, die seine Zukunft belasten, und somit nicht bei der Sache ist ? Der Mann kann sich echt nicht auf seinen job konzentrieren !
    Brainpool und LH88 sagen Danke für diesen Beitrag.

  13. #13
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.01.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.393

    Standard

    Ich bin naiv genug zu erwarten, dass die beiden da vorne ihre doch eher allgemeinen "Existenzängste" für die Zeit ihres Dienstes ausblenden können. Sonst müssen sie sich die Frage gefallen lassen, ob sie für ihren Job wirklich geeignet sind.
    MacGyver, GCELY, GoldenEye und 10 Andere sagen Danke für diesen Beitrag.
    "Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an Fakten hält, wird es schwierig."

    Campino

  14. #14
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.09.2014
    Beiträge
    7.200

    Standard

    Zitat Zitat von tripleseven777 Beitrag anzeigen
    Soso.
    Man nimmt sich also das Recht heraus, über die dt. Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, einen flächendeckenden illegalen Streik durchzuführen.
    Nur am Rande erwähnt, dies ist wirklich illegal und jeder Jurist weiß, dass dies im Fall der Fälle die fristlose Kündigung nach sich ziehen müsste.
    Das dt. Arbeitsrecht sagt dies doch so.

    Wenn ein Mitarbeiter krankgeschrieben ist kann ein Arbeitgeber wenig machen - er kann wenn er an der Krankheit zweifelt dem Arbeitnehmer zum medizinischen Dienst der Krankenkasse schicken - das wars aber auch schon - das weiss auch jeder Jurist.
    bluesaturn sagt Danke für diesen Beitrag.

  15. #15
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tian
    Registriert seit
    26.12.2009
    Beiträge
    10.253

    Standard

    Zitat Zitat von herward1 Beitrag anzeigen
    Möchtest Du Dich in den Flieger setzen, wenn der Lfz- Führer den Kopf voll hat mit anderen Dingen, die seine Zukunft belasten, und somit nicht bei der Sache ist ?
    Dann muss der "Lfz- Führer" diese Ängste aber schon seit Jahren haben und gerade jetzt froh sein, dass er hier eine langfristige Perspektive bekommt.
    GoldenEye sagt Danke für diesen Beitrag.

  16. #16
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.09.2014
    Beiträge
    7.200

    Standard

    Zitat Zitat von umsteiger Beitrag anzeigen
    Ich bin naiv genug zu erwarten, dass die beiden da vorne ihre doch eher allgemeinen "Existenzängste" für die Zeit ihres Dienstes ausblenden können. Sonst müssen sie sich die Frage gefallen lassen, ob sie für ihren Job wirklich geeignet sind.
    Es gibt dummerweise spektakuläre Gegenbeweise - ich finde es es besser wenn Piloten die krank sind, sich auch krankschreiben lassen und nicht fliegen.
    190th ARW und crobunj sagen Danke für diesen Beitrag.

  17. #17
    Erfahrenes Mitglied Avatar von crobunj
    Registriert seit
    07.08.2015
    Ort
    DUS
    Beiträge
    2.283

    Standard

    Zitat Zitat von LH88 Beitrag anzeigen
    Wenn ein Mitarbeiter krankgeschrieben ist kann ein Arbeitgeber wenig machen - er kann wenn er an der Krankheit zweifelt dem Arbeitnehmer zum medizinischen Dienst der Krankenkasse schicken - das wars aber auch schon - das weiss auch jeder Jurist.

    Wenn es zu häufig in einem Jahr passiert schon. Wir reden nicht von 10-30 Tagen.
    Alles was > 30 Tage ist kann dazu führen.

    http://www.kündigungsschutz.com/kund...gte-kundigung/

    Eine krankheitsbedingte Kündigung ist zumindest immer dann sozial gerechtfertigt,

    • wenn eine dauernde Unfähigkeit zur Erbringung der geschuldeten Arbeitsleistung eingetreten ist und
    • eine anderweitige Beschäftigungsmöglichkeit fehlt.

  18. #18
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    08.09.2014
    Beiträge
    7.200

    Standard

    Zitat Zitat von crobunj Beitrag anzeigen

    Eine krankheitsbedingte Kündigung ist zumindest immer dann sozial gerechtfertigt,

    • wenn eine dauernde Unfähigkeit zur Erbringung der geschuldeten Arbeitsleistung eingetreten ist und
    • eine anderweitige Beschäftigungsmöglichkeit fehlt.
    Was bei normalen Mitarbeitern und grossen Unternehmen sehr selten zu trifft

    Vor allem solltest du auch auf das Vorgehen hinweisen, vor allem Punkt zwei macht die Sache eher schwer.

    Die soziale Rechtfertigung einer krankheitsbedingten Kündigung wird in allen Varianten in drei Schritten geprüft:
    1. Erhebliche Beeinträchtigung der betrieblichen Interessen
    2. Negative Gesundheitsprognose
    3. Interessenabwägung

  19. #19
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    22.01.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.393

    Standard

    Zitat Zitat von LH88 Beitrag anzeigen
    Es gibt dummerweise spektakuläre Gegenbeweise - ich finde es es besser wenn Piloten die krank sind, sich auch krankschreiben lassen und nicht fliegen.

    Das sehe ich nicht anders.

    Frage mich lediglich, ob jemand, der alleine deswegen dienstunfähig wird, weil seine berufliche Zukunft unklar ist, unbedingt eine Verkehrsmaschine fliegen muss.
    "Man kann mit Bayern München nur ordentlich als Feind umgehen, wenn man unsachlich bleibt. Sobald man sich an Fakten hält, wird es schwierig."

    Campino

  20. #20
    Erfahrenes Mitglied Avatar von tripleseven777
    Registriert seit
    27.06.2016
    Beiträge
    1.106

    Standard

    Der Pilotenarbeitsmarkt ist hilflos überlaufen. Tausende Arbeitslose. Pay2Fly. Erodierende Bedingungen. Alles soll selbst gezahlt werden und man glaubt es kaum, viele spielen das Spielchen noch mit und fliegen
    Die bezahlen den Arbeitgeber und der lacht sich schlapp.
    So viel zum Thema Existenzängste.

Seite 1 von 11 1 2 3 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •