• Dieses Forum dient dem Erfahrungsaustausch und nicht dem (kommerziellen) Anbieten von Incentives zum Abschluss einer neuen Kreditkarte.

    Wer sich werben lassen möchte, kann gerne ein entsprechendes Thema im Bereich "Marketplace" starten.
    Wer neue Karteninhaber werben möchte, ist hier fehl am Platz. Das Forum braucht keinen Spam zur Anwerbung neuer Kreditkarteninhaber.

    Beiträge, bei denen neue Kreditkarteninhaber geworben werden sollen, werden ohne gesonderte Nachricht in beiden Foren entfernt.

    User, die sich zum Werben neuer Kreditkarteninhaber neu anmelden, werden wegen Spam direkt dauerhaft gesperrt. User, die an anderer Stelle im Forum mitdiskutieren, sich aber nicht an diese Regeln halten, müssen mit mindestens 7 Tagen Forenurlaub rechnen.

DKB streicht Erstattung von Betreiberentgelten an Geldautomaten

ANZEIGE
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich über die Funktion "Inhalt melden" an die Moderatoren wenden.

Farscape

Erfahrenes Mitglied
24.09.2010
6.970
3
Wien
ANZEIGE
Verständlich. Bei jedem ATM in Thailand musste ich 200THB an Gebühr abdrücken. 5€ ist einfach zuviel.
Darum geht somkiat 10x Abendessen.
 

Daoane

Erfahrenes Mitglied
17.10.2011
1.079
1
MUC
Okay. Dann ist die DKB überhaupt nicht mehr interessant. Besonders mit dem 80er Design des onlinebankings. Oder übersehe ich irgendwas? Alternativen für zumindest den Urlaub?

Es geht ja nur um das Automatenbetreiberentgeld. Die Abhebung an sich ist ja nach wie vor kostenlos, so wie ich das der Webseite entnehme. Daher hat die Karte nach wie vor im Vergleich zu herkömmlichen Kreditkarten einen großen Wert. Du kannst eben nicht mehr alle Gebühren akzeptieren und sie im nachhinein erstatten lassen.
 
  • Like
Reaktionen: JURA_Ausbeuter

janetm

Erfahrenes Mitglied
11.02.2012
3.566
88
FRA, CGN, DUS
Bezüglich des Betreiberentgelts lohnt es sich einzelne Banken zu vergleichen. In Peru haben ca. 70% aller Banken Entgelte von 2€ bis 6€ pro Abhebung verlangt - ziemlich fatal, wenn man dort auch nicht mehr als 100€ in einer Transaktion abheben kann. :/

Die mir bei Abhebung mit DKB oder comdirect Kreditkarte bisher nie berechnet wurden (Jan/Feb 2016, z.B. BCP und global.net). 700 bis 1000 Soles gehen übrigens auch meistens abzuheben. Scotiabank wollte in der Tat Geld haben. Oft sind aber auch in Tankstellen 3-4 ATMs verschiedener Anbieter zusammen, dann muss man ggf. mal ausprobieren.
 

sparfux

Erfahrenes Mitglied
30.03.2016
1.436
8
Verständlich. Bei jedem ATM in Thailand musste ich 200THB an Gebühr abdrücken. 5€ ist einfach zuviel.
Die Frage ist, wie kommen denn die Thailänder dann an Bargeld. Die werden ja nicht jedes mal 5€ zahlen.

Oder anders gefragt: Kann man dann ggf. mit einer geeigneten V-Pay oder Maestro die Gebühren umgehen?
 

chillhumter

Erfahrenes Mitglied
16.11.2014
4.785
0
DUS/BKK/MNL
Die Frage ist, wie kommen denn die Thailänder dann an Bargeld. Die werden ja nicht jedes mal 5€ zahlen.

Oder anders gefragt: Kann man dann ggf. mit einer geeigneten V-Pay oder Maestro die Gebühren umgehen?

Der geneigte Thailänder, selbst die ärmeren, haben ein lokales Konto und da kostet das abheben in der heimischen Provinz nichts
in fremden Provinzen zwischen 0 und 25 Baht, je nach Bank

Werde daher wohl auch wieder dazu übergehen, Geld auf mein Thaikonto zu überweisen
denn vergleichen hilft dort nichts, da alle Banken die Gebühr berechnen, ein paar wenige noch 180 THB, die Masse 200 THB

Wenigstens kann man dort noch 30.000 Baht auf einmal abheben,
schlimmer ist es auf den Philippinen, einheitlich 200 PHP Gebühr bei maximal 10.000 PHP (rund 195 Euro) die man abheben kann
 
  • Like
Reaktionen: kexbox

Paul_Schulze

Aktives Mitglied
03.09.2014
139
0
In Bezug auf Thailand gebe ich mal noch folgenden Hinweis.

In Thailand habe ich nur einmal Geld gezogen am Automaten. Die nächsten Male habe ich Euro in Baht getauscht an der Wechselstube. Der Kurs war minimal schlechter als der aktuelle Börsenkurs. Zudem auch keine extra Gebühren. Damit bin ich viel günstiger gefahren als die horrenden Gebühren der Automaten.
 

Farscape

Erfahrenes Mitglied
24.09.2010
6.970
3
Wien
Kuba's Automaten sind noch besser.
Am HAV noch 150CUC (150$) pro Transaktion.
In der Stadt nur noch 25CUC (25$)
In Vinales im Westen des Landes hab ich nen Automaten gefunden mit 5CUC pro Transaktion.

Und finden muss man die Teile wirklich!
 

f0zzyNUE

Erfahrenes Mitglied
08.03.2009
8.099
57
Die mir bei Abhebung mit DKB oder comdirect Kreditkarte bisher nie berechnet wurden (Jan/Feb 2016, z.B. BCP und global.net). 700 bis 1000 Soles gehen übrigens auch meistens abzuheben. Scotiabank wollte in der Tat Geld haben. Oft sind aber auch in Tankstellen 3-4 ATMs verschiedener Anbieter zusammen, dann muss man ggf. mal ausprobieren.

wie soll das funktionieren - betreiberentgelt nicht berechnen? - du sagst abheben von 700 soles - die bank schlägt die 14 soles gebühr obendrauf. für die kartenausgebende bank ist das als hättest du am automaten 714 soles abgehoben. die gebühr wird nicht separat ausgewiesen.

BCP war die einzige bankenkette in peru, bei der ich bis zu 1000 soles ohne betreibergebühr abheben konnte. scotiabank verlangte keine gebühr - allerdings max. 500 oder 700 soles pro transaktion. global.net sind in peru die grössten halsabschneider - die automaten stehen leider überall ;) - ATMs hab' ich immer mit meiner Commerzbank Maestro Karte genutzt - Geldabheben mittels Kreditkarte mache ich normalerweise nicht - vielleicht sind die Gebühren dann anders.
 

MaxBerlin

Erfahrenes Mitglied
27.01.2015
4.446
3
In the heart of leafy Surrey
Das Angebot der Consorsbank wird dann interessanter. Die Consorsbank selbst belastet keine Gebühren bei Abhebung mit Visa. Und da sie Mitglied der Global ATM Alliance sind, fallen bei ihren Partnerbanken auch keine direkten Kundenentgelte an.

Nur werden auch bei der Visa Gold die Abhebungen direkt auf das Girokonto durchbelastet, daran finden manche sicher auch wieder ein Haar :rolleyes:

Ich würde der Auslegung von DerSimon zustimmen, was den Anwendungsbereich angeht.
 

sehammer

Erfahrenes Mitglied
08.06.2011
6.401
51
VIE
Kuba's Automaten sind noch besser.
Am HAV noch 150CUC (150$) pro Transaktion.
In der Stadt nur noch 25CUC (25$)
In Vinales im Westen des Landes hab ich nen Automaten gefunden mit 5CUC pro Transaktion.

Und finden muss man die Teile wirklich!
Finden muss man die Dinger wirklich, ich hatte vor 6 Wochen aber weder in Havanna noch Varadero ein Problem damit (nur direkt am VRA gibt es keinen ATM!), die Gebühren waren einheitlich 3% der Summe und ich hatte auch keine Beschränkungen des Betrages.
 
  • Like
Reaktionen: Farscape

chillhumter

Erfahrenes Mitglied
16.11.2014
4.785
0
DUS/BKK/MNL
Nicht ganz: MetroBank verlangt nichts (Stand: März 2016).

Das ist auf den PI leider sehr inkonsistent, im Januar ja, im März nein, nicht außergewöhnliches
Hatte ich bei anderen Banken auch schon, mal gibts ne Gebühr, mal keine, mal kann man 20K abheben, mal nur 10K
mal kann man mehrmals hintereinander abheben, mal nur einmal

More fun in the Philippines :D
 

janetm

Erfahrenes Mitglied
11.02.2012
3.566
88
FRA, CGN, DUS
wie soll das funktionieren - betreiberentgelt nicht berechnen? - du sagst abheben von 700 soles - die bank schlägt die 14 soles gebühr obendrauf. für die kartenausgebende bank ist das als hättest du am automaten 714 soles abgehoben. die gebühr wird nicht separat ausgewiesen.
....

Ähnlich wie beim Abheben mit CC in Deutschland, da schlägt die Bank bzw. Sparkassen vermutlich auch eine Gebühr drauf, die wird aber von der DKB Bank (und anderen) automatisch übernommen. Günstiger für die DKB als eigene Automaten aufzustellen. Vermutlich ähnlich funktioniert es z.B. bei global.net da kam auch keine Gebühr obendrauf. 400 Soles abgehoben, 400 Soles abgebucht.

...
ATMs hab' ich immer mit meiner Commerzbank Maestro Karte genutzt - Geldabheben mittels Kreditkarte mache ich normalerweise nicht - vielleicht sind die Gebühren dann anders.

Beim abheben mit CCs fällt mit der richtigen Karte keine Gebühr an, das ist ja der Vorteil gegenüber Maestro / EC Karten.
 

OdinTheConfused

Reguläres Mitglied
04.11.2009
94
11
Das täuscht. Denn ist es nicht so dass im Gegensatz zu Kreditkarten (wo der Emittent die Gebühr definiert) bei maestro-Karten der Geldautomatenbetreiber die Gebühren für die Abhebung festlegt? Wenn ich also bspw. bei der Deutschen Bank im Inland mit der DKB maestro Geld abhebe, zahle ich dann EUR 3,95 pro Abhebung.

Diese Aenderungen gelten ab 01 Juni und bis dahin wird dann sowohl bei Visa Kreditkarte und VPay (mein DKB girokarte ist VPay) jeder Geldautomatenbetreiber selber die Gebuehren definieren.

Die DKB macht keinen Unterschied mehr, die verlangen dann keine Gebuehren fuer die VPAY mehr (bis 1 Juni 1%) der Geldautomatenbetreiber aber wahrscheinlich Gebuehren.

Es kann daher unter Umstaenden sein, dass es guenstiger ist die VPAY karte fuer Geldautomaten zu benutzen als die Visa karte.
 

sirikit06

Erfahrenes Mitglied
31.01.2016
586
33
LEJ
Keine. In den letzten Jahren habe ich gefühlt keine 10€ an Automatengebühren gezahlt - ehrlich gesagt war mir da bisher auch für die einzelnen Pfennigbeträge der Aufwand zu hoch eine Rückerstattung in Auftrag zu geben.


Es gibt schon ein paar Länder, gerade auch die USA, wo ich das in Anspruch genommen habe, wobei ich immer darauf geachtet habe, keine Kleckerbeträge abzuheben, sondern möglichst weit zu kommen mit dem Bargeld. Die Alternative kann nur sein, noch weniger als ohnehin schon auf Bargeld zu setzen, sondern nunmehr alles, wo es geht, mit einer Kreditkarte zu zahlen, die kein Auslandseinsatzentgelt berechnet.
 
  • Like
Reaktionen: MaxBerlin

Carotthat

Howard Johnson Fanboy
17.07.2012
4.223
10
Howard Johnson
Adieu, DKB VISA. Schade.

Ich habe die Karte va in USA benutzt, da kannst ja meist max. 300 USD abheben, und da waren dann 2-4USD Automatengebühren drauf...
 

chillhumter

Erfahrenes Mitglied
16.11.2014
4.785
0
DUS/BKK/MNL
ANZEIGE
Keine. In den letzten Jahren habe ich gefühlt keine 10€ an Automatengebühren gezahlt - ehrlich gesagt war mir da bisher auch für die einzelnen Pfennigbeträge der Aufwand zu hoch eine Rückerstattung in Auftrag zu geben.

Für 10 Euro im Jahr braucht man auch nicht drüber nachdenken, aber wenn ich vor Ort bin, sind es monatlich immer mehr als 50 Euro
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich über die Funktion "Inhalt melden" an die Moderatoren wenden.