Du möchtest das Forum unterstützen?
Kaufe UA Mileage Plus Meilen über diesen Link
Ergebnis 1 bis 5 von 5
Übersicht der abgegebenen Danke1x Danke
  • 1 Beitrag von Fighti

Thema: Air Malta - Flypass: Andere Länder andere Sitten

  1. #1
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    27.10.2018
    Ort
    MLA
    Beiträge
    38

    Standard Air Malta - Flypass: Andere Länder andere Sitten

    ANZEIGE
    Zugegeben handelt es sich hierbei um einen Exoten der nur für Wohnhafte in Malta Sinn macht aber vielleicht macht es dem Einen oder Anderen Spaß die Beschreibung zu lesen.

    Kürzlich habe ich den Permanent Status bei Air Maltas Flypass erreicht. Dabei handelt es sich um die Silberstufe des Programms. Man bekommt sie nachdem man 10.000 Meilen innerhalb eines Kalenderjahres erflogen hat, was mit 4 Segmenten in Business (Maltesisch: Club Class) zu schaffen ist. Erst danach verfallen die Meilen nicht wenn man innerhalb von 24 Monaten eine Buchung auf dem Meilenkonto hat. Diese Buchung kann von einem Flug stammen oder von einem der sehr wenigen Partner.

    Die Vorteile des Status sind sehr überschaubar aber wenn man öfters mit Air Malta fliegt lernt man es zu schätzen sich beim Check-In in de Business-Schlange zu stellen, zusätzliche 5 Kilo Aufgabegepäck oder höhere Priorität auf der Warteliste zu haben.

    Was kann man aber mit den Meilen machen? Fliegen natürlich! Für 8.000 Meilen bekommt man nämlich eine Upgrade auf Business zwischen Malta und zum Beispiel Frankfurt oder für 10.000 MLA-London oder MLA-St. Petersburg.

    Aber wie schafft man die 8-10.000 Meilen möglichst schnell und günstig? In erster Linie mit fliegen natürlich aber auch mit dem Einkauf in der Supermarktkette GS bei der man Punkte sammeln kann 1€->1-Punkt. Kauft man allerdings für 100€ ein bekommt man einen Bonus von 1000-Punkten. Die GS-Punkte kann man im Verhältnis 2:1 in Air Malta Meilen umtauschen was bedeutet dass man für einen Umsatz von 1.600€ (16* 100€-Einkauf um den Bonus zu bekommen) ein Business-Upgrade nach Frankfurt oder für den Umsatz von 1.400€ einen nach München bekommt.

    Dazu muss man allerdings sagen dass die Uhren in Malta immer noch anders als in Nerdeuropa laufen und man für viele Aktionen wie zum Beispiel den Umtausch von Punkten in Meilen entweder anrufen oder persönlich vorsprechen muss.

    Wie gesagt, lohnt nur wenn man in Malta wohnt, ist aber dennoch ein schönes Programm.

    Geändert von mamacz (13.08.2019 um 11:54 Uhr)

  2. #2
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2016
    Beiträge
    403

    Standard

    Irgendwie musste ich dabei Topbonus denken, manche Elemente klingen schon zu gut um wahr zu sein.
    Aber es wird bestimmt nicht mehr lange dauern bis auch KM verschwindet bzw. zu einer Mini-FR werden wird.

    Ich musste schon mehrfach nach MLA drei Buchungen davon waren mit KM bei fünf der sechs Flüge gab es teilweise massive Probleme auf der anderen Seite waren die zwei Ausgleichszahlungen höher als die Kosten der drei Tickets zusammen.

  3. #3
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    27.10.2018
    Ort
    MLA
    Beiträge
    38

    Standard

    Zitat Zitat von SWINE Beitrag anzeigen
    Irgendwie musste ich dabei Topbonus denken, manche Elemente klingen schon zu gut um wahr zu sein.
    Topbonus kenne ich nicht so gut und kennen lernen werde ich es wohl auch nicht mehr. ;-)
    (Noch) funktioniert das ganze mit den Bonuspunkten. Muss mich sogar verbessern: Für €100 Einkauf gibt es 100+1000=1100 Punkte = 550 Meilen

    Zitat Zitat von SWINE Beitrag anzeigen
    Aber es wird bestimmt nicht mehr lange dauern bis auch KM verschwindet bzw. zu einer Mini-FR werden wird.
    Das dachte ich schon mehrfach über diverse Dinge in Malta. Seit 15 Jahren zum Beispiel reden wir hier darüber dass die Immobilienblase bald platzen wird. Stattdessen haben wir Immobilienpreise die sich nur noch Spekulanten leisten können.
    Aber zurück zur KM. Man darf hier nicht den Stolz der Malteser auf eine eigene Airline vernachlässigen. Die KM hält sich tapfer, obwohl in der Vergangenheit sowohl die LH als auch die AZ interessiert wären. Jetzt ist es eben die FR aber die KM machte letztes Jahr wohl zum ersten Mal in über 20 Jahren keine roten Zahlen... Wir werden sehen aber meiner Meinung nach leben Totgesagte hier in Malta länger.

    Zitat Zitat von SWINE Beitrag anzeigen
    Ich musste schon mehrfach nach MLA drei Buchungen davon waren mit KM bei fünf der sechs Flüge gab es teilweise massive Probleme auf der anderen Seite waren die zwei Ausgleichszahlungen höher als die Kosten der drei Tickets zusammen.
    Das muss man ihnen lassen, sie zahlen sehr schnell wenn etwas schief geht. Und ja, es geht ständig etwas schief. Zum Beispiel kurz vor Weihnachten 2018 habe ich in FRA eine Stunde aufs Gepäck gewartet.

  4. #4
    Erfahrenes Mitglied
    Registriert seit
    19.08.2014
    Ort
    MLA
    Beiträge
    877

    Standard

    Zitat Zitat von mamacz Beitrag anzeigen
    Jetzt ist es eben die FR aber die KM machte letztes Jahr wohl zum ersten Mal in über 20 Jahren keine roten Zahlen...
    Buchhaltertrick unter Umgehung der Subventionsregeln in dem man die Landerechte an diversen Flughäfen an eine staatliche Gesellschaft für knapp 60 Millionen € veräußert hat, die sie einem dann "zurückmietet".

    Das muss man ihnen lassen, sie zahlen sehr schnell wenn etwas schief geht. Und ja, es geht ständig etwas schief. Zum Beispiel kurz vor Weihnachten 2018 habe ich in FRA eine Stunde aufs Gepäck gewartet.
    Das liegt aber nicht an Air Malta, wenn das Gepäck ewig dauert. Der Flugplan auf Kante ohne das passende Fluggerät, das liegt an Air Malta.
    mamacz sagt Danke für diesen Beitrag.

  5. #5
    Reguläres Mitglied
    Registriert seit
    27.10.2018
    Ort
    MLA
    Beiträge
    38

    Standard

    Zitat Zitat von Fighti Beitrag anzeigen
    ...
    Danke. Wieder dazu gelernt.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •